Montag 24.09.2018 11:45
Share |

Archiv 2015

Veranstaltungshinweis: 9. Symposium Lunge 2016

Veranstaltungshinweis: 9. Symposium Lunge 2016
Der Patientenkongress „Symposium Lunge“ hat sich als jährlich stattfindendes Forum für Patienten und Pflegefachkräfte auf dem Gebiet COPD und Lungenemphysem etabliert. Am 10. September 2016 kommen von 09:00 bis 17:00 Uhr wieder Interessierte aus ganz Deutschland zur mittlerweile neunten Auflage der Veranstaltung im LWL-Industriemuseum in Hattingen zusammen. Das Thema lautet „Leben mit Ate... » mehr
 
- 06.08.2016

Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im Februar

Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im Februar
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit zu einem anderen Schwerpunktthema entsprechende Rabattaktionen zu schalten. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat Februar lautet Pflegeheime. Hier gibt es die Möglichk... » mehr
 
- 01.02.2016

Werden auch Sie Kompetenzpartner von www.beatmungspflegeportal.de

Werden auch Sie Kompetenzpartner von www.beatmungspflegeportal.de
www.beatmungspflegeportal.de ist die erste umfassende Informationsplattform der Intensiv- und Beatmungspflege im deutschsprachigen Raum. Die Besucher können sich über alle Aspekte dieser spezialisierten Pflege informieren und sich mit Experten, Betroffenen und Angehörigen austauschen. Tägliche News informieren aktuell über Entwicklungen in der Pflege. Hinweise auf Messen, Veranstaltungen, Fac... » mehr
 
- 14.01.2016

SternaSafe®pro – Das aktive Unterstützungsband für das Brustbein

SternaSafe®pro – Das aktive Unterstützungsband für das Brustbein
Entwickelt als präventives Hilfsmittel für Patienten z.B. nach einer offenen Herzoperation, besteht das SternaSafe® pro aus komfortablen, weichen, antibakteriellen und atmenden Materialien. Das Band wird dem Patienten direkt oder einen Tag nach der Operation angelegt und sowohl während des Krankenhausaufenthaltes als auch in den ersten Wochen zu Hause getragen. Im Krankenhaus und zu Hause ist ... » mehr
 
- 06.01.2016

Auch schonende Alternativbehandlungen bieten bei Lungenkrebs Chancen

Auch schonende Alternativbehandlungen bieten bei Lungenkrebs Chancen
Fortgeschrittener Lungenkrebs, der noch keine Metastasen (streuende Verbreitung) gebildet hat, kann auch alternativ behandelt werden. Eine neue Langzeitstudie konnte nachweisen, dass die Erfolgsaussichten ähnlich sind wie bei einer Standardtherapie, die meist eine besonders hoch dosierte Form der Chemo- und Strahlentherapie ohne Folge-Operation umfasst. Die Wissenschaftler um Dr. Wilfried Eberha... » mehr
 
- 04.01.2016

IpW und DGpW – ein starkes Team

IpW und DGpW – ein starkes Team
Im Jahr 2004 war die außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung noch ein recht überschaubares Teilgebiet der Pflege, trotzdem gab es auch damals schon die Problematik der nicht speziell qualifizierten Mitarbeiter. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter weiterbilden und somit einen hohen Qualitätsstandard bieten wollten, taten sich schwer, ausreichend Schulungsplätze zu finden. Aus dieser „... » mehr
 
- 03.01.2016

Zum neuen Jahr die besten Wünsche

Zum neuen Jahr die besten Wünsche
Das neue Jahr verkünde ich, wird wunderbar ganz sicherlich. Auch das beatmungspflegeportal will seinen Teil dazu leisten, was uns bewegt am allermeisten, wenn Menschen sich seit vielen Jahren manche Träume unerfüllt bewahren. Ich will da helfen, wie ich kann und fange gleich bei unseren Kompetenzpartnern an: Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im Januar: Das beatmungspflegepo... » mehr
 
- 01.01.2016

„Infos zur Beatmungspflege für alle zugänglich machen“

„Infos zur Beatmungspflege für alle zugänglich machen“
Feras Hammad, Projektleiter des beatmungspflegeportals, Deutschlands umfangreichster Internetplattform zum Thema Beatmungs- und Intensivpflege im Interview mit der AirMediPlus. AirMediPlus: Herr Hammad, haben Sie mit dem beatmungspflegeportal dieses Jahr nicht ein Jubiläum? Feras Hammad: Das ist richtig: Uns gibt es jetzt seit 5 Jahren, im November 2010 wurde der konzeptionelle Grundstein zusamme... » mehr
 
- 31.12.2015

Neues REMEO® Center im Rotkreuzheim Regensburg

Neues REMEO® Center im Rotkreuzheim Regensburg
Neues REMEO® Center im Rotkreuzheim Regensburg Ab sofort können beatmete Patienten aus Regensburg und Umgebung vom bundesweit bewährten REMEO®-Konzept profitieren. Der Linde Remeo Deutschland Geschäftsführer Konrad Bengler begrüßte am 1. Juli die erste Patientin sehr herzlich mit einem Blumen - strauß und startete damit offiziell den Betrieb. Damit stehen im Regensburger REMEO® C... » mehr
 
- 30.12.2015

Kombitherapie für ausgewählte Lungenhochdruck-Patienten

Kombitherapie für ausgewählte Lungenhochdruck-Patienten
Eine neue kombinierte Behandlungsmethode verspricht eine deutliche Linderung der Beschwerden bei ausgewählten Lungenhochdruck-Patienten. Die sogenannte pulmonale Endarteriektomie (PEA) bietet für ca. jeden zweiten Patienten mit CTEPH (eine Variante des Lungenhochdrucks) bessere Therapiechancen bzw. sogar eine vollständige Heilung. Bei dieser Methode werden die Lungengefäße praktisch ausgesch... » mehr
 
- 28.12.2015

Hustenlöser Ambroxol mit neuentdeckten Wirkungsmechanismen

Hustenlöser Ambroxol mit neuentdeckten Wirkungsmechanismen
Ambroxol ist ein seit mehr als drei Jahrzehnten bekannter Wirkstoff zur Husten- und Schleimlösung. Forscher um Prof. Paul Dietl, Leiter des Instituts für Allgemeine Physiologie an der Universität Ulm, fanden nun in einer Studie heraus, dass Ambroxol anscheinend auch den Abtransport von Abfallstoffen aus den Lungenzellen fördert. Es unterstützt die Verschmelzung von Lysosomen (Speicherzellen... » mehr
 
- 27.12.2015

Gib den Jungs zwei Küsse - Die letzten Wünsche einer Mutter

Gib den Jungs zwei Küsse - Die letzten Wünsche einer Mutter
Kurz vor ihrem Tod schreibt Kate ihrem Mann eine Liste mit allem, was ihr für die Zukunft der Kinder wichtig scheint: »Bring ihnen bei, pünktlich zu sein. Lass sie nicht Motorrad fahren. Geh mit ihnen Glücksklee suchen. Zeig ihnen das Nordlicht. Gib den Jungs zwei Küsse, wenn ich nicht mehr bin – einen von dir, den zweiten von mir.« Als Kate ihren Kampf gegen den Krebs verliert, ist ihr Ma... » mehr
 
- 26.12.2015

Weihnachtswünsche

Weihnachtswünsche
Das Team des beatmungspflegeportals wünscht allen Kompetenzpartnern, allen Betroffenen, allen Fachärzten, Rechtsanwälten, Medizinproduktfirmen, Fachpflegekräften, Kolleginnen und Kollegen ein schönes Weihnachtsfest 2015 im Kreise ihrer Familien und Freunde.Und dann wünschen wir Ihnen noch ein bißchen mehr...Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit, ein bißchen mehr Güte und weniger Nei... » mehr
 
- 24.12.2015

Neue Studie testet Kombi-Therapie bei IPF-Patienten

Neue Studie testet Kombi-Therapie bei IPF-Patienten
Die idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist eine schwere chronische Erkrankung, die die Lungenfunktion zunehmend einschränkt. Sie führt im Verlauf zu akuter Atemnot und endet meist tödlich. Die durchschnittliche Überlebenszeit von IPF-Patienten nach Diagnose beträgt 3 bis 4 Jahre. Eine neue internationale Studie des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim mit Hauptsitz in Ingelheim untersucht ... » mehr
 
- 21.12.2015

Mehr Tuberkulose-Patienten in Deutschland

Mehr Tuberkulose-Patienten in Deutschland
Es gibt wieder mehr Tuberkulose-Patienten in Deutschland. Das berichtet das Robert-Koch-Institut und verweist auf aktuelle Ergebnisse im kürzlich erschienenen „Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland für 2014“. Tuberkulose (TB) kommt in Deutschland zwar noch vergleichsweise selten vor, doch die Zahlen zeigen einen ansteigenden Trend in den letzten Jahren. Bei den 4.488 Neu... » mehr
 
- 20.12.2015

Langzeit-Sauerstofftherapie schützt COPD-Patienten vor kognitiven Einbußen

Langzeit-Sauerstofftherapie schützt COPD-Patienten vor kognitiven Einbußen
Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) betrifft nicht nur die Lunge, sondern auch andere Organe. Da auch das Gehirn betroffen ist, führt COPD mit einer längeren Krankheitsdauer und zunehmendem Schweregrad zur Entwicklung von verschiedenen kognitiven Defiziten. Die Deutsche Lungenstiftung meldet nun, dass die Durchführung einer Langzeit-Sauerstofftherapie (abgekürzt LTOT für long t... » mehr
 
- 17.12.2015

„Uns liegt die gute Versorgung aller Kinder am Herzen.“

„Uns liegt die gute Versorgung aller Kinder am Herzen.“
Prof. Dr. med. Uwe Mellies Leiter der Abteilung Pneumologie in der Kinderklinik Essen und wissenschaftliche Leitung des 1.Kinder-Intensiv-Symposiums Ruhr 2016 im Gespräch mit der AirMediPlus. Das KIS-Ruhr ist die konsequente Weiterentwicklung des Außerklinischen Pneumologischen Pädiatrischen Symposiums APPS der Jahre 2013 bis 2015. Über den bisherigen Fokus der Langzeitbeatmung hinaus, soll mi... » mehr
 
- 15.12.2015

Schadstoffe in Aromen von E-Zigaretten nachgewiesen

Schadstoffe in Aromen von E-Zigaretten nachgewiesen
Anbieter von E-Zigaretten verführen ihre meist jungen und experimentierfreudigen Konsumenten mit vielen unterschiedlichen Aromen dazu, ihr Rauchverhalten zu steigern. Die meist als unbedenklich eingestuften Geschmacks- und Aromastoffe enthalten jedoch laut einer aktuellen Studie schädliche Inhalte, die bei einer hohen Exposition Lungenschäden verursachen können. In der Arbeit untersuchte eine... » mehr
 
- 14.12.2015

Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im Dezember

Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im Dezember
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit zu einem anderen Schwerpunktthema entsprechende Rabattaktionen zu schalten. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat Dezember lautet Pflegedienste. Hier gibt es die Mö... » mehr
 
- 12.12.2015

"Unser Sohn ist überall dabei"

"Unser Sohn ist überall dabei"
Sevin Özer wurde am 29. Januar 1999 in Bochum im Sankt Elisabeth Hospital geboren. Der heute 16-jährige Junge kam mit dem Aicardi-Goutières-Syndrom auf die Welt. Die Schwangerschaft verlief eigentlich komplikationslos. Es gab wohl Auffälligkeiten bei der Blutuntersuchung doch eine nachfolgende Fruchtwasseruntersuchung deutete auf keine Erkrankungen hin. Die Geburt erfolgte ohne Komplikation. A... » mehr
 
