Freitag 18.08.2017 16:37
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat März

Heparin inhalieren hilft gegen Atemnot

Heparin inhalieren hilft gegen Atemnot
Heparin wirkt gerinnungshemmend und wird zum Beispiel nach Operationen in die Bauchdecke von bettlägerigen Pateinten gespritzt, um Thrombose vorzubeugen. Wer drei Wochen lang Heparin inhaliert, kann aber offenbar auch positive Effekte auf seine Lungenfunktion und Belastungskapazität verbuchen. Das wurde zumindest in einer Studie mit 24 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COPD gezeigt, die ... » mehr
 
- 05.04.2016

Geringes Infektionsrisiko von Tuberkulose in Deutschland

Geringes Infektionsrisiko von Tuberkulose in Deutschland
Nachdem die Tuberkulose-Fallzahlen in Deutschland mehrere Jahre stagnierten, wurden dem Robert Koch-Institut im vergangenen Jahr insgesamt 5.865 Fälle übermittelt. Höher war diese Zahl zuletzt nur 2005 mit 6.030 Fällen. Das Infektionsrisiko innerhalb Deutschlands ist aber trotz Anstieg der Zahlen sehr gering. Nach wie vor ist ein großer Teil (knapp 30 Prozent) der Tuberkulosepatienten in Deut... » mehr
 
- 06.04.2016

Manche Lungenerkrankung deutet sich bereits im Atem des Patienten an

Manche Lungenerkrankung deutet sich bereits im Atem des Patienten an
Die Atemluftanalyse ist eines der innovativen Diagnostikverfahren, die auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Leipzig vorgestellt wurden. Schon länger ist bekannt, dass Hunde Lungenkrebs erschnüffeln können. Im Atem von Lungenkrebs-Patienten kommen nämlich andere Duftmoleküle vor als im normalen Atem. Diesen Unterschied können trainierte H... » mehr
 
- 03.04.2016

Regelmäßige Bewegung kann COPD-Patienten vor verringerter Leistungsfähigkeit schützen

Regelmäßige Bewegung kann COPD-Patienten vor verringerter Leistungsfähigkeit schützen
Atemnot führt oft zu körperlicher Schonung, die den Krankheitsverlauf allerdings dramatisch beschleunigen kann. Zu mehr Bewegung raten daher die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Zwischen drei und fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden an COPD. Typische Symptome sind Husten mit zähem Schleim (Auswurf) und zunehmende Atemnot aufgrund ei... » mehr
 
- 30.03.2016

Von der Erkältung zur Lungenentzündung ist es oft nicht weit

Von der Erkältung zur Lungenentzündung ist es oft nicht weit
In Deutschland kommt es im Jahr zu etwa 500.000 Neuinfektionen einer Lungenentzündung. 30 Prozent der Erkrankten müssen sogar im Krankenhaus behandelt werden. Manchmal zieht sich ein Kranker die Lungenentzündung auch erst in der Klinik zu, wo er künstlich beatmet werden muss. Hierbei lassen sich Pneumonien zuweilen kaum vermeiden. Oft leiden Patienten zuerst unter einer „einfachen“ Erkäl... » mehr
 
- 27.03.2016

Älterwerden mit der Krankheit

Älterwerden mit der Krankheit
In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Lebenserwartung von Kindern mit Mukoviszidose, kurz CF genannt, deutlich erhöht. Die Lebenszeit liegt heute bei etwa 40 Jahren, der Anteil erwachsener Patienten beträgt 51 Prozent. Dennoch werden vielerorts erwachsene CF-Patienten in Kinderkliniken versorgt. Ideal ist das nicht. Eine Betreuung durch einen Internisten ist da die bessere Lösung. Deshalb ... » mehr
 
- 23.03.2016

Weaningintensivstation des Ev. Krankenhauses Herne/Wanne-Eickel zertifiziert

Weaningintensivstation des Ev. Krankenhauses Herne/Wanne-Eickel zertifiziert
Am Freitag, den 11. 3.2016 wurde die deutschlandweit 200. Intensivstation als „angehörigenfreundlich“ zertifiziert, die interdisziplinäre Intensivstation des Ev. Krankenhauses Herne/Wanne-Eickel. Die Elf-Betten-Intensivstation ist als „Weaning“- Einheit auf die Entwöhnung von künstlicher Beatmung spezialisiert. Die Idee, Angehörige auf einer Intensivstation nicht als „störende Keim... » mehr
 
- 16.03.2016

Inhalationstherapie: Anwendungsfehler gefährden Behandlungserfolg

Inhalationstherapie: Anwendungsfehler gefährden Behandlungserfolg
Rund zwei Drittel aller Patienten mit Lungenerkrankungen wenden ihren Inhalator falsch an und gefährden so ihren Behandlungserfolg. Auch die Vielfalt an Geräten mit mangelnder Kennzeichnung und Rabattverträge zwischen Krankenkassen und Herstellern führen dazu, dass Patienten oft nicht das für sie passende Gerät mit dem richtigen Medikament bekommen. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie... » mehr
 
