Donnerstag 29.06.2017 02:41
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat Mai

Neue Atemhilfe für schnelle Hilfe im Notfall

In der Notfallmedizin werden seit neustem sogenannte Larynx-Tuben verwendet. Der neue Tubus verringert das Risiko einer Magenüberblähung erheblich. Dadurch soll die Wiederbelebung beschleunigt und effektiver gemacht werden. Es handelt sich hierbei um eine Atemhilfe, die dem ohnmächtigen Patienten in den Mund geschoben wird. Durch das Aufblasen von zwei Luftballons wird sowohl der Mundraum nach ... » mehr
 
- 04.06.2012

Neue Software-Version verbessert Sicherheit beim Patiententransport

Mit der neuen Software-Version VG2.0 des Infinity Acute Care System Monitoring (IACS) können Ärzte und Pflegekräfte ihre Patienten jetzt auch während des Transports drahtlos und lückenlos überwachen. Neben der Interoperabilität mit Narkose- und Beatmungssystemen von Dräger integriert das IACS jetzt zusätzlich die Masimo Rainbow SET-Technologie. Mit ihr können Pflegekräfte Hämoglobin-We... » mehr
 
mb - 03.06.2012

Wege zur Transplantation und die medikamentöse Behandlung danach

Die Lungentransplantation ist die letzte Therapieoption für Patienten mit einer dauerhaften Atemstörung (sog. chronische respiratorische Insuffizienz) infolge verschiedener Lungenerkrankungen (COPD, Lungenfibrose verschiedener Ursache, Mukosviszidose pulmonale Hypertonie). Dennoch stellt es selbst nach mehr als 30 Jahren nach seiner Einführung ein immer noch komplikationsträchtiges Verfahren... » mehr
 
- 26.05.2012

Fachpflegeteam elai

Fachpflegeteam elai
Das Fachpflegeteam elai ist ein Ambulanter Pflegedienst mit dem Schwerpunkt der Heimbeatmung. Aber auch onkologische Betreuung, Palliativpflege und Entlastungspflege können wir leisten. Durch unseren Kooperationspartner Helios Klinikum Emil von Behring (Weaning Zentrum) können wir regelmäßige Visiten durch Pulmologen garantieren. Wir sind für Sie da! - das ist unser Motto und zugleich unsere ... » mehr
 
- 24.05.2012

Neonatologen empfehlen volumenorientierte Beatmung bei Frühchen

Neonatologen empfehlen volumenorientierte Beatmung bei Frühchen
Volumenorientiert beatmete Frühchen überleben häufiger und erleiden seltener beatmungsassoziierte Lungenschäden – so eine Studienauswertung internationaler Neonatologen. In einem Fachbeitrag demonstrierten die Experten die Vorteile dieser Beatmungsform anhand der Volumengarantie (VG) von Dräger. Integriert in Frühchenbeatmungsgeräte wie das neue Babylog VN500 verhindert die VG, dass die L... » mehr
 
mb - 25.05.2012

Wohngemeinschaft für Menschen mit Beatmung in Augsburg

Wohngemeinschaft für Menschen mit Beatmung in Augsburg
Ab Juni können in Augsburg-Pfersee beatmete Erwachsene selbstbestimmt und professionell betreut in einer Wohngemeinschaft leben. Darauf weist der Heimbeatmungsservice Brambring Jaschke GmbH hin. - Die sechs großzügig geschnittenen, hellen und natürlich barrierefreien Wohneinheiten befinden sich in einem modernen Neubau im Stadtzentrum, sind zum Garten hin ausgerichtet und können nach eigenen ... » mehr
 
mb - 23.05.2012

Verbesserte Diagnose von Lungenerkrankungen

Mit knapp 500.000 € fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ein Verfahren namens ThoraTech, um Lungenkrankheiten besser zu erkennen. Atemwegserkrankungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen bei Mensch und Tier. Daher wird zunächst die neue Technologie in der Tiermedizin angewandt, um bei erfolgreichen Ergebnissen den Einsatz in der Humanmedizin zu verfolgen. Heutzutag... » mehr
 
- 21.05.2012

Kinderintensivtrage: Neueste Technologie für schwer kranke Kinder

Kinderintensivtrage: Neueste Technologie für schwer kranke Kinder
Der Transport schwer kranker Kinder stellt Krankenhäuser und Ärzte vor große Herausforderungen. Manche kranken Kinder müssen sterben, weil sie nicht mehr rechtzeitig in eine Spezialklinik verlegt werden können oder der Transport mit unzureichender Ausrüstung stattfindet. Die interdisziplinäre Kinderintensivstation des Tübinger Universitätsklinikums hat in Kooperation mit dem Verein ’Hil... » mehr
 
mb - 16.05.2012

Unerwünschte Auswirkungen von Medikamenten auf die Lunge

Herz- bzw. Kreislauf-Erkrankungen und Atemwegs- bzw. Lungenkrankheiten treten häufig gemeinsam auf. So wird geschätzt, dass 20 % der Menschen in Deutschland unter Bluthochdruck leiden und 5 -10 % von einer COPD betroffen sind. Gemeinsame Risikofaktoren wie Zigarettenrauchen, Bewegungsmangel und entzündliche Veränderungen führen zu einem häufigen Zusammentreffen dieser Erkrankungen. Insofern ... » mehr
 
- 10.05.2012

Boys Day 2012: Leipziger Intensivpflegepatienten öffnen Türen für den Nachwuchs

Unter dem Motto „Mehr Männer in die Pflege" bot die GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH auch am diesjährigen Boys'Day Jungen die Möglichkeit, das Berufsfeld von examinierten Pflegekräften näher kennenzulernen. In Leipzig öffneten am 26. April zwei Klienten des Intensivpflegedienstes und deren Pflegeteams zwei interessierten Jungen für einen Tag ihre Türen, um ihnen eine... » mehr
 
mb - 09.05.2012

DIGAB 2012

Bei der diesjährigen DIGAB in Kassel war auch das beatmungspflegeportal mit einem Stand vertreten. Es wurde auf einem großen Bildschirm gezeigt und einzelne Profilseiten wurden explizit vorgeführt. Auch das Fachmagazin AirMediPlus wurde interessierten Besucherinnen und Besuchern präsentiert. Hier hatte man die Möglichkeit aktuelle und ältere Ausgaben einzusehen oder mitzunehmen. Hier geht... » mehr
 
- 03.05.2012