Samstag 23.06.2018 06:31
Share |

Archiv 2016

Weihnachtswünsche 2017

Weihnachtswünsche 2017
Das Team des beatmungspflegeportals wünscht allen Kompetenzpartnern, allen Betroffenen, allen Fachärzten, Pflegefachkräften, Rechtsanwälten, Experten, Kolleginnen und Kollegen ein schönes Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familien und Freunde.
 
- 24.12.2017

Neue AirMediPlus Ausgabe 1-2017 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 1-2017 erschienen
In der aktuellen Ausgabe unseres Fachmagazins stellen wir Ihnen das Marienkrankenhaus in Soest vor. Hier stehen seit mehr als 150 Jahren die gesundheitliche Fürsorge und die Pflege kranker Menschen im Vordergrund. Hohe Ansprüche an Qualität und Modernität in der Patientenversorgung sind Leitlinien des Handelns im Marienkrankenhaus Soest. Das Krankenhaus verfügt über 238 Betten. 12.000 Patien... » mehr
 
- 22.04.2017

E-Zigaretten Konsum ist schädlicher als bisher vermutet

E-Zigaretten Konsum ist schädlicher als bisher vermutet
Eine neue Studie von Wissenschaftlern der University of Southern California in Los Angeles liefert Daten, die im Widerspruch zur bisherigen Einschätzung der Gesundheitsgefährdung durch E-Zigaretten stehen. Bisher gingen Forscher davon aus, dass E-Zigaretten weniger gesundheitsschädlich als herkömmliche Zigaretten seien. Wissenschaftler des britischen Royal College of Physicians hatten im Apr... » mehr
 
- 04.01.2017

Weiterbildung „Beatmungspflege Teil 1 und 2“

Weiterbildung „Beatmungspflege Teil 1 und 2“
„Die Pflegeschule (DPS) GmbH“ bietet Ihnen zu verschiedenen Terminen und an verschiedenen Standorten die Weiterbildung „Beatmungspflege Teil 1 und 2“ an. Dieses Seminar vermittelt das notwendige Basiswissen über Atemphysiologie und Erkrankungen der Atempumpe. Daraus ergeben sich die Ziele, Möglichkeiten, Grenzen und Unterscheidungsmerkmale in der außerklinischen Beatmungsthera... » mehr
 
- 03.01.2017

Neues Medikament wirkt gegen zwei Formen von Multiple Sklerose

Neues Medikament wirkt gegen zwei Formen von Multiple Sklerose
Die Behandlung von Multipler Sklerose (MS) macht weiterhin große Fortschritte. Nun zeigt sich, dass das neue Medikament Ocrelizumab dem bereits zugelassenen Medikament Interferon β-1A in der Behandlung der schubförmig verlaufenden Multiplen Sklerose deutlich überlegen ist. Zudem hat mit Ocrelizumab erstmals überhaupt ein Medikament eine Wirkung in der Behandlung der primär progredienten Mu... » mehr
 
- 02.01.2017

Neujahrs Gedicht

Neujahrs Gedicht
Wir wollen glauben an ein langes Jahr, das uns gegeben ist, neu, unberührt, voll nie gewesener Dinge, voll nie getaner Arbeit, voll Aufgabe, Anspruch und Zumutung. Wir wollen sehen, dass wir's nehmen lernen, ohne allzu viel fallen zu lassen von dem was es zu vergeben hat, an die, die Notwendiges, Ernstes und Großes von ihm verlangen.

Rainer Maria Rilke

 
- 31.12.2016

Vor Feinstaubbelastung durch Silvester-Feuerwerk in Acht nehmen

Vor Feinstaubbelastung durch Silvester-Feuerwerk in Acht nehmen
Feuerwerk und Silvester, das gehört einfach zusammen. Allerdings kann der dabei entstehende Rauch und Feinstaub für Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen wie Asthma bronchiale oder COPD ein Gesundheitsrisiko darstellen. Darauf machen die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) aufmerksam. Um mit den Silvesterraketen verschiedene Farbeffekte zu erzielen, werden dem Schwar... » mehr
 
- 29.12.2016

Infektionskrankheit „Poliomyelitis“ kurz vor Ausrottung

Infektionskrankheit „Poliomyelitis“ kurz vor Ausrottung
Die durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit „Poliomyelitis“ könnte bald weltweit ausgerottet sein. Im Jahr 1988 registrierten die Gesundheitsbehörden noch 350.000 Fälle von Lähmungen. 2016 startete die „Globale Polio-Eradikationsinitiative“, die größte staatlich-private Partnerschaft im Gesundheitswesen, auf Iniative der WHO. An der Intiative zur Ausrottung der Krankheit ... » mehr
 
- 28.12.2016

Risikofaktoren für Tuberkulose in Deutschland

Risikofaktoren für Tuberkulose in Deutschland
Schätzungsweise 9% der deutschen Bevölkerung sind mit den Tuberkulose-Erreger "Mycobacterium tuberculosis" infiziert ohne Krankheitssymptome auszuweisen. Nur bei wenigen Personen führt eine latente Infektion jedoch zu einer aktiven Tuberkulose. Welche Faktoren den Ausbruch dieser Krankheit begünstigen, wurde nun in einer aktuellen Studie untersucht. Ein Forscherverbund aus 18 deutschen Lungenk... » mehr
 
- 27.12.2016

Workshop „Luft - Leben - Atmen“ - Pflege bei langzeitbeatmeten Kindern und Jugendlichen

Workshop „Luft - Leben - Atmen“ - Pflege bei langzeitbeatmeten Kindern und Jugendlichen
Die Kinderklinik Datteln bietet Ihnen vom 9. – 10. Oktober 2017 im Kinderpalliativzentrum Datteln den Workshop „Luft - Leben - Atmen“ - Pflege bei langzeitbeatmeten Kindern und Jugendlichen an. Kinder und Jugendliche in der pädiatrischen Palliativversorgung haben oft Krankheiten, die eine Langzeitbeatmung nötig machen. Dieser Workshop befasst sich mit der Versorgung von langzeitbeatmete... » mehr
 
- 26.12.2016

Wenn die Arbeit krank macht

Wenn die Arbeit krank macht
Seit langem ist bekannt, dass Beschäftigte in Gesundheitsberufen, vor allem in der Pflege, nicht nur unter physischen, sondern auch psychischen Belastungen leiden. Laut Ergebnis des BKK-Gesundheitsreports 2016, weisen Altenpfleger die meisten AU-Tage aufgrund psychischer Störungen auf. Wie ernst die Lage ist, lässt sich daran ablesen, dass fast jeder zehnte Altenpfleger im vergangenen Jahr mind... » mehr
 
- 25.12.2016

Die ARCHE IntensivKinder–Geborgenheit und Sicherheit

Die ARCHE IntensivKinder–Geborgenheit und Sicherheit
Eine glückliche Kindheit, Geborgenheit, Sicherheit und Liebe, das wünschen sich alle Eltern für ihr Kind. Zuhause, in der Familie, mit Eltern und Geschwistern scheint das ganz selbst- verständlich. Doch was, wenn das eigene Kind zuhause nicht leben kann? Wenn es so krank ist, dass es medizinische Hilfe braucht, rund um die Uhr? „Manche Kinder bleiben auch heute noch zu lange auf Int... » mehr
 
- 22.12.2016

Früheinsetzende MS-Therapie lohnt sich

Früheinsetzende MS-Therapie lohnt sich
Immer wieder diskutieren Forscher und Ärzte, ob eine MS-Therapie nur weitere Krankheitsschübe vorbeugt oder den gesamten Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann. Bisher ließ sich nicht eindeutig beweisen, dass Immunmodulatoren auch den Schaden im Gehirn reduzieren und den Übergang in eine sekundär progrediente MS verzögern, obwohl einiges dafür spricht. In offenen Verlängerungsstudien ... » mehr
 
- 21.12.2016

Ausbau der Weaningstation des Heilig-Geist-Hospitals in Bingen

Ausbau der Weaningstation des Heilig-Geist-Hospitals in Bingen
Statt Weihnachtspräsente an Kunden geht ein 10 000-Euro-Scheck ans Binger Krankenhaus. Löwen Entertainment finanziert mit seiner Weihnachtsspende vier weitere Patientenplätze auf der neuen Weaningstation. In der eigens umgebauten fünften Etage des Heilig-Geist-Hospitals hielt eine Spezialdisziplin im Sommer Einzug, die Menschen nach künstlicher Beatmung den Weg in ein Leben ebnet. Entwöhnu... » mehr
 
- 20.12.2016

Antisense-Mittel "Nusinersen“ nach positiven klinischen Studien vor der Zulassung

Antisense-Mittel "Nusinersen“ nach positiven klinischen Studien vor der Zulassung
Das Antisense-Oligonukleotid "Nusinersen“, dessen Mangel die Ursache der Spinalen Muskeldystrophie ist, hat in ersten klinischen Studien die motorischen Symptome der betroffenen Patienten deutlich gelindert. Der Hersteller hat kürzlich eine Phase 3-Studie vorzeitig abgebrochen und die Zulassung in den USA und Europa beantragt. Die spinale Muskeldystrophie lässt sich in vier verschiedene Ty... » mehr
 
- 18.12.2016

Lungenkrebs ist die häufigste Krebserkrankung

Lungenkrebs ist die häufigste Krebserkrankung
Lungenkrebs stellt mit weltweit 1,82 Millionen Erkrankten pro Jahr die häufigste Krebserkrankung dar und ist zudem die Ursache für die meisten Krebs-Todesfälle. In Zentraleuropa sind 85 Prozent aller Lungenkrebs-Patienten Raucher oder ehemalige Raucher. Auch Passivraucher haben im Vergleich zu Nichtrauchern ein um 20 Prozent erhöhtes Lungenkrebsrisiko. Kaum eine andere Erkrankung lässt sich d... » mehr
 
- 15.12.2016

Hoffnung auf Therapie bei sekundär progredienter MS

Hoffnung auf Therapie bei sekundär progredienter MS
Eine klinische Studie belegt, dass Alpha-Liponsäure den Verlauf von Multiples Sklerose günstig beeinflussen und vor dem Voranschreiten einer Behinderung schützen könnte. Alpha-Liponsäure ist ein in menschlichen Zellen vorkommendes Coenzym. Die meisten Menschen, die an MS erkrankt sind zeigen einen sogenannten schubförmig-remittierenden Verlauf, soll heißen, dass sich die bei einem Sch... » mehr
 
- 14.12.2016

Sauerstofflangzeittherapie nicht für alle Patienten mit chronisch-obstruktiver Bronchitis vorteilhaft

Sauerstofflangzeittherapie nicht für alle Patienten mit chronisch-obstruktiver Bronchitis vorteilhaft
Eine Sauerstofflangzeittherapie kann die Atemnot von Patienten mit schwerer chronisch-obstruktiver Bronchitis nachweislich lindern und ihre Leistungsfähigkeit erhöhen. Allerdings ziehen Patienten in einem frühen Stadium ihrer chronisch-obstruktiven Bronchitis offenbar keinen erkennbaren Nutzen aus dieser Therapieform. Eine Sauerstofftherapie kann bei dieser Patientengruppe weder Exazerbationen ... » mehr
 
- 13.12.2016

GBA setzt auf Rauchverzicht, aber der Gesetzgeber zieht nicht mit

GBA setzt auf Rauchverzicht, aber der Gesetzgeber zieht nicht mit
Im Juli hat der Gemeinsame Bundesausschuss das strukturierte Behandlungsprogramm „DMP“ für Patienten mit COPD in wesentlichen Punkten aktualisiert, dabei wird vor allem auf die Tabakentwöhnung gesetzt. Die Unterstützung vom Gesetzgeber bleibt allerdings aus. Da aktuelle Studien belegten, dass die Sterblichkeit und das Fortschreiten von COPD durch Tabakverzicht deutlich reduziert werden k... » mehr
 
- 11.12.2016

Modellprojekt verbessert Versorgung von Patienten mit künstlicher Beatmung

Modellprojekt verbessert Versorgung von Patienten mit künstlicher Beatmung
Die Evaluation des Modellprojekts “Praxis für außerklinische Beatmung“ der AOK Nordost zeigte, dass das Projekt die Versorgung von Patienten mit künstlicher Beatmung verbesserte. Künstlich Beatmete Patienten mussten demnach seltener ins Krankenhaus. Zudem verringere sich die durchschnittliche Krankenhausaufenthaltsdauer bei diesen Patienten im Vergleich zu denen, die nicht in das Programm ... » mehr
 
- 08.12.2016

Fachweiterbildung "Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege"

Fachweiterbildung "Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege"
Das Klinikum Kassel bietet Ihnen im Januar die Fachweiterbildung „Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege“ an. Die Weiterbildung Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege soll Pflegekräfte mit den vielfältigen Aufgaben in der pädiatrisch-/ neonatologisch-intensivmedizinischen Versorgung und der Anästhesiepflege vertraut machen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erfor... » mehr
 
- 07.12.2016

23. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)

23. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)
16.–17. Februar 2017 im Künstlerhaus München Das wissenschaftliche Programm der Tagung umfasst aktuelle Entwicklungen und Fortschritte zu allen neuromuskulären Erkrankungen aller Altersstufen aus den letzten Jahren. Mit dem Kernthema „Therapie der Neuromuskulären Erkrankungen“ soll zum Ausdruck gebracht werden, dass man an einer Zeitwende für die erblichen Formen steht und weitere V... » mehr
 
- 06.12.2016

Frühdiagnose und Therapiekontrolle bei Mukoviszidose nicht-invasiv und ohne Röntgenstrahlen möglich

Frühdiagnose und Therapiekontrolle bei Mukoviszidose nicht-invasiv und ohne Röntgenstrahlen möglich
Die Messung der Lungenbelüftung (Lung Clearance Index / LCI) zeigt frühe Lungenveränderungen bei Kindern mit Mukoviszidose nahezu ebenso genau und zuverlässig an wie die Magnetresonanztomographie (MRT). Zu diesem Ergebnis ist eine Studie am Mukoviszidose-Zentrum des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg gekommen. Bei der MRT entdeckte Auffälligkeiten an Lungengewebe oder -durchbl... » mehr
 
- 06.12.2016

Atemwegsbakterium löst Nervenkrankheit aus

Atemwegsbakterium löst Nervenkrankheit aus
Forscher von der Universität Rotterdam fanden heraus, dass die gleichen Bakterien, die häufig Lungenentzündungen verursachen, auch das Guillain-Barré-Syndrom auslösen können. Verantwortlich dafür sind Antikörper, die nicht nur die Bakterien, sondern gleichzeitig die Hülle der körpereigenen Nervenzellen angreifen. Die sogenannten Mykoplasmen standen schon länger im Verdacht, auch Ausl... » mehr
 
- 05.12.2016

Wie sehr belasten Intensivpatienten Routinehandgriffe des Pflegepersonals?

Wie sehr belasten Intensivpatienten Routinehandgriffe des Pflegepersonals?
Anhand einer Pilotstudie zeigten schwedische Wissenschaftler, wie sich Routinehandgriffe, wie z.B. Umlagern und Absaugen, auf den Gesundheitszustand von schwer kranken Patienten auswirken. In der Studie wurden physiologische Parameter als Marker für Unbehagen detailliert gemessen und aufgezeichnet. Joakim Engström und seine Kollegen haben 16 Intensivpatienten, darunter drei Frauen und 13 Män... » mehr
 
- 04.12.2016

Lungenärzte warnen vor COPD-Epidemie in den nächsten Jahrzehnten

Lungenärzte warnen vor COPD-Epidemie in den nächsten Jahrzehnten
Obwohl die Zahl der Raucher in Deutschland langsam aber stetig abnimmt, wird die Anzahl der COPD-Erkrankungen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, in den nächsten zwanzig Jahren um mehr als 150 Prozent ansteigen. Das geht aus einer aktuellen Studie kanadischer Forscher hervor, die anhand einer Analyse von Populationsstatistiken über Bevölkerungswachstum und Altersstrukturen sowie der G... » mehr
 
- 01.12.2016

DIVI-Kongress 2016: Künstliche Beatmung gewinnt immer mehr an Bedeutung

DIVI-Kongress 2016: Künstliche Beatmung gewinnt immer mehr an Bedeutung
Die Luft, die wir atmen, besteht zu 21 Prozent aus Sauerstoff. Der Mensch braucht Sauerstoff, um Nährstoffe zu verbrennen, denn nur so gewinnen wir die Energie, die unseren Körper in Gang hält. Schon nach drei Minuten ohne Sauerstoff sterben erste Gehirnzellen ab, nach vier Minuten drohen bleibende Schäden, nach fünf Minuten oft schon der Tod. Die Zahl der künstlich beatmeten Patienten... » mehr
 
- 30.11.2016

16. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin

16. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin
30.11. – 2.12.2016 in Hamburg Der Intensivmedizin kommt in den Krankenhäusern eine stetig wachsende Bedeutung zu. Die Gründe hierfür sind zum einen der generelle medizinische Fortschritt mit einer Zunahme von potentiell komplikationsträchtigen Operations- und Behandlungsverfahren mit nachfolgend notwendiger Intensivüberwachung. Zum anderen kommt es entsprechend der demographischen Entwickl... » mehr
 
- 29.11.2016

Bronchiolitis plus Genvariante erhöhen das Asthma-Risiko von Kindern

Bronchiolitis plus Genvariante erhöhen das Asthma-Risiko von Kindern
Virusinfektionen der Lunge führen vor allem bei Kleinkindern häufig zu einer Entzündung der Bronchiolen. Die kranheitsspezifischen Symptome sind Fieber, erhöhte Herzschlagfrequenz und giemende oder stark abgeschwächte Atemgeräusche. Nun haben Forscher herausgefunden, dass Kinder, die als Kleinkinder an einer Bronchiolitis erkrankten und die so genannte PAI-1-Gen-Variante tragen ein erhöht... » mehr
 
- 29.11.2016

Raxone® zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie wird auf Marktzulassung geprüft

Raxone® zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie wird auf Marktzulassung geprüft
„Swissmedic“ hat den Antrag von dem Schweizer Pharmaunternehmen „Santhera Pharmaceuticals“ auf Marktzulassung für das Medikament Raxone® (Wirkstoff: Idebenone) zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie, im weiteren mit DMD abgekürzt, bei Patienten mit abnehmender Atmungsfunktion und ohne Glucocorticoid-Begleittherapie zur Überprüfung, akzeptiert hat. Die Prüfphase dauert 12-18 Mon... » mehr
 
- 28.11.2016

Neue Leitlinie zu schlafbezogenen Atmungsstörungen

Neue Leitlinie zu schlafbezogenen Atmungsstörungen
Vom 1. bis 3. Dezember trifft sich die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) unter dem Leitmotiv „Schlafmedizin: grenzüberschreitend und innovativ“ zu ihrer 24. Jahrestagung in Dresden. Dort wird auch die neue Leitlinie zu schlafbezogenen Atmungsstörungen vorgestellt. Die empfohlene Standardtherapie bei SBAS/OSAS ist die Verordnung die sogenannte PAP Thera... » mehr
 
- 24.11.2016

DVD Symposium-Lunge 2016 ab sofort verfügbar

DVD Symposium-Lunge 2016 ab sofort verfügbar
Die DVD zum 9. Symposium Lunge ist erschienen. Damit können sich nun alle Interessierten, die am 10. September nicht persönlich in Hattingen dabei sein konnten, als auch die Besucher, welche es nicht geschafft haben sich am Veranstaltungstag alle Vorträge anzuhören, das gesamte Programm in Form von Filmbeiträgen anschauen. Auf der, von einem professionellen Filmteam erstellten DVD, sind die... » mehr
 
- 23.11.2016

Dresdner Datenbrille soll ALS-Patienten Sprache zurückgeben

Dresdner Datenbrille soll ALS-Patienten Sprache zurückgeben
ALS-Patienten sollen durch augengesteuerte Datenbrillen wieder sprechen lernen, oder zumindest mit anderen Menschen kommunizieren können. Ein entsprechendes Pilotprojekt haben nun Dresdner Fraunhofer-Photoniker und Neurologen der TU Dresden abgeschlossen. Dabei setzten sie organische Leuchtdioden (kurz OLED) ein, um eine besonders leichte Datenbrille konstruieren zu können, die sich durch blo... » mehr
 
- 23.11.2016

24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) e. V.

