Freitag 18.08.2017 16:41
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat September

Giftiger Staub machte Helfer krank

Giftiger Staub machte Helfer krank
Der 11. September 2001 bleibt unvergessen. Der Terroranschlag kostete allein in New York rund 2750 Menschen das Leben. Doch die Tragödie dauert an. Mehr als eine Million Tonnen Schutt und Staub lagen auf Manhattan. Eine giftige Mischung aus Glasfasern, pulverisiertem Zement, Asbest, Dioxinen, Blei, Kältemitteln auf der Basis von fluorierten Halogenkohlenwasserstoffen, Schwefelsäure und chlorhal... » mehr
 
- 08.10.2016

Internationale Umfrage zeigt: Patienten überwiegend zufrieden mit Aufklärungsgespräch bei IPF-Diagnose

Internationale Umfrage zeigt: Patienten überwiegend zufrieden mit Aufklärungsgespräch bei IPF-Diagnose
Die Diagnose idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist für die meisten Patienten ein Schock. Die durchschnittliche Lebenserwartung mit dieser seltenen Erkrankung beträgt lediglich 3 bis 4 Jahre. Wie eine internationale Befragung von 120 Patienten mit IPF jetzt zeigt, waren 9 von 10 Patienten zufrieden mit der Art und Weise, wie ihr Arzt sie über die schwerwiegende Diagnose aufgeklärt hat. Nicht ga... » mehr
 
- 04.10.2016

Neue Stellenanzeige online: Filialassistenz (m/w) Kundenbetreuung

Neue Stellenanzeige online: Filialassistenz (m/w) Kundenbetreuung
Die Firma ResMed sucht eine Fililalassistenz (m/w) Kundenbetreuung. ResMed bieten Ihnen ein innovatives Arbeitsumfeld, in dem höchstes Qualitätsbewusstsein gelebt wird und Sie Ihren Beitrag dazu leisten, das Leben von Millionen von Menschen zu verbessern. Möchten Sie die Zukunft von ResMed aktiv mitgestalten und in Ihrer Position konkret etwas bewegen? Wissen Sie kurze Kommunikationswege u... » mehr
 
- 06.10.2016

Neue Stellenanzeige online: Filialleiter (w/m) Kundenbetreuung

Neue Stellenanzeige online: Filialleiter (w/m) Kundenbetreuung
Die Firma ResMed sucht eine/n Filialleiter (m/w) für die Kundenbetreuung. ResMed bieten Ihnen ein innovatives Arbeitsumfeld, in dem höchstes Qualitätsbewusstsein gelebt wird und Sie Ihren Beitrag dazu leisten, das Leben von Millionen von Menschen zu verbessern. Möchten Sie die Zukunft von ResMed aktiv mitgestalten und in Ihrer Position konkret etwas bewegen? Wissen Sie kurze Kommunikations... » mehr
 
- 02.10.2016

Neue Stellenanzeige online: Anwendungsberater Beatmung im Außendienst (m/w) Region Nord, Großraum Lübeck

Neue Stellenanzeige online: Anwendungsberater Beatmung im Außendienst (m/w) Region Nord, Großraum Lübeck
Die Firma ResMed sucht Anwendungsberater Beatmung im Außendienst (m/w) für die Region Nord, Großraum Lübeck. ResMed bieten Ihnen ein innovatives Arbeitsumfeld, in dem höchstes Qualitätsbewusstsein gelebt wird und Sie Ihren Beitrag dazu leisten, das Leben von Millionen von Menschen zu verbessern. Möchten Sie die Zukunft von ResMed aktiv mitgestalten und in Ihrer Position konkret etwas be... » mehr
 
- 28.09.2016

Pädiatrische Dysphagien bei Frühgeburtlichkeit in der Logopädie

Pädiatrische Dysphagien bei Frühgeburtlichkeit in der Logopädie
Frühchen haben häufig neben den offensichtlichen medizinischen Problemen der Lungen- und Darmunreife daraus resultierende Defizite im gesamten orofacialen Bereich. Dies betrifft sowohl die Sensibilität, die eingeschränkte Verarbeitung der propriorezeptiven Reize sowie der eingeschränkten Fähigkeit einer physiologischen Atem-Schluck-Koordination. Die frühen oralen Reflexe sind unter Umständ... » mehr
 
- 29.09.2016

Wirksamkeit und Sicherheit von OFEV® (Nintedanib) konnten bei Patienten mit IPF über 3 Jahre bestätigt werden

