Donnerstag 21.09.2017 21:18
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat Januar

3-Jahresausbildung zur Intensivpflegekraft

3-Jahresausbildung zur Intensivpflegekraft
Am 23. Januar trafen sich Experten und Politiker in Berlin zu einem Kongress, um eine Lösung für den Personalmangel in Kliniken und Heimen zu finden. Nicht selten werden Fachkräfte gesucht. Aus dieser Not heraus fing vor eineinhalb Jahren, im Kreis Böblingen, der Klinikverbund Südwest an, seine Fachkräfte selbst auszubilden. Dieser neue Ausbildungsweg führt innerhalb von drei Jahren zur In... » mehr
 
- 05.02.2014

Genauere Diagnose bei Lungenkrebs möglich

Genauere Diagnose bei Lungenkrebs möglich
Durch molekulargenetische Diagnoseverfahren ist es Forschern gelungen die Überlebenschancen von Lungenkrebspatienten bis um das Dreifache zu erhöhen. Durch die genauere Klassifikation des Tumors, ist es möglich eine besser abgestimmte Behandlung durchzuführen. Mit modernsten genetischen Methoden untersuchten die Forscher das Tumorgewebe von mehr als 6.000 Patienten. Die ursprüngliche Diagnos... » mehr
 
- 04.02.2014

Neues Medikament bei Mukoviszidose

Neues Medikament bei Mukoviszidose
Mehr als 8.000 Menschen sind in Deutschland an Mukoviszidose erkrankt. Sie gilt als die am häufigsten angeborene Krankheit, die nicht heilbar ist. Früher starben die Patienten bereits in Kindesalter, mittlerweile können aber immer mehr Patienten das Erwachsenenalter erreichen. Eine fehlerhafte Stelle im Erbgut (der genetische Bauplan des Proteins CFTR ist verändert) ist der Grund für Mukovis... » mehr
 
- 03.02.2014

Inhalative Kortikosteroiden erhöhen das Risiko einer wiederkehrenden Lungenentzündung

Inhalative Kortikosteroiden erhöhen das Risiko einer wiederkehrenden Lungenentzündung
Hochrisikopatienten, sowie Ältere, die eine ambulant erworbene Lungenentzündung überstanden haben, sollten mit der Einnahme von inhalativen Kortikosteroiden vorsichtig sen. Diese Stoffe finden ihre Verwendung häufig bei der Behandlung von Asthma und COPD. Doch durch die inhalativen Kortikosteroiden besteht ein fast doppelt so hohes Risiko wieder an einer Lungenentzündung zu erkranken. Dies fa... » mehr
 
- 02.02.2014

Wachstumshormon zur Behandlung von Lungenkrankheiten

Wachstumshormon zur Behandlung von Lungenkrankheiten
Epithelzellen schützen die Lunge vor Schadstoffen, werden allerdings selbst durch die Schadstoffe wie z.B. Zigarettenrauch geschädigt. Dadurch können Entzündungen oder aber auch chronische Erkrankungen wie COPD entstehen. Das Wachstumshormon TGF-β1 war bisher bekannt für sein Mitwirken an Lungenkrankheiten. Nun fanden Forscher heraus: Es spielt eine wichtige Rolle bei der Funktion der Re... » mehr
 
- 28.01.2014

Tuberkulose-Marker identifiziert

Tuberkulose-Marker identifiziert
Tuberkulose wird immer schwerer behandelbar, da es immer mehr Erreger gibt, die gegen die verwendeten Antibiotika resistent sind. In einer Studie untersuchten Forscher Proteine, die infolge der Zerstörung der Lungenstruktur bei Tuberkulose-Patienten freiwerden. In dieser Studie fanden sie heraus, dass Fragmente der Proteine Kollagen und Elastin, die bei der Zerstörung der Lunge freigesetzt we... » mehr
 