- 09.12.2015

Bessere Prognose für Lungenkrebspatienten bei nur einer Metastase

Bessere Prognose für Lungenkrebspatienten bei nur einer Metastase
Bei einer fortgeschrittenen Krebserkrankung kann es vom Primärtumor aus zur Streuung kommen, wodurch sich Tochtergeschwülste, sogenannte Metastasen, in anderen Organen bilden und ausbreiten können. In diesem Stadium verschlechtert sich die Prognose bei Patienten meist deutlich. Bei einem Lungenkarzinom, einer der häufigsten Krebserkrankungen, leben fünf Jahre nach Ausbruch der Krankheit 21 Pr... » mehr
 
- 07.12.2015

Mukoviszidose und Depression

Mukoviszidose und Depression
Mukoviszidose-Patienten sind, wie viele andere chronisch Kranke, allgemein häufiger von Depressionen und Angstzuständen betroffen. Die Krankheit beeinträchtigt viele Organsysteme und macht die Betroffenen anfälliger für Infektionen. Die Versorgung und Behandlung der Symptome nimmt täglich mehrere Stunden in Anspruch und ist eine physische und psychische Belastung sowohl für die Patienten al... » mehr
 
- 06.12.2015

Neue Bestrahlungstechniken bei Lungenkarzinom

Neue Bestrahlungstechniken bei Lungenkarzinom
Bei einem nicht mehr operablen Bronchialkarzinom wird meistens die Radiochemotherapie eingesetzt. Dabei ist für die Prognose der Überlebenschancen bei Lungenkrebspatienten besonders die Kontrolle des Primärtumors wichtig. Wegen des Risikos einer zu hohen Strahlenbelastung sind konventionelle Bestrahlungstechniken häufig auf eine zu niedrige Strahlendosis limitiert. Die Wilhelm-Sander-Stiftung... » mehr
 
- 05.12.2015

Yoga: Mehr Ausdauer für COPD-Patienten

Yoga: Mehr Ausdauer für COPD-Patienten
Umfangreiche Rehabilitationsprogramme und Lungensport sind verbreitete unterstützende Therapiemaßnahmen für Patienten mit COPD. Diese Programme sind meist mit hohem Kostenaufwand verbunden. Auf der Suche nach Alternativen ging eine indische Forschergruppe der Frage nach, inwieweit Yoga einen positiven Einfluss auf Patienten mit COPD hat? In einer neu veröffentlichten Studie der Gruppe um den ... » mehr
 
- 03.12.2015

Die multimodale Therapie für COPD-Patienten

Die multimodale Therapie für COPD-Patienten
Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung von COPD-Patienten? Die Deutsche Lungenstiftung betont die Wichtigkeit einer multimodalen Therapie, die sie Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung dringend empfiehlt und die nachweislich bessere Ergebnisse aufweist als eine Monotherapie. Zu dieser kombinierten Therapieform gehören neben dem Rauchverzicht eine ind... » mehr
 
- 01.12.2015

Der Tabakatlas 2015 für Deutschland

Der Tabakatlas 2015 für Deutschland
Das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg legt mit dem Tabakatlas 2015 zum zweiten Mal nach 2009 eine Zusammenfassung aktueller Daten und Fakten rund um die gesundheitlichen Risiken des Tabakkonsums vor. Besorgniserregend ist dabei insbesondere die Zahl von jährlich 121.000 Todesfällen in Deutschland, die auf die Folgen des Rauchens zurückzuführen sind. Das unterschiedliche Rauchverha... » mehr
 
- 30.11.2015

3. ICF-CY Anwenderkonferenz in München ein großer Erfolg

3. ICF-CY Anwenderkonferenz in München ein großer Erfolg
Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Frühförderung, Medizin, Therapie, Pädagogik und Rehatechnik tauschten sich vom 20.-22. November in München zur praktischen Anwendung und Einsatz der ICF-CY in allen Lebensbereichen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus. Mit deutlichen Worten appellierte die bayerische Beauftragte für die Belange behinderter Menschen, Irmgard Badura, a... » mehr
 
- 26.11.2015

Mukoviszidose-Medikament Ivacaftor zeigt langfristige Erfolge

Mukoviszidose-Medikament Ivacaftor zeigt langfristige Erfolge
Ivacaftor. So lautete seit der Zulassung des Medikaments von einem amerikanischen Pharmaziekonzern im Jahr 2012 die Standardtherapie bei Mukoviszidose-Patienten mit G551D-Mutation. Diese Mutation ist durch ein dysfunktionales CFTR-Protein (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator) auf der Zelloberfläche gekennzeichnet. Das Medikament stellt die Funktion dieser fehlerhaften CFTR-Ionenka... » mehr
 
- 24.11.2015

Höheres Lungenkrebsrisiko durch tolerantes Immunsystem

Höheres Lungenkrebsrisiko durch tolerantes Immunsystem
Um die Aktivität von tumorbekämpfenden Zellen zu kontrollieren, arbeiten im Organismus die sogenannten T-Zellen zur Regulierung mit. T-Zellen bremsen die Abwehrzellen, was als Immuntoleranz bezeichnet wird. Ein Wissenschaftlerteam um Dr. Rudolf Kaaks und Dr. Sebastian Barth vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg hat nun herausgefunden, dass sich das Risiko für Lungenkrebs bei einer ... » mehr
 
- 23.11.2015

Neue AirMediPlus Ausgabe 4-2015 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 4-2015 erschienen
Die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins “AirMediPlus – Magazin für außerklinische Beatmung“ ist soeben erschienen. Aktuelle Themen dieser Ausgabe sind unter anderem ein ausführliches Portrait eines Kindes mit dem Aicardi-Gourtiers-Syndrom. Trotz seiner schweren Erkrankung gehört der 16-jährige Sevin Özer zur Familie und „soll überall dabei sein“, so sein Vater Mustafa Özer, doch au... » mehr
 
- 22.11.2015

Bessere Behandlung von neuroendokrinen Tumoren

Bessere Behandlung von neuroendokrinen Tumoren
Auf dem europäischen Krebskongress ESMO in Wien wurden kürzlich aktuelle Studien zu verbesserten Therapieverfahren bei neuroendokrinen Tumoren (NET) vorgestellt. Dabei handelt es sich um seltene Wucherungen, die ihren Ursprung in der Neuralleiste nehmen und in ihrer Charakterisierung endokrinen Drüsenzellen gleichen. Sie kommen vor allem in der Lunge und im Magen-Darm-Trakt vor. Deutschlandweit... » mehr
 
- 17.11.2015

Neue Diagnoseverfahren für chronischen Husten und Atemwegserkrankungen

Neue Diagnoseverfahren für chronischen Husten und Atemwegserkrankungen
Husten ist ein Schutzreflex des Körpers gegen Fremdkörper und dient auch als Reinigungsmechanismus im Falle einer Fehlfunktion der Bronchien. In manchen Fällen hält der Husten jedoch länger an, ohne dass es erkennbare Ursachen dafür gibt. Von chronischem Husten spricht man, wenn er mindestens acht Wochen andauert. Zur Diagnose und Beurteilung von chronischem Husten wurden bislang vor allem ... » mehr
 
- 16.11.2015

Zusammenhang zwischen Lungenfibrose und Diabetes?

Zusammenhang zwischen Lungenfibrose und Diabetes?
Die Lungenfibrose ist eine Erkrankung des Lungengewebes, bei der sich das Gewebe durch die vermehrte Bildung von Fasern verhärtet. Hierbei kommt es zu einer Vernarbung der Lunge, die häufig eine wabenähnliche Struktur aufweist. Dadurch nimmt auch die Dehnbarkeit des Lungengewebes ab, wodurch der Gasaustausch eingeschränkt wird. Mögliche Symptome sind trockener Reizhusten sowie Atemnot. Unkla... » mehr
 
- 15.11.2015

Neu strukturierter Internetauftritt für COPD-Patienten

Neu strukturierter Internetauftritt für COPD-Patienten
Die Patienten-Selbsthilfeorganisation COPD-Deutschland e.V. stellt ihre neu überarbeitete Homepage vor: Sie ist jetzt benutzerfreundlicher, informativer und vor allem übersichtlicher. In einem neuen Design, mit neuem Konzept und hoher Funktionalität präsentiert sich die neue, sicherheitszertifizierte Internetpräsenz des COPD-Deutschland e.V.: Die bisherige Menüstruktur wurde überarbeitet... » mehr
 
- 14.11.2015

Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe

Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe
Elsenheimerstraße 15
80687 München
 
- 12.11.2015

Patienten richtig "App-hören"

Patienten richtig "App-hören"
Die idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist eine schwerwiegende Lungenkrankheit, die oft zu spät erkannt und therapiert wird. Mit einer neuen App hilft Boehringer Ingelheim Ärzten, ihr Diagnoseohr zu schulen. Das inspiratorische Knisterrasseln ist ein typisches Atemgeräusch von Patienten mit IPF. Es ähnelt dem Öffnen eines Klettverschlusses. Um Ärzte gezielt auf das Knisterrasseln zu s... » mehr
 
- 12.11.2015

Die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland feiert 14. Geburtstag

Die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland feiert 14. Geburtstag
Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (kurz COPD, aus dem Englischen: chronic obstructive pulmonary disease) ist in Deutschland mit mittlerweile 6,8 Millionen Menschen eine der verbreitetsten Erkrankungen und wird Experten zufolge in naher Zukunft zur Volkskrankheit Nummer 3 aufsteigen. Am 6. November 2001 wurde eine kleine Selbsthilfegruppe für Patienten mit COPD und anderen Lungenerkrank... » mehr
 
- 10.11.2015

Betablocker für COPD-Patienten geeignet

Betablocker für COPD-Patienten geeignet
Der Verband Pneumologischer Kliniken (VPK) weist auf aktuelle Studienergebnisse hin, nach denen die Verwendung von Betablockern auch für Patienten mit schwerer COPD geeignet ist. Da Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) häufig auch unter Herz-Gefäß-Erkrankungen leiden, scheint eine Therapie mit Betablockern erfolgversprechend. Bislang wurde von einer solchen Ther... » mehr
 
- 09.11.2015

Immer mehr Todesfälle durch Luftverschmutzung

Immer mehr Todesfälle durch Luftverschmutzung
Die Luft in dicht besiedelten Wohngebieten und Großstädten lässt im Vergleich zur freien Natur häufig zu wünschen übrig. Das ist allgemein bekannt. Luftverschmutzung ist jedoch schon lange keine lästige Nebenerscheinung des modernen Lebens mehr, sondern ein sehr ernstzunehmendes globales Gesundheitsrisiko. Jährlich sterben weltweit 3,3 Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzun... » mehr
 
- 08.11.2015

8. MAIK Münchner außerklinischen Intensiv Kongress – ein Rückblick

8. MAIK Münchner außerklinischen Intensiv Kongress – ein Rückblick
Die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 8. MAIK Münchner außerklinischen Intensiv Kongress am 30. und 31. Oktober 2015 waren aus allen Bundesländern nach München gekommen. In seiner Eröffnungsrede warnte Kongresspräsident Jörg Brambring vor einer „Goldgräberstimmung“, bei der man sich bei der Schaffung neuer Angebote von außerklinischer Intensivversorgung weniger Gedanken ü... » mehr
 
- 06.11.2015

Neue Diagnosemöglichkeit für Sarkoidose

Neue Diagnosemöglichkeit für Sarkoidose
Die Sarkoidose (auch Morbus Boeck genannt) ist eine Erkrankung des Bindegewebes mit der Bildung von Granulomen (kleine Knötchen) in dem betroffenen Gewebe. Besonders häufig betroffen sind Lymphknoten und die Lunge. Im letzteren Fall spricht man von einer Lungensarkoidose, die zu einer starken Immunreaktion führen kann und mitunter ein starkes Druckgefühl im Oberkörper oder Atemnot auslöst. ... » mehr
 
- 04.11.2015

Allergischem Asthma auf der Spur

Allergischem Asthma auf der Spur
Allergien entwickeln sich immer mehr zur Volkskrankheit. Neben saisonal bedingtem Heuschnupfen zählt allergisches Asthma – eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege – zu den häufigsten allergischen Erkrankungen in Deutschland. Nach aktuellen Schätzungen leidet jedes zehnte Kind in Deutschland an allergischem Asthma. Es ist Forschern bis heute nicht klar, worin genau die Ursache... » mehr
 
