Montag 19.08.2019 16:02
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 06.01.2016

SternaSafe®pro – Das aktive Unterstützungsband für das Brustbein (Sternum)

Entwickelt als präventives Hilfsmittel für Patienten z.B. nach einer offenen Herzoperation, besteht das SternaSafe® pro aus komfortablen, weichen, antibakteriellen und atmenden Materialien. Das Band wird dem Patienten direkt oder einen Tag nach der Operation angelegt und sowohl während des Krankenhausaufenthaltes als auch in den ersten Wochen zu Hause getragen. Im Krankenhaus und zu Hause ist SternaSafe® ein wichtiges mentales und physisches Hilfsmittel für den Patienten.

Im Durchschnitt wird das Band gesamt 21 Tage lang getragen. SternaSafe® kann präventiv eingesetzt werden: 

  • Gegen respiratorische Komplikationen
  • Gegen Wundinfektionen am Brustbein
  • Bei einem instabilen Brustbein
  • Ermöglicht freies Ausatmen dank geringerer Schmerzen

Bei Atemübungen

und bei Hustenreiz hat der Patient weniger Schmerzen, wenn SternaSafe® eingesetzt wird, und traut sich deshalb besser durchzuatmen. Dadurch werden schnellere und bessere Ergebnisse erzielt.

Anwendung: 

  • Nicht dauerhaft stramm stellen, nur zum Aufstehen, Husten o. ä. Ereignissen, damit keine Schonhaltung entsteht.
  • Single-Patient-Use
  • Handwäsche
  • Über der Kleidung tragen
  • Anwendungsdauer ca. 21 Tage

Husten

SternaSafe® sorgt während des Hustens für eine gute Unterstützung rund um den Brustkorb. Dadurch wird die „gap”-Bewegung verhindert, und die gesamten Lungen werden zum Durchatmen genutzt.

Mobilisierung

Bei Bewegungen, wenn sich der Patient ins Bett legt oder aufsteht usw., sorgt SternaSafe® für eine gute Unterstützung um den Brustbereich herum und für weniger Druck auf der Wunde. Da der Patient den SternaSafe® in den meisten Fällen selbst gut bedienen kann, wird dadurch der Mobilisierungsprozess erheblich beschleunigt, und der Patient ist weniger von den Pflegekräften abhängig.

Für welche Patienten ist SternaSafe® gedacht?

Im Prinzip wurde SternaSafe® für alle Patienten mit einer Thorax-OP, z.B. einer offenen Herzoperation entwickelt. In der Praxis hängt der Einsatz jedoch von der Krankenhausstrategie ab. Häufig wird SternaSafe® zunächst bei Risikopatienten, wie Rauchern, übergewichtigen Patienten, stark hustenden Patienten und Diabetikern, eingesetzt. Durch die hervorragenden Ergebnisse folgt danach oft der Einsatz bei allen Patienten.

SternaSafe® ist in 3 verschiedenen Größen erhältlich und kann leicht an jeden Patienten angepasst werden: small 55-95 cm, regular 90-137 cm und large 112-180 cm (Brustumfang).

Quelle: AirMediPlus, Ausgabe 4/2015