Donnerstag 29.06.2017 02:34
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat Januar

Überwachung von resistenten Tuberkulose-Stämmen mit Hilfe des molekularbiologischem Verfahren

Überwachung von resistenten Tuberkulose-Stämmen mit Hilfe des molekularbiologischem Verfahren
Pariser Forschern ist es erstmals gelungen die Verbreitung eines MDR-Tuberkulose-Stammes nachzuweisen. Die Studie beweist wie wichtig die effiziente Tuberkulose-Überwachung ist, um Ausbrüche von MDR-Stämmen rechtzeitig erkennen zu können, damit diese multiresistenten Erreger sich in Zukunft nicht weiter ausbreiten. Ein internationales Konsortium aus 55 Wissenschaftlern gingen den Fragen, wie ... » mehr
 
- 04.02.2015

Neue Erinnerungsmöglichkeit für regelmäßigen Lungenfunktionstest bei Rauchern

Neue Erinnerungsmöglichkeit für regelmäßigen Lungenfunktionstest bei Rauchern
Die Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD ist weiterhin eine der häufigsten Todesursachen und wird bis 2020 schätzungsweise auf Platz drei der häufigsten Todesursachen Weltweit sein. Immer mehr Menschen, vor allem langjährige Raucher, erkranken heut zu Tage an COPD. Der häufig dramatische Verlauf liegt nicht zuletzt daran, dass COPD oft erst dann diagnostiziert wird, wenn eine akute,... » mehr
 
- 03.02.2015

Der Ursprung von MS liegt im Immunsystem

Der Ursprung von MS liegt im Immunsystem
Mit Hilfe eines mathematischen Modells und genetischer Karten von verschiedenen Zelltypen können Wissenschaftler nun herausfinden, welche genetischen Veränderungen zu autoimmunologischen Störungen führen. Dabei konnte bestätigt werden, dass der Ausbruch von MS mit dem Immunsystem eng in Verbindung steht. Kleine Veränderungen im Erbgut, die ganz in der Nähe der DANN-Abschnitte auftreten, di... » mehr
 
- 02.02.2015

Neues Projekt zum Einsatz von Flüssigkeitsbeatmung gestartet

Neues Projekt zum Einsatz von Flüssigkeitsbeatmung gestartet
Bei der sogenannten Flüssigkeitsbeatmung wird anstelle von Luft eine Flüssigkeitsmischung in die Lunge gepumpt, wodurch hohe Sauerstoffmengen transportiert werden können, während der Druck, der auf der Lunge lastet relativ gering bleibt. Das neue Projekt „Instationärer Gastransport während der Flüssigkeitsbeatmung“ untersucht das Strömungsverhalten in der Flüssigkeit innerhalb der Lun... » mehr
 
- 27.01.2015

ILD-Register zur Sammlung von Patientendaten

ILD-Register zur Sammlung von Patientendaten
Verschiedene Krankheiten der Alveolen und des Interstitium gehören zu den interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD), wie z.B. Lungenfibrose oder Sarkoidose. Sie alle gleichen sich darin, dass sich das Lungengewebe mit der Zeit verändert, wodurch Betroffenen das Atmen schwerfällt und schließlich sogar die Lunge versagt. Bei einer frühen Diagnose und sofortiger Behandlung kann das Voranschreiten... » mehr
 
- 26.01.2015

Ursache von Lungenhochdruck nun geklärt?