- 15.03.2016

Enorme Medikamentengabe bei resistenter Tuberkulose nötig

Enorme Medikamentengabe bei resistenter Tuberkulose nötig
Multiresistente und extensiv resistente (M/XDR) Tuberkulosestämme breiten sich immer mehr aus. Die meisten Infizierten können geheilt werden, allerdings nur mit enormem Aufwand. Im Vergleich zu China, Russland und Indien weist Deutschland noch verhältnismäßig niedrige Raten an M/XDR-Tuberkulosen auf, infolge der Zuwanderung werden sie allerdings deutlich ansteigen. Da in den Heimatländern... » mehr
 
- 14.03.2016

Mehr Rehasport reduziert Krankenhausaufenthalte

Mehr Rehasport reduziert Krankenhausaufenthalte
Eine stationäre pneumologische Rehabilitation bei COPD Patienten mit nachfolgender regelmäßiger körperlicher Aktivität reduziert im Folgejahr die Anzahl der Krankenhausaufenthalte deutlich. Aufgrund dieser Erkenntnislage gilt die pneumologische Rehabilitation in allen aktuellen nationalen und internationalen COPD-Leitlinien als essenzielle Komponente des Langzeitmanagements. Ein Hauptziel d... » mehr
 
- 20.03.2016

Neue Analyse bestätigte: OFEV® bremst den Krankheitsverlauf der IPF und reduziert das Risiko für akute Exazerbationen

Neue Analyse bestätigte: OFEV® bremst den Krankheitsverlauf der IPF und reduziert das Risiko für akute Exazerbationen
Die Diagnose idiopathische Lungenfibrose (IPF) verändert das Leben. Ein wichtiges Ziel der Behandlung ist daher, das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten. Eine Behandlung mit dem Medikament OFEV® konnte nicht nur den Krankheitsverlauf signifikant um etwa die Hälfte bremsen; sondern auch das Risiko für akute Exazerbationen, soll heißen eine Verschlimmerung der Krankheit, um 47 % signifikan... » mehr
 
- 21.03.2016

Zika-Virus könnte Guillain-Barré-Syndrom auslösen

Zika-Virus könnte Guillain-Barré-Syndrom auslösen
Forschern zufolge, kann das derzeit in Südamerika grassierende Zika-Virus eine schwere Nervenkrankheit auslösen, die unter dem Namen Guillain-Barré-Syndrom bekannt ist. Ein Forscherteam vom Institut Pasteur in Paris hat nach eigenen Angaben erstmals einen sicheren Zusammenhang zwischen dem Virus und der entzündlichen Nervenkrankheit hergestellt. Grundlage der am Dienstag in der Fachzeitschrif... » mehr
 
- 28.03.2016

Kompetenzpartner mit eigener Profilseite: Alfried Krupp Krankenhaus

Kompetenzpartner mit eigener Profilseite: Alfried Krupp Krankenhaus
Als eines der führenden Häuser der Akutversorgung in Nordrhein-Westfalen zählt das Alfried Krupp Krankenhaus mit 900 Betten und 19 medizinischen Kliniken an zwei Häusern in den Stadtteilen Rüttenscheid und Steele zu den großen Krankenhauseinrichtungen in Essen. Zu den medizinischen Leistungsschwerpunkten der Klinik für Innere Medizin III gehört unter anderem die Abteilung für B... » mehr
 
- 04.03.2016

Lungenversagen wird oft nicht erkannt

Lungenversagen wird oft nicht erkannt
Jeder 10. Intensivpatient leidet an einem akuten Lungenversagen (ARDS). Doch häufig wird die lebensgefährliche Komplikation nicht erkannt, und lebensrettende Maßnahmen bleiben aus. Dies zeigte eine weltweite Studie, die auf dem Jahreskongress der Society of Critical Care Medicine vorgestellt wurde. Durch ein Lungenversagen wird die Sauerstoffaufnahme in der Lunge so weit eingeschränkt, das... » mehr
 
- 13.03.2016

Lungenärzte fordert mehr Unterstützung für Raucherentwöhnung

Lungenärzte fordert mehr Unterstützung für Raucherentwöhnung
Mit einem neuen Gesetz verbietet die Bundesregierung den Verkauf von E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Diese Beschluss wird vor allem von der DGP, Deutsche Gesellschaft für Pneumologie, begrüßt, die gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Nichtrauchen aktiv an diesem Beschluss mitgewirkt hat. Allerdings wird auch betont, um den Tabakkonsum zu reduzieren und Minderj... » mehr
 
- 08.03.2016