Dienstag 16.01.2018 18:20
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 05.07.2012

Bis auf den Grund des Ozeans "Sechs Jahre galt ich als hirntot. Aber ich bekam alles mit."

Sechs Jahre lang galt Julia Tavalaro als schwerstbehindert, als nichts-wahrnehmende hirntote Komapatientin. Aber sie war „nur" in ihrem nicht funktionstüchtigen Körper gefangen. Ihre Menschenwürde wurde nicht geachtet, sie als Person nicht anerkannt, da ihr Körper nicht die „normalen" Funktionen ausführte. "Sechs Jahre galt ich als hirntot. Aber ich bekam alles mit", so Tavalaro. Das unfassbare Schicksal von Julia Tavalaro wird jedoch mit einer solchen Energie und Lebenslust erzählt, dass die Schwere dieser Lebensphase einer eindrucksvollen und spannenden Erzählung weicht. Dieser autobiographische Roman regt an über unsere herkömmlichen Formen der Kommunikation im Umgang mit sogenannten schwerstbehinderten Menschen nachzudenken und immer wieder nach der Person in dem veränderten Körper zu suchen. Ein packender, hautnaher Bericht einer Frau, die Ohnmacht, Wut und Schmerzen erfahren hat.

 

Autoren: Julia Tavalaro und Richard Tayson

Übersetzte aus dem Amerikanischen von Michaela Link

17. Aufl. 2011, 224 Seiten, Kartoniert, HERDER spektrum Verlag 9,95 €

ISBN 978-3-451-04863-0