Montag 19.08.2019 16:22
Share |

Open Care Festival, ein Marktplatz der (außerklinischen) Intensivpflege

Die Gesundheitsmetropole Essen bekommt ein neues Pflegeereignis

Nach dem Motto „von Pflegekräften für Pflegekräfte“, findet am 10.09.2019 erstmalig das Open Care Festival in Essen statt.

Initiiert von Mitgliedern des IDA-NRW e.V. und des in Essen beheimateten Anbieters für Gesundheitsdienstleistungen Luttermann GmbH möchten die Organisatoren zeigen, wie facettenreich und vollumfänglich Pflege sein kann.

IDA-NRW e.V. ist eine Interessenvertretung von mittlerweile 24 Pflegeeinrichtungen der Außerklinischen Intensivpflege, welche zusammen mit ca. 2500 Mitarbeitern mehr als 500 intensivpflegebedürftige Menschen in NRW fachpflegerisch versorgen. Als Verein ist es IDA- NRW wichtig, berufspolitische Positionen zu vertreten und den Bereich der Außerklinischen Pflege aktiv weiterzuentwickeln und mitzugestalten.

In diesem Sinne hat IDA-NRW mit dem QNIP e.V., der Firma Luttermann, der Ruhrlandklinik und weiteren Partnern, die Idee zum Open-Care- Festival entwickelt.

Der Fokus dieses Tages liegt auf dem Bereich der Versorgung von intensivpflegebedürftigen Menschen, die sowohl im klinischen als auch im außerklinischen Bereich die volle Kompetenz von Pflegekräften benötigen. Gleichzeitig wurde entschieden, dass man nicht einfach einen gewöhnlichen Kongress abhalten wolle, in dem Vorträge gehalten und Podiumsdiskussionen geführt werden, sondern eine maximal praxisbezogene Veranstaltung für alle an der Versorgung beteiligten Akteure und Interessierte das Ziel sei.

Da Pflege etwas mit Anfassen, Fühlen und Erleben zu tun hat, ist es für die Veranstalter wichtig, dass die Besucher des Open Care Festivals live miterleben und mitmachen können, wie diese spezielle Form der Patientenversorgungen in der Praxis aussieht.

„Das neuartige Format des OCF bietet Raum für den gezielten und therapieadaptierten Hilfsmitteleinsatz Sensibilität zu schaffen. Ein gezielter und individueller Einsatz von Hilfsmitteln, gerade bei schwer betroffenen Menschen, kann maßgeblich den wichtigen Leitsatz "ambulant vor stationär" stützen!“, so Maik Kaiser, Verantwortlicher der Luttermann GmbH und Mitglied des Organisationsteams.

Das Festival findet im Unperfekthaus in Essen statt, die Lokalität passt perfekt zu der Idee, einen Marktplatz für Intensivpflege zu errichten, auf dem viel ausprobiert werden kann.

Auch Dagmar Derendorf, Pflegedirektorin der Ruhrlandklinik freut sich über das Event. „Als Beatmungszentrum haben wir viel Kontakt zu Patienten, die dauerhaft beatmet werden müssen. Auch wir als Kliniker stehen bei dieser Patientengruppe häufig vor Herausforderungen, die wir im Alltag bewältigen müssen, um die bestmögliche Versorgungsqualität zu gewährleisten. Der interdisziplinäre, klinische und außerklinische Austausch zwischen den einzelnen Berufsgruppen ist unglaublich wichtig, wir freuen uns darauf, zeigen zu können, wie wir die Patienten bei uns versorgen. Hierzu werden wir eine Intensivstation auf dem Festival aufbauen und zeigen, welche Situationen wir meistern können.“

Dienstag 10.09.19
09:00 - 17:00 Uhr
UNPERFEKTHAUS
Friedrich-Ebert-Straße 18-26
45127 Essen

Website der Veranstaltung: www.open-care-festival.de

Kontakt für weitere Auskünfte: orga(at)open-care-festival.de