24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) e. V.
Die Schlafmedizin hat sich in verschiedenen klinischen und wissenschaftlichen Bereichen einen wichtigen Stellenwert erarbeitet. Für die Schlafmedizin ist es jetzt an der Zeit „aus dem Schlaflabor“ herauszukommen und sich zusätzlich zur klassischen klinischen Ausrichtung in weitere Lebensbereiche einzubringen. Mit dem Leitmotiv „Schlafmedizin: grenzüberschreitend und innovativ“ soll verd... » mehr
 
- 22.11.2016

CUWI 2017 Workshoptage für außerklinische Intensivpflege

CUWI 2017 Workshoptage für außerklinische Intensivpflege
Aus der Praxis – für die Praxis Am 7. + 8. April 2017 lädt der CNI, Competenznetzwerk für außerklinische Intensivversorgung e.V., erneut zum Dialog. CUWI ist speziell für die Fachkräfte in der außerklinischen Intensivpflege konzipiert. Die CUWI 2017 findet im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm statt. Die Kombination aus dem intensiven Fachprogramm mit der exklusiven Fachausstellung machen die ... » mehr
 
- 22.11.2016

COPD ist die dritthäufigste Todesursache weltweit

COPD ist die dritthäufigste Todesursache weltweit
COPD, Lungenemphysem und chronisch obstruktive Bronchitis kosten weltweit jährlich mehr als fünf Millionen Menschen das Leben. Darauf machten Experten der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie aufmerksam. Nach Herzinfarkt und Schlaganfall sind COPD-Erkrankungen die dritthäufigste Todesursache weltweit. Besonders gefährlich bei COPD sind die Exazerbation, die mit einem starken Ve... » mehr
 
- 22.11.2016

Forscher vermuten eine globale Epidemie mit multiresistenten Mykobakterien

Forscher vermuten eine globale Epidemie mit multiresistenten Mykobakterien
Die Gene einer multiresistenten Variante von Mycobacterium abscessus, das zunehmend die Behandlung von Mukoviszidose-Patienten erschwert, sind sich weltweit so ähnlich, dass Forscher in der Zeitschrift „Science“ von einer stillen, globalen Epidemie ausgehen. Atypische, nichttuberkulöse Mykobakterien können die Behandlung von Patienten mit Mukoviszidose erschweren. Die Erreger finden in d... » mehr
 
- 21.11.2016

Therapie für Säuglinge die unter Spinaler Muskelatrophie Typ 1 leiden verfügbar

Therapie für Säuglinge die unter Spinaler Muskelatrophie Typ 1 leiden verfügbar
Seit dem 8. November 2016, ist erstmals eine Therapie für Säuglinge verfügbar, die unter Spinaler Muskelatrophie Typ 1 leiden. Nach jahrzehntelanger Forschung ist es nun endlich geglückt ein Medikament zu entwickeln, dass den schweren Krankheitsverlauf der Säuglinge positiv beeinflussen kann. Bei der Erbkrankheit sterben Nervenzellen im Rückenmark ab, die die Muskeln steuern. Die schwerste ... » mehr
 
- 20.11.2016

10. MAIK Münchner außerklinischer Intensivkongress

10. MAIK Münchner außerklinischer Intensivkongress
Ende Oktober, in diesem Jahr vom 27. bis 28. Oktober 2017, findet der MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress im Holiday Inn Munich - City Centre statt. Der nunmehr 10. Fachkongress im Zentrum der Landeshauptstadt München vereinigt die Kompetenzen aller Berufs- und Interessengruppen, die sich mit der Versorgung außerklinisch beatmeter Kinder und Erwachsener befassen, deren Körperfu... » mehr
 
- 17.11.2016

KAI Kongress für Außerklinische Intensivpflege & Beatmung 2017

KAI Kongress für Außerklinische Intensivpflege & Beatmung 2017
Der KAI findet vom 11. bis 12. Oktober 2017 in Berlin statt. Im Olympiastadion Berlin empfängt der Intensivpflege-Kongress alle Berufsgruppen mit Schwerpunkten in der außerklinischen Intensiv- und Beatmungspflege sowie privat Interessierte und Betroffene. Themenschwerpunkte sind u.a. Kinderintensivpflege, Technik Workshops zu Beatmungsgeräten sowie Ethik in der Pflege. Intensivpflege brauch... » mehr
 
- 17.11.2016

Rehacare 2017

Rehacare 2017
Die Messe Rehacare International Düsseldorf ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Integration und Pflege. In diesem Jahr findet die Rehacare vom 4. bis zum 7. Oktober 2017 statt. Rund 750 nationale und internationale Aussteller präsentieren auf der Rehacare Messe Düsseldorf ihre Dienstleistungen sowie neue Produkte und Hilfsmittel für ein selbstbestimmtes Leben mi... » mehr
 
- 17.11.2016

19. HAI Berlin

19. HAI Berlin
Vom 21 bis zum 23. September 2017 findet bereits zum 19. Mal der Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium und Rettungsdienstforum statt. Zahlreiche Referenten behandeln auf dem HAI Kongress in Berlin in verschiedenen Vorträgen, Symposien und Workshops aktuelle Themen wie Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Regionalanästhesie und... » mehr
 
- 17.11.2016

34. InterPneu Nürnberg

34. InterPneu Nürnberg
Am 23. und 24. September findet bereits zum 32. Mal die InterPneu in Nürnberg statt. Auch in diesem Jahr sollen wieder zusammen mit Experten Neuigkeiten der Diagnostik und Therapie häufiger, aber auch seltener Lungenkrankheiten diskutiert werden. Dabei geht es vor allem darum, welche diagnostischen und therapeutischen Konzepte „reif für die Praxis“ sind und wie diese auch wirklich umgesetzt... » mehr
 
- 17.11.2016

25. Jahreskongress der DIGAB

25. Jahreskongress der DIGAB
Vom 22 bis zum24. Juni 2017 findet der 25. Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGABe.V.) und das 12. Beatmungssymposium der Sektion Intensiv- und Beatmungsmedizin unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP e.V.) in Köln statt. Mit großem Stolz darf die DIGAB auf nunmehr 25 Jahre reg... » mehr
 
- 17.11.2016

REHAB Karlsruhe 2017

REHAB Karlsruhe 2017
Vom 11. Bis zum 13.5. findet die REHAB Karlsruhe statt. Seit 1980 ist die REHAB Karlsruhe weltweit eine der größten und bedeutendsten Fachmessen, die sich den Themen Rehabilitation, Therapie, Inklusion und Pflege widmet. Alle zwei Jahre kommen Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland nach Karlsruhe, um sich über aktuelle Trends der Rehatechnik, Innovationen der Hilfs... » mehr
 
- 17.11.2016

Regelmäßiges Einatmen von Putzmitteldämpfen erhöht das Risiko für Lungenerkrankungen

Regelmäßiges Einatmen von Putzmitteldämpfen erhöht das Risiko für Lungenerkrankungen
Die eingeatmeten Dämpfe von Putzmittel haben offensichtlich respiratorische Relevanz, wie Forscher jetzt herausfanden. Bisher war bereits bekannt, dass Beschäftigte im Putzdienst zu der höchsten COPD-Risikogruppe gehören. Nun hat ein Forscherteam aus Norwegen beim Kongress der European Respiratory Society in London über die Langzeitwirkungen der chronischen Putzmittelexposition berichtet. Di... » mehr
 
- 17.11.2016

64. Deutscher Anästhesiecongress

64. Deutscher Anästhesiecongress
Vom 03. bis 05. April 2017 findet der 64. Deutsche Anästhesiecongress in Nürnberg statt. Der DAC 2017 wird unter dem Motto „Personalisierte Medizin – Herausforderung und Chancen“ stehen. Ursprünglich wurde mit dem Schlagwort ‚Personalisierte Medizin‘ eine individualisierte Pharmakotherapie bezeichnet, die nicht nur auf das zu behandelnde Krankheitsbild zugeschnitten ist, sondern ei... » mehr
 
- 15.11.2016

Westdeutsche Anästhesietage

Westdeutsche Anästhesietage
Am 10. und 11. März 2017 finden die Westdeutschen Anästhesietage im RuhrCongress Bochum statt. Das Wissenschaftliche Komitee der Westdeutschen Anästhesietage lädt Sie im Namen der Landesverbände Nordrhein, Hessen und Westfalen Lippe auch 2017 wieder herzlich nach Bochum zum Kongress ein. Die Hauptsitzungen der Westdeutschen Anästhesietage sind in diesem Jahr • Hot Topics in AIPNS: Die w... » mehr
 
- 15.11.2016

58. Kongress der DGP 2017 in Stuttgart

58. Kongress der DGP 2017 in Stuttgart
2017 findet der 58. Kongress der DGP vom 22. Bis zum 25. März 2017 in Stuttgart statt. Neben PG Kursen, Frühseminaren und Industriesymposien gibt es viele Symposien aus allen Sektionen der DGP und ihrer Partner. Die Themenbereiche der Symposien umfassen unter anderem Allergologie, Pneumologische Endoskopie, Intensiv- und Beatmungsmedizin, Schlafmedizin. Mit dem Kongressmotto „Qualität und... » mehr
 
- 15.11.2016

27. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege

27. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege
Vom 24. – 26. Februar 2017 findet das 27. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege im Messe und Congress Centrum Bremen statt. Das Programm des 27. Symposiums wird wie jedes Jahr von Intensivmedizinern, maßgeblichen Vertretern der intensivmedizinischen Fachkrankenpflege und aller Funktionsdienste sowie Kompetenzträgern des modernen Krankenhausmanagements vorbereitet. Das Programm 2017 ... » mehr
 
- 15.11.2016

6. Kongress der Westdeutschen Gesellschaft für Pneumologie

6. Kongress der Westdeutschen Gesellschaft für Pneumologie
Im Januar 2017 wird die 6. Jahrestagung der Westdeutschen Gesellschaft für Pneumologie im historischen Fürstbischöflichen Schloss, dem Sitz und Wahrzeichen der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, stattfinden. Die Pneumologie ist ein breites medizinisches Fachgebiet mit zahlreichen interdisziplinären Themen. Diese hohe Bedeutung der fachübergreifenden Versorgung wird in alle... » mehr
 
- 15.11.2016

7. rehaKIND Kongress

7. rehaKIND Kongress
Unter der Schirmherrschaft von Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, der Professoren Ulrich Brandl aus der Uniklinik Jena und Bernd Wilken aus dem Klinikum Kassel als Ost-West-Kooperation lädt rehaKIND zu seinem 7. Kongress in die Goethe-Stadt Weimar ein. Der wissenschaftliche Beirat hat aktuelle Sessions aus Medizin, Reha, Versorgung, Therapie, Inklusion, Elternarbeit, ... » mehr
 
- 15.11.2016

13. Stuttgarter Intensivkongress

13. Stuttgarter Intensivkongress
Vom 09. bis 11. Februar 2017 findet der 13. Stuttgarter Intensivkongress in der Schwabenlandhalle Stuttgart-Fellbach statt. Der Veranstalter MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG läd zu einem umfangreichen Programm ein, das alle in der Intensivmedizin tätigen Berufsgruppen in den Kongress einbezieht und Themen auf aktuellem Wissenstand bietet. In den letzten 12 Jahren hat sich ... » mehr
 
- 15.11.2016

Eine Schachtel am Tag macht 150 Mutationen pro Jahr

Eine Schachtel am Tag macht 150 Mutationen pro Jahr
Eine Studie im Fachjournal „Science“ hat Mutationen im Erbgut von Rauchern und Nichtrauchern verglichen. Das internationale Forschungsteam untersuchte 17 verschiedene Tumorarten, die mit Tabakrauch in Zusammenhang stehen. Dabei kamen sie unter anderem zu dem Schluss, dass der Konsum von einer Schachtel Zigaretten täglich jeder Lungenzelle pro Jahr circa 150 Mutationen zufügt. In Deutschla... » mehr
 
- 15.11.2016

Spätes Asthma riskant für Herz und Hirn

Spätes Asthma riskant für Herz und Hirn
Für eine Studie zum Einfluss verschiedener Asthmaformen auf das Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen haben Matthew Tattersall von der University of Wisconsin School in Madison und einige Kollegen insgesamt 1269 Probanden über einen Zeitraum von durchschnittlich knapp 14 Jahren beobachtet. Die Wissenschaftler unterschieden dabei Probanden ohne Asthma, Probanden mit einer frühen Diagnose vor ... » mehr
 
- 14.11.2016

Initiative „Mein Atem, mein Weg“ fördert die körperliche Aktivität von COPD Patienten

Initiative „Mein Atem, mein Weg“ fördert die körperliche Aktivität von COPD Patienten
Weil sie fürchten Luftnot zu bekommen verfallen COPD Patienten oft in "Schonhaltung" und vermeiden körperliche Anstrengung. Dabei ist regelmäßige, individuell angepasste Bewegung gerade bei COPD wichtig, um möglichst leistungsfähig zu bleiben. Deshalb ist Lungensport eine wichtige Säule der COPD-Therapie. Durch körperliche Aktivität wird die Muskulatur gekräftigt und die Durchblutung der... » mehr
 
- 13.11.2016

Atemnotambulanz in München

Atemnotambulanz in München
Seit Februar 2015 gibt es an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität die erste und bisher einzige Atemnotambulanz in Deutschland. Sie wurde von Professor Claudia Bausewein gegründet, der Direktorin der Klinik für Palliativmedizin am Universitätsklinikum. Ziel ist ein umfassenderes Therapieangebot für chronisch Lungenkranke, über die fachmedizinische Behandlung hinaus. Es geht vor allem... » mehr
 
- 10.11.2016

Kampf gegen Lungenversagen nach Virus-Infektionen

Kampf gegen Lungenversagen nach Virus-Infektionen
Virus-Infektionen sind bei Erwachsenen und Kindern ein häufiges Krankheitsbild, und nicht selten kommt es dabei zu einer Lungenentzündung. Mögliche Erreger sind Grippeviren, das bei Kleinkindern häufige RS-Virus oder das 2012 erstmals aufgetretene MERS-Coronavirus. Virale Lungenentzündungen können zu lebensbedrohlichem akutem Lungenversagen führen. Vor dem Hintergrund, dass es bislang kaum ... » mehr
 
- 09.11.2016

Wissenschaftler entwickeln neue Mikroskopie-Methode zur Untersuchung der Atemwege

Wissenschaftler entwickeln neue Mikroskopie-Methode zur Untersuchung der Atemwege
Mikroskopischen Untersuchungen im menschlichen Körper sind enge Grenzen gesetzt, da viele Farbstoffe, die man zur Markierung von Zellen und ihren Oberflächenmolekülen verwendet, nicht eingesetzt werden können. Selbst wenn man solche Farbstoffe nutzt, kann man zwar einzelne Zellen sehen, der umliegende Gewebekontext allerdings nicht. Wissenschaftler der Standorte „ARCN“ und „UGMLC“ des ... » mehr
 
- 08.11.2016

Bewegungstraining kräftigt durch Lungenhochdruck geschwächtes Herz

Bewegungstraining kräftigt durch Lungenhochdruck geschwächtes Herz
Lungenhochdruck ist eine chronische Gefäßerkrankung, die häufig als Folge von COPD, Lungenembolien, rheumatischer Erkrankungen, angeborener Herzfehler oder Herzschwäche auftritt. Die kleinen Blutgefäße der Lunge verengen sich und wuchern zum Teil krebsartig zu, der Blutdruck in der Lunge erhöht sich. Die rechte Herzhälfte muss daher Schwerstarbeit leisten, um Blut in die Lunge zu pumpen, u... » mehr
 
- 07.11.2016

Atemwegsbakterium als Auslöser für schwere Nervenkrankheit entlarvt

Atemwegsbakterium als Auslöser für schwere Nervenkrankheit entlarvt
Das Guillain-Barré-Syndrom, kurz GBS, ist eine lebensbedrohliche Erkrankung der Nerven, die zu Empfindungsstörungen und Lähmungserscheinungen führt. Ein Forscherteam hat nun erstmals nachgewiesen, dass Bakterien, die häufig Lungenentzündungen verursachen, die Autoimmunkrankheit GBS auslösen können. Verantwortlich dafür sind Antikörper, die nicht nur die Bakterien, sondern gleichzeitig di... » mehr
 
- 06.11.2016

Fazit des MAIK: Die außerklinische Intensivpflege ist auf einem guten Weg!

Fazit des MAIK: Die außerklinische Intensivpflege ist auf einem guten Weg!
Der 9. MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress am 28. und 29. Oktober 2016, unter der Schirmherrschaft der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Frau Melanie Huml, hat sowohl bei den Mitwirkenden als auch bei den Teilnehmenden einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wie gut wäre es um die außerklinische Intensivpflege in dieser Republik bestellt, kämen all die Vorsc... » mehr
 
- 04.11.2016

Asthma bei Kindern, Asthma bei Erwachsenen – ein und dasselbe?

Asthma bei Kindern, Asthma bei Erwachsenen – ein und dasselbe?
Mit 300 Millionen Erkrankten ist Asthma die am häufigsten auftretende chronische Atemwegserkrankung weltweit. Obwohl bereits viele Studiendaten vorliegen, bleiben zahlreiche Fragen ungeklärt. Warum beispielsweise entwickeln nur 3-5% der Patienten mit frühkindlichen Symptomen eine dauerhafte Erkrankung? Was passiert während des Jugendalters? Und warum gibt es zahlreiche Neuerkrankungen bei Erwa... » mehr
 
- 03.11.2016

Luftqualität – Wie verschmutzt ist die Luft?

Luftqualität – Wie verschmutzt ist die Luft?
Vor allem in größeren Städten ist Luftverschmutzung immer wieder ein aktuelles Thema, z.B. dann, wenn die Feinstaubwerte überschritten wurden. Die WHO hat nun eine Luftverschmutzungskarte veröffentlich, auf der genau abzulesen ist, wie gut oder schlecht die Luft in den verschiedenen Ländern der Welt ist. Wie es z.B. mit der Luftqualität in Deutschland aussieht ist hier, auf der Luftverschmu... » mehr
 
- 02.11.2016

Zusammenhang zwischen Verbrennungen und Atemwegsinfektionen bei Kindern?