- 03.11.2015

Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im November

Das beatmungspflegeportal mit neuen Rabattaktionen im November
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit zu einem anderen Schwerpunktthema entsprechende Rabattaktionen zu schalten. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat November lautet Wohn- und Übergangsgruppen. Hier gibt... » mehr
 
- 01.11.2015

5 Fragen zur COPD-Diagnostik

5 Fragen zur COPD-Diagnostik
Auf dem diesjährigen internationalen Kongress der European Respiratory Society, der Ende September in Amsterdam stattfand, wurde ein neuer Fragebogen vorgestellt, der mit fünf kurzen Fragen helfen kann, COPD zu diagnostizieren. Prof. David Mannino vom University of Kentucky College of Public Health stellte in diesem Zusammenhang die Ergebnisse einer Studie vor, bei der 186 Patienten mit starker... » mehr
 
- 31.10.2015

Unfallkasse belohnt guten Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unfallkasse belohnt guten Arbeits- und Gesundheitsschutz
Die Unfallkasse NRW hat zum achten Mal Prämien für guten Arbeits- und Gesundheitsschutz vergeben. 38 Kommunal- und Landesbetriebe wurden ausgezeichnet. Alle Betriebe, die von der Unfallkasse NRW prämiert wurden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich über das gesetzliche Maß hinaus im Arbeits- und Gesundheitsschutz engagiert haben. Die Unfallkasse NRW hat für diese Betriebe mehr als 500.00... » mehr
 
- 29.10.2015

Frauen und Lungenkrebs – aktuelle Ergebnisse

Frauen und Lungenkrebs – aktuelle Ergebnisse
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) weist auf einen besorgniserregenden Trend hin, nach dem die Zahl der Frauen, die an Lungenkrebs sterben, weiter wächst. Laut Statistischem Bundesamt starben im Jahr 2013 über 15.000 Frauen in Deutschland an Lungenkrebs. Dies bedeutet einen Anstieg von rund 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2000 mit ca. 10.000 Fällen. Diese Entwicklung lä... » mehr
 
- 28.10.2015

Sind Rauchverhalten und Lungengesundheit Sache der Gene?

Sind Rauchverhalten und Lungengesundheit Sache der Gene?
Gibt es Gemeinsamkeiten bei Patienten mit Lungenerkrankungen und dem Verhalten starker Raucher? Britische Forscher werteten die Gesundheitsdaten von ca. 50.000 freiwilligen Personen im Alter zwischen 40 und 69 Jahren aus, die aus der UK Biobank stammen. Bei der Zusammenstellung der Daten wurden besonders die Aspekte Lungengesundheit und Rauchverhalten berücksichtigt. Umfangreiche genetische Unte... » mehr
 
- 27.10.2015

Kinder-Intensiv-Symposium Ruhr

Kinder-Intensiv-Symposium Ruhr
Am 29./30. Januar 2016 lädt das Universitätsklinikum Essen zum 1. Kinder-Intensiv-Symposium-Ruhr ein. Das Symposium legt einen Fokus auf die Langzeitbeatmung und Intensivversorgung von lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Klinik. Die Veranstaltung richtet sich an alle an der Intensivversorgung beteiligten Berufsgruppen und Leistungserbrin... » mehr
 
- 26.10.2015

Talkstaub im Beruf: Risiko einer Lungenerkrankung

Talkstaub im Beruf: Risiko einer Lungenerkrankung
Talk ist ein in der Industrie häufig genutzter Stoff zur Herstellung vielfältiger Materialien, u.a. Papier, Farben, Plastik oder Gummi. Daneben wird Talk aber auch in der Lebensmittelindustrie als Träger von anderen Stoffen oder als Trennungsmittel eingesetzt. Hersteller von Lebensmitteln nutzen dabei den Umstand, dass Talk den Körper unverdaut passiert und deklarieren ihn als harmlosen Lebens... » mehr
 
- 25.10.2015

Literaturtipp: Eine Träne hat mich gerettet

Literaturtipp: Eine Träne hat mich gerettet
Wegen starker Kopfschmerzen wird Angèle Lieby in die Notaufnahme gebracht. Als sie das Bewusstsein verliert, versetzt man sie in ein künstliches Koma, aus dem sie nicht mehr aufwacht. Die Ärzte erklären sie für tot und raten dem Ehemann, die Beerdigung vorzubereiten. Doch Angèle lebt. Eingesperrt in ihrem Körper leidet sie höllische Qualen. Erst als ihre Tochter sie anfleht, nicht zu gehen... » mehr
 
- 24.10.2015

KAI 2015: Fortbildung und Vernetzung für die Intensivpflege

KAI 2015: Fortbildung und Vernetzung für die Intensivpflege
Am Donnerstag, den 15.10. ging der Kongress für Außerklinische Intensivpflege und Beatmung im Berliner Olympiastadion zu Ende. Mit über 1000 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet zählt der KAI zu den größten Pflegekongressen des Landes, schon Mitte September war die zweitägige Veranstaltung ausverkauft. „Etwa 100.000 Beschäftigte arbeiten deutschlandweit in der außerklinischen ... » mehr
 
- 22.10.2015

Hilft Lungensport mit Musik bei COPD?

Hilft Lungensport mit Musik bei COPD?
Musik und Sport passen gut zusammen. Das wissen die meisten Hobby-Läufer, die über Kopfhörer ihre Lieblingslieder beim Joggen hören und sich so beispielsweise motivieren länger zu laufen. Doch hat Musik auch einen ähnlichen Effekt beim Patientensport? Gerade COPD –Patienten wird ein durchgeplantes Lungensportprogramm empfohlen. Verbreitete Symptome bei einer chronisch-obstruktiven Lungener... » mehr
 
- 21.10.2015

Gentest ermöglicht neue Lungenkrebsdiagnostik

Gentest ermöglicht neue Lungenkrebsdiagnostik
Zur Unterstützung der Diagnostik von Lungenkrebs wird häufig eine Bronchoskopie (Lungenspiegelung) vorgenommen, bei der den Patienten unter Narkose ein biegsamer Schlauch in die Atemwege eingeführt wird. Damit sollen den Patienten aufwändige invasive Diagnosemethoden erspart bleiben. Die Bronchoskopie hat sich in der Praxis bewährt, ist mit einer Quote von ca. 75 Prozent richtig erkannter Erk... » mehr
 
- 20.10.2015

Workshop Up – Date Beatmung

Workshop Up – Date Beatmung
Am 10. und 11. Dezember 2015 lädt das Ausbildungszentrum Beluga zum Workshop „Up – Date Beatmung“ im MAXQ Bildungszentrum in Frankfurt/Main ein. Das Seminar richtet sich an examiniertes Pflegepersonal in der außerklinischen Beatmungspflege. Der Kurs kann komplett (2 Tage) oder auch für einzelne Tage gebucht werden. Der erste Tag beinhaltet ein Basis Up-Date zu den wichtigen Bereichen de... » mehr
 
- 19.10.2015

Bakterielle Infektionen bei Mukoviszidose besser behandelbar

Bakterielle Infektionen bei Mukoviszidose besser behandelbar
Hartnäckige Infektionen sind ein häufiges Problem bei Patienten mit Mukoviszidose (Cystischer Fibrose). Die Bakterienart Pseudomonas aeruginosa ist meistens die Ursache, da diese bakteriellen Erreger einen wirksamen Schutz gegen Antibiotika entwickelt haben. Sie bilden in der Lunge eine Schleimschicht (auch Biofilm genannt), durch die der Wirkstoff nicht voll zur Entfaltung kommt. Ein Wissensch... » mehr
 
- 18.10.2015

Neue Funktionen auf dem beatmungspflegeportal

Neue Funktionen auf dem beatmungspflegeportal
Das beatmungspflegeportal ist die bundesweit einzige Plattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Das Herzstück des Portals ist eine umfangreiche Datenbank für Krankenhäuser, Beatmungszentren und Pflegedienste. Hier findet man jetzt in jeder Rubrik eine Deutschlandkarte, über die man ab sofort in den einzelnen Bundesländern noch komfortabler nach eingetragenen Unternehmen recherc... » mehr
 
- 17.10.2015

Besuchen Sie uns in München!

Besuchen Sie uns in München!
Das beatmungspflegeportal und die AirMediPlus nehmen beide am diesjährigen achten Münchner Kongress für außerklinische Beatmung, vom 30. Bis 31. Oktober teil. Der MAIK findet jährlich statt und ist eine der TOP Veranstaltungen für die außerklinische Beatmung in Deutschland. Unser www.beatmungspflegeportal.de ist Deutschlands einziges umfassendes Informationsportal für die Beatmungspfleg... » mehr
 
- 15.10.2015

Lungenkrebs – Wie teuer ist die Behandlung?

Lungenkrebs – Wie teuer ist die Behandlung?
Lungenkrebs zählt in Deutschland mit 50.000 Neuerkrankungen pro Jahr zu den häufigsten Krebserkrankungen. Die Therapieformen sind aufwändig und sehr teuer: Operationen, Chemotherapien, Bestrahlungen und Arzneimitteltherapien. Allerdings lagen bislang kaum aussagekräftige Zahlen zu den Gesamtkosten der Behandlung vor. Die Wissenschaftler Dr. Larissa Schwarzkopf und Prof. Reiner Leidl vom Insti... » mehr
 
- 14.10.2015

Neue MRT-Technik macht Luftzüge sichtbar

Neue MRT-Technik macht Luftzüge sichtbar
Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein fortgeschrittenes, modernes Bildgebungsverfahren, das überall auf der Welt genutzt wird. Das Prinzip basiert auf der Anregung von Wasserstoffatomen im Körper durch starke Magnetfelder, die für den Menschen harmlos sind und keine Schäden verursachen. Durch die angeregten Wasserstoffatome lassen sich wasserhaltige Gewebe wie Organe, Knorpel und Gehirn ... » mehr
 
- 12.10.2015

12. Forum Lunge mit Schwerpunkt Asthma

12. Forum Lunge mit Schwerpunkt Asthma
Am 21. Oktober 2015 lädt der Lungeninformationsdienst zum „12. Forum Lunge“ in München ein. Das Thema des diesjährigen Forums lautet „Wenn das Atmen schwer fällt – Asthma im Kindes- und Erwachsenenalter“. Die Veranstaltung richtet sich an Patienten, deren Angehörige, Interessierte und Fachkräfte aus den beteiligten Berufsgruppen und bietet in einem halbtägigen Programm (15.30 -19... » mehr
 
- 11.10.2015

Perkutane Ernährungssonden

Perkutane Ernährungssonden
Zur Verabreichung von chemisch definierter Sondennahrung stehen verschiedene Wege und Applikationstechniken zur Verfügung. So kann eine Ernährungssonde sowohl nasal als auch perkutan angelegt werden. Dies sollte unter anderem von der Dauer der enteralen Ernährungstherapie abhängig gemacht werden. Eine kurzfristige enterale Ernährung, wie sie beispielsweise postoperativ nach kieferchirurgische... » mehr
 
- 08.10.2015

Intensives Reha-Training für Patienten mit schwerer COPD

Intensives Reha-Training für Patienten mit schwerer COPD
Die chronische Raucherbronchitis (auch chronisch obstruktive Lungenerkrankung genannt, kurz COPD) ist eine in Deutschland weit verbreitete Erkrankung. Wenn die Lungenfunktion bereits stark eingeschränkt ist, spricht man von einer schweren COPD, bei der bereits geringe Belastungen für die Patienten sehr anstrengend sind. Dabei kann es bei fortgeschrittenem Verlauf auch in Ruhephasen zur Atemnot k... » mehr
 
- 07.10.2015

Schutzimpfung für Lungenkranke dringend empfohlen

Schutzimpfung für Lungenkranke dringend empfohlen
Chronische Lungenerkrankungen bergen für Betroffene gerade zur kalten Jahreszeit besondere Risiken. Durch die krankheitsbedingte Vorschädigung der Lunge müssen sich Asthmatiker und COPD-Patienten besonders gut vor grassierenden Erkrankungen wie der Grippe schützen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt daher Patienten mit einer chronischen Lungenerkrankung dringend die Schutzimpfungen... » mehr
 
- 05.10.2015

Sport tut gut – auch mit Lungenhochdruck

Sport tut gut – auch mit Lungenhochdruck
Patienten mit einer pulmonalen Hypertonie (Lungenhochdruck), die isoliert oder als Begleiterkrankung verschiedener Lungenerkrankungen auftreten kann, sollen sich möglichst nicht zu sehr anstrengen und auf Sport eher verzichten – so die allgemeine Meinung bislang. Das Risiko für diese Patientengruppen in Form einer Überlastung des Herzens erschien zu hoch. Eine neue Überblicksstudie der Kard... » mehr
 
- 04.10.2015

Augenmedikament gegen Tuberkulose?

