Mittwoch 14.11.2018 15:15
Share |

Alle Artikel für das Schlagwort "Beatmung"

Tipps&Termine » Termine » 

Postgraduierten-Kurs Pneumologie

Postgraduierten-Kurs Pneumologie
Am 25. und 26 Januar 2013 findet ein Postgraduierten-Kurs Pneumologie an der Universität München satt. Dieser wendet sich an junge Assistenzärzte in der internistischen Weiterbildung, welche Interesse an der Pneumologie zeigen. Auch Studenten im PJ sind eingeladen. Dieser Teil der Medizin interagiert mit fast allen anderen Gebieten und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Somit gehört die Pneumolog... » mehr
 
- 30.12.2012

Pflege » Pflegethemen

„Ich fühle mich nicht krank, ich kann mich nur nicht bewegen und kriege keine Luft.“ Diagnose steht fest – aber das Leben geht weiter

„Ich fühle mich nicht krank, ich kann mich nur nicht bewegen und kriege keine Luft.“ Diagnose steht fest – aber das Leben geht weiter
Vor acht Jahren, im Oktober 2004, hatte der damals 44-jährige Dortmunder Jürgen Reismann Beschwerden in seinem linken Arm. Es fing an mit einem Taubheitsgefühl und zog sich rasch vom linken auf den rechten Arm herüber. Sein Hausarzt überwies ihn zum Neurologen und der lieferte ihn in ein Krankenhaus ein. Nach einer gründlichen Untersuchung, dachte Herr Reismann immer, dass seine Symptome wie... » mehr
 
- 07.01.2013

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Jörg Rathgeber - Grundlagen der maschinellen Beatmung

Jörg Rathgeber - Grundlagen der maschinellen Beatmung
Das Grundlagenbuch von Jörg Rathgeber setzt vor allem die erfolgreiche Behandlung von Lungenfunktionsstörungen in den Mittelpunkt. Dabei werden alle gänigen Beatmungsformen und -muster beschrieben sowie kritisch bewertet. Zudem findet sich in dem Buch eine detailierte Darstellung von Überwachungsverfahren, wie zum Beispiel der Pulsoxymetrie und der Kapnometrie. Auch werden aktuelle Beatmung... » mehr
 
- 12.07.2011

Tipps&Termine » 

Neue Forschungsergebnisse zum Thema "Open-Lung"

Neue Forschungsergebnisse zum Thema "Open-Lung"
Die Universität Würzburg hat nun eine Dissertation zum Thema "Open-Lung" publiziert. Konkret befasst sich darin der Autor, Michael Sascha Wilhelm Klingelhöfer, mit dem "Effekte von „Open-Lung“-Beatmung und Volumenmanagement auf Oxygenierung und histopathologischen Lungenschaden im experimentellen Lungenversagen". Die Untersuchungen dazu wurden an 24 weiblichen Schweinen vorgenommen. Dabe... » mehr
 
- 20.07.2011

Tipps&Termine » Termine » 

30. InterPneu NÜRNBERG

30. InterPneu NÜRNBERG
Am 11. und 12. Oktober 2013 findet die 30. InterPneu NÜRNBERG im Germanisches Nationalmuseum statt. Die InterPneu ist eine internistisch-pneumologische Fortbildungsveranstaltung, die in Nürnberg bereits Tradition hat. Nun feiert sie ihren 30. Geburtstag. Es werden verschiedene pneumologische Kurse und Seminare angeboten, welche die Teilnehmer auf den neuesten medizinischen Stand bringen. Diese n... » mehr
 
- 23.06.2013

Tipps&Termine » Termine » 

15. Herbsttagung der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie & Thoraxchirurgie

15. Herbsttagung der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie & Thoraxchirurgie
Am 1. und 2. November 2013 findet die 15. Herbsttagung der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie & Thoraxchirurgie in Gera statt. Dieses Jahr lautet das Leitmotto „Lungenerkrankungen und der alte Mensch“. Grund ist der demographische Wandel, der sich auch in Ostthüringen zeigt. Bei Therapien von älteren Menschen gelten andere Möglichkeiten und Grenzen als bei jüngeren Patienten. Di... » mehr
 
- 27.06.2013

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Memorix Kinderanästhesie

Memorix Kinderanästhesie
"Memorix Kinderanästhesie", das am 7. September 2011 erschienen ist, enthält einige Kapitel zur Beatmung bei Kindern. Geschrieben wurde das Buch u.a. von Karin Becke und Franz-Josef Kretz, die bereits ein Buch mit dem Titel "Anästhesie und Intensivmedizin bei Kindern" herausgegeben haben. Die Schwerpunkte der Kapitel über die Beatmung liegen auf der Narkoseaufrechterhaltung, der Atemwegssicher... » mehr
 
- 08.09.2011

Medizinprodukte

Einfache Leckagebeatmung mit der Stellar Serie von ResMed

Einfache Leckagebeatmung mit der Stellar Serie von ResMed
„Die Beatmung ist viel angenehmer und leiser. Ich habe an Lebensqualität gewonnen“, Kommentar eines mit Stellar 150 versorgten Patienten. 2011 hat das Medizintechnikunter nehmen ResMed die Beatmungsplattform Stellar eingeführt. Die Geräte Stellar 100 und 150 sind zur invasiven und nicht-invasiven Leckagebeatmung. Das bedeutet, dass unter Verwendung immer eine gewollte, fest definiert... » mehr
 
