Dienstag 25.09.2018 13:04
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 28.06.2014

Intensivstation zu Hause - Pflegende Angehörige in High-Tech Home Care

Die häusliche Versorgung schwerst- und intensivpflegebedürftiger PatientInnen findet im deutschsprachigen Raum bislang kaum Beachtung. Dennoch werden auch in Deutschland Pflegebedürftige, die beatmungspflichtig sind, einer künstlichen Ernährung bedürfen und/oder ein ständiges Monitoring ihrer Kreislauffunktionen benötigen, in ihrem Zuhause betreut.

Da es zu HTHC (High-Tech Home Care) bislang nur wenige Studien gibt, basiert das Buch auf einer qualitativ-explorativen Untersuchung über diesen Versorgungsbereich. Die Schlüsselpersonen dieses Buches sind, wie auch in der Realität, die pflegenden Angehörigen ohne die die Pflege im eigenen Zuhause kaum möglich ist. Die Betroffenen sind oftmals in ihren körperlichen und geistigen Fähigkeiten sehr stark eingeschränkt, weswegen die pflegenden Angehörigen die gesundheitliche Versorgung zum großen Teil übernimmt. Somit sind auch die Angehörigen die eigentlichen Nutzer des HTHC.

Das Besondere an dem Buch ist die Betrachtungsweise auf die pflegenden Angehörigen. In Bezug auf diese wird die Versorgung der Pflegebedürftigen untersucht. Doch auch der Theoretische Rahmen und der Forschungsstand werden thematisiert. Das Buch basiert auf einer Untersuchung, die die Autorin im Rahmen ihrer Dissertation durchgeführt hat.

Autorin: Julia Lademann
Hans Huber Verlag
251 Seiten
ISBN: 978-3-456-84488-6
29,95 Euro