Donnerstag 29.06.2017 02:36
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat Februar

DIGAB-Studie: „Außerklinische Versorgung beatmeter Patienten in Deutschland“

DIGAB-Studie: „Außerklinische Versorgung beatmeter Patienten in Deutschland“
Die ärztlichen Versorgungsstrukturen für beatmete Patienten außerhalb des Krankenhauses sind aktuell nicht genau bekannt. Im Rahmen des interdisziplinären und multiprofessionellen Austauschs der an der außerklinischen Versorgung beteiligten Berufsgruppen auf Fachkongressen und in der persönlichen Kommunikation sind zudem erhebliche Defizite aufgefallen. Insbesondere muss vermutet werden, das... » mehr
 
- 07.03.2015

Critical-Illnes Polyneuropathie als Folge der künstlichen Beatmung

Critical-Illnes Polyneuropathie als Folge der künstlichen Beatmung
Häufig müssen Patienten auf der Intensivstation künstlich beatmet werden. Je länger dies nötig ist, desto wahrscheinlicher ist das Risiko eine Critical-Illnes Polyneurophatie (CIP) zu bekommen. Bei dieser Krankheit erleidet der Körper schleichende Lähmungserscheinungen, die Hände, Füße, Beine und das Zwerchfell und somit die Atmung betreffen. Dieser Vorgang geschieht allerdings so schlei... » mehr
 
- 03.03.2015

Lungenerkrankungen lösen Brustkrebs bei Frauen als häufigste Todesursache ab

Lungenerkrankungen lösen Brustkrebs bei Frauen als häufigste Todesursache ab
Rauchen ist schon lange nicht mehr nur noch Männersache. Frauen haben, was das Rauchen anbelangt, deutlich aufgeholt und so wagen Forscher die Vorhersage, dass in Zukunft Lungenkrebs den Brustkrebs als häufigste Todesursache bei Frauen ablösen wird. Diese Prognose stellen die Wissenschaftler unter Berücksichtigung verschiedener Todesstatistiken der WHO und einzelnen selbst ausgewerteten europ... » mehr
 
- 02.03.2015

Gesunde Ernährung senkt das Risiko einer COPD

Gesunde Ernährung senkt das Risiko einer COPD
Eine gesunde Ernährung hält auch die Lunge gesund. So haben Menschen, die oft Gemüse, Vollkorn, Fisch oder Nüsse etc. essen, ein geringeres Risiko an COPD zu erkranken. Im Gegensatz dazu begünstigen die häufige Zunahme von Fleischprodukten und raffiniertem Getreide sowie zuckerhaltigen Getränken eine Erkrankung an COPD, die Wahrscheinlichkeit liegt hier bei einem Drittel höher an COPD zu e... » mehr
 
- 28.02.2015

Untergewichtige MS-Betroffene haben ein erhöhtes Risiko für eine Lymphopenie

Untergewichtige MS-Betroffene haben ein erhöhtes Risiko für eine Lymphopenie
Unter Behandlung mit dem oralen Therapeutikum Fingolimod besteht für untergewichtige MS-Betroffene das Risiko einen ausgeprägten Mangel an weißen Blutkörperchen zu entwickeln, wodurch sie noch anfälliger für Virusinfektionen werden. DAS Medikament Fingolimod hält die Lyphozyten zurück und verhindert so, dass diese weißen Blutkörperchen in großer Zahl ins Gehirn oder Knochenmark eindrin... » mehr
 
- 24.02.2015

Geringere Sterberate durch RS-Viren bei Kleinkindern

Geringere Sterberate durch RS-Viren bei Kleinkindern
Vor allem die RS-Viren sorgen bei Babys und Kleinkindern für gefährliche Atemwegskrankheiten und zählen somit zu den bedrohlichsten Vieren, an denen sie erkranken können. Eine Studie fand nun allerdings heraus, dass es mittlerweile nur noch wenige Todesfälle gibt, die durch RS-Vieren bedingt sind. Typische Anzeichen für eine RSV-Infektion sind Schnupfen, Husten, Halsschmerzen oder Fieber. ... » mehr
 
- 23.02.2015

Lungenklinik Lostau

Lungenklinik Lostau
Die Lungenklinik Lostau ist eine Einrichtung der spezialisierten, überregionalen Versorgung von Patienten mit sämtlichen Lungen- und Brustkorberkrankungen. Sie ist das Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie des Landes Sachsen-Anhalt sowie akademisches Lehrkrankenhaus der Otto-von-Guericke – Universität. Jährlich werden hier circa 4.300 Patienten in 167 Betten, stationär betreut. I... » mehr
 