Ursache von Lungenhochdruck nun geklärt?
Herrscht eine pulmonale Hypertonie vor, teilen sich die Wandzellen der Blutgefäße unkontrolliert, wodurch die Gefäßwände immer weiter an Dicke zunehmen. Forscher des Max-Planck-Instituts haben nun möglicherweise die Ursache für diese bisher unheilbare Erkrankung gefunden. Sie fanden heraus, dass das Fehlen des Transkriptionsfaktors FoxO1 für die unkontrollierte Zellteilung verantwortlich s... » mehr
 
- 25.01.2015

Durch zelluläre Funktionssteigerung Anpassung bei Zigarettenrauch

Durch zelluläre Funktionssteigerung Anpassung bei Zigarettenrauch
Bei der Aussetzung von Zigarettenrauch werden vermehrt schädliche Radikale freigesetzt und entzündliche Signalwege aktiviert. Die Zellen haben verschiedene Strategien entwickelt, um sich dem anzupassen und ihre Überlebenschancen zu steigern. So kommt es z.B. zu einer vermehrten Fusion und Aktivität von Mitochondrien, die die Kraftwerke der Zellen darstellen. In einer aktuellen Studie wurde nu... » mehr
 
- 20.01.2015

Neuer Schwachpunkt des Tuberkulose-Erregers gefunden

Neuer Schwachpunkt des Tuberkulose-Erregers gefunden
Bei gut fünf Prozent aller Tuberkulose-Infektionen des Jahres 2012 waren Erreger der Grund, die gleich gegen mehrere Medikamente resistent sind. Beobachtet man die Entwicklung der Krankheit scheint diese Tendenz zu steigen. Forscher fanden nun heraus: Wenn man ein wichtiges Enzym im Cholesterinabbau blockt, könnten die Tuberkulose-Bakterien lahmgelegt werden. Bei einer Untersuchung des Choleste... » mehr
 
- 19.01.2015

Je weniger Druck bei der Beatmung ausgeübt wird, desto besser

Je weniger Druck bei der Beatmung ausgeübt wird, desto besser
Bei einer Operation wird der menschliche Körper einer Extremsituation ausgesetzt. Je länger eine Operation dauert, desto größer ist daher auch das Risiko für den Patienten. Umso wichtiger ist es, dass möglichst schonende Narkose- und Beatmungstechniken eingesetzt werden. Immer häufiger hatten die Komplikationen, die nach einer Operation aufgetreten sind eher etwas mit der gewählten künstl... » mehr
 
- 18.01.2015

Für Patienten mit schwerer COPD nun endoskopische Behandlung

Für Patienten mit schwerer COPD nun endoskopische Behandlung
Patienten, die an COPD und einem Emphysem leiden kann mit einer endoskopischen Reduktion des Lungengewebes geholfen werden. Am meisten Erfahrung gibt es bisher mit dem Ventilverfahren, dessen Folge eine Schrumpfung des Lungengewebes ist, wodurch sich die Lungenfunktion verbessert. Sind Lungenstrukturen, die anatomisch normalerweise voneinander getrennt sind, krankhaft miteinander verbunden, nennt... » mehr
 
- 13.01.2015

Neue regelmäßige Sitzung für eine fachübergreifende Behandlung von Lungenemphysemen

Neue regelmäßige Sitzung für eine fachübergreifende Behandlung von Lungenemphysemen
In Deutschland gibt es etwa fünf bis zehn Prozent Erwachsene, die an einem Lungenemphysem leiden, wobei sich die Lungenbläschen erweitern. Für diese Krankheit gibt es viele Therapiemöglichkeiten, doch um die beste Behandlung für einen Patienten finden zu können, wird nun eine regelmäßig tagende Emphysemkonferenz mit Experten aus verschiedenen Fachrichtungen am Universitätsklinikum Freibur... » mehr
 
- 12.01.2015

Bundesausschuss bestätigt den Zusatznutzen von Riociguat

Bundesausschuss bestätigt den Zusatznutzen von Riociguat
Wird der Bluthochdruck einer Lunge nicht behandelt, kann dieser Organschädigend auf das Lungengewebe und Herz wirken. Bei einer pulmonalen Hypertonie erweitert das im März 2014 zugelassene Riociguat die Gefäße, wodurch der Druck in den Blutgefäßen sinkt. Das Medikament wurde schon länger auf seine Wirkung bezüglich einer pulmonalen Hypertonie untersucht und brachte gute Behandlungsergebn... » mehr
 
- 11.01.2015