Augenmedikament gegen Tuberkulose?
Unser Immunsystem hat viele Antworten auf eindringende Bakterien parat. Im Falle einer Infektion schreiten die sogenannten Makrophagen (auch als Fresszellen bekannt) ein, praktisch als eine Art Zellpolizei. Sie nehmen die Krankheitserreger in sich auf und zersetzen sie mithilfe von Enzymen und einer sauren Umgebung. Beim Tuberkulose-Erreger funktioniert dieser praktische Mechanismus allerdings nic... » mehr
 
- 29.09.2015

Landleben schützt vor Asthma

Landleben schützt vor Asthma
Einfach mal auf das Land fahren und die frische Luft genießen. So stellen sich viele Stadtmenschen einen erholsamen Urlaub vor. Besonders unter Familien mit kleinen Kindern sind Freizeiten auf Bauernhöfen beliebt, wo der Nachwuchs Natur und Tiere aus nächster Nähe erleben kann. Das ist nicht nur spannend, sondern auch nachweislich gut für das Immunsystem und hilft, Allergien vorzubeugen. So i... » mehr
 
- 28.09.2015

Literaturtipp: COPD-Auswirkungen auf Alltag, Psyche und Lebensqualität

Literaturtipp: COPD-Auswirkungen auf Alltag, Psyche und Lebensqualität
Das Gefühl der Atemnot unter Belastung führt zu Unsicherheiten und Ängsten. Um die Atemnot zu vermeiden, begeben sich viele COPD-Patienten in eine kör- perliche Schonhaltung. Doch diese Schonhaltung bewirkt genau das Gegenteil, denn sie fördert die COPD-bedingte Abnahme der körperlichen Leistungsfähig- keit, der Muskelkraft und belastet das Herz-Kreislaufsystem zusätzlich. Die Teiln... » mehr
 
- 26.09.2015

Nachbetrachtung 8. Symposium - Lunge 2015

Nachbetrachtung 8. Symposium - Lunge 2015
Vor einem halben Jahr hat Luise Waller aus Bochum die Diagnose COPD erhalten. „Mein Arzt hat sich zwar sehr bemüht, zu erläutern, was sich hinter diesen vier Buchstaben verbirgt. Doch in der kurzen Zeit des Gespräches sind bei mir viele Fragen offen geblieben“, schildert Luise Waller in Hattingen während des 8. Symposium Lunge. „Ich bin froh, dass ich von ihm den Tipp erhalten habe, das ... » mehr
 
- 24.09.2015

Atemmasken als Risiko für Herzpatienten

Atemmasken als Risiko für Herzpatienten
Menschen mit einer akuten Herzschwäche leiden häufig zusätzlich unter Atemstillstand während der Schlafphase. Etwa jeder zweite Herzpatient weist eine sogenannte dominant-zentrale Schlafapnoe (ZSA) auf. Um die kontinuierliche Sauerstoffversorgung in der Nacht zu gewährleisten, sollen Atemmasken den Vorgang unterstützen. Ein internationales Forscherteam von Schlafmedizinern, Pneumologen und ... » mehr
 
- 22.09.2015

Erste Ambulanz für Atemnot

Erste Ambulanz für Atemnot
Die erste Atemnot-Ambulanz für Patienten mit chronischen Erkrankungen eröffnete vor kurzem am Klinikum der Universität München. Ein erfahrenes Expertenteam unterstützt hier Patienten beim Umgang mit ihrer Atemnot und schulen diese. Allerdings gilt als Voraussetzung für dieses Angebot eine Teilnahme an der sogenannten BreathEase-Studie. Betroffene mit fortgeschrittenen Erkrankungen wie COPD,... » mehr
 
- 21.09.2015

Eisenmangel verschlimmert die Krankheitsbeschwerden bei COPD

Eisenmangel verschlimmert die Krankheitsbeschwerden bei COPD
Patienten mit COPD leiden oft unter Eisenmangel, der unbehandelt die Atemnot der Patienten verschlimmert. Darauf weisen die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) hin. Sie zeigen dies an einer aktuellen Studie aus England auf, in der jeder fünfte von insgesamt 113 untersuchten COPD-Patienten einen Eisenmangel hatte. Die Patienten mit Eisenmangel besaßen weniger Sauerstoff im Blut... » mehr
 
- 20.09.2015

Vorstellung: Locked-In-Syndrom e.V.

Vorstellung: Locked-In-Syndrom  e.V.
Im Jahr 2000 wurde der Verein zur Interessenwahrnehmung von Menschen mit dem Locked-in Syndrom sowie deren Angehörige und Freunde (LIS e.V.) in Berlin gegründet. Ende 2013 etablierte sich die „Christine Kühn Stiftung“, als gemeinnützige Stiftung zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Locked-In-Syndrom. Bei dem Locked-in-Syndrom ist der gesamte Körper gelähmt. Betroffene si... » mehr
 
- 19.09.2015

Logopädie und Ergotherapie im Einsatz in der außerklinischen Beatmung - Ein Interview

Logopädie und Ergotherapie im Einsatz in der außerklinischen Beatmung - Ein Interview
Frau Genz, arbeitet in einer Praxisgemeinschaft für Logopädie und Ergotherapie und ist Leitung der logopädischen Abteilung. Ihre Therapieangebote werden nicht ausschließlich in den Räumen Ihrer Praxis durchgeführt, sondern es finden auch Hausbesuche statt. Welche Patienten betrifft das im Einzelnen? Hausbesuche werden zunehmend verordnet, da immer häufiger Patienten mit neurologischen Erkra... » mehr
 
- 17.09.2015

Langes Sitzen erhöht Risiko für Lungenembolie

Langes Sitzen erhöht Risiko für Lungenembolie
Ein Forscher-Team um den japanischen Wissenschaftler Toru Shirakawa untersuchte in einer Langzeitstudie zum Thema allgemeine Gesundheit die Daten von mehr als 86.000 Freiwilligen. Über einen Zeitraum von 18 Jahren gaben die Probanden Auskunft über ihre Lebensgewohnheiten. Dazu gehörte auch, wie lange sie täglich vor dem Fernseher saßen und wie viele Stunden sie unterwegs waren. Parallel dazu ... » mehr
 
- 15.09.2015

Bekämpfung der Tuberkulose bei Flüchtlingskindern

Bekämpfung der Tuberkulose bei Flüchtlingskindern
Die aktuelle Flüchtlingssituation beschäftigt ganz Deutschland. Insbesondere Mediziner und Ersthelfer stehen vor besonderen Herausforderungen angesichts von Hunderten Menschen, die einer medizinischen Untersuchung bedürfen und in ihren Heimatländern teilweise keine ausreichende Versorgung erhielten. Doch auch das enge Zusammenleben der Flüchtlinge birgt Gesundheitsrisiken. So diagnostizierten... » mehr
 
- 14.09.2015

Training auf dem Ergometer steigert die Lebensqualität von COPD-Patienten

Training auf dem Ergometer steigert die Lebensqualität von COPD-Patienten
Trainieren Patienten mit COPD zwei Jahre lang intensiv auf einem Ergometer, verbessern sich ihre krankheitsbedingten Beschwerden. Dies ging nun aus einer Studie der medizinischen Fakultät der Universität Chiang Mai in Thailand hervor, die sich aus einer zweimonatigen intensiven Aufbauphase und einer Erhaltungsphase zusammensetzte. Die Aufbauphase bestand aus 16 Kursen, die zwei Mal pro Woche unt... » mehr
 
- 13.09.2015

Das Bergmannsheil: Die erste Unfallklinik der Welt

Das Bergmannsheil: Die erste Unfallklinik der Welt
Vor 125 Jahren wurde das Bergmannsheil begründet mit dem Ziel, verunglückte Bergleute zu behandeln. Als erste, spezialisierte Unfallklinik der Welt leistete das Haus Wegweisendes auf den Gebieten der Unfallchirurgie und der Rehabilitation von Unfallopfern. In der Folge erweiterte das Haus kontinuierlich sein medizinisches und wissenschaftliches Spektrum. Heute ist es die einzige berufsgenossensc... » mehr
 
- 12.09.2015

Ziel und Durchführung einer Langzeit-Sauerstofftherapie

Ziel und Durchführung einer Langzeit-Sauerstofftherapie
Manche Menschen benötigen aufgrund ihrer erkrankten Lungen Unterstützung bei der Sauerstoffaufnahme - die Langzeit-Sauerstofftherapie. Wenn tatsächlich ein nachweisbarer Mangel an Sauerstoff besteht, dann muss dieser Mangel auch möglichst ununterbrochen ausgeglichen werden - je länger, umso besser. Empfohlen wird die Anwendung von Sauerstoff über mindestens 16 Stunden pro Tag, optimal sind 2... » mehr
 
- 10.09.2015

„Symposium Lunge“ bietet kostenlose Lungenfunktionstests

„Symposium Lunge“ bietet kostenlose Lungenfunktionstests
Das „Symposium Lunge“ findet in diesem Jahr am 12. September in Hattingen statt. Dieser Patientenkongress widmet sich unter dem Motto „Behandlung von chronisch-obstruktiven Atemwegserkrankungen heute und in der Zukunft“ der global steigenden Zahl von Patienten mit chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen. In Deutschland waren im Jahr 2007 etwa 6,8 Millionen Menschen an COPD erkrankt, wor... » mehr
 
- 08.09.2015

Gewitter als Belastung für Pollenallergiker

Gewitter als Belastung für Pollenallergiker
„Es hat ja geregnet, da müsste es dir doch besser gehen!“ Solche oder ähnliche Sprüche kennen die meisten Pollenallergiker sicher. Es ist allgemein bekannt, dass die Pollenbelastung in der Luft durch ein Gewitter geringer wird. Tatsächlich erleben viele Menschen mit allergischem Asthma jedoch eine Verstärkung ihrer Krankheitssymptome: Trockener Husten, Brustenge, Atemnot. Auch bei einer w... » mehr
 
- 07.09.2015

Daten-Register soll neues Wissen über Bronchiektasen vermitteln

Daten-Register soll neues Wissen über Bronchiektasen vermitteln
Ein deutsches Bronchiektasen-Register, PROGNOSIS, soll zusammengestellt werden und mit seiner Menge an Daten noch nicht verfügbare, epidemiologische Fragestellungen beantworten. Bereits seit Ende Juni diesen Jahres werden Patienten mit solchen Bronchiektasen gesucht, die nicht durch eine Mukoviszidose verursacht wurden. Das Register soll Fragen bezüglich der Alters- und Geschlechterverteilung ... » mehr
 