- 19.11.2012

Tipps&Termine » 

E-Learning: Grundlagen Atmung und Beatmung

E-Learning: Grundlagen Atmung und Beatmung
Die Dräger Academy hat einen kostenlosen E-Learning-Kurs zum Thema Atmung und Beatmung online gestellt. Die elektronische Übung, die entweder direkt online über den Internetbrowser abgespielt oder auch wahlweise für die Betriebssysteme Windows und Mac heruntergeladen werden kann, richtet sich an "intensivmedizinisches Fachpersonal in der Einarbeitungsphase". Daher ist es auch Laien möglich, s... » mehr
 
- 20.09.2011

Tipps&Termine » 

Remscheid: Neue Wohngemeinschaft für beatmete Kinder

Remscheid: Neue Wohngemeinschaft für beatmete Kinder
365ø ist ein Unternehmen in Remscheid, das mit zurzeit 200 Mitarbeitern rund 50 Patienten betreut. Seit zwölf Jahren kümmert es sich um die ganzheitliche Betreuung und Therapie schwerst pflegebedürftiger Menschen. Nun bietet es auch den Einzug in eine Wohngemeinschaft an, in der vier beatmete Kinder leben werden. Das Unternehmen sieht die WG auch als Trainingsbereich an, da es sich selbst nich... » mehr
 
- 21.10.2011

Tipps&Termine » 

Neue Richtlinien für Lungentransplantation

Die neuen Richtlinien für die Vermittlung von Spenderlungen gelten ab dem 10. Dezember 2011. Nun ist nicht länger die Wartezeit, sondern die Erfolgsaussicht einer Transplantation ausschlaggebend bei der Organvermittlung. In Deutschland warten rund sechshundert Menschen auf eine Spenderlunge. Zur Verfügung stehen jährlich jedoch etwa nur die Hälfte der benötigten Organe. Eine gerechte Verteil... » mehr
 
- 23.12.2011

Tipps&Termine » Literaturtipps » Patientenratgeber

COPD und Ernährung

COPD und Ernährung
Was für einen Zusammenhang hat Ernährung mit der Lungenerkrankung COPD? Bei Stoffwechselerkrankungen, Diabetes etc. ist es naheliegend, auch an eine Verbindung der Grunderkrankung mit der täglichen Ernährung zu denken. Bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung erscheint ein direkter Einfluss nicht unbedingt naheliegend. Eine Reihe von Gründen, zu denen zum Beispiel Über- wie auch... » mehr
 
- 31.01.2012

Tipps&Termine » Literaturtipps » Patientenratgeber

Inhalieren bei COPD und Lungenemphysem

Inhalieren bei COPD und Lungenemphysem
Medikamente zur Behandlung der chronisch obstruktiven Lungeerkrankung (COPD) und dem Lungenemphysem werde in der Regel inhalativ verabreicht. Die Inhalation ist eine schnelle und nebenwirkungsarme Anwendungsmethode, da das Arzneimittel direkt in die Atemwege gelangt, wo es seine Wirkung entfalten kann. Die Palette der zur Verfügung stehenden Inhalationsgeräte ist sehr groß. Dies bietet di... » mehr
 
- 03.02.2012

Tipps&Termine » Literaturtipps » Magazine

AirMediPlus Nr. 4

AirMediPlus Nr. 4
AirMediPlus ist ein Magazin, welches sich mit der Versorgung heimbeatmeter Menschen befasst. Die Pflege und Behandlung von Menschen erhält schon seit längerer Zeit großer Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Daher behandelt die vierte Ausgabe der AirMediPlus wieder aktuelle Themen und enthält wichtige Informationen und Reportagen zur außerklinischen Beatmung. Unter Anderem finden sie fol... » mehr
 
- 01.02.2012

Medizin » 

St. Hildegardis-Krankenhaus - Die Mainzer Lungenspezialisten setzen auf modernste Verfahren

St. Hildegardis-Krankenhaus - Die Mainzer Lungenspezialisten setzen auf modernste Verfahren
Die Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin im St. Hildegardis-Krankenhaus in Mainz ist die größte pneumologische Klinik in Rheinland-Pfalz. Hier werden unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Cornelius Kortsik die neuesten therapeutischen und diagnostischen Verfahren zur Behandlung der Patienten mit Lungenerkrankungen eingesetzt. Der renommierte Lungenfacharzt und Allergologe fü... » mehr
 
- 06.02.2012

Tipps&Termine » 

Führendes Medizintechnik-Unternehmen übernimmt entwickelten Beatmungsmodus am Dresdner Uniklinikum

Führendes Medizintechnik-Unternehmen übernimmt  entwickelten Beatmungsmodus am Dresdner Uniklinikum
Ein an der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden entwickeltes und patentiertes Konzept zur variablen Beatmung von Patienten hält weltweit Einzug in die Intensivstationen: Nachdem Dräger – international führendes Unternehmen der Medizintechnik – die spezielle Steuerung in seine neueste Gerätegeneration übernomm... » mehr
 
mb - 24.02.2012

Pflege » 