Wirksamkeit und Sicherheit von OFEV® (Nintedanib) konnten bei Patienten mit IPF über 3 Jahre bestätigt werden
Die Wirksamkeit und Sicherheit einer Langzeitbehandlung ist bei chronischen Erkrankungen wie der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) von besonderer Bedeutung. Für eine der beiden zugelassenen antifibrotischen Therapien wurden jetzt auf der Jahrestagung der European Respiratory Society (ERS) in London Langzeitdaten über drei Jahre vorgestellt. Der positive Effekt auf den Krankheitsverlauf bleibt b... » mehr
 
- 26.09.2016

Das Vermeiden von akuten Atemnotanfällen ist bei COPD lebenswichtig

Das Vermeiden von akuten Atemnotanfällen ist bei COPD lebenswichtig
Die Verschlechterung einer COPD, auch Exazerbation genannt, ist ähnlich gefährlich wie ein akuter Herzinfarkt und muss meistens im Krankenhaus behandelt werden. Wenn man aber die Entzündungsprozesse bei COPD, auch in den kleinen Atemwegen, unter Kontrolle bekommt, lässt sich die Häufigkeit und Schwere solcher Exazerbationen verringern. Darauf weist der Verband Pneumologischer Kliniken (VPK) h... » mehr
 
- 22.09.2016

Ein Hauch Freiheit für invasiv künstlich Beatmete

Ein Hauch Freiheit für invasiv künstlich Beatmete
Das Gesundheitswissenschaftliche Institut Nordost der AOK Nordost begleitet und evaluiert seit 2014 ein am AOK eigenen Centrum für Gesundheit (CfG) durchgeführtes Modelprojekt zur häuslichen Betreuung von Beatmungspatienten. Wissenschaftliche Auswertungen haben bewiesen, dass künstlich beatmete Patienten, die optimal und interdisziplinär betreut werden, seltener ins Krankenhaus müssen. Zude... » mehr
 
- 21.09.2016

Blasinstrumente sollten regelmäßig gründlich gesäubert werden

Blasinstrumente sollten regelmäßig gründlich gesäubert werden
Blasinstrumente sollten regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden, um eine Infektion der Lunge zu vermeiden, die zu einer so genannten exogen-allergischen Alveolitis (EAA), also einer Lungenentzündung infolge einer chronischen, allergischen Reaktion führen kann. Dazu raten die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) unter Berufung auf aktuelle Studienergebnisse, siehe Thorax, ... » mehr
 
- 14.09.2016

Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe haben laut Studie ein erhöhtes Risiko in Verkehrsunfälle verwickelt zu werden

Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe haben laut Studie ein erhöhtes Risiko in Verkehrsunfälle verwickelt zu werden
In dieser Studie wurde die Abweichung der Fahrspurposition im Fahrsimulator genutzt, um potentielle Risiken zu identifizieren und ein Modell für zukünftige Fälle zu erstellen. An der Studie nahmen insgesamt 129 Patienten mit unbehandelter obstruktiver Schlafapnoe (OSAS) mittleres Alter teil. Sie wurden mit 79 Kontroll-Probanden mit gleichem Alter und Fahrerfahrung verglichen. Alle Teilnehmer fu... » mehr
 
- 20.09.2016

Antientzündliches Prinzip wirkt auch gegen Lungenkrebs und Emphysem

Antientzündliches Prinzip wirkt auch gegen Lungenkrebs und Emphysem
Weder Lungenkrebs noch Lungenemphysem gelten bisher als Entzündungskrankheiten. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass tatsächlich auch hier Entzündungsprozesse eine Rolle spielen, die unter anderem auch bei der Entstehung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen oder Rheuma relevant sind. Das haben Studien der Arbeitsgruppe von Prof. Brendan Jenkins, Hudson Institute of Medical Researc... » mehr
 
- 17.09.2016

Korrekte Umsetzung einer Langzeit-Sauerstofftherapie

Korrekte Umsetzung einer Langzeit-Sauerstofftherapie
Was Lungenpatienten zur korrekten Umsetzung einer Langzeit-Sauerstofftherapie beachten müssen, wird Prof. Dr. Kurt Rasche, Direktor der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin im Bergischen Lungenzentrum am HELIOS Klinikum Wuppertal, in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 erläutern. Unter Langzeit-Sauerstofftherapie (abgekürzt: LTOT aus... » mehr
 
- 04.09.2016

Jüngere Patienten leiden am stärksten

Jüngere Patienten leiden am stärksten
Je früher COPD diagnostiziert wird, desto eher können Therapiemaßnahmen ergriffen werden, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Dies ist wichtig, denn jüngere COPD-Patienten erfahren die Einbußen ihrer gesundheitsbezogenen Lebensqualität am stärksten. Dafür ist vor allem die eingeschränkte Lungenfunktion verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Rahmen der COSYCO... » mehr
 
- 18.09.2016

Als Pollenallergiker am besten jetzt mit der Therapie beginnen!