- 27.01.2014

Beatmungszentrum Köln

Beatmungszentrum Köln
Die Kliniken der Stadt Köln sind der größte Anbieter stationärer Krankenhausleistungen in Köln und versorgen als Maximalversorger jährlich etwa 63.000 Patienten stationär und rund 130.000 ambulant. Das Krankenhaus in Köln-Merheim ist ein Klinikum der Universität Witten-Herdecke. Alle drei Häuser an den Standorten Köln-Merheim, Köln-Holweide und Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße sin... » mehr
 
- 29.01.2014

Beatmungszentrum Freiburg

Beatmungszentrum Freiburg
Eine interdisziplinäre sowie lückenlose Versorgung finden beatmungspflichtige Patienten am Universitätsklinikum Freiburg in der Abteilung Pneumologie, die eng mit weiteren Fachbereichen des deutschlandweit drittgrößten Universitätsklinikums zusammenarbeitet. Bereits ab Beginn einer intensivmedizinischen Therapie von Patienten, die anschließend eine Beatmungstherapie außerhalb der Intensivs... » mehr
 
- 26.01.2014

Organ Care System – Transportsystem für eine verbesserte Transplantation

Organ Care System – Transportsystem für eine verbesserte Transplantation
Das Organ Care System (OCS) ist ein mobiles Transportsystem für Spenderlungen. Die Lungen lagern körperwarm. Durch sie fließt weiterhin das Blut des Spenders und kontinuierliche Belüftung hält die Atembewegung der Lunge aufrecht. So gelangen die Organe in einem deutlich besseren Zustand zum Empfänger. Dies bestätigt eine Pilotstudie der Medizinischen Hochschule Hannover in Kooperation mit ... » mehr
 
- 21.01.2014

Verlauf von Lungenerkrankungen nun vorhersehbar?

Verlauf von Lungenerkrankungen nun vorhersehbar?
Forscher entdeckten nun Veränderungen der Gene, mit denen man in Zukunft die Schwere und Prognose des Krankheitsverlaufs von Lungenerkrankungen vorhersagen könnte. Das könnte auch eine bessere Behandlung der Krankheiten, vorallem der ideopatischen Lingenfibrose (IPF), ermöglichen. Bei einer Studie wurden die Genexpressionen (Ausprägung der genetischen Information) des gesamten Erbguts von 4... » mehr
 
- 20.01.2014

Beatmungszentrum Bovenden-Lenglern

Beatmungszentrum Bovenden-Lenglern
Die Lungenklinik in Lenglern war Mitte der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts eine der ersten Zentren, die Beatmungsentwöhnung mit Hilfe nicht-invasiver Beatmungsmethoden durchführten und Patienten mit nicht-invasiver Heimbeatmung betreuten. Heute gehört die Klinik mit den Abteilungen Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin zum Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH. Die Abteilung... » mehr
 
- 22.01.2014

Beatmungszentrum Oberhausen

Beatmungszentrum Oberhausen
Oft sind in Krankenhäusern die beiden Begriffe „Beatmung” und „Intensivstation” auch heute noch fest miteinander verknüpft. Beatmung wird auf der Intensivstation durchgeführt. Die kontinuierlich steigende Anzahl von Beatmungsfällen, der unterschiedliche Schweregrad beatmeter Menschen und die vielen Menschen mit chronischer Beatmung in den Kliniken sind wesentliche Argumente für einen... » mehr
 
- 19.01.2014

St. Hildegardis-Krankenhaus Mainz

St. Hildegardis-Krankenhaus Mainz
Die Klink für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin im St. Hildegardis-Krankenhaus in Mainz ist die größte pneumologische Klinik in Rheinland-Pfalz. Unter der Leitung von Chefarz Prof. Dr. Cornelius Kortsik werden hier die neusten therapeutischen und diagnostischen Verfahren zur Behandlung der Patienten mit Lungenerkrankung eingesetzt. Ein Schwerpunkt der Klinik ist die Behandlung von tum... » mehr
 