Studie zur lungenschützenden Wirkung von ACE-Hemmern

Wenn die Lunge versagt, gibt es nur eine intensivmedizinische Möglichkeit - die künstliche Beatmung. Hierbei unterstützt eine Maschine die Funktion der Lunge. Dennoch haben Patienten mit akutem Lungenversagen ein hohes Sterblichkeitsrisiko. Sogar bei schonender mechanischer Beatmung kann es zu weiteren Schäden des erkrankten Lungengewebes führen, auch weil die Patienten bereits geschwächt si... » mehr
 
- 28.02.2012

Pflege » 

Inhalte der ambulanten Intensivpflege

Inhalte der ambulanten Intensivpflege
Der ambulanten Intensivpflege begegnen Menschen in der Regel erst dann, wenn Verwandte oder Bekannte ihrer Hilfe aufgrund körperlicher Einschränkungen bedürfen. Aus diesem Anlass informiert der L&W Intensivpflegedienst über den Inhalt der ambulanten Intensivpflege. Die ambulante Intensivpflege ermöglicht Patienten, die durch Krankheit oder Unfall nicht mehr in der Lage sind, ohne künstliche ... » mehr
 
mb - 09.03.2012

Pflege » 

Forschung Für Frühgeborene

Für Frühgeborene stellen gerade Infektionen eine große, Lebensbedrohliche Gefahr dar, wie die Vorfälle in einer Bremer Kinderklinik dies wieder gezeigt hat. Daher wird auch weltweit nach Möglichkeiten gesucht diesen entgegenzuwirken. Jedoch enttäuschte eine neue Studie dieses Anliegen. Die Ärzte beabsichtigten eine Therapie zu entwickeln, die den Frühgeborenen hilft, deren Immunsystem zu s... » mehr
 
- 01.04.2012

Pflege » 

Behandlung des traumatischen Lungenversagens

Eines der wichtigsten Organe des Körpers ist die Lunge. Sie versorgt ihn mit dem lebenswichtigen Sauerstoff, das in das Blut angereichert wird und dieses weitergibt. Daher ist eine Verletzung oder Krankheit der Lunge besonders schwerwiegend. Durch die Sauerstoffmangelversorgung kommt es dann auch zu Schädigungen von Gehirn, Herz, Niere und Leber. Diesem wird durch verschiedene Therapien versucht... » mehr
 
- 02.04.2012

Pflege » 

Auf dem Weg zur Kunstlunge

Viele Patienten in Deutschland warten begierig auf eine Spenderlunge. Leider gibt es weiterhin zu wenige Spenderorgane. Denn in dieser Wartezeit auf das Organ kann es immer noch zu Komplikationen oder gar dem Tod kommen. Um diesen Betroffenen zu helfen, wird eine Kunstlunge entwickelt, die auch den wachen Patienten hilft. Für eine normale maschinelle Beatmung braucht es eine Narkose, um die unge... » mehr
 
- 15.04.2012

Pflege » 

Entstehungsmodell für Amyotrophe Lateralsklerose in Frage gestellt

Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems, welche nicht heilbar ist. Hierbei kommt es zu einer irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen, welche für die Muskelbewegung verantwortlich ist. Deswegen entsteht eine zunehmende Muskelschwäche bzw. der Muskelschwund. Nicht nur die Bewegung ist eingeschränkt, sondern auch beim Sprec... » mehr
 
- 30.04.2012

Pflege » 

Verbesserte Diagnose von Lungenerkrankungen

Mit knapp 500.000 € fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ein Verfahren namens ThoraTech, um Lungenkrankheiten besser zu erkennen. Atemwegserkrankungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen bei Mensch und Tier. Daher wird zunächst die neue Technologie in der Tiermedizin angewandt, um bei erfolgreichen Ergebnissen den Einsatz in der Humanmedizin zu verfolgen. Heutzutag... » mehr
 
- 21.05.2012

Pflege » 

Neonatologen empfehlen volumenorientierte Beatmung bei Frühchen

Neonatologen empfehlen volumenorientierte Beatmung bei Frühchen
Volumenorientiert beatmete Frühchen überleben häufiger und erleiden seltener beatmungsassoziierte Lungenschäden – so eine Studienauswertung internationaler Neonatologen. In einem Fachbeitrag demonstrierten die Experten die Vorteile dieser Beatmungsform anhand der Volumengarantie (VG) von Dräger. Integriert in Frühchenbeatmungsgeräte wie das neue Babylog VN500 verhindert die VG, dass die L... » mehr
 
mb - 25.05.2012

Pflege » 

Neue Atemhilfe für schnelle Hilfe im Notfall

In der Notfallmedizin werden seit neustem sogenannte Larynx-Tuben verwendet. Der neue Tubus verringert das Risiko einer Magenüberblähung erheblich. Dadurch soll die Wiederbelebung beschleunigt und effektiver gemacht werden. Es handelt sich hierbei um eine Atemhilfe, die dem ohnmächtigen Patienten in den Mund geschoben wird. Durch das Aufblasen von zwei Luftballons wird sowohl der Mundraum nach ... » mehr
 
- 04.06.2012

Pflege » 

