Saturday 04.07.2015 20:59
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 27.05.2015

Zusatzqualifikation Pflegeexperte für außerklinische Beatmung

Ab dem 14. September 2015 findet in Berlin die Weiterbildung „Zusatzqualifikation Pflegeexperte für außerklinische Beatmung“ statt.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs sind ein Abschluss in der Gesundheits/-Kinderkrankenpflege oder Altenpflege, eine Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung und eine bestehende Tätigkeit in diesem Berufsfeld.
Zusätzlich muss bereits ein Zertifikat für die Basisqualifikation außerklinische Beatmung/Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung, ein Zertifikat zum Pflegeexperte für Menschen im Wachkoma, eine abgeschlossene Fachweiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege bereits erhalten worden sein. Andernfalls kann mit 3 jähriger Tätigkeit auf einer Intensivstation bzw. in einer spezialisierten Einrichtung mit außerklinischen Beatmungen ein Eignungstest geschrieben werden, welcher mindestens mit der Note „ausreichend“ abgeschlossen werden muss. Das Abschlusszertifikat wird nach Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfungen ausgestellt.

Die Themen lauten u.a.:

  • Sauerstofflangzeittherapie
  • Konfliktmanagement
  • Heil- und Hilfsmittel/Zubehör für die außerklinische Beatmung

Die Kurskosten betragen für externe Teilnehmer 1.250 €. Die Fortbildung ist mit 20 Punkten beim RbP zertifiziert. Die Gesamtstundenzahl beläuft sich auf 200 Stunden. Kaffee und Wasser stehen kostenfrei zur Verfügung.

Genauere Informationen erhalten Sie hier.