- 19.02.2015

Kinderreha ist kein Luxus

Kinderreha ist kein Luxus
Ein deutliches Signal in Richtung Politik und Kostenträger sandten die über 80 Referenten und 830 Teilnehmer des rehaKIND-Kongresses am 5.-7. Februar 2015 in Düsseldorf. Kinderreha ist kein Luxus und die Familien mit behinderten Kindern müssen bestmöglich unterstützt werden durch Medizin, Therapie und Hilfsmittel, die ihnen den Alltag erleichtern. Verena Bentele, die Bundesbeauftragte für d... » mehr
 
- 12.02.2015

Fatigue bei MS mit Osteoporose-Medikament behandelbar

Fatigue bei MS mit Osteoporose-Medikament behandelbar
Bis zu 90% der an MS-Erkrankten klagen darüber, dass sie häufig erschöpft und müde sind. Somit zählt die Fatigue zu den Symptomen der MS, die beim Patienten am häufigsten auftreten und diese stark belasten. Israelische Wissenschaftler entdeckten nun, dass die Vitamin-D-ähnliche Substanz Alfacalcidol, die eigentlich zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt wird, diese Fatigue lindern kann. ... » mehr
 
- 17.02.2015

Neue Population regulatorischer T-Zellen verbessern Verständnis der Entstehung von allergischem Asthma

Neue Population regulatorischer T-Zellen verbessern Verständnis der Entstehung von allergischem Asthma
Gelangen Allergie auslösende Stoffe über die Schleimhäute der Lunge in den Menschlichen Stoffwechsel, aktivieren sich die T-Zellen, um der Entstehung der Allergie aktiv entgegenzuwirken. Sollten diese Mechanismen durchbrochen werden, attackieren die Immunabwehrzellen auch andere Substanzen, die aus der Umwelt in den Körper gelangen. Dadurch kommt es zu allergischen Überreaktionen, die als al... » mehr
 
- 16.02.2015

Beatmungstherapie bei COPD kann die Lebenserwartungen erhöhen

Beatmungstherapie bei COPD kann die Lebenserwartungen erhöhen
Bei COPD kann es zu einer schleichenden CO2-Vergiftung kommen. Eine Beatmungstherapie hilft hier diese einzudämmen und erhöht dadurch die Lebenserwartung des Patienten. Um diese These zu überprüfen nahmen 195 stabile Beatmungspatienten an einer Studie teil, die über eine CO2-Erhöhung im Blut verfügten. Sie wurden entweder einer nicht-invasiven Beatmung unterzogen oder einer Kontrollgruppe z... » mehr
 
- 15.02.2015

Tödlicher Muskelschwund bei Jungen nun vielleicht behandelbar

Tödlicher Muskelschwund bei Jungen nun vielleicht behandelbar
Die Duchenne Muskeldystrophie ist eine Erbkrankheit, die zunächst zum Muskelverlust und im Teenageralter zum Tod führt und nur Jungen betrifft. Nun wurde ein Wirkstoff gegen diese Form des Muskelschwunds entwickelt und erfolgreich getestet. Von der Duchenne Muskeldystrophie (DMD) ist etwa einer von 3500 neugeborenen Jungen betroffen. Im Durchschnitt sitzen Kinder mit dieser Krankheit ab dem zeh... » mehr
 
- 10.02.2015

Sonnenlicht lindert Schübe bei MS

Sonnenlicht lindert Schübe bei MS
Aus einer neuen umfangreichen US-Studie geht nun hervor, dass das fehlende Sonnenlicht zur Winterzeit sich negativ auf den Verlauf von MS ausübt. Für diese Studie wurden die Daten von 32.762 MS-Schüben von fast 10.000 Betroffenen in 30 Ländern untersucht. Die Auswertung der Daten ergab, dass die Patienten die meisten Schübe zu Beginn des Frühjahrs hatten, also nach der Winterzeit, der UV-... » mehr
 
- 09.02.2015

COPD-Therapie, zusätzliche Behandlung mit Steroiden

COPD-Therapie, zusätzliche Behandlung mit Steroiden
Eine Studie mit inhalativen Steroiden kann hilfreich für die Behandlung von COPD mit starken Exazerbationen sein. Diese sollten im Idealfall zusätzlich zu den langwirksamen Bronchodilatatoren eingenommen werden. Diese Steroide können nach Behandlung auch ohne ein Exazerbationsrisiko wieder abgesetzt werden. An dieser Studie nahmen 2500 Patienten mit starker und sehr starker COPD teil, die im v... » mehr
 
- 08.02.2015