Gleichzeitig beatmen und operieren

Bei Operationen in den Atemwegen kann es zu dem Problem kommen, dass der Fremdkörper oder Tumor untersucht oder entfernt werden muss, der Patient aber gleichzeitig auch beatmet werden muss. Dies ist mit den gebräuchlichen Endoskopen oft nicht möglich, weshalb der Brustkorb geöffnet werden muss. Eine neues flexibles „Fibuskop“ soll hier Abhilfe schaffen und die Eingriffe in den Atemwegen er... » mehr
 
- 11.06.2012

Pflege » 

Der Schnitt am Hals, der Leben rettet

Die Historie der Tracheotomie ist lang. Es zählt zu den ältesten Operationsverfahren der Medizingeschichte. Der Luftröhrenschnitt wurde bereits von den Ägyptern angewandt. Später versuchten Wissenschaftler im Mittelalter an Tieren diese Methode auch durchzuführen. Die erste erfolgreiche Behandlung fand schließlich 1844 statt. Früher war dies nur eine Notfallmaßnahme, wobei es sich heutzut... » mehr
 
- 25.06.2012

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Biografie: "Mut zum Ich" - Gesellschaftlich und politisch aktiv trotz Muskeldystrophie

Biografie: "Mut zum Ich" - Gesellschaftlich und politisch aktiv trotz Muskeldystrophie
In dem Buch „Mut zum Ich - der sprechende Kopf“ erzählt Jochen Stelzer seine Biografie, die vor allem von einer Diagnose bestimmt wurde: progressiven Muskeldystrophie. Seit seinem 7. Lebensjahr war er gezwungen sich mit – für sein Alter untypischen – tiefgreifenden Fragen nach einem Sinn, seiner Zukunft und seinen Möglichkeiten auf Selbstverwirklichung auseinander zu setzten. Trotz der ... » mehr
 
- 06.07.2012

Pflege » 

Was heißt außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte?

Die Pflegekräfte Michaela-Ruth und Viktoria arbeiten im Rahmen einer ambulanten 24-Stunden-Beatmungspflege bei einer 74-jährigen Patientin, die an Amyotropher Lateralsklerose im weit vorangeschrittenen Stadium erkrankt ist. Im folgenden Interview wird die außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte verdeutlicht. - AirMediPlus: Was heißt außerklinische Beatmungspflege aus Ih... » mehr
 
- 22.08.2012

Medizin » 

ECMO - Beatmung anders? - Chancen und Möglichkeiten der Extrakorporalen Membranoxygenierung

Im Jahre 1972 wurde erstmals eine erfolgreiche Behandlung eines akuten Lungenversagens mit einer Extrakorporalen Membranoxygenierung (ECMO) beschrieben. Die anfängliche Euphorie legte sich jedoch relativ schnell, da die erste kontrollierte prospektive randomisierte Studie 1979 nüchterne Resultate vorstellte. Lange Zeit galt das Verfahren wegen der erheblichen Nebenwirkungen und der hohen technis... » mehr
 
- 17.08.2012

Pflege » Pflegethemen

Anerkennung als Härtefall – Beatmungspatienten in stationärer Pflege

Anerkennung als Härtefall – Beatmungspatienten in stationärer Pflege
Bei der künstlichen Beatmung von Patienten, die unter einer dauerhaften Lungenfunktionsschwäche leiden, handelt es sich um eine Form medizinischer Behandlungspflege. Hierzu gehören nach der Rechtsprechung des Bundessozialgerichtes alle Pflegemaßnahmen, die durch eine bestimmte Erkrankung verursacht werden, speziell auf den Krankheitszustand des Erkrankten ausgerichtet sind und dazu beitragen, ... » mehr
 
- 10.09.2012

Tipps&Termine » Literaturtipps » Patientenratgeber

Neuer Wegweiser für außerklinische Intensivpflege erschienen

Neuer Wegweiser für außerklinische Intensivpflege erschienen
Der neue Wegweiser der Neurologischen Versorgung nach Hirnverletzung, Schlaganfall oder sonstige erworbene Hirnschäden sowie zur außerklinischen Beatmung und Intensivpflege ist erschienen. Dies soll eine Orientierungshilfe für Betroffenen sein, um zu erfahren, wo am geeignetsten rehabilitiert, versorgt, therapiert oder gepflegt werden kann.Es handelt sich hierbei um ein Nachschlagewerk, in welc... » mehr
 
- 17.09.2012

Tipps&Termine » 

Künstliches Koma so kurz wie möglich halten

Künstliches Koma so kurz wie möglich halten
Jeden Tag ereignen sich in Deutschland schwere Unfälle. Dabei erleiden mehr als die Hälfte der eingelieferten Patienten gravierende Schädel-Hirn-Verletzungen. Auf der Intensivstation werden diese dann häufig in ein künstliches Koma versetzt. Dies ist eigentlich nicht anderes als eine Langzeitnarkose. Deshalb ist eine künstliche Beatmung auch unerlässlich. Der Patient ist so in einem stabile... » mehr
 
- 29.10.2012

Tipps&Termine » 