Zusammenhang zwischen Verbrennungen und Atemwegsinfektionen bei Kindern?
Verbrennungen rufen vielfältige systemische Reaktionen auf den Plan. So werden unter anderem das Immunsystem, die Gerinnungskaskade sowie inflammatorische Prozesse aktiviert. Häufig sind es aber nicht nur Hautverletzungen, die die Betroffenen davon tragen, es kommt auch langfristig zu Beeinträchtigungen. Selbst wenn kein Rauch inhaliert wurde kommt es bei Kindern mit Brandverletzungen oft zu E... » mehr
 
- 01.11.2016

COPD und Lunge e. V.: Weitere Selbsthilfegruppen gegründet

COPD und Lunge e. V.: Weitere Selbsthilfegruppen gegründet
Seit März 2016 wird die Patienten- und Selbsthilfeorganisation COPD und Lunge um weitere Selbsthilfegruppen für Menschen mit Lungenerkrankungen in Bayern – Regensburg verstärkt. Erstmals wurden aus einer bestehenden Gruppe weitere Untergruppen gegründet. Neben der Gruppe für COPD-Betroffene gibt es nun auch eine Gruppe für Menschen mit Alpha-1-Antitrypsinmangel und eine weitere für Fibro... » mehr
 
- 30.10.2016

Neu entdeckte Zellen schützen Lunge während Chemotherapie

Neu entdeckte Zellen schützen Lunge während Chemotherapie
Da das Immunsystem von Patienten, die eine Chemotherapie erhalten extrem geschwächt ist, sind Infektionen für diese Patientengruppe eine große Gefahrenquelle. US-amerikanische Forscher haben nun im Tiermodell eine neue Art von Immunzellen entdeckt, die die Chemotherapie überstehen und die Lunge gegen bakterielle Erreger schützten. Die schützenden Zellen wurden von ihren Entdeckern ViMs gena... » mehr
 
- 27.10.2016

Kurzzeittherapie der multiresistenten Tuberkulose in Europa wenig erfolgversprechend

Kurzzeittherapie der multiresistenten Tuberkulose in Europa wenig erfolgversprechend
Die Behandlung der immer weiter verbreiteten multiresistenten Tuberkulose ist nebenwirkungsreich, teuer und vor allem langwierig. Seit Mai 2016 empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation eine Kurzzeittherapie für betroffene Patienten, wenn die Bakterien gegen alle eingesetzten Medikamente auch empfindlich sind. Doch die DZIF-Wissenschaftler vom Forschungszentrum Borstel warnen: Ihre Studien zeigen... » mehr
 
- 26.10.2016

Rauchen hinterlässt molekularen Fingerabdruck auf den Genen

Rauchen hinterlässt molekularen Fingerabdruck auf den Genen
Zigarettenrauch schadet nicht nur der Lungenfunktion, sondern kann auch Gene verändern. Bisher konzentrierten sich Forscher vor allem auf die Abfolge der genetischen Bausteine, etwa das Auftreten von Mutationen. Eine groß angelegte internationale Studie zeigt nun aber, dass sich auch „auf“ den Genen einiges verändert. Im Rahmen der Studie werteten zahlreiche internationale Wissenschaftl... » mehr
 
- 24.10.2016

Auswirkungen von Luftschadstoffen auf die Atemwege

Auswirkungen von Luftschadstoffen auf die Atemwege
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz und der University of California in Irvine (USA) haben jetzt ermittelt, wie die chemischen Wirkungsbeziehungen zwischen Umgebungskonzentrationen von Luftschadstoffen und den Produktionsraten und Konzentrationen von reaktiven Sauerstoffverbindungen, kurz ROS, in der Epithel-Oberflächenflüssigkeit der menschlichen Atemwege sind, siehe N... » mehr
 
- 23.10.2016

Krankheit und betriebliches Eingliederungsmanagement

Krankheit und betriebliches Eingliederungsmanagement
Seit dem 01.05.2004 ist in § 84 Abs. 2 SGB IX das betriebliche Eingliederungsmanagement geregelt. Nach § 84 Abs. 2 SGB IX sind Arbeitgeber seither verpflichtet, ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten, wenn ein Beschäftigter innerhalb eines Jahres mehr als 6 Wochen arbeitsunfähig erkrankt ist. Dabei ist es unerheblich, ob diese Krankheitstage zusammengerechnet oder am Stüc... » mehr
 
- 21.10.2016

Außerklinische Beatmung und Strafrecht – das passt zusammen?

Außerklinische Beatmung und Strafrecht – das passt zusammen?
Man mag zunächst zweifeln. Bei etwas Recherche zeigen sich aber doch einige denkwürdige Fälle. Da gibt es die Inhaberin eines Pflegedienstes und Pflegedienstleitung, die Mitarbeiter eingesetzt hatte, die formal geringer qualifiziert waren, als dies mit der Krankenkasse vereinbart war. Über die Bedeutung des Wortlautes des Vertrages hätte nman noch streiten können. Die Pflegedienstleitung rä... » mehr
 
- 21.10.2016

„Und plötzlich ist alles anders.“

„Und plötzlich ist alles anders.“
An der Stadtgrenze zwischen Oberhausen und Duisburg befindet sich das inklusive Wohn- und Nachbarschaftsprojekt „Wir am Mattlerbusch“. Ein Wohnquartier für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Behinderung. Hier leben seit 2012 Ilona und Roland Tank. Der Umzug aus den eigenen vier Wänden in diese Einrichtung wurde auf Grund der schweren Erkrankung der 59-jährigen Ilona Tank notwendig. D... » mehr
 
- 21.10.2016

Frühzeitige Beatmung ist lebensnotwenig

Frühzeitige Beatmung ist lebensnotwenig
Mein Name ist Ursula Sixter-Grasse, ich bin 49 Jahre alt, glücklich verheiratet, und lebe zusammen mit meiner Mutter, die mich tagsüber betreut, und unserem Sonnenschein Peggy (einer Malteserhündin) seit über 3 Jahren in Hünxe am schönen Niederrhein. Leider erlaubt es mir mein Gesundheitszustand nicht mehr, meinen erlernten Beruf als Übersetzerin für Englisch und Spanisch auszuüben. Untä... » mehr
 
- 21.10.2016

Raucher sollten ihre Lungenfunktion testen lassen

Raucher sollten ihre Lungenfunktion testen lassen
Um eine mögliche Erkrankung an der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) frühzeitig zu erkennen, sollten Raucher nach Expertenmeinung ihre Lungenfunktion messen lassen. Für das Messen der Lungenfunktion muss der Patient nicht unbedingt zum Facharzt gehen. Viele Hausärzte sind entsprechend ausgestattet und können den sogenannten Lungenfunktionstest durchführen. Die Lungenfunktion... » mehr
 
- 20.10.2016

Förderung der Teilhabe am Leben

Förderung der Teilhabe am Leben
Am 12.-13.10. tagte der KAI mit 1300 Kongressteilnehmern auf über 4400qm Kongressfläche im Berliner Olympiastadion. Das Ziel des KAI: Intensivpflegepatienten mehr am Leben teilhaben lassen. Dieses Ziel war bei allen 73 Ausstellern präsent und es war auch in allen Vorträgen und interaktiven Workshops zentrales Thema. "Der KAI 2016 war ein voller Erfolg! Begeisterte Teilnehmer, erhellende Disku... » mehr
 
- 19.10.2016

Grippe und Lungenentzündung: Eine verhängnisvolle Kombination

Grippe und Lungenentzündung: Eine verhängnisvolle Kombination
Das Bakterium Streptococcus pneumoniae, ein verbreiteter Auslöser von Lungenentzündungen, ist für Grippe-Patienten deutlich gefährlicher als für Gesunde. Nach einer „Doppel-Infektion“ mit Grippeviren und Streptococcus pneumoniae verläuft die Erkrankung stets besonders schwer, oft sogar tödlich. Dabei variieren die Abwehrreaktionen des Körpers auf das Bakterium sehr stark, je nach Bakte... » mehr
 
- 18.10.2016

Forschungsprojekt „MinE“ – Die Suche nach der Ursache von ALS

Forschungsprojekt „MinE“ – Die Suche nach der Ursache von ALS
Mehr als 200.000 Menschen weltweit leben mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS), auch bekannt als Myatrophe Lateralsklerose, oder Lou-Gehrig-Syndrom. Trotz der großen Anstrengungen von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt ist bis heute nur relativ wenig über die Ursache dieser progressiv degenerativen neurologischen Krankheit bekannt. Es gibt bisher keine Heilung. Die durchschnittliche Lebenserwa... » mehr
 
- 17.10.2016

Explosionsgefahr bei E-Zigaretten?

Explosionsgefahr bei E-Zigaretten?
Wenn es um explodierende Geräte geht, denken viele vermutlich gleich an Smartphones. Doch auch andere elektronische Geräte können offenbar überhitzen oder sogar explodieren: die Rede ist von E-Zigaretten. Zwischen Oktober 2015 bis Juni 2016 mussten im medizinischen Zentrum der University of Washington 15 Patienten behandelt werden, weil die Lithium-Batterie ihrer E-Zigarette explodiert war. ... » mehr
 
- 16.10.2016

Frühzeitige Beatmung ist lebensnotwendig

Frühzeitige Beatmung ist lebensnotwendig
Mein Name ist Ursula Sixter-Grasse, ich bin 49 Jahre alt, glücklich verheiratet, und lebe zusammen mit meiner Mutter, die mich tagsüber betreut, und unserem Sonnenschein Peggy (einer Malteserhündin) seit über 3 Jahren in Hünxe am schönen Niederrhein. Leider erlaubt es mir mein Gesundheitszustand nicht mehr, meinen erlernten Beruf als Übersetzerin für Englisch und Spanisch auszuüben. Untä... » mehr
 
- 15.10.2016

Kann Schlafapnoe Krebs auslösen?

Kann Schlafapnoe Krebs auslösen?
Seit einigen Jahren wird nun diskutiert, ob ein Teil der erhöhten Sterberate bei Betroffenen der Obstruktiven Schlafapnoe (OSA) auf eine höhere Krebsrate zurückzuführen ist. Laut einem Symposium beim diesjährigen ERS-Kongress gibt es inzwischen zahlreiche Hinweise, dass eine Schlafapnoe einen Risikofaktor für Krebs darstellen könnte. Die ersten Studienergebnisse dazu sind vor vier Jahren v... » mehr
 
- 12.10.2016

Weniger Asthmaanfälle durch Vitamin D-Gabe?

Weniger Asthmaanfälle durch Vitamin D-Gabe?
Kürzlich wurden auf dem Jahreskongress der European Respiratory Society (ERS) in London Studienergebnisse präsentiert, die für Aufsehen sorgten (siehe Cochrane Library, Online-Veröffentlichung am 5.9. 2016). Die Studienergebnisse sagen aus, dass die tägliche Einnahme von Vitamin-D-Präparaten zusätzlich zur gewohnten Asthmatherapie die Zahl der Asthmaanfälle deutlich reduzieren soll. Wissen... » mehr
 
- 10.10.2016

Bei der Einnahme von Opioiden ist Vorsicht geboten

Bei der Einnahme von Opioiden ist Vorsicht geboten
Ältere Patienten mit COPD, die Opioide neu verordnet bekommen, müssen mit schwerwiegenden Nebenwirkungen rechnen. Das gilt besonders, wenn sie stark wirkende Präparate einnehmen sollen. In einer kanadische Studie zur Neuverordnung von Opioiden bei gleichzeitig bestehender COPD sind Daten von mehr als 130.000 ambulanten Patienten im Alter ab 66 Jahren eingeflossen (Eur Respir J 2016, online 14 ... » mehr
 
- 09.10.2016

Giftiger Staub machte Helfer krank

Giftiger Staub machte Helfer krank
Der 11. September 2001 bleibt unvergessen. Der Terroranschlag kostete allein in New York rund 2750 Menschen das Leben. Doch die Tragödie dauert an. Mehr als eine Million Tonnen Schutt und Staub lagen auf Manhattan. Eine giftige Mischung aus Glasfasern, pulverisiertem Zement, Asbest, Dioxinen, Blei, Kältemitteln auf der Basis von fluorierten Halogenkohlenwasserstoffen, Schwefelsäure und chlorhal... » mehr
 
- 08.10.2016

Antibiotika bei Kleinkindern erhöhen Erkrankungsrisiko für Heuschnupfen und Ekzeme

Antibiotika bei Kleinkindern erhöhen Erkrankungsrisiko für Heuschnupfen und Ekzeme
Kleinkinder, die vor ihrem dritten Lebensjahr mit Antibiotika behandelt wurden, haben ein erhöhtes Risiko, nicht nur an Asthma zu erkranken, sondern auch an Heuschnupfen und allergischen Ekzemen. Das sind die Ergebnisse einer Metastudie über 44 Studien mit insgesamt rund 400.000 Teilnehmern, die von Wissenschaftlern der Universität Utrecht auf dem Jahreskongress der European Respiratory Society... » mehr
 
- 05.10.2016

Internationale Umfrage zeigt: Patienten überwiegend zufrieden mit Aufklärungsgespräch bei IPF-Diagnose

Internationale Umfrage zeigt: Patienten überwiegend zufrieden mit Aufklärungsgespräch bei IPF-Diagnose
Die Diagnose idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist für die meisten Patienten ein Schock. Die durchschnittliche Lebenserwartung mit dieser seltenen Erkrankung beträgt lediglich 3 bis 4 Jahre. Wie eine internationale Befragung von 120 Patienten mit IPF jetzt zeigt, waren 9 von 10 Patienten zufrieden mit der Art und Weise, wie ihr Arzt sie über die schwerwiegende Diagnose aufgeklärt hat. Nicht ga... » mehr
 
- 04.10.2016

Pädiatrische Dysphagien bei Frühgeburtlichkeit in der Logopädie

Pädiatrische Dysphagien bei Frühgeburtlichkeit in der Logopädie
Frühchen haben häufig neben den offensichtlichen medizinischen Problemen der Lungen- und Darmunreife daraus resultierende Defizite im gesamten orofacialen Bereich. Dies betrifft sowohl die Sensibilität, die eingeschränkte Verarbeitung der propriorezeptiven Reize sowie der eingeschränkten Fähigkeit einer physiologischen Atem-Schluck-Koordination. Die frühen oralen Reflexe sind unter Umständ... » mehr
 
- 29.09.2016

Wirksamkeit und Sicherheit von OFEV® (Nintedanib) konnten bei Patienten mit IPF über 3 Jahre bestätigt werden

Wirksamkeit und Sicherheit von OFEV® (Nintedanib) konnten bei Patienten mit IPF über 3 Jahre bestätigt werden
Die Wirksamkeit und Sicherheit einer Langzeitbehandlung ist bei chronischen Erkrankungen wie der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) von besonderer Bedeutung. Für eine der beiden zugelassenen antifibrotischen Therapien wurden jetzt auf der Jahrestagung der European Respiratory Society (ERS) in London Langzeitdaten über drei Jahre vorgestellt. Der positive Effekt auf den Krankheitsverlauf bleibt b... » mehr
 
- 26.09.2016

Veranstaltungshinweis: 10. Fachsymposium Gesundheit vom 25. - 26. Januar 2017

Veranstaltungshinweis: 10. Fachsymposium Gesundheit vom 25. - 26. Januar 2017
Das Fachsymposium Gesundheit feiert 10 -jähriges Jubiläum und beweist damit sozusagen einen langen Atem. Deshalb wird sich an diesen zwei Tagen ausschließlich dieser Thematik gewidmet. Atmung ist eine elementare physiologische Lebens- und Überlebensvoraussetzung. Der Rhythmus der Atmung begleitet uns ein Leben lang. Er beginnt mit dem ersten Schrei bei der Geburt und endet mit dem letzten Ate... » mehr
 
- 25.09.2016

9. Symposium-Lunge: Mit COPD leben

9. Symposium-Lunge: Mit COPD leben
Die mehr als 2.800 Besucher des 9. Symposium Lunge in der Gebläsehalle des Westfälischen Landesmuseums Heinrichshütte in Hattingen verdeutlichen den großen Bedarf an Information und Austausch. COPD und Lungenemphysem sind chronisch entzündliche, progredient verlaufende Lungenerkrankungen, die mit belastenden Symptomen wie Atemnot, Husten und Auswurf einhergehen. Mit der Erkrankung leben, muss... » mehr
 
- 24.09.2016

Deutscher Schmerzkongress 2016

Deutscher Schmerzkongress 2016
Vom 19. – 22 Oktober 2016 findet in Mannheim der Deutsche Schmerzkongress statt. In den letzten 10 Jahren hat sich in Deutschland der Anteil der Bevölkerung mit chronischen Schmerzen nahezu verdoppelt. Sechs Millionen Menschen sind in Deutschland von chronischen Schmerzen betroffen, die ihren Beruf und ihren Alltag beeinträchtigen und ihre Lebensqualität verringern. Anders als akuter Schmer... » mehr
 
- 22.09.2016

Das Vermeiden von akuten Atemnotanfällen ist bei COPD lebenswichtig

Das Vermeiden von akuten Atemnotanfällen ist bei COPD lebenswichtig
Die Verschlechterung einer COPD, auch Exazerbation genannt, ist ähnlich gefährlich wie ein akuter Herzinfarkt und muss meistens im Krankenhaus behandelt werden. Wenn man aber die Entzündungsprozesse bei COPD, auch in den kleinen Atemwegen, unter Kontrolle bekommt, lässt sich die Häufigkeit und Schwere solcher Exazerbationen verringern. Darauf weist der Verband Pneumologischer Kliniken (VPK) h... » mehr
 
- 22.09.2016

Ein Hauch Freiheit für invasiv künstlich Beatmete

Ein Hauch Freiheit für invasiv künstlich Beatmete
Das Gesundheitswissenschaftliche Institut Nordost der AOK Nordost begleitet und evaluiert seit 2014 ein am AOK eigenen Centrum für Gesundheit (CfG) durchgeführtes Modelprojekt zur häuslichen Betreuung von Beatmungspatienten. Wissenschaftliche Auswertungen haben bewiesen, dass künstlich beatmete Patienten, die optimal und interdisziplinär betreut werden, seltener ins Krankenhaus müssen. Zude... » mehr
 
- 21.09.2016

10. Symposium Lunge

10. Symposium Lunge
Am 02. September 2017 findet bereits zum 10. Mal das Symposium Lunge statt. Wie auch in den vergangenen Jahren wird das Symposium erneut im LWL-Industriemuseum in Hattingen veranstaltet. Auch in diesem Jahr werden Experten über Symptome, Ursachen, Diagnostik und Therapieoptionen von COPD und Lungenemphysem referieren. Letzte Schätzungen der WHO aus dem Jahr 2007 gehen davon aus, dass allein in ... » mehr
 
- 20.09.2016

Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe haben laut Studie ein erhöhtes Risiko in Verkehrsunfälle verwickelt zu werden

Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe haben laut Studie ein erhöhtes Risiko in Verkehrsunfälle verwickelt zu werden
In dieser Studie wurde die Abweichung der Fahrspurposition im Fahrsimulator genutzt, um potentielle Risiken zu identifizieren und ein Modell für zukünftige Fälle zu erstellen. An der Studie nahmen insgesamt 129 Patienten mit unbehandelter obstruktiver Schlafapnoe (OSAS) mittleres Alter teil. Sie wurden mit 79 Kontroll-Probanden mit gleichem Alter und Fahrerfahrung verglichen. Alle Teilnehmer fu... » mehr
 
- 20.09.2016

Klassisches Antibiotikum auch gegen Tuberkulose wirksam

Klassisches Antibiotikum auch gegen Tuberkulose wirksam
Die Anzahl von Patienten, die weltweit mit einer multiresistenten und damit schwer behandelbaren Tuberkulose (MDR-TB) identifiziert wurden, ist in den vergangenen Jahren dramatisch gestiegen. Neue Medikamente werden dringend benötigt. Ihre Entwicklung ist jedoch mit sehr hohen Kosten und wirtschaftlichen Risiken verbunden. Hinzu kommt das Problem der Resistenzbildung: Nicht einmal zwei Jahre nach... » mehr
 
- 19.09.2016

Jüngere Patienten leiden am stärksten

Jüngere Patienten leiden am stärksten
Je früher COPD diagnostiziert wird, desto eher können Therapiemaßnahmen ergriffen werden, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Dies ist wichtig, denn jüngere COPD-Patienten erfahren die Einbußen ihrer gesundheitsbezogenen Lebensqualität am stärksten. Dafür ist vor allem die eingeschränkte Lungenfunktion verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Rahmen der COSYCO... » mehr
 