Als Pollenallergiker am besten jetzt mit der Therapie beginnen!
Für Patienten mit Pollenallergie (Heuschnupfen) ist das Winterhalbjahr die beste Zeit, mit einer Hyposensibilisierung zu beginnen. Darauf weisen die Lungenärzte vom Bundesverband der Pneumologen (BdP) hin. Allergologen raten dazu die Therapie mindestens zwei, besser aber drei bis vier Monate vor Einsetzen der jeweiligen Pollen-Flugsaison zubeginnen. Heuschnupfen sollte nicht auf die leichte Sch... » mehr
 
- 12.09.2016

DFG fördert Aufbau einer wissenschaftlichen Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe

DFG fördert Aufbau einer wissenschaftlichen Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe
Forscher um Privatdozentin Dr. Frauke Stanke, Medizinische Hochschule Hannover, und Dr. Manuel Manfred Nietert, Universitätsmedizin Göttingen, entwickeln derzeit eine Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe. Die Datenbank mit dem Namen CandActCFTR hat das Ziel, den Forschungsstand zu Substanzen, die auf den CFTR-Kanal wirken, zu bündeln. Das Mukoviszidose Institut hat das Projekt mit initiiert ... » mehr
 
- 09.09.2016

Lungensport als wichtige Ergänzung zu medikamentöser Therapie

Lungensport als wichtige Ergänzung zu medikamentöser Therapie
Lungensport ist eine wichtige und von Mediziner anerkannte Therapiemöglichkeit, die die medikamentöse Therapie bei Patienten mit chronischen Atemwegs- und Lungenkrankheiten sinnvoll ergänzt. Lungensport ist gerade bei diesen Krankheiten wichtig: • Asthma bronchiale • COPD • Interstitielle Lungenkrankheiten • Mukoviszidose • Pulmonale Hypertonie Mit gezielten und angepassten ... » mehr
 
- 07.09.2016

Forscher warnen vor unbewiesenen Stammzelltherapien

Forscher warnen vor unbewiesenen Stammzelltherapien
Die Stammzellforschung hat in den letzten Jahren zukunftsweisende Erfolge in Hinblick auf personalisierte Therapieansätze verzeichnen können. Auch in der Lungenforschung gibt es erste vielversprechende Studien, die Anlass zu Hoffnung geben. Allerdings handelt es sich dabei erstmal nur um eine kleine Zahl von wirklich überprüften und anerkannten klinischen Studien in den USA, Kanada, der EU, Br... » mehr
 
- 11.09.2016

Mukoviszidose-Screening für Säuglinge beschlossen

Mukoviszidose-Screening für Säuglinge beschlossen
Seit dem 1. September 2016 wird jeder Säugling auf die seltene Erbkrankheit Mukoviszidose untersucht. Dies beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss am 20. August 2015 in Berlin. Ziel des neuen Screening-Angebotes ist es, für betroffene Kinder einen möglichst frühen Behandlungsbeginn zu ermöglichen. Mukoviszidose ist eine erbliche Krankheit, die ungefähr eines von 3.300 Kindern betrifft. Da... » mehr
 
- 05.09.2016

Klassisches Antibiotikum auch gegen Tuberkulose wirksam

Klassisches Antibiotikum auch gegen Tuberkulose wirksam
Die Anzahl von Patienten, die weltweit mit einer multiresistenten und damit schwer behandelbaren Tuberkulose (MDR-TB) identifiziert wurden, ist in den vergangenen Jahren dramatisch gestiegen. Neue Medikamente werden dringend benötigt. Ihre Entwicklung ist jedoch mit sehr hohen Kosten und wirtschaftlichen Risiken verbunden. Hinzu kommt das Problem der Resistenzbildung: Nicht einmal zwei Jahre nach... » mehr
 
- 19.09.2016

Neue Therapieoption für obstruktive Schlafapnoe

Neue Therapieoption für obstruktive Schlafapnoe
Mit zunehmendem Alter leiden vor allem Männer während des Schlafens unter wiederholten Atemstillständen, weil ihre Muskeln im Rachen-Zungen-Raum zusehends erschlaffen, was zu einem wiederkehrenden Verschluss der oberen Atemwege beim Atmen führt. Für OSA-Patienten, die mit der bisherigen Standard-Therapie (namens CPAP) nicht zurechtkamen, gibt es jetzt eine neue Therapieoption, die möglicherw... » mehr
 
- 02.09.2016