- 15.01.2014

Fasernreiche Kost gegen Asthma

Fasernreiche Kost gegen Asthma
In einer Studie mit Mäusen wurde herausgefunden, dass Ballaststoffe allergisches Asthma lindern können. Das fasernreiche Essen nimmt Einfluss auf die Entwicklung der Immunzellen, wie nun nachgewiesen werden konnte. Das Fehlen von fermentierbaren Fasern kann Entzündungen in der Lunge auslösen. Sowohl in Industrie- als auch in Entwicklungsländern konnte eine vermehrte Zunahme an Neuerkrankunge... » mehr
 
- 14.01.2014

Warnung vor resistenten Tuberkulose-Erregern

Warnung vor resistenten Tuberkulose-Erregern
Im Jahr 2013 ist die Zahl der Tuberkulose-Erkrankungen nur leicht gesunken. Das berichtete der Verband Pneumologischer Kliniken (VPK) auf Basis der Daten, die vom Robert Koch-Institut veröffentlicht wurden. Bisher konnte immer ein Rückgang der Krankheit verzeichnet werden. Was jedoch auffällig erscheint ist die Zunahme an importierten Tuberkulose-Fällen in Deutschland. Tuberkulose kommt oft... » mehr
 
- 13.01.2014

Exazerbationsphasen müssen behandelt werden

Exazerbationsphasen müssen behandelt werden
COPD-Patienten leiden unter sogenannten Exazerbationsphasen, die eine Verschlechterung des Zustands hervorrufen. Diese Phase wird von Patienten häufig allerdings unterschätzt. Das ergab eine Onlinebefragung von 2000 Patienten. Drei Viertel der Teilnehmer gaben an, nichts zu tun und auf das Ende der Exazerbationsphase zu warten. Dies ist jedoch nicht der richtige Weg. Eine Exazerbationsphase mus... » mehr
 
- 12.01.2014

Pseudomonas-Infektion nun behandelbar

Pseudomonas-Infektion nun behandelbar
Die Pseudomonas-Infektion ist ein Krankenhauskeim, der besonders die Lunge von Patienten mit der Stoffwechselkrankheit Zystische Fibrose befällt. Dieser Keim schützt sich vor Medikamenten mit einem schleimigen Biofilm, der auch von verschiedenen Bakterien gebildet wird. Somit kooperieren die Pseudomonas-Infektion und andere Bakterien miteinander. Sie kommunizieren „Quorum Sensing“. Bei di... » mehr
 
- 08.01.2014

Neue Möglichkeit Risiko-Patienten von Lungenhochdruck zu erkennen

Neue Möglichkeit Risiko-Patienten von Lungenhochdruck zu erkennen
Bei Lungenhochdruck sind die Blutgefäße der Lunge verengt, wodurch das Herz dauerhaft viel Kraft aufwenden muss, um Blut in die Lungengefäße Pumpen zu können. Strengt sich die betroffene Person an, muss das Herz sich noch mehr anstrengen. Schafft es dies nicht, so liegt das Sterberisiko für den jeweiligen Patienten sehr hoch. Diese mangelnde Kraftreserve zeigt Handlungsbedarf an. Forscher d... » mehr
 
- 07.01.2014

Das Beatmungszentrum Heidelberg

Das Beatmungszentrum Heidelberg
Das Beatmungszentrum in Heidelberg ist Teil des Universitätsklinikum, der Thorax-Klinik. Die Schwerpunkte der Abteilung für Pneumologie und Beatmungsmedizin sind Diagnostik und Therapie obstruktiver Atemwegserkrankungen. Auch nichtinvasive Beatmung, Weaning und Atemversagen sowie schlafbezogene Atemstörungen und vieles mehr gehören zu dem Kompetenzgebiet des Beatmungszentrums. Die Abteilung ... » mehr
 
- 08.01.2014