- 18.09.2016

Antientzündliches Prinzip wirkt auch gegen Lungenkrebs und Emphysem

Antientzündliches Prinzip wirkt auch gegen Lungenkrebs und Emphysem
Weder Lungenkrebs noch Lungenemphysem gelten bisher als Entzündungskrankheiten. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass tatsächlich auch hier Entzündungsprozesse eine Rolle spielen, die unter anderem auch bei der Entstehung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen oder Rheuma relevant sind. Das haben Studien der Arbeitsgruppe von Prof. Brendan Jenkins, Hudson Institute of Medical Researc... » mehr
 
- 17.09.2016

Veranstaltungshinweis: 1. Lungentagung in Worms

Veranstaltungshinweis: 1. Lungentagung in Worms
Am Samstag, den 24. September 2016 findet von 9.30 bis 15 Uhr die 1. Lungentagung in Worms statt. Das Motto der Veranstaltung lautet:„COPD, Lungenemphysem und Asthma bronchiale- von der Diagnose bis zu einer erfolgreichen Therapie“. Veranstalter ist die Deutsche PatientenLiga Atemwegserkrankungen e.V. unter der Schirmherrschaft der Deutschen Atemwegsliga e.V., gemeinsam mit der AG Lungensport ... » mehr
 
- 16.09.2016

Förderpreis für Intensivpflege

Förderpreis für Intensivpflege
Der Kongress für Außerklinische Intensivpflege und Beatmung, kurz KAI, will Menschen dazu ermutigen und darin unterstützen, sich mit ihrer Energie, ihrem Einfallsreichtum und ihrem Engagement an der Weiterentwicklung der Intensivpflege zu beteiligen. Deshalb wurde der Förderpreis für Intensivpflege ins Leben gerufen. Der Förderpreis für Intensivpflege dient der Unterstützung von engagiert... » mehr
 
- 15.09.2016

Blasinstrumente sollten regelmäßig gründlich gesäubert werden

Blasinstrumente sollten regelmäßig gründlich gesäubert werden
Blasinstrumente sollten regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden, um eine Infektion der Lunge zu vermeiden, die zu einer so genannten exogen-allergischen Alveolitis (EAA), also einer Lungenentzündung infolge einer chronischen, allergischen Reaktion führen kann. Dazu raten die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) unter Berufung auf aktuelle Studienergebnisse, siehe Thorax, ... » mehr
 
- 14.09.2016

Neue AirMediPlus Ausgabe 3-2016 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 3-2016 erschienen
Aktuelle Themen dieser Ausgabe sind unter anderem die „Pädiatrische Dysphagien bei Frühgeburtlichkeit in der Logopädie“. Dysphagie bei Kindern kann angeboren sein oder auf eine Erkrankung des Gehirns zurückgehen. Beim Essen und Trinken geht es nicht nur um die physiologisch lebensnotwendige Nahrungsaufnahme, sondern in besonderer Weise auch um die soziale Komponente gemeinsamer Familienmah... » mehr
 
- 13.09.2016

Als Pollenallergiker am besten jetzt mit der Therapie beginnen!

Als Pollenallergiker am besten jetzt mit der Therapie beginnen!
Für Patienten mit Pollenallergie (Heuschnupfen) ist das Winterhalbjahr die beste Zeit, mit einer Hyposensibilisierung zu beginnen. Darauf weisen die Lungenärzte vom Bundesverband der Pneumologen (BdP) hin. Allergologen raten dazu die Therapie mindestens zwei, besser aber drei bis vier Monate vor Einsetzen der jeweiligen Pollen-Flugsaison zubeginnen. Heuschnupfen sollte nicht auf die leichte Sch... » mehr
 
- 12.09.2016

Forscher warnen vor unbewiesenen Stammzelltherapien

Forscher warnen vor unbewiesenen Stammzelltherapien
Die Stammzellforschung hat in den letzten Jahren zukunftsweisende Erfolge in Hinblick auf personalisierte Therapieansätze verzeichnen können. Auch in der Lungenforschung gibt es erste vielversprechende Studien, die Anlass zu Hoffnung geben. Allerdings handelt es sich dabei erstmal nur um eine kleine Zahl von wirklich überprüften und anerkannten klinischen Studien in den USA, Kanada, der EU, Br... » mehr
 
- 11.09.2016

Veranstaltungshinweis: 7. rehaKIND-Kongress 9. – 11. Februar 2017

Veranstaltungshinweis: 7. rehaKIND-Kongress 9. – 11. Februar 2017
Die Planung für den 7. rehaKIND-Kongress vom 9.-11.Februar 2017 im schönen Weimar steht: Der Kongressbeirat unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Bernd Wilken aus Kassel und Prof. Dr. Ulrich Brandl aus Jena hat ein aktuelles, multidisziplinäres und wissenschaftlich hochwertiges Programm zusammengestellt, welches auch von verschiedenen Fachgesellschaften wie der DGSPJ und der VKO unterstütz... » mehr
 
- 10.09.2016

DFG fördert Aufbau einer wissenschaftlichen Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe

DFG fördert Aufbau einer wissenschaftlichen Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe
Forscher um Privatdozentin Dr. Frauke Stanke, Medizinische Hochschule Hannover, und Dr. Manuel Manfred Nietert, Universitätsmedizin Göttingen, entwickeln derzeit eine Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe. Die Datenbank mit dem Namen CandActCFTR hat das Ziel, den Forschungsstand zu Substanzen, die auf den CFTR-Kanal wirken, zu bündeln. Das Mukoviszidose Institut hat das Projekt mit initiiert ... » mehr
 
- 09.09.2016

2. Palliativ Kongress Ruhr 2016

2. Palliativ Kongress Ruhr 2016
Das Thema Palliativmedizin ist nicht erst seit Kurzem bei Ärzten, Pflegekräften und auch Patienten und Betroffenen in aller Munde. Alleine das Palliativnetz Bochum mit seinen Ärzten, Koordinatoren, Apothekern, Pflegefachkräften und ehrenamtlichen Mitgliedern betreut jedes Jahr über 1.500 Patienten in und um Bochum. Dabei ist das Thema Palliativmedizin aufgrund der interdisziplinären Arbeit s... » mehr
 
- 08.09.2016

Mukoviszidose-Screening für Säuglinge beschlossen

Mukoviszidose-Screening für Säuglinge beschlossen
Seit dem 1. September 2016 wird jeder Säugling auf die seltene Erbkrankheit Mukoviszidose untersucht. Dies beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss am 20. August 2015 in Berlin. Ziel des neuen Screening-Angebotes ist es, für betroffene Kinder einen möglichst frühen Behandlungsbeginn zu ermöglichen. Mukoviszidose ist eine erbliche Krankheit, die ungefähr eines von 3.300 Kindern betrifft. Da... » mehr
 
- 05.09.2016

Korrekte Umsetzung einer Langzeit-Sauerstofftherapie

Korrekte Umsetzung einer Langzeit-Sauerstofftherapie
Was Lungenpatienten zur korrekten Umsetzung einer Langzeit-Sauerstofftherapie beachten müssen, wird Prof. Dr. Kurt Rasche, Direktor der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin im Bergischen Lungenzentrum am HELIOS Klinikum Wuppertal, in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 erläutern. Unter Langzeit-Sauerstofftherapie (abgekürzt: LTOT aus... » mehr
 
- 04.09.2016

Veranstaltungshinweis: 18. HAI Berlin

Veranstaltungshinweis: 18. HAI Berlin
Vom 15 bis zum 17. September findet bereits zum 18. Mal der Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium und Rettungsdienstforum statt. Zahlreiche Referenten behandeln auf dem HAI Kongress in Berlin in verschiedenen Vorträgen, Symposien und Workshops aktuelle Themen wie Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Regionalanästhesie und Schmerz... » mehr
 
- 03.09.2016

Neue Therapieoption für obstruktive Schlafapnoe

Neue Therapieoption für obstruktive Schlafapnoe
Mit zunehmendem Alter leiden vor allem Männer während des Schlafens unter wiederholten Atemstillständen, weil ihre Muskeln im Rachen-Zungen-Raum zusehends erschlaffen, was zu einem wiederkehrenden Verschluss der oberen Atemwege beim Atmen führt. Für OSA-Patienten, die mit der bisherigen Standard-Therapie (namens CPAP) nicht zurechtkamen, gibt es jetzt eine neue Therapieoption, die möglicherw... » mehr
 
- 02.09.2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im September 2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im September 2016
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat September lautetMedizinproduktefirmen. Auf dem Portal werden unter ande... » mehr
 
- 01.09.2016

Eine nicht-invasive Beatmung ist der invasiven Beatmung aus mehreren Gründen vorzuziehen

Eine nicht-invasive Beatmung ist der invasiven Beatmung aus mehreren Gründen vorzuziehen
Mehr als 30.000 Patienten werden derzeit in Deutschland invasiv über einen Luftröhrenschnitt mit Kanüle beatmet. Das ist mit einer sehr kostenintensiven, ambulanten Intensivpflege von circa 2-4 Milliarden Euro pro Jahr verbunden ist. Viele der Betroffenen werden dabei ohne medizinische Indikation invasiv beatmet. Das kritisieren nun die Lungenärzte des Verbands Pneumologischer Kliniken (VPK), ... » mehr
 
- 30.08.2016

Wissenschaftler entdecken Gen „ADAM33“

Wissenschaftler entdecken Gen „ADAM33“
Die Zahl von Kinder, die unter Asthma leiden, hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Allein in Deutschland haben fünf Prozent der Erwachsenen und zehn Prozent der Kinder Asthma. Außer Übungen und der Inhalation von Medikamenten gibt es kaum Therapiemaßnahmen. Doch eine neue Entdeckung könnte neue Therapien ermöglichen. Wenn es sich nicht um Belastungsasthma handelte, gingen die Wis... » mehr
 
- 29.08.2016

Informationen zur neuen Pflegereform

Informationen zur neuen Pflegereform
Rund 2,7 Millionen Pflegebedürftige werden zum 1. Januar 2017 automatisch in einen der neuen Pflegegrade übergeleitet. In Zukunft werden körperliche, geistige und psychische Einschränkungen gleichermaßen erfasst und in die Einstufung einbezogen. Mit der Begutachtung wird der Grad der Selbstständigkeit in sechs verschiedenen Bereichen gemessen und zu einer Gesamtbewertung zusammengeführt. Da... » mehr
 
- 28.08.2016

Neue Selbsthilfegruppe in Krefeld (NRW)

Neue Selbsthilfegruppe in Krefeld (NRW)
In Krefeld hat sich jetzt eine neue Selbsthilfegruppe für COPD-Betroffene gegründet. Sie soll Menschen mit COPD, Lungenemphysem, Lungenfibrose, Alpha-1-Antitrypsinmangel oder Asthma bronchiale die regelmäßige Möglichkeit zum Austausch bieten. Das erste Treffen findet am letzten Samstag im September statt. Ins Leben gerufen wurde die neue Selbsthilfegruppe durch Rolanda Müller, die selbst ... » mehr
 
- 27.08.2016

Veranstaltungstipp: 11. Kemnader Burglauf 2016 zugunsten muskelkranker Kinder

Veranstaltungstipp: 11. Kemnader Burglauf 2016 zugunsten muskelkranker Kinder
Bereits zum elften Mal findet am Sonntag, den 28.8., der Benefizlauf „Kemnader Burglauf“ statt. Der Lauf ist ein wichtiges Projekt, um die Öffentlichkeit auf die unheilbare Muskelerkrankung „Duchenne-Muskeldystrophie“ aufmerksam zu machen. Diese seltene Erbkrankheit trifft in erster Linie Jungen und fesselt sie in einem Alter ab acht Jahren an den Rollstuhl. In Deutschland leiden nach Sch... » mehr
 
- 26.08.2016

Projekt „Lebensluft“ startet in Krefeld

Projekt „Lebensluft“ startet in Krefeld
Die moderne Medizinermöglicht heute Menschen ein Überleben, die noch vor wenigen Jahren sicher gestorben wären. Künstliche Beatmung ist bei der Behandlung von Schlaganfällen oder schweren Lungenerkrankungen oft unerlässlich und über einen längeren Zeitraum notwendig. Doch wenn Muskulatur nicht gefordert wird, bildet sie sich zurück: Das gilt für die Beine bettlägeriger Personen ebenso ... » mehr
 
- 25.08.2016

Beschichtete Textilien verringern Allergen-Belastung

Beschichtete Textilien verringern Allergen-Belastung
Im Rahmen einer gemeinsamen Pilotstudie haben Wissenschaftler des William Küster Instituts an den Hohenstein Instituten und der CHT R. Beitlich GmbH in Tübingen wichtige Grundlagen für ein "Pollenmanagement" mit textilen Flächen entwickelt. In Deutschland leidet etwa jeder sechste Bürger unter Heuschnupfen. Gerade Blütenstaub haftet gerne auf Kleidung oder Heimtextilien und findet über di... » mehr
 
- 24.08.2016

Virusmarker gibt Auskunft über Verursacher von Atemwegserkrankungen

Virusmarker gibt Auskunft über Verursacher von Atemwegserkrankungen
Sind Viren oder Bakterien die Verursacher einer Infektion? Das ist die Frage, vor der Ärzte vor allem bei akuten Atemwegserkrankungen häufig stehen. Statistisch gesehen sind Viren die Ursache von mehr als 80 Prozent der Atemwegserkrankungen. Trotzdem erhalten viele der betroffenen Patienten unnötig Antibiotika, die nur gegen Bakterien wirksam sind. Ein Schnelltest auf den Virusmarker Neopterin ... » mehr
 
- 23.08.2016

Wo die Lunge Kraft tankt

Wo die Lunge Kraft tankt
An die See oder in die Berge? Für alle, die an einer Atemwegserkrankung leiden, hat die klassische Urlauberfrage eine besondere Bedeutung. Denn je nach persönlicher Situation kann das Klima am Ferienort einen wohltuenden Einfluss haben oder aber die Beschwerden verschlimmern. Generell gilt: Saubere Luft, wenig Pollenflug und ein gemäßigtes Klima sind Balsam für die Atemwege. Starke Hitze sol... » mehr
 
- 22.08.2016

Riechrezeptoren in den Bronchien entdeckt

Riechrezeptoren in den Bronchien entdeckt
In den Muskelzellen der menschlichen Bronchien haben Forscher zwei Typen von Riechrezeptoren entdeckt. Wenn Düfte diese Rezeptoren aktivieren, erweitern oder verengen sich die Bronchien. Das ist ein potenzieller Ansatz für die Asthmatherapie. Zu diesem Ergebnis kam ein Team um Prof. Dr. Dr. Dr. habil Hanns Hatt und Dr. Benjamin Kalbe vom Bochumer Lehrstuhl für Zellphysiologie. Gemeinsam mit Kol... » mehr
 
- 21.08.2016

Behandlung zielt jetzt stärker auf Tabakentwöhnung

Behandlung zielt jetzt stärker auf Tabakentwöhnung
Die strukturierten Behandlungsprogramme (DMP) sollen künftig nicht mehr isoliert nebeneinander stehen. Das geht aus einer aktuellen Beschlussfassung des Gemeinsamen Bundesausschuss hervor. Damit erfährt das DMP für die chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD) eine Auffrischung. Auch an anderer Stelle sollen DMP und Regelversorgung sich verzahnen. So soll das DMP von COPD Patienten künftig... » mehr
 
- 20.08.2016

Suche nach der Ursache von ALS

Suche nach der Ursache von ALS
Bei der Suche nach den Ursachen der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) hat ein internationales Konsortium zwei neue Krankheitsgene entdeckt. An der Arbeit beteiligt waren Wissenschaftler vom Institut für Klinische Neurobiologie des Würzburger Universitätsklinikums. Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine schwere neurologische Erkrankung, die mit Muskelschwund und Lähmungen an Armen und Beinen ... » mehr
 
- 19.08.2016

Auswirkungen der COPD auf Alltag, Psyche und Lebensqualität

Auswirkungen der COPD auf Alltag, Psyche und Lebensqualität
Wie sich eine COPD auf die Psyche und Lebensqualität auswirken kann, wird Prof. Dr. Nikola Stenzel von der Psychologischen Hochschule Berlin in ihrem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 erörtern. Ein großer Teil der Patienten mit der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) erlebt auch psychische Beeinträchtigungen. Nicht immer ist dabei das Vollbild einer Depress... » mehr
 
- 17.08.2016

Zusätzliches Beatmungszentrum sorgt für Spezialpflege

Zusätzliches Beatmungszentrum sorgt für Spezialpflege
Neben dem Bergmannsheil in Gelsenkirchen-Buer entsteht ein Zentrum für Beatmungs- und Intensivpflege mit 48 Patientenzimmern. Krankenhaus und Beatmungszentrum werden baulich miteinander verbunden sein, so dass Behandlung und Pflege auf kurzen Wegen möglich gemacht werden. Das Haus wird über eine Tiefgarage, über Reha-Einrichtungen und Bewegungsbad im Erdgeschoss sowie über Patientenzimmer auf... » mehr
 
- 16.08.2016

Forschung zur Behandlung von Kindern mit akutem Lungenversagen (ARDS)

Forschung zur Behandlung von Kindern mit akutem Lungenversagen (ARDS)
Das akute Lungenversagen (abgekürzt ARDS aus dem Englischen acute respiratory disease syndrome) ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die viele Patienten auf der Intensivstation betrifft, insbesondere Kinder. Sie beginnt meist mit einer Entzündung aufgrund einer Infektion mit Bakterien oder Viren nach dem Einatmen toxischer Gase oder auch infolge von Ertrinken. Im Anschluss daran entwickelt sic... » mehr
 
- 15.08.2016

Schnellerer Nachweis von Mykobakterien möglich

Schnellerer Nachweis von Mykobakterien möglich
Mykobakterien verursachen verschiedene Krankheiten. Das bedeutendste Bakterium dieser Gattung ist das Mycobacterium tuberculosis, das der Erreger von Tuberkulose ist. Allerdings können auch Nicht-tuberkulöse Mykobakterien bei geschwächtem Immunsystem Lungeninfektionen, Lymphknotenentzündungen und Hauterkrankungen auslösen. Diese schwer zu behandelnden Infektionen nahmen in den letzten Jahrzeh... » mehr
 
- 14.08.2016

Was der Atem verrät

Was der Atem verrät
„Einmal bitte ins Röhrchen pusten“: Was einigen Autofahrern aus Verkehrskontrollen bekannt sein dürfte, könnte zunehmend das Blutbild bei ärztlichen Untersuchungen ergänzen. Ulmer Wissenschaftler um Professor Boris Mizaikoff, Leiter des Opens external link in new windowInstituts für Analytische und Bioanalytische Chemie (IABC), haben nämlich ein Verfahren zur Atemgasanalytik („μbreat... » mehr
 
- 13.08.2016

Lungenpatienten profitieren von Soleanwendungen

Lungenpatienten profitieren von Soleanwendungen
Salz ist für den menschlichen Körper erwiesenermaßen unverzichtbar – sei es, um den Blutdruck zu regulieren oder den Wasser- und Nährstoffhaushalt zu steuern. Darüber hinaus findet das so unscheinbar aussehende Mineral bereits seit Jahrtausenden als Heilmittel Verwendung, vorwiegend in gelöster Form, als Sole. Auch bei akuten und chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma, COPD und Bronc... » mehr
 
- 12.08.2016

Forscher entwickeln Atmungsüberwachungssystem

Forscher entwickeln Atmungsüberwachungssystem
Die Atmung kann empfindlich anzeigen, in welchem Gesundheitszustand sich ein Patient befindet und wie fit jemand ist. Atemunterbrechungen während des Schlafs kennzeichnen z.B. das Schlafapnoe-Syndrom und eine zu schnelle Atmung im Ruhezustand kann auf einen bevorstehenden Herzstillstand hinweisen. Bislang gibt es außer der simplen Beobachtung der Brustkorbbewegung kaum preisgünstige, bedienungs... » mehr
 
- 11.08.2016

Behandlung von Bronchitis mit homöopathischem Arzneimittel

Behandlung von Bronchitis mit homöopathischem Arzneimittel
Laut einer Studie kann das sogenannte „Speiköl“, ein ätherisches Öl aus Lavendel, die Symptome einer Bronchitis lindern und zu einer höheren Lebensqualität führen. Forscher testeten das Präparat, um dessen Wirkung und Sicherheit zu überprüfen. Die Studie wurde mit 245 Personen, die an einer akuten Bronchitis erkrankt waren, durchgeführt. Sie erhielten drei Mal täglich zwei Kapseln d... » mehr
 
- 10.08.2016

Zufallsfund könnte zur Entwicklung eines genetischen COPD-Risiko-Tests beitragen

Zufallsfund könnte zur Entwicklung eines genetischen COPD-Risiko-Tests beitragen
In einer Studie über Tumor-Suppressor-Gene bei Mäusen an der Stony Brook University in New York (USA) sind nun Forscher um Prof. Ute Moll überraschend auf ein Gen namens p73 gestoßen, welches für die Entwicklung der Flimmerhärchen verantwortlich ist. Die Flimmerhärchen haben bei Mäusen, wie auch bei Menschen die Aufgabe, die Atemwege durch Beseitigung von Krankheitserregern, Schadstoffen u... » mehr
 
- 09.08.2016

Asthma Diagnostik in Zukunft durch Bluttest?

