Donnerstag 29.06.2017 02:25
Share |

Archiv

Alle Einträge im Monat April

MRT hilft für frühen Therapiestart bei Mukoviszidose und Pneumonien

MRT hilft für frühen Therapiestart bei Mukoviszidose und Pneumonien
Mit Magnetresonanztomoraphie (MRT) lassen sich Veränderungen der kindlichen Lunge schonend, zuverlässig und lange vor dem Auftreten der ersten Symptome erkennen. Dies ist das Ergebnis einer Studie an der Säuglinge und Kinder bis zu 6 Jahren teilnahmen. Dank dieser Erkenntnis könnten Ärzte früh mit der Behandlung beginnen und den Krankheitsverlauf regelmäßig überprüfen. In den USA und i... » mehr
 
- 30.04.2014

Antikörper können MS Jahre vorher verraten

Antikörper können MS Jahre vorher verraten
Forscher haben einen Antikörper entdeckt, der bereits Jahre vor dem Auftreten erster Symptome von MS im Blut nachweisbar ist. Derzeit laufen größere Studien, von denen man sich das gleiche Ergebnis erhofft. Ein Antikörper, der Jahre vor den ersten Symptomen erkennbar ist, ermöglicht der Medizin ganz neue Behandlungsmöglichkeiten. Die Entwicklung dieses Antikörpers setzt auch weit vor der M... » mehr
 
- 28.04.2014

Jeder achte Todesfall durch Luftverschmutzung

Jeder achte Todesfall durch Luftverschmutzung
Laut WHO sterben etwa sieben Millionen Menschen im Jahr durch die Luftverschmutzung. Somit ist die Luft das größte Gesundheitsrisiko für den Menschen. Nicht nur Herz-Kreislauf- sondern auch Krebs- und Lungenerkrankungen sind auf die zu stark verschmutze Luft zurückzuführen. Die häufigsten durch die verschmutze Luft bedingten Todesfälle sind Schlaganfälle, aber auch chronische Lungenerkra... » mehr
 
- 22.04.2014

Muttermilch ist gut für die Lunge

Muttermilch ist gut für die Lunge
Kinder, die mindestens vier Monate Muttermilch getrunken haben weisen in der Grundschule eine bessere Lungenfunktion auf als die, die nicht an der Brust gestillt wurden. Vor einigen Jahren jedoch gab es eine Studie, die zu dem Ergebnis kam, dass Kinder, die von asthmakranken Müttern gestillt worden waren ein höheres Risiko hatten, ebenfalls an Asthma zu erkranken. Ihnen wurde damals nahegelegt ... » mehr
 
- 21.04.2014

Antibiotika bei Non-CF-Bronchiektasen

Antibiotika bei Non-CF-Bronchiektasen
Bei Non-CF-Bronchiektasen sind die Hauptbehandlungsmethoden eine Sekretdrainage und atemphysiotherapeutische Übungen, die die Lungenfunktion erhalten sollen. Diese Therapie wird in manchen Fällen mit Antibiotika erweitert. Sie wirken entzündungshemmend und töten Keime. Oft werden sie bei akuter Exazerbation angewendet. Die speziell nach dem Wirkstoff ausgewählten Antibiotika ergänzen über w... » mehr
 
- 20.04.2014

Beatmungsgeräte und Masken wurden in Chile an Klinik übergeben

Beatmungsgeräte und Masken wurden in Chile an Klinik übergeben
Die 100 Beatmungsgeräte und 200 Beatmungsmasken, die das Unternehmen Heinen + Löwenstein GmbH für Chile gespendet hat, wurden am 14. März 2014 offiziell dem “Hospital San José” in Santiago übergeben. Dies berichtet Ärztin Maria Paola Arellano Maric. Die Luftfracht war am 17. Dezember 2013 eingetroffen. Die hohen Transportkosten übernahm die Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft fü... » mehr
 
- 12.04.2014

Kein Sinken der Tuberkuloseerkrankungen

Kein Sinken der Tuberkuloseerkrankungen
Das Robert-Koch-Institut veröffentlichte vor kurzem die neuen Zahlen (von 2012) zu Tuberkulose-Erkrankungen in Deutschland. Die Zahl der Erkrankungen sinkt kaum noch, während die Anzahl an mit multiresistenter Tuberkulose Erkrankten sogar leicht angestiegen ist. Tuberkulose muss in Deutschland früher erkannt und die Prävention von Tuberkulose muss intensiviert werden. Bereits im vierten Jahr ... » mehr
 
- 15.04.2014

Erbliche Faktoren von Multipler Sklerose

Erbliche Faktoren von Multipler Sklerose
Eine große schwedische Studie konnte nun nachweisen, dass die familiäre Erblichkeit von MS geringer ist als bisher angenommen. Multiple Sklerose ist nicht erblich bedingt, geht aber mit bestimmten genetischen Faktoren einher. Daher ergaben bisherige Studien, dass nahe Verwandte wie Geschwister ein bis zu 50-fach höheres Risiko haben auch an MS zu erkranken. MS tritt in der Gesamtbevölkerung b... » mehr
 
- 14.04.2014

Neue Referenzwerte für Spirometrie umstritten

Neue Referenzwerte für Spirometrie umstritten
Die Spirometrie ist ein weit verbreitetes Verfahren um die Lungenfunktion zu überprüfen. Nun wurde auf dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Bremen die neu entwickelten Referenzwerte in Frage gestellt. Die bei der Spirometrie gewonnenen Parameter Vitalkapazität (VC) und Sekundenkapazität (FEV1) geben Aufschlüsse über den Schweregrad v... » mehr
 
- 09.04.2014

Ein Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und Multiple Sklerose

Ein Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und Multiple Sklerose
Forschern ist es gelungen einen Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und Multiple Sklerose bei jungen Frauen nachzuweisen. Die Kopfschmerzen der betroffenen Frauen sind keine Migräne-typischen, sondern hängen mit verschiedenen MS-typischen Entzündungsprozessen zusammen. Von 200 Untersuchten MS-Patienten litten etwa 70 Prozent, meist junge Frauen, unter Kopfschmerzen, von denen die meisten junge... » mehr
 
- 08.04.2014

Sterblichkeitsrisiko bei Risikopatienten von Bronchiektasen

Sterblichkeitsrisiko bei Risikopatienten von Bronchiektasen
Belgische Wissenschaftler haben den Langzeitverlauf von Nicht-CF-Bronchiektasen untersucht (den Erkrankungen lagen keine Cystischen Fibrosen zugrunde). Bronchiektasen-Patienten mit COPD hatten die höchste Sterblichkeitsrate , das Risiko steigt und mit zunehmendem Alter steigt das Risiko und, unabhängig von der Zahl der betroffenen Lungenabschnitte. Für die Studie wurden 245 Probanden untersuc... » mehr
 
- 07.04.2014

Müdigkeit und Zeitumstellung

Müdigkeit und Zeitumstellung
Vielen Menschen wird zum Zeitpunkt der Zeitumstellung, ihre zum Teil über viele Jahre bestehende Müdigkeit bis hin zum Einschlafzwang in monotonen Situationen bewusst. Vielleicht ist es jetzt Zeit einen (erneuten) Anlauf zu unternehmen, um der Ursache auf die Spur zu kommen. Oftmals wurde die Ursache in einer Depression, dem Klimakterium oder einem Burnout vermutet und entsprechend behandelt... » mehr
 
- 04.04.2014