Freitag 18.08.2017 16:40
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat Juni

Elektrodengurt misst Lungenfunktion

Elektrodengurt misst Lungenfunktion
Obwohl künstliche Beatmung in der Intensivmedizin oft unverzichtbar ist, kann sie zu einer weiteren Lungenschädigung führen. Daher muss man die Beatmung optimal anpassen, insbesondere bei Patienten mit akutem Lungenversagen. Bald soll es möglich sein mit Hilfe eines Elektrodengurtes, die mechanische Beatmung individuell auf jeden Patienten zuzuschneiden. Dieser leitet Bioimpedanzdaten ab, komb... » mehr
 
- 07.07.2015

Neuer Wirkstoff gegen allergisches Asthma wurde erfolgreich getestet

Neuer Wirkstoff gegen allergisches Asthma wurde erfolgreich getestet
Weltweit sind etwa 300 Millionen Menschen von Asthma betroffen. Derzeit ist die Therapie schwerer Verlaufsformen des allergischen Asthmas noch unbefriedigend. Doch forschen einige Wissenschaftler seit der Jahrtausendwende an einer besseren Behandlungsoption. Nun haben sie einen Wirkstoff entwickelt, der sich als effektiv gegen allergisches Asthma erwiesen hat. Dieser Wirkstoff ist Teil einer v... » mehr
 
- 06.07.2015

Gentest für effiziente Behandlung der Tuberkulose

Gentest für effiziente Behandlung der Tuberkulose
Ein neuer Gentest soll nun ermöglichen zu erkennen, ob ein Tuberkulose-Stamm gegen die Antibiotikabehandlung resistent ist. Dieser Test soll ermöglichen bestimmte Behandlungswege bereits vorher abzuschätzen und zu sehen, mit welchem Antibiotikum die Behandlung effektiv sein könnte. Für ihre Forschung untersuchten die Wissenschaftler rund 3500 genetische Details verschiedener Tuberkulose-Stä... » mehr
 
- 05.07.2015

Phagentherapie gegen Lungenentzündung

Phagentherapie gegen Lungenentzündung
Die Inhalation eines Bakteriophagen konnte Mäuse, die an einer schweren, bakteriell bedingten Lungenentzündung litten retten. Diese so genannte Phagentherapie ist nicht neu, wurde allerdings in den 1940er Jahren durch das vermehrte Auftreten von Antibiotika verdrängt. Nun, wo die Zahl der Antibiotikaresistenzen immer weiter ansteigt, wird wieder nach Alternativen gesucht, worunter auch die Phag... » mehr
 
- 30.06.2015

Altersbedingte Entzündungsprozesse fördern Entstehung von COPD

Altersbedingte Entzündungsprozesse fördern Entstehung von COPD
COPD ist eine chronische Erkrankung der Lunge, bei der die Atemwege angegriffen werden. Bisher gibt es noch keine Therapie gegen die Erkrankung. Allerdings wurden nun neue Erkenntnisse hinsichtlich der Entstehung der Erkrankung gemacht. Wissenschaftlern zu folge spielen altersbedingte Entzündungsprozesse eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der Krankheit. Es scheint, als spiele das Immunsys... » mehr
 
- 29.06.2015

Behandlungsansatz bei Surfactant-Protein-B-Defizienz bei Neugeborenen

Behandlungsansatz bei Surfactant-Protein-B-Defizienz bei Neugeborenen
Um die Oberflächenspannung herabzusetzen, sind die Lungenbläschen (Alveolen) mit einem Flüssigkeitsfilm ausgekleidet. So kann der Widerstand beim Einatmen vermieden werden und die Lunge kann sich entfalten. Dieser Flüssigkeitsfilm besteht aus Surfactant, einem Gemisch aus Proteinen und Lipiden. Fehlt z.B. Das Surfactant-Protein B, kommt es zu einer SP-B-Defizienz, einer Entfaltungsstörung der... » mehr
 
- 28.06.2015

Atemtherapie mit praktischen Übungen

Atemtherapie mit praktischen Übungen
Neben Medikamenten benötigen COPD-Patienten eine gezielte aktive Therapie, die aus Lungensport, Muskelaufbautraining, Funktionsgymnastik und verschiedenen Atemtechniken bestehen kann. Darüber wird Dr. rer. medic. Sebastian Teschler, Physio- und Atmungstherapeut am Lungenzentrum Essen in seinem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 berichten und die Zuhörer zu praktischen Übu... » mehr
 
- 18.06.2015

Frühdiagnose von Lungenemphysemen nun dank neuer Diagnose möglich

Frühdiagnose von Lungenemphysemen nun dank neuer Diagnose möglich
Bisher kann im Tierversuch ein Lungenemphysem mittels Dunkelfeld-Röntgenaufnahmen sicher diagnostiziert werden. Auch eine Einteilung in verschiedene Schweregrade der Erkrankung kann mit diesem Röntgenverfahren vorgenommen werden. Konventionelle Röntgenbilder liefern hingegen keine Diagnosemöglichkeiten. Die neuartige Dunkelfeld-Bildgebung macht die Streuung von Röntgenstrahlen im Gewebe sich... » mehr
 
- 23.06.2015

Sehnerventzündung als Prognosemarker bei Kindern für MS

Sehnerventzündung als Prognosemarker bei Kindern für MS
Haben Kinder mit Sehnerventzündung einen pathologischen Befund im Kernspintomogramm und zeigen sich dabei oligoklonale Banden im Liquor, so besteht ein über 20-Fach erhöhtes Risiko eine MS zu entwickeln. In einem Projekt hatten Forscher aus 27 Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz an 357 Kindern mit einer isolierten Sehnerventzündung darauf untersucht, welche Faktoren eine Prog... » mehr
 