Asthma Diagnostik in Zukunft durch Bluttest?
US-Forscher haben bei Asthma-Patienten erkrankungsspezifische Moleküle im Blut gefunden, die als Biomarker dienen könnten. Diese Entdeckung könnte die Entwicklung des ersten Bluttests zur Asthma-Diagnose und verbesserte Behandlungsoptionen ermöglichen, siehe Journal of Allergy and Clinical Immunology, Online-Veröffentlichung am 26.3.16. Bisher dient lediglich eine Lungenfunktionsprüfung als ... » mehr
 
- 08.08.2016

Wirksamkeit von Volumenreduktion getestet

Wirksamkeit von Volumenreduktion getestet
Das Lungenemphysem wird bis auf seltene Ausnahmen der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zugerechnet und betrifft vor allem Raucherinnen und Raucher. Im Krankheitsverlauf erweitern sich die Lungenbläschen am äußersten Ende der Bronchiolen oder werden zerstört. Um die Überblähung der Lunge zu mindern, wurde das noch relativ junge Verfahren der endoskopischen Lungenvolumenreduktion... » mehr
 
- 07.08.2016

Asthma-Risiko in der Nähe von Frackinganlagen

Asthma-Risiko in der Nähe von Frackinganlagen
In der Nähe von Frackinganlagen zur Erdgasförderung kann das Asthma-Risiko, laut einer US-Studie zufolge, bis zu viermal höher sein als unter normalen Umständen. Dies geht aus einer Untersuchung hervor, die in der Zeitschrift der American Medical Association, "JAMA Internal Medicine", veröffentlichte wurde. Ausgewertet wurden dabei Daten, die zwischen 2005 und 2012 im nordöstlichen US-Bunde... » mehr
 
- 05.08.2016

19. Deutscher Lungentag

19. Deutscher Lungentag
„Infektionen der Atemwege: Vorbeugen, erkennen und behandeln“ lautet das Schwerpunktthema des diesjährigen 19. Deutschen Lungentages, der im September mit vielen bundesweiten Veranstaltungen informieren will. Die Infektionskrankheit „Tuberkulose“ steht dabei im Focus eines Videointerviews, dass der 1. Sprecher des Deutschen Lungentages, Prof. Dr med. Marek Lommatzsch, Rostock, mit dem Gen... » mehr
 
- 04.08.2016

Forscher studieren Schnupfenvirus

Forscher studieren Schnupfenvirus
Österreichische Forscher haben eine neue Methode entwickelt, um herauszufinden, wie Viren während einer Infektion ihr Erbgut in die Zellen schleusen. Durch die Entdeckung, erhoffen sich die Wissenschaftler Erkenntnisse, die eines Tages zu neuen Therapieansätzen gegen Viruserkrankungen wie etwa Schnupfen führen könnten. Obwohl die Häufigkeit viraler Infekte recht hoch ist, ist vieles noch im... » mehr
 
- 03.08.2016

Pneumologen raten zur nicht-invasiven Beatmung

Pneumologen raten zur nicht-invasiven Beatmung
Auf die Vorteile einer nicht-invasiven Beatmung über eine abnehmbare Nasen- oder Mund-Nasen-Maske hat der Verband Pneumologischer Kliniken (VPK) hingewiesen. Bei der nicht-invasiven Beatmung werden die Patienten mittels einer druckdichten Atemmaske bei der Atmung mechanisch unterstützt, ohne dass eine Intubation, also die invasive Einführung eines Beatmungsschlauches in die Luftröhre notwendig... » mehr
 
- 31.07.2016

Verschiedene Verfahren zur Behandlung eines Lungenemphysems

Verschiedene Verfahren zur Behandlung eines Lungenemphysems
Unterschiedliche operative und bronchologische Verfahren zur Behandlung des Lungenemphysems wird Prof. Dr. Felix Herth, Medizinischer Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg, in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 näher erläutern. Patienten mit Lungenemphysem, das wie die chronisch-obstruktive Bronchitis zu de... » mehr
 
- 28.07.2016

Neue Klinik für neurologische Schlaf- und Beatmungsmedizin

Neue Klinik für neurologische Schlaf- und Beatmungsmedizin
Das Clemenshospital und das Universitätsklinikum in Münster werden ab Jahresende gemeinsam eine neue Klinik für neurologische Schlaf- und Beatmungsmedizin eröffnen. „Klinik für neurologische Schlaf- und Beatmungsmedizin“ heißt das Projekt, das mit acht Betten im Clemenshospital in Betrieb gehen soll. Zwei Millionen Euro kostet der Umbau der Räumlichkeiten, die direkt neben der heutigen ... » mehr
 
- 27.07.2016

Lungenvolumenreduktion bei schwerem Lungenemphysem

Lungenvolumenreduktion bei schwerem Lungenemphysem
Ein Lungenemphysem ist eine fortschreitende Erkrankung, die behandelbar, aber nicht heilbar ist. Denn bestimmte Teile des Lungengewebes sind irreversibel geschädigt. Ursache ist zumeist jahrelanges Rauchen. Um die Symptome zu lindern und akute Verschlechterungen zu vermindern, werden vor allem Arzneimittel wie Bronchodilatoren und Glukokortikoide (Kortison) eingesetzt. Es gibt aber auch nichtmedi... » mehr
 
- 26.07.2016

Lässt sich Multiple Sklerose durch Zerstörung des Immunsystems heilen?

Lässt sich Multiple Sklerose durch Zerstörung des Immunsystems heilen?
Weltweit leiden etwa zwei Millionen Menschen an der Autoimmunkrankheit Multiple Sklerose (kurz: MS). Bei dieser bisher unheilbaren Krankheit greifen Immunzellen die Myelin-Hüllen der Nerven an und lösen so Entzündungen im Gehirn und am Rückenmark aus. Harold Atkins und seine Kollegen von dem Ottawa Hospital Research Institute haben nach einem völlig neuen Ansatz gesucht, um Multiple Sklerose ... » mehr
 
- 25.07.2016

Jeder Zweite hat Depressionen und Ängste

Jeder Zweite hat Depressionen und Ängste
Depressionen und Angst-Störungen sind bei Patienten mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) offenbar verbreiteter, als bisher angenommen. Erst in den letzten 15 Jahren hätten Studien ergeben, dass OSAS bei bis zu 50 Prozent der Betroffenen mit depressiven und ängstlichen Symptomen diagnostiziert ist. Darauf machte Professor Dieter F. Braus von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie ... » mehr
 
- 24.07.2016

INMARK™-Studie untersucht erstmals den Effekt von OFEV® auf Biomarker bei IPF

INMARK™-Studie untersucht erstmals den Effekt von OFEV® auf Biomarker bei IPF
Husten und zunehmende Atemnot sind die typischen Anzeichen der idiopathischen Lungenfibrose (IPF), die durch eine fortschreitende Vernarbung des Lungengewebes gekennzeichnet ist. Eine Heilung ist bisher nicht möglich, doch können Medikamente die IPF-Progression erheblich bremsen. Eine frühzeitige Prognose des individuellen IPF-Verlaufs könnte durch Biomarker verbessert werden. Die internationa... » mehr
 
- 23.07.2016

Training für die Lunge - ein Muss bei COPD!

Training für die Lunge - ein Muss bei COPD!
Was Atemtherapie, Lungensport und Muskelaufbautraining bezwecken und beinhalten, wird Dr. rer. medic. Sebastian Teschler, Physio- und Atmungstherapeut am Lungenzentrum Essen in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 erörtern. Spezielle Angebote der Sport- und Physiotherapie - wie Atemtherapie, Lungensport und Muskelaufbautraining - sind wichtige Ergänzungen der medikamen... » mehr
 
- 21.07.2016

Schiffsabgase haben schädlichen Einfluss auf Lungenzellen

Schiffsabgase haben schädlichen Einfluss auf Lungenzellen
Bisher war nur wenig darüber bekannt, wie genau Abgaspartikel den Stoffwechsel von menschlichen Lungenzellen beeinflussen und welche chemischen und physikalischen Eigenschaften für bestimmte Reaktionen der Zellen verantwortlich sind. Mit einem eigens betriebenen Schiffsdieselmotor führten die Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München, der Universität Rostock und der TU München eine gros... » mehr
 
- 20.07.2016

Veranstaltungshinweis: „Delir - wenn der Patient neben der Spur ist“

Veranstaltungshinweis: „Delir - wenn der Patient neben der Spur ist“
Das Phänomen der akuten Verwirrtheit älterer Menschen und/oder kritisch kranker Patienten auf Station/Intensivstation wird im Klinikalltag häufig auch als „Durchgangs-Syndrom“ bezeichnet. Es ist mit einer Vielzahl an prädisponierenden und herbeiführenden Risikofaktoren multifaktorieller Genese verbunden. Um diesem schweren Krankheitsbild gerecht zu werden, braucht es ein strukturiertes De... » mehr
 
- 19.07.2016

Wirksamere Therapie für COPD getestet

Wirksamere Therapie für COPD getestet
Durch eine Studie von englischen Forschern konnte bewiesen werden, dass eine Therapie aus zwei bronchienerweiternden Wirkstoffen (Bronchodilatatoren) akute Krankheitsschübe bei COPD besser vermeidet, als die Vergleichstherapie. Die Vergleichstherapie besteht aus einem bronchienerweiterndem Wirkstoff und einem inhalativen Kortikosteroid. Diese Ergebnisse wurden auf der Jahrestagung der amerikanisc... » mehr
 
- 18.07.2016

Neuer Wirkstoff gegen Lungenkrebs

Neuer Wirkstoff gegen Lungenkrebs
Neuer Wirkstoff gegen Lungenkrebs Ein neuer Wirkstoff gegen Lungenkrebs hat offenbar teils Zusatznutzen, teils aber auch geringeren Nutzen. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Ramucirumab (Handelsname Cyramza) ist ein monoklonaler Antikörper, der die Neubildung von Blutgefäßen und damit auch die Blutversorgung von Tum... » mehr
 
- 17.07.2016

In den Schuhen der Pflegekräfte

In den Schuhen der Pflegekräfte
Ein Tag in der Pflege für die Verwaltungs-Mitarbeiter des Pflegeteams Bennerscheidt. „Komm rein, hier bist du richtig.“ Mit dieser freundlichen Begrüßung starte ich in meinen „Tag der Pflege“. Der „Tag der Pflege“ am 10. Mai eines Jahres, das bedeutete beim Pflegeteam Bennerscheidt in diesem Jahr: Die Mitarbeiter der Verwaltung begleiteten einen Tag lang eine Kollegin oder einen Kol... » mehr
 
- 16.07.2016

Effekte einer Nicht-invasiven Beatmungstherapie (NIV)

Effekte einer Nicht-invasiven Beatmungstherapie (NIV)
Bei Patienten mit fortgeschrittener COPD lassen sich mit einer nicht-invasiven Beatmungstherapie (NIV) Verbesserungen der Lebensqualität, der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Lebenserwartung erzielen. Einzelheiten dazu wird Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Köhnlein, Chefarzt der Robert-Koch Klinik in Leipzig, in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 berichten. Aus... » mehr
 
- 14.07.2016

Neue Behandlungsoptionen für Asthmapatienten

Neue Behandlungsoptionen für Asthmapatienten
Die Global Initiative for Asthma (GINA) hat ihre Therapieempfehlungen aktualisiert. Das Stufenschema wird zwar beibehalten, allerdings gibt es für Patienten mit schwerem und sehr schwerem Asthma einige neue Behandlungsoptionen. In folgenden wesentlichen Punkten hat GINA ihre Empfehlungen auf der Basis neuer Erkenntnisse und neu verfügbarer Wirkstoffe angepasst: Patienten, die seit über zwö... » mehr
 
- 12.07.2016

Beckenbodentraining kann COPD-Patienten mit Harninkontinenz helfen

Beckenbodentraining kann COPD-Patienten mit Harninkontinenz helfen
Zwei Drittel der Patienten, die an COPD erkrankt sind, leiden ebenfalls unter Harninkontinenz bei körperlicher Belastung. Vor allem beim Husten, der bei COPD-Patienten ja meist chronisch ist, aber auch beim Niesen und Lachen sowie z.B. beim Heben, Tragen, Treppensteigen kann es aufgrund des erhöhten Bauchinnendrucks durch die Belastung zu mehr oder weniger ausgeprägten Harnverlusten kommen. Zur... » mehr
 
- 11.07.2016

Krankheitserreger in der Lunge schneller nachweisen

Krankheitserreger in der Lunge schneller nachweisen
Was früher mehrere Wochen dauerte, geht jetzt in zwei Tagen: Dank neuer molekularer Methoden können krank machende Mykobakterien, die Lungeninfektionen oder Tuberkulose auslösen, viel schneller nachgewiesen werden. In einer Studie mit mehr als 6800 Patientenproben untersuchte ein Forschungsteam des Instituts für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich und des Nationalen Zentrums f... » mehr
 
- 10.07.2016

Krafttraining kann den Krankheitsverlauf bei jungen Asthmatikern positiv beeinflussen

Krafttraining kann den Krankheitsverlauf bei jungen Asthmatikern positiv beeinflussen
Asthmakranke Kinder und Jugendliche können von Übungen zum Muskelaufbau profitieren, vor allem durch Stärkung der Atemhilfsmuskulatur, teilt das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) Berchtesgaden - Asthmazentrum mit. Eine Kräftigung der Rückenmuskulatur unterstützt die aufrechte Körperhaltung. Das erleichtert die Atmung. Außerdem führt gezieltes Muskeltraining zu einer besseren B... » mehr
 
- 05.07.2016

Ursache für anhaltende Entzündung trotz Rauchstopp bei COPD

Ursache für anhaltende Entzündung trotz Rauchstopp bei COPD
Bei COPD-Patienten schreitet die Erkrankung in den meisten Fällen fort, selbst wenn sie das Rauchen aufgeben. Die entzündlichen Prozesse im Lungengewebe führen dann weiterhin zu einer Zerstörung der Lungenbläschen. Eine Ursache dafür scheint ein Defekt im Immunsystem zu sein, wie Forscher der Vanderbilt University in Nashville jetzt berichten, siehe Nature Communications 2016, Band 7 /Artike... » mehr
 
- 04.07.2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Juli 2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Juli 2016
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat Juli lautet Krankenhäuser. Auf dem Portal werden unter anderem Unternehm... » mehr
 
- 01.07.2016

Lungenärzte warnen vor möglicher Kohlenmonoxidvergiftung in Holzpellet-Lagern

Lungenärzte warnen vor möglicher Kohlenmonoxidvergiftung in Holzpellet-Lagern
Ähnlich wie Biomasse können auch Holzpellets, die aus Sägemehl und zusammengepressten Holzspänen bestehen, Kohlenmonoxid, im Folgenden abgekürzt als CO, ausgasen, weil sich CO aus dem Harz der Holzfasern bildet. Insbesondere in den ersten Wochen nach der Herstellung frischer Holzpellets können daher in schlecht belüfteten Lagerräumen u.U. tödliche CO-Werte erreicht werden. Holzpellet-Lage... » mehr
 
- 29.06.2016

Medikament gegen Milben-Allergie verringert Risiko für Asthma

Medikament gegen Milben-Allergie verringert Risiko für Asthma
Hausstaubmilben sind eine der weltweit häufigsten Ursachen für Allergien. Unter den Symptomen leiden die Betroffenen häufig ihr Leben lang. Über die Jahre kann sich daraus auch Asthma entwickeln. Um die Beschwerden des allergischen Asthmas zu lindern, kann die Allergie seit letztem Jahr mit einer speziellen Therapie behandelt werden, in der erstmals Tabletten anstelle von Spritzen zum Einsatz ... » mehr
 
- 28.06.2016

Mukoviszidose-Screening für Säuglinge beschlossen

Mukoviszidose-Screening für Säuglinge beschlossen
Ab dem 1. Juli 2016 wird jeder Säugling auf die seltene Erbkrankheit Mukoviszidose untersucht. Die Krankenkassen übernehmen künftig die Kosten für ein Neugeborenen-Screening. Dies beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss am 20. August 2015 in Berlin. Ziel des neuen Screening-Angebotes ist es, für betroffene Kinder einen möglichst frühen Behandlungsbeginn zu ermöglichen. Mukoviszidose ist ... » mehr
 
- 26.06.2016

Naturbilder sind Anker für die Seele

Naturbilder sind Anker für die Seele
Vor ein paar Jahren fand die Diplom- Architektin Heike Ulrich sich selber unverhofft für mehrere Tage auf einer Intensivstation wieder. Alles war sehr technisch. „Wenn ich kurz wach war, sah ich nur die Rasterleuchte an der Decke. Meine Augen und mein Geist, hatten keinen Punkt im Raum an dem sie sich festhalten konnten. Die Blätter eines Baumes vor dem Fenster gaben mir Halt, eine Orientierun... » mehr
 
- 25.06.2016

Portrait: Atmungstherapeutin Kerstin Krause

Portrait: Atmungstherapeutin Kerstin Krause
Die in Essen beheimatete Krankenschwester Kerstin Krause belegte 2012 den Weiterbildungskurs zur Atmungstherapeutin, der erstmalig in Essen an der Ruhrlandklinik angeboten wurde. Nachdem sie zunächst zwei Jahre als Arzthelferin tätig war, begann die heute 32-jährige die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Im Anschluss daran sammelte sie viele Erfahrungen in der Neurologie, Neuroch... » mehr
 
- 23.06.2016

Rauchen in der Schwangerschaft verändert das Erbgut des Kindes

Rauchen in der Schwangerschaft verändert das Erbgut des Kindes
Die Epigenetik erklärt, wie identische Erbinformationen unterschiedliche Zellen erzeugen - oder gar ganze Lebewesen. Es ist eine Art Gedächtnis für Gene und bestimmt, welche verwendet und welche abgeschaltet werden. Verschiedene äußere Einflüsse können diese Prozesse stören. Wenn Mütter während der Schwangerschaft rauchen, beeinflussen sie auch die epigenetische Programmierung des Erbgu... » mehr
 
- 22.06.2016

Zahnersatz kann Lungenentzündung begünstigen

Zahnersatz kann Lungenentzündung begünstigen
Menschen, die ein künstliches Gebiss tragen und dieses nachts nicht aus dem Mund nehmen, haben ein mehr als doppelt so großes Risiko für eine Lungenentzündung wie Menschen, die ihre Zahnprothese über Nacht ablegen. Darauf weisen die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) unter Berufung auf aktuelle Studienergebnisse hin (siehe Journal of Dental Res... » mehr
 
- 21.06.2016

Literaturtipp: "Schockdiagnose ALS Leben und Pflegen: Zwei Seiten einer unheilbaren Krankheit"

Literaturtipp: "Schockdiagnose ALS Leben und Pflegen: Zwei Seiten einer unheilbaren Krankheit"
Die Linkes, ein gerade frisch verliebtes Paar, sind erschüttert, als bei Burkhard die seltene Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) diagnostiziert wird. Die Krankheit, an der auch der weltbekannte Physiker Stephen Hawking leidet, katapultiert sie mitten in den deutschen Medizindschungel. Trotz Ausschöpfung aller Behandlungsmöglichkeiten bleiben die schultherapeutischen Ansätze erfolglos. ... » mehr
 
- 20.06.2016

Der Krankheit den Schrecken nehmen

Der Krankheit den Schrecken nehmen
Zuerst schmerzen die Beine, dann fühlt sich eine kalte Flasche auf dem Oberschenkel plötzlich heiß an und schließlich geht nichts mehr: aus dem Bett aufstehen, ein paar Schritte laufen – die Beine versagen ihren Dienst: Diagnose Multiple Sklerose (MS). Die meisten der 200.000 deutschen MS-Patienten erhalten den Befund im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Angst vor dem nächsten Schub und die ... » mehr
 
- 18.06.2016

Mögliche Begleiterkrankungen bei COPD

Mögliche Begleiterkrankungen bei COPD
Welche Begleiterkrankungen bei COPD häufig auftreten und was man dagegen tun kann, wird Dr. Justus de Zeeuw, Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Schlafmedizin aus Köln, in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 schildern. Bei Menschen, die an chronisch-obstruktiver Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem (COPD) leiden, liegen gleichzeitig oft weitere Erkrankung... » mehr
 
- 16.06.2016

Trotz normaler Lungenfunktion COPD-krank?