Maske statt Tubus: Neuer Trend bei künstlicher Beatmung

Maske statt Tubus: Neuer Trend bei künstlicher Beatmung
Bisher gab es nur eine intensivmedizinische Möglichkeit zur Therapie bei Lungenversagen: das Einsetzen eines Tubus. Hierbei handelt es sich um einen Plastikschlauch, welcher in die Luftröhre eingeführt wird. Der Patient wird künstlich, invasiv beatmet. Diese Methode rettet in Deutschland etwa 20.000 Menschen das Leben. Allerdings können bei länger andauernder Beatmung Lungeschäden und Lunge... » mehr
 
- 03.12.2012

Pflege » Pflegethemen

Interview mit Manfred Vavrinek, IpW GmbH, Institut für pflegerische Weiterbildung

Interview mit Manfred Vavrinek, IpW GmbH, Institut für pflegerische Weiterbildung
In der außerklinischen Beatmungspflege werden Patienten mit den verschiedensten Grunderkrankungen und schweren chronischen Verläufen versorgt. Um die komplexen Anforderungen erfüllen zu können, bedarf es engagierter und qualifizierter Fachkräfte. Das IpW, Institut für pflegerische Weiterbildung GmbH, ist ein Bildungsträger, der sich auf die Qualifizierung von Pflegepersonal im Bereich der a... » mehr
 
- 10.12.2012

Tipps&Termine » 

Kardiologen entwickeln neues Atemtherapiegerät

Kardiologen entwickeln neues Atemtherapiegerät
Die Kardiologen des Herz- und Diabeteszentrum NRW entwickelten ein neues Atemtherapiegerät, welches bereits in der dritten Generation im klinischen Einsatz ist. Es ist speziell für Patienten mit Herzschwäche zugeschnitten. So kann Atemregulationsstörungen entgegengewirkt werden. Das kleine und leichte Gerät wurde daher mit dem „Red Dot Award“ ausgezeichnet. Heutzutage ist bekannt, dass di... » mehr
 
- 04.02.2013

Pflege » Pflegethemen

Umfassende Versorgung am Beatmungszentrum des Universitätsklinikums Freiburg

Umfassende Versorgung am Beatmungszentrum des Universitätsklinikums Freiburg
Eine interdisziplinäre sowie lückenlose Versorgung finden beatmungspflichtige Patienten am Universitätsklinikum Freiburg in der Abteilung Pneumologie, die eng mit weiteren Fachbereichen des deutschlandweit drittgrößten Universitätsklinikums zusammenarbeitet. Bereits ab Beginn einer intensivmedizinischen Therapie von Patienten, die anschließend eine Beatmungstherapie außerhalb der Intensivs... » mehr
 
- 12.02.2013

Pflege » Pflegethemen

Was heißt außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte?

Was heißt außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte?
Die Pflegekräfte Michaela-Ruth und Viktoria arbeiten im Rahmen einer ambulanten 24-Stunden-Beatmungspflege bei einer 74-jährigen Patientin, die an Amyotropher Lateralsklerose im weit vorangeschrittenen Stadium erkrankt ist. Im folgenden Interview wird die außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte verdeutlicht. AirMediPlus: Viktoria, Sie sind die Teamkoordinatorin, was he... » mehr
 
- 18.02.2013

Pflege » Pflegethemen

Neue Intensivpflegeeinrichtung in Darmstadt („Bärenstark“)

Neue Intensivpflegeeinrichtung in Darmstadt („Bärenstark“)
Immer häufiger werden Kinder und Jugendliche intermittierend oder dauerbeatmet in den außerklinischen Bereich entlassen. Beatmete Kinder und Jugendliche zu versorgen erfordert hohe fachliche, sozialkommunikative, emotionale und methodische Kompetenzen. Die Versorgung von beatmeten Kindern und Jugendlichen im außerklinischen Bereich muss daher im Sinne der Kinder ganzheitlich und interdisziplin... » mehr
 
- 20.02.2013

Medizin » 

Lunge kann auf Beatmungsgerät mit Pneumonie reagieren

Lunge kann auf Beatmungsgerät mit Pneumonie reagieren
Eine maschinelle Beatmung ist manchmal unerlässlich, um einen Patienten zu retten. Allerdings kommt es dabei auch öfters zu Komplikationen. Ist ein Patient mehrere Tage an einem Beatmungsgerät angeschlossen, kann die Lunge mit einer unkontrollierten Immunantwort reagieren. Dies wiederum kann zu einer Lungenentzündung führen. In einer neuen Studie des Heart and Lung Research Institutes der Ohi... » mehr
 
- 13.03.2013

Pflege » Pflegethemen

Bergisches Lungenzentrum Wuppertal: Stufenweise zur Entwöhnung durch überlegte Organisationsstruktur und Networking im außerklinischen Bereich

Bergisches Lungenzentrum Wuppertal: Stufenweise zur Entwöhnung durch überlegte Organisationsstruktur und Networking im außerklinischen Bereich
Mit einer in sich gegliederten Intensiv- und Beatmungsstation, die in einzelnen Stufen von der Intensivstation bis hin zur Entwöhnung von der Beatmung überleitet, begegnet das 2010 gegründete Bergische Lungenzentrum den speziellen Belangen von Beatmungspatienten. In dem Zentrum, das die Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin und die Klinik für Thoraxchirurgie des H... » mehr
 
- 19.03.2013

Pflege » Pflegethemen

Leben und Reisen mit Tracheostoma

Leben und Reisen mit Tracheostoma
Nicole Künsting (31) ist eine von vielen Patienten, die aufgrund einer Querschnittslähmung zeitweise auf eine invasive Beatmung angewiesen sind. Trotz einer Verletzung am Hals-Wirbelsäulen-Übergang seit ihrem dritten Lebensjahr und trotz des Umstandes, dass sie seither nur ihre rechte Hand bewegen kann, zählt vor allem Eines zu Nicoles Leidenschaften: das Reisen. Die Aussicht auf neue, ferne ... » mehr
 
- 25.03.2013

Tipps&Termine » 

Hilfe zur Selbsthilfe: Deutsche SauerstoffLiga LOT e.V.