- 22.06.2015

Lungenmedikament wirkt auf Stoffwechsel ein

Lungenmedikament wirkt auf Stoffwechsel ein
Riocugat ist zur Behandlung von Lungenhochdruck zugelassen. Es wirkt gefäßerweiternd und senkt dadurch den Blutdruck in der Lunge. Der Botenstoff cGMP, der bei dem Wirkmechanismus des Medikaments eine entscheidende Rolle spielt, ist auch bei anderen Vorgängen, wie dem Fettstoffwechsel wichtig. In einem Tierversuch konnte nun festgestellt werden, dass Teile des Wirkstoffs Riocugat die Bildung d... » mehr
 
- 21.06.2015

Diagnostische Möglichkeiten in der Pneumologie

Diagnostische Möglichkeiten in der Pneumologie
Zur Untersuchung von Lungen- und Atemwegserkrankungen stehen verschiedene Methoden zur Verfügung - wie z.B. die Lungenfunktionsmessung (LUFU), Blutgasanalyse (BGA) mit und ohne körperliche Belastung sowie verschiedene bildgebende Verfahren -, die Dr. Thomas Voshaar, ärztlicher Direktor und Chefarzt des Lungenzentrums am Krankenhaus Bethanien Moers, in seinem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge a... » mehr
 
- 15.06.2015

Selbstheilung der Lunge

Selbstheilung der Lunge
Das Lungengewebe und besonders die Lungenbläschen können sich nach einer zugefügten Verletzung wieder reparieren, wie in Tierversuchen festgestellt wurde. Das fehlende Gewebe ersetzt die Lunge, indem sich die Zelltypen I und II, die in den Lungenbläschen vorkommen in die jeweils andere Form umwandeln. Diese ausgewachsenen Zellen können ihre Regenerationsfähigkeit wiedererlangen, wenn das Lun... » mehr
 
- 13.06.2015

Statine bei MS geben keine Hinweise auf einen Nutzen

Statine bei MS geben keine Hinweise auf einen Nutzen
Blutfettsenkende Medikamente (Statine) gelten wegen ihrer immunmodulierenden und für das Nervenwachstum wichtigen Wirkung zu möglichen MS-Therapeutika. Doch nach Auswertung mehrerer Studien raten Wissenschaftler von dem Einsatz von Statinen bei schubförmiger remittierender MS oder klinisch isoliertem Syndrom eher ab. Daten von acht verschiedenen Studien wurden bezüglich der Wirksamkeit von S... » mehr
 
- 12.06.2015

Frauen leiden häufiger unter Asthma und COPD als Männer

Frauen leiden häufiger unter Asthma und COPD als Männer
Die zahlreichen Unterschiede zwischen Mann und Frau von der Diagnose, über die Behandlung bis zum Verlauf einer obstruktiven Atemwegserkrankung ist bekannt. Viele Asthmapatientinnen erhalten seltener eine Therapie, berichten allerdings von stärkeren Symptomen als Männer. Auch versterben mehr Frauen an Asthma und COPD als Männer. Den derzeitigen Stand hat die Wissenschaftszeitschrift Pneumolog... » mehr
 
- 11.06.2015

Forschungsprojekt SHAPE zum Thema Patientensicherheit

Forschungsprojekt SHAPE zum Thema Patientensicherheit
Wir führen eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Studie zum Thema „Sicherheit in der häuslichen Versorgung beatmeter Patienten“, unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Michael Ewers MPH, am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité – Universitätsmedizin Berlin, durch. In einem ersten Schritt führten wir Interviews mit beatmeten Patie... » mehr
 
- 05.06.2015

Viele Langzeitbeatmete Patienten erfolgreich entwöhnt

Viele Langzeitbeatmete Patienten erfolgreich entwöhnt
Patienten, die invasiv beatmet werden können gar nicht oder nur verzögert von der maschinellen Beatmung entwöhnt werden. Dies lernen sie in Weaningzentren, die speziell auf die Beatmungsentwöhnung ausgerichtet sind. Ärzte, Pflegekräfte, Physio- und Athemtherapeuten arbeiten hier gemeinsam an der Entwöhnung des Patienten von vom Beatmungsgerät. Oftmals ist die Atemmuskulatur so geschwächt,... » mehr
 
- 09.06.2015

Medikament gegen Blasenstörung regt Myelinbildung an

Medikament gegen Blasenstörung regt Myelinbildung an
Ein bereits bekanntes Medikament kann die Remyelisierung bei Multipler Sklerose aufrechterhalten. Vermutlich bleiben bei MS die Vorläuferzellen der myelinbildenden Oligodendrozyten in ihrer Entwicklung stecken, wodurch sie sich nicht zu myelinbildenden Zellen entwickeln können. Für eine Studie wurden molekulare Abläufe erforscht, die die Differenzierung menschlicher Vorläuferzellen von Olig... » mehr
 
- 08.06.2015

Asthmatiker haben ein höheres Risiko für Schlafapnoe

Asthmatiker haben ein höheres Risiko für Schlafapnoe
Asthmatiker haben ein höheres Risiko eine Schlafapnoe zu entwickeln als Gesunde. Dieses Ergebnis zeigt nun eine langjährige Bevölkerungsstufe deutlich auf. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift JAMA veröffentlicht. Schon lange ist bekannt, dass obstruktive Schlafapnoe bei Asthmapatienten häufiger vorkommen als bei Gesunden, was noch nicht eindeutig belegt war, war ob Asthma auch für d... » mehr
 
- 07.06.2015