Trotz normaler Lungenfunktion COPD-krank?
US-amerikanische Ärzte zweifeln die Diagnostik der COPD an. Ärzte um Prescott Woodruff von der University of California in San Francisco vermuten, dass durch die spirometrische Definition möglicherweise nicht die gesamte Bandbreite der ja oft durchs Rauchen verursachten Lungenerkrankung abgedeckt weden könne. Sie haben festgestellt, dass Verschlechterung des Krankheitsbildes, Aktivitätseinsc... » mehr
 
- 15.06.2016

„Initiative LuftStoß“ geht auf Aufklärungstour

„Initiative LuftStoß“ geht auf Aufklärungstour
Ein Wissens-Parcours, drei Großstädte, umfassende Informationen zu schwerem Asthma: Ab Juni geht die "Initiative LuftStoß" auf Tour durch Deutschland, teilt das Unternehmen Novartis mit. Die „Initiative LuftStoß“ setzt sich aktiv für die Lebensqualität von Menschen mit Schwerem Asthma ein. Zu der leistungsstarken Allianz haben sich Partner aus Medizin und Industrie zusammen-gefunden, um... » mehr
 
- 14.06.2016

Auch nicht-allergene Substanzen aus Pollen lösen Allergien aus

Auch nicht-allergene Substanzen aus Pollen lösen Allergien aus
Die Forschung an Pollenallergien hat sich lange auf Allergene konzentriert, also auf die Bestandteile von Pollen, die allergische Reaktionen auslösen. Beim Kontakt mit der Nasenschleimhaut setzen Pollen jedoch nicht nur Allergene frei, sondern auch zahlreiche andere Stoffe. In einer Pilotstudie hat ein Team von Wissenschaftlern um Prof. Claudia Traidl-Hoffmann von der Technischen Universität Mü... » mehr
 
- 13.06.2016

Lungenalterung lässt sich durch Ausdauersport aufhalten

Lungenalterung lässt sich durch Ausdauersport aufhalten
Mit zunehmendem Alter nimmt die Funktion und Belastbarkeit der Lunge ab, das bringt der Alterungsprozess mit sich. Allerdings fällt dieser kontinuierliche Verlust der Lungenfunktion bei körperlich fitten Menschen geringer aus. Darauf machen die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) nun aufmerksam. Dabei berufen sie sich auf aktuelle Studienergebnisse, die kürzlich auf der Jahres... » mehr
 
- 12.06.2016

Therapietreue des Patienten - Ein Schlüssel zum Erfolg

Therapietreue des Patienten - Ein Schlüssel zum Erfolg
Was unter Therapietreue im Einzelnen zu verstehen ist und wie sie sich verbessern lässt, wird Prof. Dr. Heinrich Worth, Vorsitzender AG Lungensport in Deutschland e.V. und stellv. Vorsitzender Deutsche Atemwegsliga e.V., in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 erläutern. Patienten mit Asthma und COPD sind chronisch krank und bedürfen in der Regel einer kontinuierliche... » mehr
 
- 11.06.2016

Höheres Krebsrisiko durch Luftverschmutzung

Höheres Krebsrisiko durch Luftverschmutzung
Ältere Menschen, die dauerhaft einer hohen Feinstaubbelastung ausgesetzt sind, sterben einer aktuellen Studie zufolge deutlich wahrscheinlicher an Krebs (siehe American Association for Cancer Research Journals, Online-Vorabveröffentlichung am 29.4.16). Das erhöhte Risiko gelte für eine ganze Reihe von Tumorarten, wie das Forscherteam aus Hongkong und Großbritannien berichtet. Die Forscher hat... » mehr
 
- 08.06.2016

Lungenchirurgen rechnen mit Zunahme seltener Erkrankungen

Lungenchirurgen rechnen mit Zunahme seltener Erkrankungen
Viele Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen gehäuft schwerwiegende Lungenerkrankungen vorkommen, die Ärzte in Deutschland nur selten sehen. Die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT) rechnet daher mit einem Anstieg von Erkrankungsfällen, die unter Umständen komplizierte Behandlungen erforderlich machen oder für die hiesigen Mediziner schwierig zu diagnostizieren sind. Nachdem... » mehr
 
- 07.06.2016

Kann man gleichzeitig Asthma und COPD haben?

Kann man gleichzeitig Asthma und COPD haben?
Weltweit gibt es über 500 Millionen Menschen, die an den chronischen Lungenerkrankungen Asthma oder COPD erkrankt sind. Man kann auch beide Erkrankungen gleichzeitig bekommen: das so genannte Asthma-COPD-Überlappungssyndrom, abgekürzt ACOS aus dem Englischen „Asthma COPD Overlap Syndrome“. Darauf weisen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung e.V. hin. Betroffene des Asthma-COPD-Über... » mehr
 
- 06.06.2016

Mögliche Begleiterkrankungen und der Umgang mit COPD

Mögliche Begleiterkrankungen und der Umgang mit COPD
Bei Menschen, die an chronisch-obstruktiver Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem (COPD) leiden, liegen gleichzeitig oft weitere Erkrankungen vor. Bei den meisten dieser Begleiterkrankungen ist unklar, ob sie Folge der COPD sind oder zufällig bestehen. Krankheiten, die oft gemeinsam mit der COPD auftreten, sind: Osteoporose, koronare Herzkrankheit, Depression sowie Übergewicht oder Untergewich... » mehr
 
- 05.06.2016

Kongress der DIGAB 2016 in Bamberg gestartet

Kongress der DIGAB 2016 in Bamberg gestartet
Der 24. Kongress der DIGAB in Bamberg ist ein voller Erfolg. Der Jahreskongress findet erneut zusammen mit dem nunmehr 11. Beatmungssymposium der Sektion Intensiv- und Beatmungsmedizin unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP e.V.) statt. Erstmals in der Geschichte des Kongresses besteht eine Partnerschaft mit der Deutschen Gesellschaft für ... » mehr
 
- 03.06.2016

Forscher untersuchen Zusammenhang zwischen Atemwegsinfektionen im Kindesalter und Diabetes

Forscher untersuchen Zusammenhang zwischen Atemwegsinfektionen im Kindesalter und Diabetes
Auf welcher Grundlage ein Typ-1-Diabetes (T1D) im Kindesalter entsteht, ist trotz Forschung immer noch unklar. Neben genetischen und diätetischen Faktoren werden auch Virusinfektionen als mögliche Ursache diskutiert und analysiert. Im Fokus stehen dabei nicht nur Enteroviren, sondern auch Erreger von Atemwegsinfektionen. Forscher vom Münchner Helmholtz-Zentrum haben nun einen Zeitraum gefunden,... » mehr
 
- 02.06.2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Juni 2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Juni 2016
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat Juni lautet: "Medizinproduktfirmen". Auf dem Portal werden unter anderem ... » mehr
 
- 01.06.2016

Die Atemnot bändigen

Die Atemnot bändigen
Atemnot ist neben Husten eines der häufigsten Symptome in der Lungenheilkunde. Allerdings ist die Ursache von Luftnot nicht immer eine Erkrankung der Lunge, sondern kann z.B. auch vom Herzen ausgehen. So tritt Luftnot bei 60 bis 95 Prozent der Patienten mit Herzschwäche auf. Zudem haben 70 Prozent der Tumorpatienten unter Atemnot zu leiden sowie 100 Prozent der Patienten mit amyotropher Laterals... » mehr
 
- 31.05.2016

Versteckte Allergene werden häufig nicht erkannt

Versteckte Allergene werden häufig nicht erkannt
Nach Ansicht von Professor Jens Schreiber, Universitätsklinik für Pneumologie der Universität Magdeburg, ist die Atopie nach wie vor ein wichtiger Risikofaktor des Asthma bronchiale. Studien der vergangenen Jahre hätten dies eindeutig gezeigt. Je nach Studie lag der Anteil der Atopiker sogar zwischen 58 und 93,5 Prozent. In einer Studie aus dem Jahr 2003 zeigten alle getesteten Patienten mit ... » mehr
 
- 30.05.2016

Geringere Lungenfunktion kann für das Herz gefährlich werden

Geringere Lungenfunktion kann für das Herz gefährlich werden
Nicht nur COPD, sondern auch bereits geringfügige Beeinträchtigungen der Lungenfunktion können mit einer im EKG messbaren Verschlechterung der Pumpfunktion der linken Herzkammer einhergehen. Das zeigt eine Auswertung von Daten aus der Gutenberg-Gesundheitsstudie, die auf der 82. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) vom 30.3. bis 2.4.2016 in Mannheim präsentiert wurden... » mehr
 
- 29.05.2016

OFEV® bremste den Krankheitsverlauf unabhängig vom GAP-Stadium des IPF-Patienten

OFEV® bremste den Krankheitsverlauf unabhängig vom GAP-Stadium des IPF-Patienten
Krankheitsverlauf unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung, eingestuft mit Hilfe des GAP-Indexes (Geschlecht, Alter, Physiologie des Patienten). Dies zeigte eine neue Post-hoc-Subgruppenanalyse der gepoolten INPULSIS®-Studien, präsentiert anlässlich der Jahreskonferenz 2016 der American Thoracic Society (ATS 2016). Damit wurde erneut bestätigt, dass OFEV® für ein breites Spektrum von I... » mehr
 
- 28.05.2016

rehaKIND-auf der OTWorld in Leipzig zeigte das „richtige Leben“

rehaKIND-auf der OTWorld in Leipzig zeigte das „richtige Leben“
Technik-Forum Reha auf der OTWorld 2016 in Leipzig: Hier haben sich einige aktive Kinderreha-Versorger und Hersteller, sowie der Verein rehaKIND zusammengefunden, um zu zeigen, worum es bei allem medizinischen und technischen Bemühen eigentlich geht: Die kleinen und größeren Menschen mit Hilfsmittelbedarf. Auf einer großzügigen Fläche in der Gläsernen Werkstatt wurden die wichtigsten Statio... » mehr
 
- 26.05.2016

Bessere Behandlung von Lungenhochdruck bei Kindern

Bessere Behandlung von Lungenhochdruck bei Kindern
Lungenhochdruck (pulmonale Hypertonie) bei Kindern ist eine lebensgefährliche Krankheit, die schwer zu erkennen ist und für die es lange Zeit kaum Behandlungsmöglichkeiten gab. Zwei bis 15 von einer Million Mädchen und Jungen sind betroffen. Bei ihnen ist der Druck in den die Lunge versorgenden Blutgefäßen deutlich zu hoch. Da ihr Herz ständig gegen den hohen Blutdruck in der Lunge anpump... » mehr
 
- 24.05.2016

Mit Yoga und Aquafitness gegen MS-Symptome

Mit Yoga und Aquafitness gegen MS-Symptome
Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch fortschreitende Autoimmunkrankheit, bei der das körpereigene Immunsystem Bereiche des Nervengewebes beeinträchtigt. Bewegungsstörungen sind mögliche Konsequenzen davon. Typische weitere Symptome von MS sind «Fatigue» – körperliche sowie geistige Müdigkeit und Mattigkeit –, Depressivität sowie Parästhesien wie Hautkribbeln, Juckreiz und Taubhe... » mehr
 
- 23.05.2016

Rekordzahlen für Europäischen Wundkongress 2016

Rekordzahlen für Europäischen Wundkongress 2016
Pflegende aus Australien, Mediziner aus China, Forscher aus den USA und Gesundheitswirtschaftler aus Großbritannien waren unter den 6.086 Teilnehmern des Europäischen Wundkongresses 2016, der letzte Woche in Bremen zu Ende ging (Vorjahr: 4.910). „Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Ergebnis die Zahlen aus Madrid und London übertreffen, wo der Kongress in den Vorjahren Experten aus aller ... » mehr
 
- 21.05.2016

Jedem zweiten Heuschnupfenpatienten droht Asthma

Jedem zweiten Heuschnupfenpatienten droht Asthma
Wenn jetzt im Frühling wieder die Pollen fliegen, sollten Heuschnupfen-Geplagte genauer auf ihre Symptome achten: Pfeifende Atemgeräusche, ein Engegefühl in der Brust, Hustenreiz oder Kurzatmigkeit können Warnzeichen sein, dass sich aus einer Allergie Asthma entwickelt hat. In Deutschland leiden bis zu acht Millionen Menschen unter Asthma. Fünf bis sieben Prozent der Erwachsenen haben schon e... » mehr
 
- 18.05.2016

Klimawandel belastet Asthmatiker

Klimawandel belastet Asthmatiker
Feucht-kalte Luft erhöht bekanntlich das Risiko für einen Asthma-Anfall. Nun zeigt eine Studie, dass die Atemwege der Patienten sich auch bei großer Hitze öfter verengen, oder wenn es stark regnet. Der Klimawandel wird das Problem noch verstärken. Wenn im Sommer die Hitze steht oder schwerer Regen niederprasselt, füllen sich die Notaufnahmen mit Asthmapatienten. Auffallend viele Kinder sind... » mehr
 
- 16.05.2016

Endoskopische Implantation von Ventilen ist nicht für jeden COPD Patienten geeignet

Endoskopische Implantation von Ventilen ist nicht für jeden COPD Patienten geeignet
Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) stellt mittlerweile die dritthäufigste Todesursache in Europa und den USA dar. Ursache für eine Lungenüberblähung ist die fortschreitende Zerstörung der Lungenbläschen durch inhalative Schadstoffe wie Tabakrauch, die eine chronische Entzündung verursachen, so dass sich die Trennwände zwischen den Lungenbläschen allmählich auflösen und im... » mehr
 
- 15.05.2016

Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. FGQ

Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. FGQ
Querschnittlähmung – schon dieser Begriff verunsichert und hinterlässt oft Mut- und Ratlosigkeit bei Betroffenen und ihrer Umgebung. Unkenntnis und Vorurteile erschweren immer noch die positive Auseinandersetzung mit dieser Behinderung. Resignation statt Neuorientierung ist die Folge. Man möchte helfen, aber man weiß nicht, wie. Die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten gibt Auskunft... » mehr
 
- 14.05.2016

Klinik Schillerhöhe - Weaning-Zentrum in Stuttgart

Klinik Schillerhöhe - Weaning-Zentrum in Stuttgart
Atmen ist ein Grundbedürfnis der Natur. Neben Schmerzen gehört Atemnot zu den unangenehmsten Empfindungen des Menschen. Die Klinik Schillerhöhe ist spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Atmungsorgane. Jährlich werden fast 9.000 stationäre Patienten mit medizinischer Kompetenz und menschlichem Einfühlungsvermögen betreut. Die Klinik Schillerhöhe liegt im Landk... » mehr
 
- 12.05.2016

Rohmilch kann vor Asthma schützen

Rohmilch kann vor Asthma schützen
Kinder, die Rohmilch trinken, entwickeln seltener Asthma als Kinder, die industriell verarbeitete Milch trinken. Das wurde bereits in mehreren Studien nachgewiesen und jetzt auch von Forschern der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München im Rahmen der PASTURE-Studie bestätigt (siehe Journal of Allergy and Clinical Immunology, Online-Veröffentlichung am 12.1.2016). Wie die LMU-Forscher z... » mehr
 
- 10.05.2016

Wenn im Schlaf der Atem aussetzt

Wenn im Schlaf der Atem aussetzt
Als Schlafapnoe bezeichnet man Atemstillstände während des Schlafs. Die Ursache ist meist auf verengte Atemwege zurückzuführen, zum Beispiel durch eine entsprechende Veranlagung oder Übergewicht. Mehr als drei Millionen Deutsche leiden unter Schlafapnoe. Was passiert, wenn eine Schlafapnoe auftritt? Beim Einschlafen erschlafft die Muskulatur im Schlundbereich, es entsteht eine Verengun... » mehr
 
- 09.05.2016

Das Berufsbild und die Tätigkeiten eines Atmungstherapeuten

Das Berufsbild und die Tätigkeiten eines Atmungstherapeuten
In Deutschland ist der Atmungstherapeut kein Ausbildungsberuf, sondern eine von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) entwickelte Weiterbildung. Erfahrene Pflegefachkräfte und Physiotherapeuten haben seit 2005 die Möglichkeit, sich innerhalb von knapp zwei Jahren berufsbegleitend zum Atmungstherapeuten ausbilden zu lassen. Zur umfassenden Versorgung pneumolo... » mehr
 
- 08.05.2016

Neue AirMediPlus Ausgabe 2-2016 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 2-2016 erschienen
Aktuelle Themen dieser Ausgabe sind unter anderem die Vorstellung der Weaning Station der Klinik Schillerhöhe in Stuttgart. Die Klinik Schillerhöhe ist spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Atmungsorgane. Jährlich werden fast 9.000 stationäre Patienten mit medizinischer Kompetenz und menschlichem Einfühlungsvermögen betreut. Die Klinik Schillerhöhe liegt im Lan... » mehr
 
- 07.05.2016

Neue Ansätze für die Wundversorgung

Neue Ansätze für die Wundversorgung
Jährlich wird rund 50.000 Diabetikern als Folge des diabetischen Fußsyndroms der Fuß amputiert. Das belegen Zahlen der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Damit sind Wunden an Unterschenkel oder Fuß, die nicht nach zwei bis drei Wochen abheilen, der häufigste Grund für Amputationen in Deutschland. Wie eine frühzeitige Behandlung durch interdisziplinäre Expertenteams dies verhindern kann, ist ... » mehr
 