Hilfe zur Selbsthilfe: Deutsche SauerstoffLiga LOT e.V.
Vor 15 Jahren gründeten Ärzte und Betroffene die Selbsthilfeorganisation „Deutsche SauerstoffLiga LOT e.V.“. Aktuell begleitet der Verein 2.600 Betroffene, die auf eine Sauerstoff-Langzeittherapie angewiesen sind, bei der Bewältigung von Problemen, die damit einhergehen. Die Buchstabenfolge LOT steht dabei für den englischen Begriff der Therapie: „long term oxygen therapy“, welche eing... » mehr
 
- 27.03.2013

Pflege » 

Critical Care – Homecare Dienstleister für die Heimbeatmung

Critical Care – Homecare Dienstleister für die Heimbeatmung
Das norddeutsche Familienunternehmen Critical Care Gesellschaft für home care Medizintechnik mbH & Co. KG kann auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Schlaf-, Sauerstofftherapie und Heimbeatmung zurückblicken. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1997 im Dachgeschoss des Hauses der Inhaber in Schmalfeld. Sie begannen mit der Versorgung von Patienten in ihrem direkten räumlichen Umfeld ... » mehr
 
- 01.04.2013

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Literaturtipp: Intensivbuch Lunge – Von der Pathophysiologie zur Strategie der Intensivtherapie

Literaturtipp: Intensivbuch Lunge – Von der Pathophysiologie zur Strategie der Intensivtherapie
Von Thomas Bein und Michael Pfeifer. Dieses Praxisbuch richtet sich an Ärztinnen und Ärzte in der Intensivmedizin (Anästhesie, Innere Medizin, Chirurgie) sowie an Pflegekräfte aus der Intensivmedizin und Anästhesie. Das Buch behandelt komplementär die klinische Pathophysiologie verschiedener Lungenfunktionsstörungen sowie die jeweils erforderlichen Therapieansätze. Es ermöglicht dem Leser... » mehr
 
- 03.04.2013

Tipps&Termine » 

Angstthema: Narkose

Angstthema: Narkose
Obwohl die Narkose die Medizin revolutioniert hat, haben viele Menschen Angst davor. Patienten fürchten sich oft davor, die Kontrolle über den Körper zu verlieren oder nicht mehr aufzuwachen. Die Anästhesie gehört heutzutage jedoch zur Routine und ist in den Krankenhäusern bereits alltäglich. Die damit verbundenen Risiken sind tatsächlich nur gering. Durch die Narkose wird eine Art Schlaf ... » mehr
 
- 11.04.2013

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Literaturtipp: Pflegiothek: Außerklinische Beatmungspflege

Literaturtipp: Pflegiothek: Außerklinische Beatmungspflege
Von Elke Dodenhoff und Irmgard Hofmann Außerklinische Beatmung stellt Pflegende vor ganz besondere ethische und soziale Herausforderungen. Zusätzlich zu medizinischem Fachwissen und dem Handling der notwendigen Hilfsmittel legt der Band daher den Fokus auf psychosoziale Themen. Damit richtet er sich an die zahlreichen Pflegenden, die beatmungspflichtige Pflegebedürftige in ambulanten oder stat... » mehr
 
- 10.04.2013

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Literaturtipp: Wachkoma Medizinische, rechtliche und ethische Aspekte

Literaturtipp: Wachkoma Medizinische, rechtliche und ethische Aspekte
Von Adam Geremek. Jährlich erleiden in Deutschland etwas 100.000 Menschen ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, dem häufig ein lang an haltender komatöser Zustand folgt. Trotzdem gehört das Wachkoma zu den noch am wenigsten verstandenen medizinischen Phänomenen. In diesem Buch finden Sie aktuelle Informationen zu der häufig schwierigen Diagnostik und zu medizinischen Behandlungsstrategien s... » mehr
 
- 17.04.2013

Tipps&Termine » Literaturtipps » Bücher

Solange mein Herz für euch schlägt

Solange mein Herz für euch schlägt
Von Sabine Niese. Wie verhält man sich, wenn man plötzlich erfährt, dass man unheilbar krank ist? Wenn man mit Mitte 30 plötzlich weiß, dass man seine eigenen Kinder nicht aufwachsen sehen und die Enkelkinder nicht mehr kennenlernen wird? Sabine Niese leidet, wie der weltberühmte Physiker Stephen Hawking oder der 2007 verstorbene Künstler Jörg Immendorff, an Amyotropher Lateralskle rose. D... » mehr
 