- 06.09.2015

Die Selbstheilung der Lunge

Die Selbstheilung der Lunge
Die Lunge wird tagtäglich durch schädliche Umwelteinflüsse belastet. Mikroskopisch kleine toxische Partikel, Infektionserreger oder auch chronische Entzündungen stellen die Lunge vor schwierige Aufgaben. Um dauerhaften Schädigungen vorzubeugen, ist die Zellregeneration der Lunge entscheidend. Forscher am Helmholtz Zentrum München untersuchten, wie sich die Gewebszusammensetzung der Lunge wä... » mehr
 
- 05.09.2015

MS-Screening bei Neugeborenen beschlossen

MS-Screening bei Neugeborenen beschlossen
Der Gemeinsame Bundesausschuss hat ein bundesweites MS-Screening bei Neugeborenen beschlossen. Dieser soll voraussichtlich ab Frühjahr 2016 durchgeführt werden. MS betrifft etwa eines von 3.300 Kindern und ist somit eine seltene erbliche Erkrankung, die meist erst in der 40. Lebenswoche festgestellt wird. Allerdings kann die Lebensqualität schon zu diesem Zeitpunkt deutlich beeinträchtigt sein... » mehr
 
- 04.09.2015

Proteasom fördert die Entstehung von Lungenfibrose

Proteasom fördert die Entstehung von Lungenfibrose
Das Proteasom kann als eine Art molekularer Schredder angesehen werden. Dieser recycelt fehlerhafte und überflüssige Moleküle und sorgt so dafür, dass die Zelle sauber bleibt und dass kein Material verschwendet wird. Weist das Proteasom eine erhöhte Aktivität auf, kann es jedoch auch sein, dass es die Entstehung von Lungenfibrose fördert. Bei der idiopathischen Lungenfibrose kommt es zu ei... » mehr
 
- 03.09.2015

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im September 2015

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im September 2015
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat September lautet: "Medizinproduktfirmen". Auf dem Portal werden unter an... » mehr
 
- 01.09.2015

Nichtinvasive Beatmung kann Leben retten

Nichtinvasive Beatmung kann Leben retten
Die Prognose von schwer kranken COPD-Patienten kann durch eine nichtinvasive Beatmung verbessert werden. Mit genügend Druck und einer entsprechend hohen Frequenz ist es sogar möglich ihnen das Leben zu retten. Nichtinvasive Beatmung unterstützt das Einatmen und entlastet die Atemmuskulatur des Patienten. Nach einer Studie kann diese Form der Beatmung einem von fünf Patienten mit schwerer COPD... » mehr
 
- 31.08.2015

Verbesserung von Oxygenatoren durch dünnere Hohlfasermembranen

Verbesserung von Oxygenatoren durch dünnere Hohlfasermembranen
Extrakorporale Membranoxygenatoren werden häufig als Teil einer Herz-Lungen-Maschine zur künstlichen Beatmung oder bei akutem Lungenversagen eingesetzt. Hierbei strömt Sauerstoff durch mehrere tausend Hohlfasermembranen durch das System. Bei herkömmlichen Oxygenatoren weisen diese Hohlfasern einen äußeren Durchmesser von etwa 200 bis 380 Mikrometer auf. Ein neues Forschungsprojekt am Insti... » mehr
 
- 30.08.2015

Krankheitsübergreifender Therapieansatz bei MS und COPD

Krankheitsübergreifender Therapieansatz bei MS und COPD
Forscher am Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) sehen in der Untersuchung von Gemeinsamkeiten häufiger Lungenkrankheiten, wie beispielsweise Mukoviszidose, chronischer COPD sowie Lungenkrebs, eine Möglichkeit zur effektiveren Behandlung. Ziel ist die Erforschung krankheitsübergreifender Medikamente. Ein solcher neuer Therapieansatz liegt momentan bei der Erbkrankheit Mukoviszidose und... » mehr
 
- 29.08.2015

Zusatznutzen von Afatinib wird erneut deutlich

Zusatznutzen von Afatinib wird erneut deutlich
Afatinib ist ein seit März zugelassener Wirkstoff, der zur Behandlung des nicht-kleinzelligen Lungenkarzioms im fortgeschrittenen Stadium eingesetzt werden kann. Es stellte sich heraus, dass der Wirkstoff gegenüber anderen, sich bereits in Gebrauch befindenden, Wirkstoffen einen großen Zusatznutzen bietet. Allerdings mit einer Einschränkung: Der Wirkstoff ist nur für Patienten mit einer besti... » mehr
 
- 28.08.2015

Biomarker für MS-Aktivität

Biomarker für MS-Aktivität
Forscher entdeckten nun ein Molekül, das als Biomarker für Autoimmunstörungen wie MS dienen könnte. Bei der Abwehr von Immunzellen ist vor allem die Immunantwort aktivierter B-Zellen wichtig. Diese sogenannten Plasmazellen produzieren Antikörper und machen die Krankheitserreger unschädlich. Es ist jedoch auch möglich, dass eigene Körperzellen angegriffen werden, wodurch Autoimmunstörungen... » mehr
 
- 27.08.2015

Forscher testen Beatmungsverfahren für Frühgeborene

Forscher testen Beatmungsverfahren für Frühgeborene
Die künstliche Beatmung von sehr kleinen Frühgeborenen verlangt im Hinblick auf die noch meist unterentwickelten Lungen eine ausreichende, aber auch besonders schonende Einstellung. Um das Risiko langfristiger Lungenschäden zu minimieren, sind Neonatologen, die sich mit der Pathologie und Physiologie von Neugeborenen beschäftigen, auf der Suche nach den optimalen Therapieparametern. Eine sehr... » mehr
 
- 25.08.2015

Erhöhtes Herztod-Risiko bei COPD-Patienten

Erhöhtes Herztod-Risiko bei COPD-Patienten
Laut einer aktuellen Studie weisen ältere COPD-Patienten ein um 30 Prozent höheres Risiko auf, an einem plötzlichen Herztod zu sterben. Den Ergebnissen zufolge stellen ältere Patienten eine besondere Risikogruppe dar, da das plötzliche Herztod-Risiko von COPD-Patienten im Verlauf der Krankheit steigt. So soll die Wahrscheinlichkeit circa 5 Jahre nach der Erstdiagnose um das Doppelte zunehmen.... » mehr
 
- 24.08.2015

Neue Kombibehandlung bei Mukoviszidose

Neue Kombibehandlung bei Mukoviszidose
Wissenschaftler testeten mehrere Antibiotika für eine neue Antibiotika-Kombination, die gegen hartnäckige Pseudomonas aeruginosa-Infektionen wirksam sein soll. Diese Bakterien sind oftmals Grund für eine Erkrankung an Mukoviszidose oder lebensbedrohlichen Lungenentzündungen. Ihre Anpassungsfähigkeit ermöglicht es ihnen im sich im zähflüssigen Schleim der Bronchien anzusiedeln. Auch gegenü... » mehr
 
- 23.08.2015

6. Berliner Bronchoskopie-Kurs

6. Berliner Bronchoskopie-Kurs
Der 6. Berliner Bronchoskopie-Kurs findet am 11. September 2015 in Berlin statt. Der Praxiskurs richtet sich an Mediziner und alle interessierten Fachgruppen, die sich im Bereich der praktischen Bronchoskopie weiterbilden wollen. Themenschwerpunkte sind u.a.: • Flexible und starre Bronchoskopie • Biopsie und Fremdkörperbergung • Flexible und alternative Intubation • Bronchoskopie auf... » mehr
 
- 20.08.2015

Nanopartikel in Sonnensprays können der Lunge schaden

Nanopartikel in Sonnensprays können der Lunge schaden
Viele Kosmetika und Sonnencremes enthalten den umstrittenen Nanopartikel Titandioxid. In den Produkten lassen sich die Partikel nur schwer nachweisen, doch eine Messmethode von Frauenhofer-Forschern ermöglicht nun diese Partikel exakt zu bestimmen. Beim Einsatz von Kosmetika kommt der Verbraucher direkt mit den Nanopartikeln in Kontakt, welche bei Verletzungen in die Haut eindringen und entzünd... » mehr
 
- 18.08.2015

Laufbandtraining unterstützt die Gehfähigkeit bei MS-Patienten

Laufbandtraining unterstützt die Gehfähigkeit bei MS-Patienten
Eine häufige Folge von MS sind Gangunsicherheit und Gehprobleme. Forscher versuchen noch zu klären, mit welchen Maßnahmen die Gehfähigkeit von MS-Betroffenen verbessert und unterstützt werden kann. Wissenschaftler plädieren nun für spezifisches Laufbandtraining. Bei einer kleinen Studie wurden 28 MS-Patienten, die einen EDSS-Wert* von maximal 6 hatten, in zwei verschiedene Trainingsgruppen... » mehr
 
- 17.08.2015

Gekühlte Krankenzimmer sollen gegen Lungenkrankheiten helfen

Gekühlte Krankenzimmer sollen gegen Lungenkrankheiten helfen
Eine konstant kühle Raumtemperatur soll bei Lungenpatienten den sogenannten Hitzestress verhindern, der sich schädlich auf den Gesundheitszustand auswirken kann. Grade in Großstädten lagern Asphalt und Beton die Wärme sehr lang. Gekühlte Krankenzimmer sind nichts Neues, allerdings ist ihre Wirkung auch noch nicht erforscht. Allerdings sind vor allem Herz- und Lungenpatienten die ersten, die ... » mehr
 
- 16.08.2015

Intensivpflege voranbringen!

Intensivpflege voranbringen!
Engagierte Vorreiter, kreative Ideen und neue Konzepte - der Kongress für Außerklinische Intensivpflege und Beatmung (KAI) richtet sein Programm in diesem Jahr auf den Fortschritt aus. Am 14. und 15. Oktober bringt der Veranstalter, die Jedermann Gruppe, Pflegende, Ärztinnen und Ärzte sowie therapeutisches Personal, Hilfsmittelversorger und Betroffene zur Weiterbildung und Vernetzung zusammen.... » mehr
 
- 15.08.2015

Wenn Viren, Bakterien oder Pilze die Atemwege befallen

Wenn Viren, Bakterien oder Pilze die Atemwege befallen
Wie man Atemwegsinfektionen durch Viren, Pilze und Bakterien erkennt und behandeln kann, wird Prof. Dr. Susanne Lang, Chefärztin der Medizinischen Klinik II am SRH Wald-Klinikum Gera, in ihrem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 schildern. Durch Atemwegsinfekte kommt es bei COPD-Patienten zu einer plötzlichen Verschlechterung der Lungenfunktion und der Krankheitssymptome ... » mehr
 
- 13.08.2015

Nivolumab erhält Eu-Zulassung

Nivolumab erhält Eu-Zulassung
Nivolumab hat seine EU-Zulassung beim fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarziom erhalten. Das Medikament konnte die Behandlungsergebnisse der Lungenkrebspatienten verbessern. Die nicht-kleinzellige Tumorform NSCLC ist bei Lungenkrebspatienten die am häufigsten vorkommende Art. Allerdings gibt es bei dieser Form des Lungenkrebses nur wenige Therapieoptionen. Tumore entwickeln Mechan... » mehr
 
- 11.08.2015

Modifizierte T-Zellen gegen Lungenkrebs

Modifizierte T-Zellen gegen Lungenkrebs
Forschern ist es gelungen mit künstlichen Sensoren ausgestattete Abwehrzellen gegen Tumora einzusetzen. Diese modifizierten Immunzellen könnten zukünftig gegen verschiedene Krebsarten eingesetzt werden. Das Konzept soll nun für die klinische Praxis vorbereitet werden. Da dank spezieller Zellen, wie den T-Zellen, unser Körper gesunde von kranken Zellen unterscheiden kann, lohnt es sich diese... » mehr
 
- 10.08.2015

Impfstoffe gegen MERS-Virus in Vorbereitung

Impfstoffe gegen MERS-Virus in Vorbereitung
Es gibt zwei Impfstoffe, die kurz vor dem Einstig in die klinische Prüfung stehen. Die Impfstoffe haben die Tests an Tieren bestanden und sollen in Kürze am Menschen getestet werden. Der MERS-Virus wurde 2012 entdeckt und hat bisher noch keinen verlässlichen Impfstoff. Forscher haben die Vakzine MVA-MERS-S entwickelt, die auf einem modifizierten Vaccinia-Virus Ankara (MVA) beruht. Durch eine g... » mehr
 
