Montag 20.11.2017 10:14
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 28.09.2017

Fort- und Weiterbildungsangebote des bpa

Der bpa bildet mit über 10.000 aktiven Mitgliedern – darunter mehr als 5.000 Pflegedienste sowie fast 5.000 stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen mit 305.000 Arbeits- und circa 23.000 Ausbildungsplätzen – die größte Interessen-vertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Die Mitglieder des bpa sind engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer, die Fürsorge, Qualität und Wirtschaftlichkeit als soziale Verantwortung begreifen.

Der Verband verfügt über ein breit gefächertes Seminarangebot. Es besteht aus Fachtagungen, Tagesseminaren, Weiterbildungen bis hin zu Ausbildungen. Die Koordination und Ausgestaltung bundesrelevanter Themen erfolgt über die Bundesgeschäftsstelle, während die Organisation und die Planung der Veranstaltungen den 16 Geschäftsstellen in den jeweiligen Bundesländern obliegt. Pro Jahr finden im Schnitt 1.390 Seminare statt, bei denen im Rahmen von Fachtagungen und Informationsveranstaltungen zu neuen Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien handlungsleitend informiert wird. Auch die Aus- und Weiterbildungen werden in den einzelnen Ländern dezentral an mehreren Standorten durchgeführt. Daneben gibt es spezifische Angebote, beispielsweise bundesweite FSJ-Schulungen oder Qualitätszirkel, die dem fachlichen Austausch dienen, sowie Inhouseschulungen und Fernlehrgänge. Die Servicegesellschaft des bpa begleitet die Einrichtungen und Dienste bei konkreten Fragestellungen vom Changemanagement bis zur Unternehmensnachfolge.

An Betreiber von Pflegediensten und -einrichtungen sowie an Führungskräfte richten sich Seminare zur betrieblichen Steuerung. Hier sind Themen wie Marktentwicklung, Qualitätsmanagement, Betriebswirtschaft und Personalführung zu nennen. Aktuelle rechtliche Änderungen aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Entwicklungen, beispielsweise zu Pflegesatzkalkulationen oder Investitionskostenregelungen, fließen in die inhaltliche Gestaltung ein.

Ein weiterer zentraler Bestandteil der Angebote ist für Mitarbeiter konzipiert: Diese finden neben einem großen Spektrum an Seminaren, Aus- und Weiterbildungen mit pflegefachlichen Inhalten – vom neuen Begutachtungsassessment (NBA) über Betreuung für Demenzkranke und Medikamentenmanagement bis zur Wundversorgung – alles rund um Pflege, Betreuung, Verwaltung und Küche. Dazu gehören auch Angebote zum Berufsaufstieg oder zur Spezialisierung – wie Wundmanager/in, Pflegeberater/in oder Wohnbereichsleiter/in –, aber auch zur Kommunikation im Team, zum Umgang mit Stress, zur Organisation, zur Datenverarbeitung und last, but not least seit April 2015 zur Entbürokratisierung, an der der bpa maßgeblich mitwirkt.

Bei der Auswahl von Dozenten und Themen ist dem bpa sehr an handlungs-leitenden Unterstützungen sowie an praxisrelevanten Themen und Angeboten gelegen. Daher werden die Referenten und Dozenten gezielt ausgesucht. Sie verfügen in der Regel über fundierte Qualifikationen und Praxiserfahrungen. Außerdem kennen sie die konkreten Fragen und Besonder-heiten, die mit der Umsetzung der vermittelten Themen in dem jeweiligen Setting für die Teilnehmer von Bedeutung sind. Neben dem umfassenden eigenen Fortbildungsangebot arbeitet der bpa mit zuverlässigen Kooperationspartnern zusammen. In diesem Zusammenhang ist im Bereich der Intensivpflege beispielsweise die Fortbildung „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“ erwähnenswert. Sie richtet sich an alle eigenverantwortlich tätigen Pflegekräfte, die in der außerklinischen und stationären Intensivpflege eingesetzt sind. Hier werden examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen oder Altenpfleger/innen angesprochen.

Die Seminarangebote sind Teil des Mitgliederservices für die Verbandsmitglieder und werden überwiegend zum Selbstkostenpreis angeboten. Gegenwärtig erhalten bpa-Mitglieder im Rahmen einer Qualitäts- und Qualifizierungsoffensive einen Rabatt von 40 Prozent.

Erwähnenswert ist, dass ein Teil der Veranstaltungen auch Nicht- Mitgliedern offensteht. Erste Orientierungsmöglichkeiten finden sich auf der Webseite www.bpa.de auf der jeweiligen Landesgruppenseite unter der Rubrik „Seminare“. Für weitere Informationen und die Zusendung des Programms stehen die Mitarbeiter/innen der bpa- Landesgeschäftsstellen gern zur Verfügung.

Quelle: AirMediPlus 2-17