- 26.04.2013

Pflege » Pflegethemen

Die Lungenklinik in Lenglern: Zentrum für Beatmungsentwöhnung und Heimbeatmung mit großer Erfahrung und langer Geschichte

Die Lungenklinik in Lenglern: Zentrum für Beatmungsentwöhnung und Heimbeatmung mit großer Erfahrung und langer Geschichte
Die Lungenklinik in Lenglern war Mitte der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts eine der ersten Zentren, die Beatmungsentwöhnung mit Hilfe nicht-invasiver Beatmungsmethoden durchführten und Patienten mit nicht-invasiver Heimbeatmung betreuten. Heute gehört die Klinik mit den Abteilungen Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin zum Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH. Die Abteilung... » mehr
 
- 13.05.2013

Pflege » Pflegethemen

REMEO® steht für ein hohes Maß an Patientensicherheit und Perspektive

REMEO® steht für ein hohes Maß an Patientensicherheit und Perspektive
Seit einem guten halben Jahr gibt es das REMEO® Center in Dortmund. Auf dem Gelände des Knappschaftskrankenhauses bietet die Einrichtung Patienten die Möglichkeit, ihren stationären Klinikaufenthalt zu verkürzen und in das nebenan liegende REMEO® Center zu ziehen. „Wir bieten den Patienten, die aus ärztlicher Sicht stabil genug sind die Intensivstation zu verlassen, die Möglichkeit, in e... » mehr
 
- 20.05.2013

Pflege » Pflegethemen

Was heißt außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte?

Was heißt außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte?
Die Pflegekräfte Michaela-Ruth und Viktoria arbeiten im Rahmen einer ambulanten 24-Stunden-Beatmungspflege bei einer 74-jährigen Patientin, die an Amyotropher Lateralsklerose im weit vorangeschrittenen Stadium erkrankt ist. Im folgenden Interview wird die außerklinische Beatmungspflege aus der Sicht der Pflegekräfte verdeutlicht. AirMediPlus:Was ist für Sie das besondere an Ihrer Arbeit? ... » mehr
 
- 21.05.2013

Pflege » Pflegethemen

Qualität in der häuslichen Beatmungs- und Intensivpflege: Instrumente zur Sicherung der Pflegequalität in der häuslichen Intensiv- und Beatmungspflege

Qualität in der häuslichen Beatmungs- und Intensivpflege: Instrumente zur Sicherung der Pflegequalität in der häuslichen Intensiv- und Beatmungspflege
Wir wählen täglich Güter und Produkte aus der Industrie nach Qualitätskriterien aus, lehnen Waren mit geringer Qualität im täglichen Gebrauch ab. Qualität kann hier anhand von festen Kriterien gemessen und verglichen werden. Doch was erwarten wir im Bereich Dienstleistungen, zu dem die Pflege zu zählen ist? Auch hier wünschen wir uns eine hohe Qualität, orientiert allerdings an subjektiv... » mehr
 
- 27.05.2013

Pflege » Pflegethemen

Das neue WTG – Was kommt auf Betreiber von neuen Wohnformen zu?

Das neue WTG – Was kommt auf Betreiber von neuen Wohnformen zu?
„Pflege zuhause und im vertrauten Wohnquartier stärken – Bau zusätzlicher Pflegeheime überflüssig machen.“ Mit diesem Slogan wirbt die nordrheinwestfälische Pflegeministerin Britta Steffens für das neue Wohn- und Teilhabegesetz (WTG). Was verbirgt sich für die Anbieter von alternativen Wohnformen überhaupt hinter diesen politischen Leerformeln? Eine völlige Neugestaltung des Begriff... » mehr
 
- 29.05.2013

Pflege » Pflegethemen

Sonderpflegebereich außerklinische Beatmung im ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Herne-Holsterhausen

Sonderpflegebereich außerklinische Beatmung im ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Herne-Holsterhausen
Um den vielen Menschen, die aufgrund von chronischen Erkrankungen beatmungspflichtig sind, professionelle Pflege, aber auch ein wohnliches Zuhause bieten zu können, gibt es den Sonderpflegebereich „außerklinische Beatmung“ im ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Herne-Holsterhausen. Sehr viel besser als in einer privaten Wohnung können hier die medizinischen Anforderungen einer Beatmungspfl... » mehr
 
- 06.06.2013

Tipps&Termine » Termine » 

Intensivmedizin 2013

Intensivmedizin 2013
Am 12. und 13. Juli findet das Symposium Intensivmedizin 2013 im Universitätsklinikum Regensburg statt. Bereits seit zehn Jahren wird es veranstaltet und ist nun eine feste Größe. Die Komplexität der modernen Intensivmedizin steigt von Jahr zu Jahr. Daher hängt der Erfolg der Behandlung sowohl von Erfahrung als auch von den neuen Erkenntnissen der Forschung ab. Behandlungen, die früher als u... » mehr
 
- 16.06.2013

Tipps&Termine » Termine » 