- 05.05.2016

Rauchen beeinflusst die Lebenserwartung

Rauchen beeinflusst die Lebenserwartung
Dass Rauchen ungesund ist sollte jedem bewusst sein, wie sehr Rauchen aber die Lebenserwartung verringern kann, das zeigt jetzt eine aktuelle Studie der Universität Rostock, die sich mit der Lebenserwartung der Raucher in Skandinavien beschäftigt hat. Hier sind im Besonderen die Frauen aus Dänemark betroffen, denn während in anderen skandinavischen Ländern wie Schweden und Norwegen die Lebens... » mehr
 
- 03.05.2016

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Mai

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Mai
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen und Persönlichkeiten aus der Beatmungspflege im Jahr 2016 jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat Mai lautet Pflegedienste. Auf dem Po... » mehr
 
- 01.05.2016

Forscher testen Heilmittel gegen Asthma

Forscher testen Heilmittel gegen Asthma
Immer mehr Kinder leiden unter allergischem Asthma auch, weil ihnen der frühe Kontakt mit bestimmten Mikroben fehlt. Ist das Immunsystem einmal krankhaft sensibilisiert, dann können oft nur Medikamente oder langwierige Hyposensibilisierung helfen, Asthmaanfälle zu verhindern. Eine sehr viel schnellere und langanhaltendere "Kur" für Asthmapatienten könnten nun jedoch Charles Smarr von der Nor... » mehr
 
- 30.04.2016

Untersuchungsmethoden zur Diagnostik einer COPD

Untersuchungsmethoden zur Diagnostik einer COPD
Wie der Arzt das Vorliegen einer chronisch-obstruktiven Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem (COPD) feststellt, wird Prof. Dr. Adrian Gillissen, Klinikdirektor Klinik für Lungen- und Bronchialmedizin am Klinikum Kassel, in seinem Vortrag auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 erläutern. Der Krankheitsverlauf einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zieht sich in aller Re... » mehr
 
- 28.04.2016

Frühestmögliche Asthma-Diagnose im Kindesalter sehr wichtig

Frühestmögliche Asthma-Diagnose im Kindesalter sehr wichtig
Die Zahl der bereits im Kindesalter auftretenden Asthmaerkrankungen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Damit gewinnt auch die Frage einer Früherkennung von Asthma an Relevanz. Eltern und Kinderärzte sollten frühe Krankheitssignale ernst nehmen, raten Kinderpneumologen anlässlich der 38. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP), die vom 10. bis 12. März ... » mehr
 
- 27.04.2016

Das sollten Lungenkranke auf Reisen beachten

Das sollten Lungenkranke auf Reisen beachten
Wenn Patienten mit Asthma oder COPD eine Urlaubsreise planen, gibt es einiges zu bedenken. So ist z.B. die Auswahl des Urlaubsortse für Patienten mit einer fortgeschrittenen Erkrankung, die auch an einem Lungenemphysem leiden oder dauerhaft mit einem Sauerstoffgerät versorgt sind, eher schwierig. Ein Reizklima oder ein Kurort mit einer Saline für die Förderung der mukoziliären Clearance sind ... » mehr
 
- 25.04.2016

Literaturtipp: Querschnittsgelähmt, aber Kevin boxt sich durch

Literaturtipp: Querschnittsgelähmt, aber Kevin boxt sich durch
Der 15-jährige Kevin hat seine Eltern bei einem Autounfall verloren und muss seitdem in einem Heim wohnen. Dort fühlt er sich extrem einsam und unglücklich. Schließlich empfindet der Junge sein Leben als so trostlos, dass er beschließt, sich das Leben zu nehmen. Doch Kevin überlebt schwer verletzt, ist aber querschnittsgelähmt und zeitlebens an den Rollstuhl gefesselt. In dem Behindertenhei... » mehr
 
- 23.04.2016

Wenn Immunzellen die Lunge angreifen

Wenn Immunzellen die Lunge angreifen
Die Erbkrankheit Alpha-1-Antitrypsinmangel wird oft zu spät erkannt, die Patientenorganisation Alpha1 Deutschland e.V. informiert und klärt auf: Der Alpha-1-Antitrypsinmangel ist eine der weltweit häufigsten Erbkrankheiten. Betroffene können bereits im jungen Erwachsenenalter ein Lungenemphysem entwickeln, manche Alpha-1-Patienten erkranken sogar schon im frühen Kindesalter an der Leber. Tro... » mehr
 
- 21.04.2016

Neue Behandlungsmethoden bei Lungenkrebs - effektiver als Chemotherapie!

Neue Behandlungsmethoden bei Lungenkrebs - effektiver als Chemotherapie!
Lungenkrebs galt lange Zeit als unheilbar. Auch Chemotherapien, die sich ja nicht nur gegen Tumorzellen sondern gegen alle Körperzellen richten, haben nur eine begrenzte Wirksamkeit. So lag die Wahrscheinlichkeit, nach einer Lungenkrebs-Diagnose die nächsten fünf Jahre zu überleben, für so genannte metastasierte Patienten bisher bei nur einem Prozent. Eine erheblich bessere Prognose stellen n... » mehr
 
- 20.04.2016

Forscher untersuchen, ob Viagra Schwimmer vor dem SIPE-Lungenödem schützen kann

Forscher untersuchen, ob Viagra Schwimmer vor dem SIPE-Lungenödem schützen kann
Kontakt mit kaltem Wasser kann bei empfindlichen Personen zu plötzlichen Atemproblemen, Bluthusten und Sauerstoffmangel führen. Dabei handelt es sich um das so genannte Swimming Enduced Pulmonary Edema (SIPE), also ein durch Schwimmen hervorgerufenes Lungenödem. Auch wenn die Symptome meist nach 24 Stunden wieder verschwinden, kann SIPE für Betroffene lebensgefährlich sein und sollte ärztlic... » mehr
 
- 18.04.2016

Literaturtipp: Ich kam, sah und intubierte

Literaturtipp: Ich kam, sah und intubierte
Der Alltag eines Arztes ist spannend: Die tägliche Konfrontation mit allen möglichen Menschen aus sämtlichen Gesellschaftsschichten, mit ihren Krankheiten und Problemen hinterlässt ihre Spuren. Noch aufregender als der Beruf des Arztes ist nur der des Notarztes. Egal, wie skurril oder gefährlich die Situationen sind, die Menschen dazu bringen, einen Notruf abzusetzen – der Notarzt und sein ... » mehr
 
- 16.04.2016

Wissen vermitteln - Die IHCC Intensive Home Care Consulting GmbH

Wissen vermitteln - Die IHCC Intensive Home Care Consulting GmbH
Die IHCC Intensive Home Care Consulting GmbH wurde als Tochtergesellschaft der Heimbeatmungsservice Brambring Jaschke GmbH im Jahr 2007 von Geschäftsführer Christoph Jaschke gegründet. Am Standort Unterhaching fanden noch im selben Jahr die ersten Schulungen statt. Mit WISSEN VERMITTELN ging es allerdings von Anfang an nicht nur um den klassischen Fortbildungsbereich, sondern auch um Beratung, ... » mehr
 
- 14.04.2016

Künstliche Beatmung kann Lungenschädigungen auslösen

Künstliche Beatmung kann Lungenschädigungen auslösen
Viele Patienten erleiden auf der Intensivstation ein akutes Lungenversagen. Es kommt zu schwerer Atemnot, der Sauerstoffanteil im Blut sinkt und der Kohlendioxidanteil steigt. Um diesen gestörten Gasaustausch zu stabilisieren, setzt die Medizin eine mechanische Beatmung ein. Allerdings könnte laut Meinung von Forschern die künstliche Beatmung den Lungenschaden verschlimmern. Daraus können schw... » mehr
 
- 11.04.2016

critical care erweitert Geschäftsfeld um pharmazeutische Herstellung

critical care erweitert Geschäftsfeld um pharmazeutische Herstellung
Das Kaltenkirchener Unternehmen critical care etablierte sich in seiner knapp 20-jährigen Geschäftstätigkeit als einer der führenden medizintechnischen Fachhändler für die Sauerstofftherapie in Norddeutschland. Dieses Kerngeschäft deutet bereits auf die Technik-Affinität der Firma hin. Nun wurde das firmeninterne Know-How genutzt, um in der schleswig-holsteinischen Hauptverwaltung eine eig... » mehr
 
- 09.04.2016

Mögliche Ursachen für COPD und erste Anzeichen

Mögliche Ursachen für COPD und erste Anzeichen
Über erste Anzeichen von COPD wird Prof. Dr. Helmut Teschler, Ärztlicher Direktor des Westdeutschen Lungenzentrums der Ruhrlandklinik am Universitätsklinikum Essen, auf dem 9. Symposium Lunge am 10. September 2016 referieren. Rauchen ist der wesentlichste Risikofaktor für die Entstehung einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), die deshalb auch häufig Raucherlunge genannt wird. Da... » mehr
 
- 07.04.2016

Geringes Infektionsrisiko von Tuberkulose in Deutschland

Geringes Infektionsrisiko von Tuberkulose in Deutschland
Nachdem die Tuberkulose-Fallzahlen in Deutschland mehrere Jahre stagnierten, wurden dem Robert Koch-Institut im vergangenen Jahr insgesamt 5.865 Fälle übermittelt. Höher war diese Zahl zuletzt nur 2005 mit 6.030 Fällen. Das Infektionsrisiko innerhalb Deutschlands ist aber trotz Anstieg der Zahlen sehr gering. Nach wie vor ist ein großer Teil (knapp 30 Prozent) der Tuberkulosepatienten in Deut... » mehr
 
- 06.04.2016

Bamberger Akademie für Gesundheitsberufe gGmbH

Bamberger Akademie für Gesundheitsberufe gGmbH
Buger Straße 80
96049 Bamberg
 
- 05.04.2016

Heparin inhalieren hilft gegen Atemnot

Heparin inhalieren hilft gegen Atemnot
Heparin wirkt gerinnungshemmend und wird zum Beispiel nach Operationen in die Bauchdecke von bettlägerigen Pateinten gespritzt, um Thrombose vorzubeugen. Wer drei Wochen lang Heparin inhaliert, kann aber offenbar auch positive Effekte auf seine Lungenfunktion und Belastungskapazität verbuchen. Das wurde zumindest in einer Studie mit 24 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COPD gezeigt, die ... » mehr
 
- 05.04.2016

Manche Lungenerkrankung deutet sich bereits im Atem des Patienten an

Manche Lungenerkrankung deutet sich bereits im Atem des Patienten an
Die Atemluftanalyse ist eines der innovativen Diagnostikverfahren, die auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Leipzig vorgestellt wurden. Schon länger ist bekannt, dass Hunde Lungenkrebs erschnüffeln können. Im Atem von Lungenkrebs-Patienten kommen nämlich andere Duftmoleküle vor als im normalen Atem. Diesen Unterschied können trainierte H... » mehr
 
- 03.04.2016

Ankündigung zum Symposium-Lunge 2016 am 10. September 2016 in Hattingen/NRW

Ankündigung zum Symposium-Lunge 2016 am 10. September 2016 in Hattingen/NRW
„Leben mit Atemwegserkrankungen - von der Diagnostik bis zur erfolgreichen Therapie“ lautet das Motto des diesjährigen, mittlerweile 9. Symposium Lunge. Das Symposium-Lunge ist eine jährlich stattfindende ganztägige Veranstaltung, die von Patienten für Patienten durchgeführt wird. Herzstück des diesjährigen Kongresses, der am Samstag, den 10. September 2016 von 9:00-17:00 Uhr in Hatting... » mehr
 
- 02.04.2016

Neues Cuffdruckmessgerät von sanabelle

Neues Cuffdruckmessgerät von sanabelle
Neu im Sortiment ist das handliche sanabelle TM100 Cuffdruckmessgerät, ein wichtiges Hilfsmittel, um den Cuffdruck von Trachealkanülen und Endotrachealtuben mit Niederdruckcuff korrekt einzustellen und regelmäßig zu kontrollieren. Mit dem Pumpball kann der Cuffdruck aufgebaut und durch die seitliche Rändelschraube reguliert werden. Die übersichtliche und farblich abgesetzte Skala ermöglicht... » mehr
 
- 31.03.2016

Regelmäßige Bewegung kann COPD-Patienten vor verringerter Leistungsfähigkeit schützen

Regelmäßige Bewegung kann COPD-Patienten vor verringerter Leistungsfähigkeit schützen
Atemnot führt oft zu körperlicher Schonung, die den Krankheitsverlauf allerdings dramatisch beschleunigen kann. Zu mehr Bewegung raten daher die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Zwischen drei und fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden an COPD. Typische Symptome sind Husten mit zähem Schleim (Auswurf) und zunehmende Atemnot aufgrund ei... » mehr
 
- 30.03.2016

Zika-Virus könnte Guillain-Barré-Syndrom auslösen

Zika-Virus könnte Guillain-Barré-Syndrom auslösen
Forschern zufolge, kann das derzeit in Südamerika grassierende Zika-Virus eine schwere Nervenkrankheit auslösen, die unter dem Namen Guillain-Barré-Syndrom bekannt ist. Ein Forscherteam vom Institut Pasteur in Paris hat nach eigenen Angaben erstmals einen sicheren Zusammenhang zwischen dem Virus und der entzündlichen Nervenkrankheit hergestellt. Grundlage der am Dienstag in der Fachzeitschrif... » mehr
 
- 28.03.2016

Von der Erkältung zur Lungenentzündung ist es oft nicht weit

Von der Erkältung zur Lungenentzündung ist es oft nicht weit
In Deutschland kommt es im Jahr zu etwa 500.000 Neuinfektionen einer Lungenentzündung. 30 Prozent der Erkrankten müssen sogar im Krankenhaus behandelt werden. Manchmal zieht sich ein Kranker die Lungenentzündung auch erst in der Klinik zu, wo er künstlich beatmet werden muss. Hierbei lassen sich Pneumonien zuweilen kaum vermeiden. Oft leiden Patienten zuerst unter einer „einfachen“ Erkäl... » mehr
 
- 27.03.2016

Osterwünsche

Osterwünsche
Das Team des beatmungspflegeportals wünscht allen Kompetenzpartnern, allen Betroffenen, allen Fachärzten, Rechtsanwälten, Medizinproduktfirmen, Fachpflegekräften, Kolleginnen und Kollegen schöne und sonnige Ostertage.
 
- 26.03.2016

Mobil sein trotz Beatmungsgerät und Treppen

Mobil sein trotz Beatmungsgerät und Treppen
Mit einem steigenden Anteil von älteren Menschen in unserer Gesellschaft, der höheren Lebenserwartung, nimmt auch die Anzahl von Menschen zu, die zeitweilig oder durchgehend auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind. Eine Unterstützung der Atemtätigkeit kann auch nach Operationen noch in der häuslichen Umgebung erforderlich sein oder während eines Zeitraums vor Operationen. Von den Atemproblem... » mehr
 
- 24.03.2016

Älterwerden mit der Krankheit

Älterwerden mit der Krankheit
In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Lebenserwartung von Kindern mit Mukoviszidose, kurz CF genannt, deutlich erhöht. Die Lebenszeit liegt heute bei etwa 40 Jahren, der Anteil erwachsener Patienten beträgt 51 Prozent. Dennoch werden vielerorts erwachsene CF-Patienten in Kinderkliniken versorgt. Ideal ist das nicht. Eine Betreuung durch einen Internisten ist da die bessere Lösung. Deshalb ... » mehr
 
- 23.03.2016

Neue Analyse bestätigte: OFEV® bremst den Krankheitsverlauf der IPF und reduziert das Risiko für akute Exazerbationen

Neue Analyse bestätigte: OFEV® bremst den Krankheitsverlauf der IPF und reduziert das Risiko für akute Exazerbationen
Die Diagnose idiopathische Lungenfibrose (IPF) verändert das Leben. Ein wichtiges Ziel der Behandlung ist daher, das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten. Eine Behandlung mit dem Medikament OFEV® konnte nicht nur den Krankheitsverlauf signifikant um etwa die Hälfte bremsen; sondern auch das Risiko für akute Exazerbationen, soll heißen eine Verschlimmerung der Krankheit, um 47 % signifikan... » mehr
 
- 21.03.2016

Mehr Rehasport reduziert Krankenhausaufenthalte

Mehr Rehasport reduziert Krankenhausaufenthalte
Eine stationäre pneumologische Rehabilitation bei COPD Patienten mit nachfolgender regelmäßiger körperlicher Aktivität reduziert im Folgejahr die Anzahl der Krankenhausaufenthalte deutlich. Aufgrund dieser Erkenntnislage gilt die pneumologische Rehabilitation in allen aktuellen nationalen und internationalen COPD-Leitlinien als essenzielle Komponente des Langzeitmanagements. Ein Hauptziel d... » mehr
 
- 20.03.2016

Weaningintensivstation des Ev. Krankenhauses Herne/Wanne-Eickel zertifiziert

Weaningintensivstation des Ev. Krankenhauses Herne/Wanne-Eickel zertifiziert
Am Freitag, den 11. 3.2016 wurde die deutschlandweit 200. Intensivstation als „angehörigenfreundlich“ zertifiziert, die interdisziplinäre Intensivstation des Ev. Krankenhauses Herne/Wanne-Eickel. Die Elf-Betten-Intensivstation ist als „Weaning“- Einheit auf die Entwöhnung von künstlicher Beatmung spezialisiert. Die Idee, Angehörige auf einer Intensivstation nicht als „störende Keim... » mehr
 
- 16.03.2016

Inhalationstherapie: Anwendungsfehler gefährden Behandlungserfolg

Inhalationstherapie: Anwendungsfehler gefährden Behandlungserfolg
Rund zwei Drittel aller Patienten mit Lungenerkrankungen wenden ihren Inhalator falsch an und gefährden so ihren Behandlungserfolg. Auch die Vielfalt an Geräten mit mangelnder Kennzeichnung und Rabattverträge zwischen Krankenkassen und Herstellern führen dazu, dass Patienten oft nicht das für sie passende Gerät mit dem richtigen Medikament bekommen. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie... » mehr
 
- 15.03.2016

Enorme Medikamentengabe bei resistenter Tuberkulose nötig

Enorme Medikamentengabe bei resistenter Tuberkulose nötig
Multiresistente und extensiv resistente (M/XDR) Tuberkulosestämme breiten sich immer mehr aus. Die meisten Infizierten können geheilt werden, allerdings nur mit enormem Aufwand. Im Vergleich zu China, Russland und Indien weist Deutschland noch verhältnismäßig niedrige Raten an M/XDR-Tuberkulosen auf, infolge der Zuwanderung werden sie allerdings deutlich ansteigen. Da in den Heimatländern... » mehr
 
- 14.03.2016

Lungenversagen wird oft nicht erkannt

Lungenversagen wird oft nicht erkannt
Jeder 10. Intensivpatient leidet an einem akuten Lungenversagen (ARDS). Doch häufig wird die lebensgefährliche Komplikation nicht erkannt, und lebensrettende Maßnahmen bleiben aus. Dies zeigte eine weltweite Studie, die auf dem Jahreskongress der Society of Critical Care Medicine vorgestellt wurde. Durch ein Lungenversagen wird die Sauerstoffaufnahme in der Lunge so weit eingeschränkt, das... » mehr
 
- 13.03.2016

Die Initiatoren der Beatmungs-WG in Bad Rappenau bedanken sich

Die Initiatoren der Beatmungs-WG in Bad Rappenau bedanken sich
Am 19.02.2016 fand in Bad Rappenau, Am Gromberg 43 der Tag der offenen Tür der Wohngemeinschaft für Intensiv-Beatmungspatienten statt. Eingeladen waren interessierte MitbürgerInnen und PatientInnen, sich direkt vor Ort ein Bild von den Räumlichkeiten machen und sich mit Vertretern aus Verwaltung, Politik, dem Gesundheitswesen und Presse über das Konzept auszutauschen. Ziel ist es, Intensiv-B... » mehr
 