- 09.08.2015

Neue AirMediPlus Ausgabe 3-2015 ist erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 3-2015 ist erschienen
Die aktuelle Ausgabe unseres Fachmagazins “AirMediPlus – Magazin für außerklinische Beatmung“ ist soeben erschienen. Aktuelle Themen dieser Ausgabe sind unter anderem ein ausführliches Portrait des Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH in Bochum. Vor 125 Jahren wurde das Bergmannsheil begründet mit dem Ziel, verunglückte Bergleute zu behandeln. Als erste sp... » mehr
 
- 08.08.2015

Neue AirMediPlus Ausgabe 1-2015 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 1-2015 erschienen
Die erste Ausgabe des Fachmagazins “AirMediPlus - Magazin für außerklinische Beatmung“ im Jahr 2015, ist soeben erschienen. In der aktuellen Ausgabe stellen wir die Lungenklinik in Lotsau vor. Die Lungenklinik Lostau ist eine Einrichtung der spezialisierten, überregionalen Versorgung von Patienten mit sämtlichen Lungen- und Brustkorberkrankungen. Sie ist das Zentrum für Pneumologie und Th... » mehr
 
- 05.08.2015

Neue AirMediPlus Ausgabe 2-2015 erschienen

Neue AirMediPlus Ausgabe 2-2015 erschienen
Die aktuelle “AirMediPlus - Magazin für außerklinische Beatmung“ Ausgabe 2-2015 ist soeben erschienen. In dieser Ausgabe gibt es ein Portrait des SHR Wald-Klinikum Gera. Am SRH Wald-Klinikum Gera bietet eine Weaningstation Patienten mit Lungenerkrankungen oder Schwerkranken nach maschineller Beatmung die Chance, wieder eigenständig atmen zu können. Die Weaningstation gehört zur Klinik fü... » mehr
 
- 04.08.2015

Ectoin aus extremophilen Bakterie kann die Sensibilisierung gegen Allergene reduzieren

Ectoin aus extremophilen Bakterie kann die Sensibilisierung gegen Allergene reduzieren
Schadstoffe aus der Luft können zur Entstehung von allergischen Erkrankungen des Menschen beitragen, vor allem wenn es Allergien der Atemwege wie z.B. allergisches Asthma betrifft. Zu diesen Schadstoffen gehören vor allem ultrafeine Kohlenstoffpartikel, die aus Verbrennungsprozessen entstehen. Allerdings sind auch Kohlenstoffpartikel beteiligt, die bei der Herstellung von Pigmenten und Druckerei... » mehr
 
- 04.08.2015

Wirkung von Interferon-Therapie ist genetisch bedingt

Wirkung von Interferon-Therapie ist genetisch bedingt
Forscher konnten nun eine genetische Variation identifizieren, die bestimmt, ob eine Behandlung mit Interferon beta anspricht oder nicht. Außerdem deutet vieles darauf hin, dass dieses Gen die Aktivität des Immunsystems beeinflusst. Bei der Untersuchung, warum Betroffene mit schubförmiger remittierender Multipler Sklerose nicht auf eine Behandlung mit Interferon beta ansprechen und trotz der ... » mehr
 
- 03.08.2015

Viele Raucher werden Lungenkrank

Viele Raucher werden Lungenkrank
Eine große amerikanische Studie zeigte nun deutlich auf, dass etwa 80% aller Raucher eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD, entwickeln, auch wenn sie noch keine Beschwerden haben. Dies wiederruft die bisherige Schätzung, dass etwa jeder zweite Raucher an COPD zu erkranken scheint. Mit 80% der Raucher, stellen die Forscher eine weitaus höhere Zahl vor. Für die Studie wurden 8... » mehr
 
- 02.08.2015

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im August 2015

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im August 2015
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat August lautet: "Betroffene und Selbsthilfegruppen". Auf dem Portal wer... » mehr
 
- 01.08.2015

Wirkstoffe zur Behandlung von COPD und Lungenemphysem

Wirkstoffe zur Behandlung von COPD und Lungenemphysem
Welche Medikamente zur Behandlung von COPD zur Verfügung stehen, wie sie wirken und eingenommen werden sollten, wird Prof. Dr. Adrian Gillissen, Direktor der Klinik für Lungen- und Bronchialmedizin am Klinikum Kassel, in seinem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 detailliert erläutern. Es gibt bestimmte Medikamente aber auch nicht-pharmakologische Verfahren, die zur Beha... » mehr
 
- 30.07.2015

Biofilme von Bakterien können nun besser untersucht werden

Biofilme von Bakterien können nun besser untersucht werden
Patienten mit Cystischer Fibrose leiden häufig unter Infektionen, an denen das Bakterium Pseudomonas aeruginosa beteiligt ist. Dieses Bakterium ist dafür verantwortlich, dass sich ein Biofilm in der Lunge bildet, wodurch das Bakterium den Antibiotika trotzen kann. Wissenschaftler testeten nun verschiedene Kombinationen aus Antibiotika, die dennoch wirksam sind. Mit einem neu entwickelten Mode... » mehr
 
- 29.07.2015

Schutz vor chronischen Schmerzen bei MS

Schutz vor chronischen Schmerzen bei MS
Wissenschaftler entdeckten nun einen Mechanismus, der Nervenzellen bei MS-bedingten Schäden vor chronischer Überempfindlichkeit schützen kann. Die Suche nach den Ursachen für Neuropathien gestaltet sich schwierig. Wird das Rückenmark verletzt, verändert sich die Aktivität vieler Gene und Proteine, die für Reparatur- und Heilungsprozesse, die Schmerzempfindlichkeit zur Schonung der verletzt... » mehr
 
- 28.07.2015

Informationen, Innovationen und Gedankenaustausch

Informationen, Innovationen und Gedankenaustausch
Der diesjährige MAIK Münchner außerklinische Intensiv Kongress bietet eine große Vielfalt an Themen rund um die Versorgung außerklinisch beatmeter Kinder und Erwachsener. In 36 Fachvorträgen gehen Expertinnen und Experten ihres Faches auf spezifische Herausforderungen in der außerklinischen Intensivpflege, auf Fragen der Hygiene, die adäquate Versorgung von Kindern u.v.m. ein. Neben 23... » mehr
 
- 25.07.2015

Pflegeleitfäden zur Tracheostomaversorgung

Pflegeleitfäden zur Tracheostomaversorgung
Fresenius Kabi Deutschland hat drei neue Pflegeleitfäden zur Versorgung von Patienten mit einem Tracheostoma entwickelt. Diese Leitfäden stellen die Abläufe bei der Pflege, beim Kanülenwechsel sowie der Absaugung & Inhalati-on übersichtlich in Bildern und Texten dar. Alle Empfehlungen sind bewusst produktneutral gehalten und somit allgemeingültig. Sicherheit und Qualität bei der Patientenve... » mehr
 
- 23.07.2015

Forscher finden Gen, das die Prägung der T-Zellen beeinflusst

Forscher finden Gen, das die Prägung der T-Zellen beeinflusst
Forscher fanden nun ein Gen, das die Prägung der T-Zellen beeinflusst. Diese Entdeckung ist ein weiterer Schritt herauszufinden, wie das Immunsystem Fälschlicherweise körpereigenes Gewebe anzugreifen beginnt. Das Gen Clec16a wird in der Regel mit vielen Autoimmunstörungen in Zusammenhang gebracht und die Forscher glauben, dass es auch für die Entstehung der Autoimmunität von großer Bedeutu... » mehr
 
- 21.07.2015

Möglicher neuer Ansatz zur Behandlung von idiopathischer Lungenfibrose

Möglicher neuer Ansatz zur Behandlung von idiopathischer Lungenfibrose
Bei der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) wird das Lungenintersitium befallen. Dort bilden sich Ansammlungen von Gewebe, die wie Vernarbungen wirken und die Elastizität der Lunge vermindern. Somit ist die Lungenfunktion bei einer idiopathischen Lungenfibrose eingeschränkt. Nach Diagnose der Krankheit haben sie meist noch etwa zwei bis drei Jahre zu Leben. Bei Forschungsarbeiten zu den Entstehu... » mehr
 
- 20.07.2015

Kombinationstherapie mit Lumacaftor und Ivacaftor bei MS

Kombinationstherapie mit Lumacaftor und Ivacaftor bei MS
Ein neuer Therapieansatz ermöglicht eine Kombination zweier bereits existierender Wirkstoffe gegen Mukoviszidose, Lumacaftor und Ivacaftor. Beide gemeinsam überbrücken eine hohe Anzahl der genetischen Mutationen, die für das Entstehen der Krankheit verantwortlich sind. Auslöser der Krankheit ist ein Fehler in der DANN, der die Menge an Salz und Wasser in den Körperzellen reguliert. Dieser ... » mehr
 
- 19.07.2015

Nächtliche Beatmung verzögert Demenz

Nächtliche Beatmung verzögert Demenz
Mit der nächtlichen Beatmung bei Schlafapnoe kann man Demenz hinauszögern. Bei den meisten ist die Beatmung mit CPAP-Geräten eher unbeliebt, doch genau mit diesen beginnen die Symptome für Demenz etwa zehn Jahre später. Dies zeigt eine Auswertung der ADNI-Studie mit knapp 2500 älteren Teilnehmern aus der Allgemeinbevölkerung. Ursprünglich wurde die Studie aufgelegt, um anhand der Bildgebu... » mehr
 
- 14.07.2015

Winzige Ventile helfen bei Überblähung der Lunge

Winzige Ventile helfen bei Überblähung der Lunge
Millionen Menschen sind Weltweit von der Atemnot betroffen, die durch Überblähung der Lunge verursacht wird. Eine Therapie mit Zephyr-Ventilen soll Abhilfe schaffen. Dieser Eingriff ist minimalinvasiv und eine echte Alternative zum operativen Entfernen erkrankter Lungenareale. Neue Studien zeigen außerdem: Bei der Mehrheit der Patienten, die für die Ventile infrage kommen, können Lungenfunkti... » mehr
 
- 13.07.2015

Gentherapie zeigt leichte Wirkung bei MS

Gentherapie zeigt leichte Wirkung bei MS
Erstmals, seit der Entdeckung des Gens, dessen Defekte für MS verantwortlich sind, konnte eine Gentherapie bei der Behandlung der Erkrankung Wirkung zeigen. Diese Ergebnisse waren allerdings nicht so groß, wie erhofft. Nach der Entdeckung 1989, dass Defekte des Gens CFTR für eine Erkrankung an MS verantwortlich sind, rechnete man damit, dass in naher Zukunft eine Gentherapie entwickelt werden ... » mehr
 
- 12.07.2015

Auch moderne Benzinmotoren produzieren Feinstaub, der der Lunge schadet

Auch moderne Benzinmotoren produzieren Feinstaub, der der Lunge schadet
Feinstaub aus Benzinmotoren schaden der Lunge, egal wie alt diese Motoren seien mögen und ob sie den neuesten EU-Normen entsprechen. Durch die Feinstaubpartikel können Krankheitserreger leichter in die Lunge eindringen. Nach Rechnungen der WHO starben im Jahr 2012 weltweit 7 Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung. Seit über zehn Jahren zeigen Studien, dass Partikel als Feinsta... » mehr
 
- 11.07.2015

Kinder mit Asthma leiden oftmals auch an einer Allergie gegen Erdnüsse

Kinder mit Asthma leiden oftmals auch an einer Allergie gegen Erdnüsse
Manche Kinder mit Asthma haben, ohne es zu wissen, eine Allergie gegen Erdnüsse. Dies ist so gefährlich, da Erdnüsse bei Allergikern unter anderem zu einem anaphylaktischen Schock führen können, der wiederum tödlich enden kann. Im Krankenhaus gibt es mehr wegen Asthma behandelte Kinder, die eine Erdnussallergie haben, als Kinder ohne eine solche Allergie. Des Weiteren kann eine Erdnussaller... » mehr
 
