Freitag 19.01.2018 04:54
Share |
 
Beatmungspflegeportal - 03.01.2018

Äpfel, Bananen und Tomaten fördern Erholung der Lungen von Ex-Rauchern

Ab einem Alter von 30 Jahren kommt es bei allen Menschen zum altersbedingten Rückgang der Lungenfunktion, welche sich in folgenden Parametern messen lässt: exspiratorischer Einsekundenkapazität (FEV1) und forcierter Vital­kapazität (FVC). Diese beiden Lungenfunktionsparameter werden auch bei den Teilnehmern der European Community Respiratory Health Survey regelmäßig überprüft. Die European Community Respiratory Health Survey ist eine internationale Beobachtungsstudie an der 680 Teilnehmer aus Großbritannien, Norwegen und Deutschland teilnehmen. Bei dieser Studie wird u.a. auch die Ernährungsweise untersucht.

Ein Team um Vanessa Garcia-Larsen von der Bloomberg School of Public Health in Baltimore hat die Ernährungsgewohnheiten mit dem späteren Rückgang von FEV1 und FVC in Beziehung gesetzt und festgestellt, dass ein vermehrter Konsum von Obst und Tomaten mit einem langsameren Rückgang der Lungenfunktion verbunden war. Subgruppenanalysen ergaben, dass der größte Nutzen bei Ex-Rauchern erzielt wurde. Hier konnte der Verzehr von Äpfeln, Bananen und Tomaten den weiteren Verfall der Lungenfunktion am deutlichsten abbremsen. Die Autorin der Studie, Vanessa Garcia-Larsen von der Bloomberg School of Public Health in Baltimore, führt die Schutzwirkung auf die im Obst enthaltenen Flavonoide zurück, die eine antioxidative Wirkung haben.

Quelle