Sonntag 16.12.2018 22:03
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 07.03.2018

„Spenden statt Schenken“ – Eine Aktion des Bundesverbands Kinderhospiz

Zur Osterzeit machen wir unseren Lieben gerne eine kleine Freude. Vor allem für Kinder ist Ostern ein ganz besonderes Fest und gipfelt in der aufregenden Suche nach einem süß bestückten Nestchen. Leider gibt es in Deutschland viele Kinder, für die solche Glücksmomente sehr rar sind.

„In Deutschland gibt es über 40.000 Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind. Diese Kinder und ihre Familien brauchen unsere Hilfe. Oft geraten Familien in dieser verzweifelten Lage auch noch in finanzielle Schwierigkeiten. Mit einer solchen Diagnose fällt meist ein Verdiener aus – die Eltern brauchen und wollen Zeit für ihr Kind. Dazu kommen Kosten für Ausstattung und Anschaffungen, die die Krankenkassen nicht übernehmen. Da bleibt manchmal kaum genug für ein kleines Osternest“, sagt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz. Der Bundesverband Kinderhospiz unterstützt betroffene Familie direkt und unkompliziert – nicht nur mit Rat und Tat, sondern auch finanziell.

„Bei der Aktion ‚Spenden statt Schenken‘ hoffen wir auf Unterstützer, die ganz bewusst auf das ein oder andere Ostergeschenk verzichten und stattdessen für die Kinderhospizarbeit spenden“, sagt Kraft. „Da ist weniger mehr!“ Mehr Achtsamkeit für andere. Mehr soziale Verantwortung. Vielleicht durch ein bisschen mehr Verzicht. Familien mit unheilbar kranken Kindern müssen selbst auf so vieles verzichten – ihnen hilft jede einzelne Spende.


Das Spendenkonto des Bundesverbands Kinderhospiz e.V.:

Sparkasse Olpe
BIC    WELADED1OPE
IBAN    DE03 4625 0049 0000 0290 33

Quelle: Bundesverband Kinderhospiz e.V.