- 12.03.2016

Lungenärzte fordert mehr Unterstützung für Raucherentwöhnung

Lungenärzte fordert mehr Unterstützung für Raucherentwöhnung
Mit einem neuen Gesetz verbietet die Bundesregierung den Verkauf von E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Diese Beschluss wird vor allem von der DGP, Deutsche Gesellschaft für Pneumologie, begrüßt, die gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Nichtrauchen aktiv an diesem Beschluss mitgewirkt hat. Allerdings wird auch betont, um den Tabakkonsum zu reduzieren und Minderj... » mehr
 
- 08.03.2016

Neu auf dem beatmungspflegeportal: Mukoviszidose Selbsthilfegruppen-/vereine

Neu auf dem beatmungspflegeportal: Mukoviszidose Selbsthilfegruppen-/vereine
Mukoviszidose ist eine vererbte Stoffwechselerkrankung. Der Begriff Mukoviszidose setzt sich aus den lateinischen Wörtern mucus, Schleim, und viscidus, zäh, zusammen. Infolge eines Gendefektes wird in vielen Organen des Körpers ein sehr zäher Schleim produziert und dadurch verstopfen die Organe. Bereits im Kindesalter können erste Symptome auftreten. Vor allem Lunge und Bauchspeicheldrüse, a... » mehr
 
- 07.03.2016

Literaturtipp:Checkliste Pneumologie

Literaturtipp:Checkliste Pneumologie
Die Checkliste Pneumologie gibt, in einem handlichen Format, einen guten Einblick in die Welt der Pneumologie . Anschaulich mit leicht verständlichen Schaubildern und Tabellen werden diverse Krankheiten, deren Diagnostik und Therapieoptionen erklärt. Das Buch ist in 4 farblich gegliederte Bereiche unterteilt, die unterschiedliche Oberthemen behandeln. Der graue Teil beinhaltet Informationen ... » mehr
 
- 06.03.2016

Veranstaltungshinweis: JuBiKo – Kongress für JUNGE PFLEGE und Pflege von Menschen mit neurologisch erworbener Behinderung

Veranstaltungshinweis: JuBiKo – Kongress für JUNGE PFLEGE und Pflege von Menschen mit neurologisch erworbener Behinderung
„Lebensqualität im Wachkoma bei eingeschränkter Alltagkompetenz“ Dass die Betreuung und Pflege von jungen Menschen mit neurologisch erworbenen Behinderungen ein gekonntes Zusammenspiel unterschiedlichster Fachdisziplinen erfordert, wird in der Praxis immer noch zu wenig berücksichtigt. Dabei ist es von höchster Bedeutsamkeit, durch die Vernetzung und Anwendung therapeutischer Möglichkeit... » mehr
 
- 05.03.2016

26. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege: Erneut Zuwachs für Bremer Traditionskongress

26. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege: Erneut Zuwachs für Bremer Traditionskongress
4.677 Intensivmediziner und Pflegende nahmen in diesem Jahr am dreitägigen Symposium In-tensivmedizin + Intensivpflege in der Messe Bremen teil. „Das sind 75 Teilnehmer mehr als im Vorjahr – ein tolles Ergebnis“, sagt Kordula Grimm, Projektleiterin bei der Messe Bremen. „Das zeigt uns, dass der Kongress bundesweit nach wie vor einen hervorragenden Ruf genießt.“ Das Programm umfasste 1... » mehr
 
- 02.03.2016

Literaturtipp: Theobald Robert Jäger: Vom Sterben zurück

Literaturtipp: Theobald Robert Jäger: Vom Sterben zurück
Mit 25 Jahren erlitt Theobald Robert Jäger eine Gehirnblutung. Seine Frau fand ihn bewusstlos auf dem Badezimmerboden, auf dem er vermutlich schon stundenlang gelegen hatte. Die Gehirnblutung war so massiv, dass die Ärzte kaum Anlass zur Hoffnung gaben, lediglich einer von 10.000 Patienten überlebt einen solchen Zustand. Doch Theobald Robert Jäger schaffte es, er kämpfte sich ins Leben zurü... » mehr
 
- 29.02.2016

Ein T-Shirt - Tier als Seelentröster

Ein T-Shirt - Tier als Seelentröster
Menschen, denn es näht mapapus. Ein mapapu ist ein personalisiertes Kuscheltier, zusammengenäht aus der Lieblingskleidung von z.B. Eltern für deren Kind. Der bekannte Stoff sowie der darin enthaltene vertraute Geruch schaffen auf Anhieb familiäres Vertrauen und Geborgenheit beim Kind. Hauptsächlich werden mapapus zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. So kommen viele mapapus für trauernde Me... » mehr
 
- 27.02.2016

Wasserpfeifen enthalten viel mehr Schadstoffe als allgemein bekannt ist

Wasserpfeifen enthalten viel mehr Schadstoffe als allgemein bekannt ist
Wasserpfeifen oder Shishas erfreuen sich insbesondere bei Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Jetzt berichten Forscher der University of Pitsburgh School of Medicine, dass Wasserpfeifenraucher in Wirklichkeit überaus große Mengen an Giftstoffen inhalieren (siehe Brian Premack: Public Health Reports, Januar/Februar 2016, Band 131) . Darauf macht die Deutsche Lungenstiftung e.V. aufmerksam. Im Ve... » mehr
 
- 23.02.2016

Atmungstherapeut in der Beatmungspflege

Atmungstherapeut in der Beatmungspflege
Im Jahr 1997 beendete Tom Miethbauer seine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Bereits vier Jahre später wechselte der 38-Jährige in den Bereich der Intensivmedizin, in dem er bis heute tätig ist. Über viele Jahre sammelte Miethbauer auf unterschiedlichen Intensivstationenseine Erfahrungen. Seit 2012 arbeitet er in der Uniklinik Kiel auf der internistischen Intensivstation und IMC ... » mehr
 
- 22.02.2016

Literaturtipp: Lungenkrebs - Individuelle Therapie im zertifizierten Thoraxzentrum

Literaturtipp: Lungenkrebs - Individuelle Therapie im zertifizierten Thoraxzentrum
In Thoraxzentren entwickeln Pneumologen, Thoraxchirurgen, Onkologen und Strahlentherapeuten gemeinsam individuelle Therapiekonzepte. Diese Vorgehensweise ermöglicht Patienten mit Bronchialkarzinom eine bessere Überlebenschance. Die Herausgeber des Fachbuches haben sich zum zertifizierten Thoraxzentrum Ruhrgebiet zusammengeschlossen und nehmen an der wöchentlichen Thoraxkonferenz teil. Die Thora... » mehr
 
- 20.02.2016

Diagnoseverfahren für Schimmelpilzbefall der Lunge

Diagnoseverfahren für Schimmelpilzbefall der Lunge
Forscher aus Tübingen und Essen sowie des Paul Scherrer Instituts haben eine neue bildgebende Methode, um einen Befall der Lunge mit Schimmelpilzsporen sichtbar zu machen, entwickelt. Sie sind winzig klein, überall in der Luft und jeder von uns atmet sie täglich ein: Sporen des Schimmelpilzes Aspergillus fumigatus. Gesunden Menschen bereitet das Einatmen der Schimmelpilzsporen meist keine Pro... » mehr
 
- 17.02.2016

Fußreflexzonenmassage und Entspannungsübungen helfen bei MS bedingten Schmerzen

Fußreflexzonenmassage und Entspannungsübungen helfen bei MS bedingten Schmerzen
Schmerzen gehören zu den häufigsten Begleiterscheinungen der Multiplen Sklerose (MS). Eine Studie iranischer Wissenschaftler zeigte, dass Fußreflexzonenmassage und Entspannungsübungen Linderung verschaffen können. Wissenschaftler Fatemeh Nazari und seine Kollegen von der Universität Isfahan hatten 75 Studienteilnehmerinnen mit MS nach dem Zufallsprinzip drei verschiedenen Gruppen zugeordnet... » mehr
 
- 14.02.2016

Literaturtipp: Neugeborenenintensivmedizin

Literaturtipp: Neugeborenenintensivmedizin
Kompetenz und Wissen für die Versorgung Ihrer kleinsten Patienten Der Klassiker im Kitteltaschenbuchformat für die Praxis, mit allen wesentlichen Fakten rund um die Versorgung Früh- und Neugeborener, erscheint bereits in der 8. Auflage. Diese ist komplett aktualisiert, Redundanzen wurden konsequent eliminiert und alle Inhalte zugunsten noch größerer Praxisnähe gekürzt. Viele Tipps und Trick... » mehr
 
- 13.02.2016

Pneumologen erwarten von einer IPFTherapie, dass sie den Krankheitsverlauf bremst und das Risiko für akute Exazerbationen senkt

Pneumologen erwarten von einer IPFTherapie, dass sie den Krankheitsverlauf bremst und das Risiko für akute Exazerbationen senkt
Für Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose (IPF) sind eine frühe Diagnose und ein schneller Therapiebeginn besonders wichtig. Den größten Vorteil einer frühen medikamentösen Behandlung sehen Pneumologen darin, dass der Krankheitsverlauf frühzeitig gebremst und das Risiko für akute Verschlechterungen (Exazerbationen) vermindert werden kann. Das ist das Ergebnis einer Befragung von 416 P... » mehr
 
- 11.02.2016

Senkung der Antibiotikagabe

Senkung der Antibiotikagabe
Bei einfachen Infektionen der oberen Atemwege ist der Einsatz von Antibiotika meist unnötig. Trotzdem werden auch in solchen Fällen oft Antibiotika verschrieben und von den Patienten eingenommen. Allerdings könnte der Einsatz von Antibiotika deutlich gesenkt werden, wenn die Patienten von ihrem Arzt die Anweisung erhalten, das Rezept nur bei einer Verschlimmerung der Beschwerden einzulösen. Ei... » mehr
 
- 08.02.2016

Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg

Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg
Als akademisches Lehrkrankenhaus versteht sich die Klinik als Maximalversorger mit allen Fachgebieten für die Region Süderelbe. Unter dem Motto „Medizinisch vorn. Menschlich nah.“ stehen 1500 Mitarbeiter rund um die Uhr für die Versorgung der Patienten zur Verfügung. Die zentrale Notaufnahme wird von mehr als 20.000 Patienten pro Jahr aufgesucht. Nahezu alle Disziplinen, einschließlich de... » mehr
 
- 06.02.2016

Neue AirMediPlus Ausgabe 1-2016 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 1-2016 erschienen
Die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins “AirMediPlus – Magazin für außerklinische Beatmung“ ist soeben erschienen. Aktuelle Themen dieser Ausgabe sind unter anderem die Vorstellung der Weaning Station des Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg. Als akademisches Lehrkrankenhaus versteht sich die Klinik als Maximalversorger mit allen Fachgebieten für die Region Süderelbe. Unter dem Motto „Medi... » mehr
 
- 04.02.2016

Grippe-Risiko im Karneval besonders groß

Grippe-Risiko im Karneval besonders groß
In der Karnevalszeit ist das Risiko besonders hoch, sich mit Grippeviren anzustecken. Darauf weisen die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) in Heidenheim hin. „Größere Menschenansammlungen steigern die Ansteckungsgefahr erheblich“, erläutert Dr. Michael Barczok, Vorstandsmitglied des BdP und praktizierender Lungenfacharzt im Lungenzentrum Ulm. „Besonders in überfüllten... » mehr
 
- 03.02.2016

Schlafstörungen bei Kindern sollten ernstgenommen werden

Schlafstörungen bei Kindern sollten ernstgenommen werden
Kinderärzte und Schlafforscher haben herausgefunden, dass Schnarchen ein Indiz für eine Schlafapnoe bei Kindern ist. Studien zeigen, dass ca. 9,2 Prozent aller Säuglinge und Kinder weltweit ständig schnarchen. Laut Schätzungen leidet jedes fünfte Kind, das schnarcht unter Schlafapnoe. Schnarchen und damit auch die Atemstillstände sind meistens durch eine zu starke Erschlaffung der Zungen- o... » mehr
 
- 02.02.2016

Darmbakterien senken Asthmarisiko

Darmbakterien senken Asthmarisiko
Eine Mischung aus vier verschiedenen Darmbakterien-Gattungen könnte Kinder gegen Asthma schützen. Fehlen einem Säugling innerhalb der ersten 100 Tage nach der Geburt diese Bakterien, dann steigt das Risiko an Asthma zu erkranken. Dies ist das Ergebnis zu dem kanadische Wissenschaftler kamen. Die Studie dazu wurde im Fachmagazin „Science Translational Medicine“ veröffentlicht. Neben einer ... » mehr
 
- 31.01.2016

Pflanzen können den Abbau von Asbest in Böden fördern

Pflanzen können den Abbau von Asbest in Böden fördern
Der gezielte Einsatz von Pflanzen kann die Verwitterungsgeschwindigkeit von Asbest in Böden beschleunigen. Das berichten Forscher der Universität Wien. Asbestzement galt seit seiner Erfindung im 19. Jahrhundert als architektonisches und technisches Wundermaterial. Erst in den 1980er Jahren wurde die Nutzung von Asbest wegen seiner stark krebserregenden Eigenschaft verboten. Eingeatmeter Asbests... » mehr
 
- 30.01.2016

Versorgung von chronisch und mehrfach erkrankten Menschen

Versorgung von chronisch und mehrfach erkrankten Menschen
Am 11. März 2016 von 10.00 bis 16.15 Uhr, findet in der Robert Bosch Stiftung, Repräsentanz Berlin in 10117 Berlin ein Symposium zur Versorgung von chronisch und mehrfach erkrankten Menschen statt. Es werden neue Impulse der nutzerorientierten Versorgung aus dem In- und Ausland vorgestellt. Es ist hinreichend bekannt, dass die Zahl der chronisch erkrankten Menschen in Deutschland steigt – und ... » mehr
 
- 28.01.2016

Schulung für Asthmatiker und Diabetiker

Schulung für Asthmatiker und Diabetiker
Die CJD Akademie Bayern bietet Schulungen für Kinder und Jugendliche mit Asthma an, damit sie den selbstständigen und eigenverantwortlichen Umgang mit ihrer Krankheit lernen. Die Asthmaschulungen für Kinder, Jugendliche und deren Eltern werden entweder ambulant oder im Rahmen von Asthma-Camps durchgeführt. Die Asthma-Camps dauern zwei Wochen und werden im CJD Berchtesgaden durchgeführt. T... » mehr
 
- 27.01.2016

COPD-Risiko bei Heranwachsenden mit geringer Lungenfunktion erhöht

COPD-Risiko bei Heranwachsenden mit geringer Lungenfunktion erhöht
COPD-Risiko bei Heranwachsenden mit geringer Lungenfunktion erhöht Bisher ging man davon aus, dass die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) sich durch einen beschleunigten Funktionsverlust einer normalen Lungenkapazität infolge von langjährigem Tabakkonsum auszeichnet. Das trifft aber offenbar nicht auf alle COPD-Patienten zu, sondern lediglich auf die Hälfte. Die anderen 50% der Pat... » mehr
 
- 26.01.2016

Nur wenige COPD-Patienten nutzen ein Disease-Management-Programm

Nur wenige  COPD-Patienten nutzen ein Disease-Management-Programm
Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD), umgangssprachlich auch Raucherlunge genannt, zählt zu den fünf häufigsten Todesursachen in Deutschland. Allerdings nutzen derzeit lediglich 15 Prozent der COPD-Patienten ein Disease-Management-Programm (DMP). Ein DMP ist ein zentral organisiertes Behandlungsprogramm für chronisch kranke Menschen, das sich auf die Erkenntnisse der evidenzbasie... » mehr
 
- 24.01.2016

Viel Sonne in der Jugend verzögert Multiple Sklerose-Beginn

Viel Sonne in der Jugend verzögert Multiple Sklerose-Beginn
Bei Personen, die in ihrer Jugend die Sommer überwiegend im Freien und in der Sonne verbracht haben, scheint sich die MS später zu entwickeln als bei Personen, die in ihrer Jugend weniger Sonne getankt haben. Dies fanden dänische Wissenschaftler heraus. Die Studie erschien in der Zeitschrift „Neurology“. Übergewicht im jungen Erwachsenenalter scheint das Auftreten der Störung zu beschle... » mehr
 
- 20.01.2016

Emotionale Intelligenz hilft beim Selbstmanagement bei COPD Erkrankung

Emotionale Intelligenz hilft beim Selbstmanagement bei COPD Erkrankung
Emotionale Intelligenz hilft beim Selbstmanagement bei COPD Erkrankung Emotionale Intelligenz kann COPD-Patienten Lebensqualität zurückgeben und den Umgang mit der Krankheit verbessern Emotionale Intelligenz bezeichnet die Fähigkeit, die eigenen Gefühle und Gedanken besser wahrzunehmen und somit kontrollierter mit ihnen umgehen zu können. Des Weiteren versteht man unter emotionaler Int... » mehr
 
- 12.01.2016

Literaturtipp: „Handicapped-Reisen: Hotels, Pensionen, Ferienhäuser & Reiseveranstalter für Rollstuhlfahrer/Menschen mit Behinderung“

Literaturtipp: „Handicapped-Reisen: Hotels, Pensionen, Ferienhäuser & Reiseveranstalter für Rollstuhlfahrer/Menschen mit Behinderung“
Für Menschen mit Handicap ist es oft schwierig Hotels oder Ferienunterkünfte zu finden, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Gerade wer seinen Urlaub nicht in Deutschland verbringen möchte, muss intensiv nach der passenden Unterkunft suchen. Das Buch „Handicapped-Reisen: Hotels, Pensionen, Ferienhäuser & Reiseveranstalter für Rollstuhlfahrer/Menschen mit Behinderung“ vom Escales-V... » mehr
 
- 11.01.2016

Neue Behandlungsmöglichkeiten der Tuberkulose

Neue Behandlungsmöglichkeiten der Tuberkulose
Jedes Jahr erkranken mehr als neun Millionen Menschen an Tuberkulose (TB). 1,5 Millionen sterben an der Erkrankung. Die Krankheit wird durch Bakterien verursacht und durch eine Tröpfcheninfektion (Husten) übertragen. Nach der Infektion mit den Erregern braucht es bis zu einem Jahr, bis die Erkrankung ausbricht. Tuberkulose zählt weltweit zu den bedeutendsten Infektionskrankheiten, ihre Behandl... » mehr
 
- 10.01.2016

CUWI - 4. CNI Workshop Tage für außerklinische Intensivpflege

CUWI - 4. CNI Workshop Tage für außerklinische Intensivpflege
Am 8. + 9. April 2016 lädt der CNI , Competenznetzwerk für außerklinische Intensivversorgung e.V., erneut zum Dialog. Die 4. CNI Workshoptage für außerklinische Intensivpflege finden im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm statt. Die CUWI ist speziell für die Fachkräfte in der außerklinischen Intensivpflege konzipiert. Bei der CUWI finden vier bzw. fünf Fachprogramm-Blöcke pro Tag statt. In den... » mehr
 
- 09.01.2016

Lunge und Atemwege

Lunge und Atemwege
Der Band Lunge und Atemwege ist ideal für das Lernen im Modul, hier verstehen Sie das Organsystem im Zusammenhang. Die Organe und Krankheitsbilder werden systematisch durchgearbeitet, endlich genügt ein einziges Buch, um den ganzen Themenblock durchzuarbeiten. Wegen seiner Praxisnähe ist dieser Band nicht nur für Medizinstudenten, sondern auch für Ärzte in der pneumologischen Aus- und Weit... » mehr
 
- 07.01.2016