- 10.07.2015

8. Symposium-Lunge - Neue Erkenntnisse zur Bronchoskopischen Lungenvolumenreduktion

8. Symposium-Lunge - Neue Erkenntnisse zur Bronchoskopischen Lungenvolumenreduktion
Mit welchen operativen Verfahren sich überblähte Bereiche der Lunge von Patienten mit Lungenemphysem potenziell reduzieren lassen, wird Prof. Dr. Felix Herth, Chefarzt der Abteilung Pneumologie und Beatmungsmedizin an der Thoraxklinik der Universität Heidelberg, auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 näher erläutern. Bereits in den 50er Jahren des vergangenen Jahrtausends kamen üb... » mehr
 
- 09.07.2015

Elektrodengurt misst Lungenfunktion

Elektrodengurt misst Lungenfunktion
Obwohl künstliche Beatmung in der Intensivmedizin oft unverzichtbar ist, kann sie zu einer weiteren Lungenschädigung führen. Daher muss man die Beatmung optimal anpassen, insbesondere bei Patienten mit akutem Lungenversagen. Bald soll es möglich sein mit Hilfe eines Elektrodengurtes, die mechanische Beatmung individuell auf jeden Patienten zuzuschneiden. Dieser leitet Bioimpedanzdaten ab, komb... » mehr
 
- 07.07.2015

Neuer Wirkstoff gegen allergisches Asthma wurde erfolgreich getestet

Neuer Wirkstoff gegen allergisches Asthma wurde erfolgreich getestet
Weltweit sind etwa 300 Millionen Menschen von Asthma betroffen. Derzeit ist die Therapie schwerer Verlaufsformen des allergischen Asthmas noch unbefriedigend. Doch forschen einige Wissenschaftler seit der Jahrtausendwende an einer besseren Behandlungsoption. Nun haben sie einen Wirkstoff entwickelt, der sich als effektiv gegen allergisches Asthma erwiesen hat. Dieser Wirkstoff ist Teil einer v... » mehr
 
- 06.07.2015

Gentest für effiziente Behandlung der Tuberkulose

Gentest für effiziente Behandlung der Tuberkulose
Ein neuer Gentest soll nun ermöglichen zu erkennen, ob ein Tuberkulose-Stamm gegen die Antibiotikabehandlung resistent ist. Dieser Test soll ermöglichen bestimmte Behandlungswege bereits vorher abzuschätzen und zu sehen, mit welchem Antibiotikum die Behandlung effektiv sein könnte. Für ihre Forschung untersuchten die Wissenschaftler rund 3500 genetische Details verschiedener Tuberkulose-Stä... » mehr
 
- 05.07.2015

Arztbewertungsportale im Internet

Arztbewertungsportale im Internet
Für die einen sind sie ein einziges, womöglich existenzgefährdendes Ärgernis. Andere sehen darin – je nach Perspektive – eine willkommene Plattform zur vorteilhaften Präsentation oder ein nützliches Werkzeug zur erfolgreichen Suche nach „dem richtigen“ Mediziner. Arztbewertungsportale sorgen für Gesprächsstoff. Wichtig zu wissen: Es gibt Grenzen. Und Regeln, die Betroffenen erlaube... » mehr
 
- 04.07.2015

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Juli 2015

Das beatmungspflegeportal mit neuem Schwerpunktthema im Juli 2015
Das beatmungspflegeportal ist die größte deutsche Wissensplattform im Internet für Beatmungs- und Intensivpflege. Es bietet interessierten Unternehmen aus der Beatmungspflege jeden Monat die Möglichkeit sich zu einem anderen Schwerpunktthema zu präsentieren. Das Schwerpunktthema des beatmungspflegeportals für den Monat Juli lautet Krankenhäuser. Auf dem Portal werden unter anderem Untern... » mehr
 
- 01.07.2015

Phagentherapie gegen Lungenentzündung

Phagentherapie gegen Lungenentzündung
Die Inhalation eines Bakteriophagen konnte Mäuse, die an einer schweren, bakteriell bedingten Lungenentzündung litten retten. Diese so genannte Phagentherapie ist nicht neu, wurde allerdings in den 1940er Jahren durch das vermehrte Auftreten von Antibiotika verdrängt. Nun, wo die Zahl der Antibiotikaresistenzen immer weiter ansteigt, wird wieder nach Alternativen gesucht, worunter auch die Phag... » mehr
 
- 30.06.2015

Altersbedingte Entzündungsprozesse fördern Entstehung von COPD

Altersbedingte Entzündungsprozesse fördern Entstehung von COPD
COPD ist eine chronische Erkrankung der Lunge, bei der die Atemwege angegriffen werden. Bisher gibt es noch keine Therapie gegen die Erkrankung. Allerdings wurden nun neue Erkenntnisse hinsichtlich der Entstehung der Erkrankung gemacht. Wissenschaftlern zu folge spielen altersbedingte Entzündungsprozesse eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der Krankheit. Es scheint, als spiele das Immunsys... » mehr
 
- 29.06.2015

Behandlungsansatz bei Surfactant-Protein-B-Defizienz bei Neugeborenen

Behandlungsansatz bei Surfactant-Protein-B-Defizienz bei Neugeborenen
Um die Oberflächenspannung herabzusetzen, sind die Lungenbläschen (Alveolen) mit einem Flüssigkeitsfilm ausgekleidet. So kann der Widerstand beim Einatmen vermieden werden und die Lunge kann sich entfalten. Dieser Flüssigkeitsfilm besteht aus Surfactant, einem Gemisch aus Proteinen und Lipiden. Fehlt z.B. Das Surfactant-Protein B, kommt es zu einer SP-B-Defizienz, einer Entfaltungsstörung der... » mehr
 
- 28.06.2015

Hilfsmittel zur Positionierung

Hilfsmittel zur Positionierung
„Nach Erkenntnissen der modernen Arbeitsmedizin sind die Menschen in Pflegeberufen arbeitsbedingt stark körperlich belastet. Oft kommt es zu Rückenschäden. Es gibt viele Situationen im Laufe eines Tages, in denen ein Patient, ein Pflegebedürftiger im häuslichen Bereich oder ein alter Mensch seine Position - unterstützt durch eine Pflegekraft - verändern möchte. Durch den Einsatz von Hilf... » mehr
 
- 27.06.2015

Frühdiagnose von Lungenemphysemen nun dank neuer Diagnose möglich

Frühdiagnose von Lungenemphysemen nun dank neuer Diagnose möglich
Bisher kann im Tierversuch ein Lungenemphysem mittels Dunkelfeld-Röntgenaufnahmen sicher diagnostiziert werden. Auch eine Einteilung in verschiedene Schweregrade der Erkrankung kann mit diesem Röntgenverfahren vorgenommen werden. Konventionelle Röntgenbilder liefern hingegen keine Diagnosemöglichkeiten. Die neuartige Dunkelfeld-Bildgebung macht die Streuung von Röntgenstrahlen im Gewebe sich... » mehr
 
- 23.06.2015

Sehnerventzündung als Prognosemarker bei Kindern für MS

Sehnerventzündung als Prognosemarker bei Kindern für MS
Haben Kinder mit Sehnerventzündung einen pathologischen Befund im Kernspintomogramm und zeigen sich dabei oligoklonale Banden im Liquor, so besteht ein über 20-Fach erhöhtes Risiko eine MS zu entwickeln. In einem Projekt hatten Forscher aus 27 Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz an 357 Kindern mit einer isolierten Sehnerventzündung darauf untersucht, welche Faktoren eine Prog... » mehr
 
- 22.06.2015

Lungenmedikament wirkt auf Stoffwechsel ein

Lungenmedikament wirkt auf Stoffwechsel ein
Riocugat ist zur Behandlung von Lungenhochdruck zugelassen. Es wirkt gefäßerweiternd und senkt dadurch den Blutdruck in der Lunge. Der Botenstoff cGMP, der bei dem Wirkmechanismus des Medikaments eine entscheidende Rolle spielt, ist auch bei anderen Vorgängen, wie dem Fettstoffwechsel wichtig. In einem Tierversuch konnte nun festgestellt werden, dass Teile des Wirkstoffs Riocugat die Bildung d... » mehr
 
- 21.06.2015

Atemtherapie mit praktischen Übungen

Atemtherapie mit praktischen Übungen
Neben Medikamenten benötigen COPD-Patienten eine gezielte aktive Therapie, die aus Lungensport, Muskelaufbautraining, Funktionsgymnastik und verschiedenen Atemtechniken bestehen kann. Darüber wird Dr. rer. medic. Sebastian Teschler, Physio- und Atmungstherapeut am Lungenzentrum Essen in seinem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 berichten und die Zuhörer zu praktischen Übu... » mehr
 
- 18.06.2015

Critical Care expandiert nach Nordrhein-Westfalen

Critical Care expandiert nach Nordrhein-Westfalen
Seit nunmehr 15 Jahren verfolgt das Kaltenkirchener Unternehmen Critical Care die Strategie des gesunden, moderaten Wachstums und hat sich so mittlerweile als einer der führenden medizintechnischen Dienstleister für die Sauerstoff- und Schlaftherapie in Norddeutschland etabliert. Nach der Eröffnung einer Filiale in Sachsen-Anhalt im Jahr 2012 war es jetzt Zeit für den nächsten Expansions-Schr... » mehr
 
- 17.06.2015

25 Jahre Pro Walk – Mobilität und Farbe im Leben

25 Jahre Pro Walk – Mobilität und Farbe im Leben
Am Anfang stand eine Idee: Auch Kinder mit schweren Rückenmarksschädigungen sollten nicht nur im Bett liegen, sondern am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können. Schon mit dem ersten technischen Hilfsmittel der Pro Walk GmbH, dem Swivel Walker – einer Steh- und Gehorthese für Kinder mit hoher Querschnittlähmung – hat Pro Walk mehr Mobilität und Lebensqualität in die Familie gebracht.... » mehr
 
- 16.06.2015

Diagnostische Möglichkeiten in der Pneumologie

Diagnostische Möglichkeiten in der Pneumologie
Zur Untersuchung von Lungen- und Atemwegserkrankungen stehen verschiedene Methoden zur Verfügung - wie z.B. die Lungenfunktionsmessung (LUFU), Blutgasanalyse (BGA) mit und ohne körperliche Belastung sowie verschiedene bildgebende Verfahren -, die Dr. Thomas Voshaar, ärztlicher Direktor und Chefarzt des Lungenzentrums am Krankenhaus Bethanien Moers, in seinem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge a... » mehr
 
- 15.06.2015

Selbstheilung der Lunge

Selbstheilung der Lunge
Das Lungengewebe und besonders die Lungenbläschen können sich nach einer zugefügten Verletzung wieder reparieren, wie in Tierversuchen festgestellt wurde. Das fehlende Gewebe ersetzt die Lunge, indem sich die Zelltypen I und II, die in den Lungenbläschen vorkommen in die jeweils andere Form umwandeln. Diese ausgewachsenen Zellen können ihre Regenerationsfähigkeit wiedererlangen, wenn das Lun... » mehr
 
- 13.06.2015

Statine bei MS geben keine Hinweise auf einen Nutzen

Statine bei MS geben keine Hinweise auf einen Nutzen
Blutfettsenkende Medikamente (Statine) gelten wegen ihrer immunmodulierenden und für das Nervenwachstum wichtigen Wirkung zu möglichen MS-Therapeutika. Doch nach Auswertung mehrerer Studien raten Wissenschaftler von dem Einsatz von Statinen bei schubförmiger remittierender MS oder klinisch isoliertem Syndrom eher ab. Daten von acht verschiedenen Studien wurden bezüglich der Wirksamkeit von S... » mehr
 