27. Fortbildungstage der Süddeutschen Gesellschaft für Pneumologie

27. Fortbildungstage der Süddeutschen Gesellschaft für Pneumologie
Am 25. und 26. Oktober 2013 finden die 27. Fortbildungstage der Süddeutschen Gesellschaft für Pneumologie in Heilbronn statt. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Ärzte, Assisitenz- und Pflegepersonal als auch an Patienten. Die Pneumologie ist heutzutage eins der großen Schwerpunktfächer der Inneren Medizin. Den Atmungsorganen kommt eine immer wichtigere Rolle zu. COPD, Lungenentzündunge... » mehr
 
- 18.06.2013

Recht » Urteile und Gerichtsverfahren

Dringender Rat der DIVI - Wer nicht von anderen abhängig sein will, sollte schriftlich vorsorgen

Dringender Rat der DIVI - Wer nicht von anderen abhängig sein will, sollte schriftlich vorsorgen
Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) rät zu Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen. Dies ist wichtig für den Fall, dass man aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage selbst über sich zu bestimmen. Obwohl 70 Prozent der Deutschen solche Verfügungen für besonders wichtig halten, haben nur 10 Prozent diese unterschrie... » mehr
 
- 19.06.2013

Selbsthilfegruppen » 

Ein Leben mit Beatmung

Ein Leben mit Beatmung
Maria-Cristina Hallwachs ist vom Hals abwärts gelähmt. Nun erzählt sie von ihrem Leben mit der Behinderung. Als Maria-Cristina 20 war, machte sie Urlaub auf Kreta. Bei einem Sprung ins Nichtschwimmerbecken brach sie sich das Genick. Seitdem ist sie Querschnittsgelähmt. Sie kann nur noch ihren Kopf bewegen und muss maschinell beatmet werden. Daher muss sie auch ständig betreut werden und kann ... » mehr
 
- 26.06.2013

Tipps&Termine » 

Die Angst vor der Narkose

Die Angst vor der Narkose
Laut Statistischem Bundesland wurden im Jahr 2011 insgesamt 15 Millionen Patienten operiert. Dazu gehört meist eine Narkose, was bei manchen Furcht und Unsicherheit auslöst. Doch ist dies berechtigt? Es wird grundsätzlich zwischen einer Vollnarkose und einer Regionalanästhesie unterschieden. Durch Narkosemittel werden beim Patienten bei einer Vollnarkose das Bewusstsein und auch das Schmerzemp... » mehr
 
- 21.07.2013

Tipps&Termine » Termine » 

10. Pneumologie-Update-Seminar

10. Pneumologie-Update-Seminar
Am 15. und 16. November 2013 findet in Berlin das 10. Pneumologie-Update-Seminar. Im vorigen Jahr nahmen 1.200 Mediziner an der Veranstaltung teil, weshalb dieses Jahr auch eine in Wiesbaden am 22. November erfolgt. Im Laufe des Seminars erhalten die Teilnehmer Informationen über die wichtigsten Studien der vergangenen Monate und den daraus resultierenden Erkenntnissen für die Medizin und die Pn... » mehr
 
- 02.07.2013

Tipps&Termine » 

Lungenerkrankung COPD: Bewegung und Medikamente verhindern Abwärtsspirale

Lungenerkrankung COPD: Bewegung und Medikamente verhindern Abwärtsspirale
Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD muss früh behandelt werden. Andernfalls wird die Atemnot so stark, dass die Patienten sich kaum mehr bewegen. So kommt es zu einer Abwärtsspirale: durch den Bewegungsmangel verringert sich die Kondition, was die Atemnot verstärkt und der Patient sich noch weniger bewegt. Manche tun es ab, wenn sie von kleinen Anstrengungen außer Atem sind. Man so... » mehr
 
- 03.07.2013

Tipps&Termine » Termine » 

Fachtagung für die Pädiatrische Intensivpflege

Fachtagung für die Pädiatrische Intensivpflege
Vom 18. bis zum 20. September 2013 findet die Fachtagung für die Pädiatrische Intensivpflege im Universitätsklinikum Tübingen statt. Hierzu lädt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ein. Kinder unterscheiden sich häufiger als denkt von einem Erwachsenen, was zu enormen Herausforderungen für die Medizin führt. Es gibt eigene, hochspezifische Probleme. Auch steigen die Anforderungen an, wes... » mehr
 
- 07.07.2013

Tipps&Termine » Termine » 

Fachtagung für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche

Fachtagung für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche
Am 13. November 2013 findet eine Fachtagung für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche in Siegen statt. Veranstaltet wird sie vom GKinD e.V. - Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland. Aufgrund des großen Interesses und der guten Resonanzen wird bereits die 11. Tagung geboten. Es sollen Informationen ausgetauscht und miteinander diskutiert werden. Vormittags gibt... » mehr
 
- 14.07.2013

Tipps&Termine » 

Lungenklinik neben dem Freibad

Lungenklinik neben dem Freibad
In Bielefeld soll nun auf einem alten Hallenbadgelände eine Lungenklinik gebaut werden. Hier sollen in zwei dreigeschossigen Häuser Beatmungs- und Intensivpflegepatienten versorgt werden. Pro Gebäude sollen 24 Patienten einziehen. Zusätzlich findet sich ein zentraler Behandlungsbereich in jedem der Häuser. Ziel ist es, dass die Patienten ein Leben lang betreut und gepflegt werden. Dies zeugt ... » mehr
 
- 15.07.2013