- 12.06.2015

Frauen leiden häufiger unter Asthma und COPD als Männer

Frauen leiden häufiger unter Asthma und COPD als Männer
Die zahlreichen Unterschiede zwischen Mann und Frau von der Diagnose, über die Behandlung bis zum Verlauf einer obstruktiven Atemwegserkrankung ist bekannt. Viele Asthmapatientinnen erhalten seltener eine Therapie, berichten allerdings von stärkeren Symptomen als Männer. Auch versterben mehr Frauen an Asthma und COPD als Männer. Den derzeitigen Stand hat die Wissenschaftszeitschrift Pneumolog... » mehr
 
- 11.06.2015

Viele Langzeitbeatmete Patienten erfolgreich entwöhnt

Viele Langzeitbeatmete Patienten erfolgreich entwöhnt
Patienten, die invasiv beatmet werden können gar nicht oder nur verzögert von der maschinellen Beatmung entwöhnt werden. Dies lernen sie in Weaningzentren, die speziell auf die Beatmungsentwöhnung ausgerichtet sind. Ärzte, Pflegekräfte, Physio- und Athemtherapeuten arbeiten hier gemeinsam an der Entwöhnung des Patienten von vom Beatmungsgerät. Oftmals ist die Atemmuskulatur so geschwächt,... » mehr
 
- 09.06.2015

Medikament gegen Blasenstörung regt Myelinbildung an

Medikament gegen Blasenstörung regt Myelinbildung an
Ein bereits bekanntes Medikament kann die Remyelisierung bei Multipler Sklerose aufrechterhalten. Vermutlich bleiben bei MS die Vorläuferzellen der myelinbildenden Oligodendrozyten in ihrer Entwicklung stecken, wodurch sie sich nicht zu myelinbildenden Zellen entwickeln können. Für eine Studie wurden molekulare Abläufe erforscht, die die Differenzierung menschlicher Vorläuferzellen von Olig... » mehr
 
- 08.06.2015

Asthmatiker haben ein höheres Risiko für Schlafapnoe

Asthmatiker haben ein höheres Risiko für Schlafapnoe
Asthmatiker haben ein höheres Risiko eine Schlafapnoe zu entwickeln als Gesunde. Dieses Ergebnis zeigt nun eine langjährige Bevölkerungsstufe deutlich auf. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift JAMA veröffentlicht. Schon lange ist bekannt, dass obstruktive Schlafapnoe bei Asthmapatienten häufiger vorkommen als bei Gesunden, was noch nicht eindeutig belegt war, war ob Asthma auch für d... » mehr
 
- 07.06.2015

Forschungsprojekt SHAPE zum Thema Patientensicherheit

Forschungsprojekt SHAPE zum Thema Patientensicherheit
Wir führen eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Studie zum Thema „Sicherheit in der häuslichen Versorgung beatmeter Patienten“, unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Michael Ewers MPH, am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité – Universitätsmedizin Berlin, durch. In einem ersten Schritt führten wir Interviews mit beatmeten Patie... » mehr
 
- 05.06.2015

Genmutation bei MS entdeckt

Genmutation bei MS entdeckt
Eine Genmutation wurde nun entdeckt, die vermutlich bei Frauen das Risiko für MS deutlich erhöht. Frauen mit MS wiesen diese Genveränderung fast doppelt so häufig auf wie Frauen ohne MS. Diese Genmutation wurde entdeckt, als sie das Erbgut von drei Schwestern untersucht hatten, die alle MS entwickelt hatten. Alle drei Frauen hatten eine Veränderung im Gen STK11 an einem einzelnen Basenpaar. ... » mehr
 
- 03.06.2015

Was man gegen Mundtrockenheit bei Asthma tun kann

Was man gegen Mundtrockenheit bei Asthma tun kann
Viele Asthmatiker benutzen ihr Asthma-Spray nur ungern, oder gar nicht, da sie durch das Spray unter Mundtrockenheit leiden. Daher geben die Lungenärzte vom Bundesverband der Pneumologen nun Ratschläge, wie sie diese Mundtrockenheit vermeiden können. So sollten Patienten z.B. nach dem Inhalieren ihren Mund gut mit Wasser ausspülen. Es kann außerdem sein, dass sich durch die Medikamenteneinna... » mehr
 
- 02.06.2015

Protein als neue Möglichkeit für Therapieansätze bei Schleimbildung

Protein als neue Möglichkeit für Therapieansätze bei Schleimbildung
Bis vor kurzem wurde das Protein CLCA1 für einen Ionenkanal gehalten, der Chlorid-Ionen durch die Zellmembran schleust. Weitere Forschungen am Ionenkanal bestätigen nun, dass dieses Protein an der Schleimproduktion in den Atemwegen verantwortlich ist. Die Ionenkanal-Funktion selbst übernimmt das Protein TMEM16, während CLCA1 das Protein in der Zellmembran stärkt und somit durch seine Verfügb... » mehr
 
- 31.05.2015

Krankenhaus Bethanien Solingen

Krankenhaus Bethanien Solingen
Das Krankenhaus Bethanien hat sich als Fachklinik auf die Diagnostik und Behandlung sämtlicher Lungenerkrankungen spezialisiert und wird als Klinik für Pneumologie und Allergologie/Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin überregional in Anspruch genommen. Jährlich werden hier ca. 5500 Patienten in 120 Betten stationär betreut. Es wird ein umfassendes Spektrum der Therapieoptionen bei schlaf... » mehr
 
- 28.05.2015

COPD-Erkrankungen nehmen weiterhin zu

COPD-Erkrankungen nehmen weiterhin zu
In den letzten Jahren nahmen viele Lungenkrankheiten an Häufigkeit zu; dies geht aus dem „Weißbuch Lunge 2014“ hervor. Besonders auffällig sind hier die Entwicklungen von COPD. Im Jahr 2011 sind nach „Weißbuch Lunge“ knapp 15.000 Männer und 11.000 Frauen an COPD gestorben, was im Vergleich zu Jahr 2005 bereits ein Anstieg um fast 25% war. Im Jahr 2013 gab es bereits 29.882 Todesfälle... » mehr
 
- 26.05.2015

Progression kann durch Marker im Liquor definiert werden

Progression kann durch Marker im Liquor definiert werden
Sowohl Ärzte als auch Betroffene wollen nach einer Diagnose eines klinisch isolierten Syndroms(CIS) oder einer schubförmig remittierenden Multiplen Sklerose (RRMS) wissen, wie sich die Störung weiterentwickelt, um diese vorsorgend zu behandeln. In der Rückenmarkflüssigkeit konnten Forscher nun einen Marker identifizieren, der eine Prognose für den weiteren Verlauf möglich macht. Hierfür w... » mehr
 
- 25.05.2015

Gendefekt sorgt für vorzeitige Verkürzung der Telomere im Lungengewebe und führt so zu Lungenfibrose

Gendefekt sorgt für vorzeitige Verkürzung der Telomere im Lungengewebe und führt so zu Lungenfibrose
Durch das Altern der Telomere der Lungenstammzellen werden vermehrt Entzündungsprozesse in der Lunge hervorgerufen. Als eine Art Schutzklappen dienen sie den Zellen, indem sie bei der Erneuerung des Gewebes durch Zellteilung helfen. Je älter man wird, desto kürzer werden die Telomere, wodurch ihre Schutzfunktion sinkt. Seit kurzen weiß man nun, dass es auch Möglichkeiten gibt, die das Altern... » mehr
 
- 24.05.2015

Vorstellung: Lungensport - Fit zum Atmen

Vorstellung: Lungensport - Fit zum Atmen
„Lungensport ist - neben einer individuell abgestimmten medikamentösen Therapie - ein sehr wichtiges Element für den Behandlungserfolg bei Menschen, die an chronischen Atemwegs- und Lungenkrankheiten leiden. Chronische Atemwegs- und Lungenkrankheiten wie Asthma bronchiale und COPD (chronic obstructive pulmonary disease = chronisch obstruktive Lungenkrankheit) können mit Hilfe moderner Medikam... » mehr
 
- 23.05.2015

SRH Wald-Klinikum Gera

SRH Wald-Klinikum Gera
Als Krankenhaus der Maximalversorgung bieten wir ein breites medizinisches Leistungsspektrum. 300 Ärzte, 700 Schwestern und Pfleger sowie weitere Spezialisten sind rund um die Uhr für Sie da. Beste Medizin und Pflege hier in Ihrer Heimat haben wir uns auf die Fahne geschrieben. In 24 Kliniken und Instituten bieten unsere 1.700 Mitarbeiter Gesundheit, Hilfe und Heilung von A bis Z. Wie kaum ein... » mehr
 
- 21.05.2015

Sarkoidose und ihre Behandlung

Sarkoidose und ihre Behandlung
Oft kommt es vor, dass sich bei Sarkoidose zwischen dem 20. Und 40. Lebensjahr kleine Bindegewebsknötchen bilden, die überall im Körper vorkommen können. Je größer und zahlreicher diese sogenannten Granulome vorkommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Störung des jeweiligen Organs. Häufig sammeln sich die Granulome in der Lunge. Da Sarkoidose ein breit gefächertes Symptombil... » mehr
 
- 19.05.2015

Fortbildung: Beatmungspflege und Palliativmedizin im Dialog

Fortbildung: Beatmungspflege und Palliativmedizin im Dialog
In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass in der außerklinischen Intensiv-und Beatmungspflege zunehmend Patienten mit palliativem Behandlungsziel versorgt werden. Palliativ versorgte Patienten werden zu Hause gleichermaßen nicht nur medikamentös und psychisch betreut, sondern ansteigend auch beatmet und intensivmedizinisch versorgt. Das setzt voraus, dass die beteiligten Berufsgruppen ... » mehr
 
- 18.05.2015

Gendefekt verhindert Selbstreinigung der Lunge

Gendefekt verhindert Selbstreinigung der Lunge
Es ist Wissenschaftlern gelungen eine bisher unbekannte Lungenkrankheit zu entschlüsseln, bei der der Patient zu wenig Flimmerhärchen bildet. Seit mehreren Jahren befasst sich ein Wissenschaftler aus Münster mit schweren Erkrankungen der Atemwege. Nun wurde erstmal ein gendefekt entschlüsselt, der dazu führt, dass der Körper zu wenig Flimmerhärchen bildet. Betroffene haben ein mutiertes Ge... » mehr
 
- 18.05.2015

Chronische Entzündungen bei MS mit Rheumamedikament behandeln

Chronische Entzündungen bei MS mit Rheumamedikament behandeln
Sterben Zellen in den Atemwegen ab, können diese, ähnlich wie Bakterien, chronische Entzündungen verursachen. Der Signalweg, der für die Entzündungen verantwortlich ist, könnte bald mit einem Medikament gegen rheumatoide Arthritis behandelt werden. Anders als bisher angenommen werden chronische Entzündungen der Atemwege bei MS nicht überwiegend von Bakterien hervorgerufen. Bei Säuglingen... » mehr
 
- 17.05.2015

8. Symposium-Lunge - COPD - was tun?

8. Symposium-Lunge - COPD - was tun?
Über erste Anzeichen einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) und was dann zu tun ist, wird Prof. Dr. med. Kurt Rasche vom Heliosklinikum Wuppertal und Bergischem Lungenzentrum auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 referieren. COPD ist eine Abkürzung des angloamerikanischen Begriffes - Chronic Obstructive Pulmonary Disease - und bezeichnet chronische Erkrankungen von Br... » mehr
 
- 16.05.2015

Neue AirMediPlus Ausgabe 2-2015 ist da!

Neue AirMediPlus Ausgabe 2-2015 ist da!
Die aktuelle “AirMediPlus - Magazin für außerklinische Beatmung“ Ausgabe 2-2015 ist soeben erschienen. In dieser Ausgabe gibt es ein Portrait des SHR Wald-Klinikum Gera. Am SRH Wald-Klinikum Gera bietet eine Weaningstation Patienten mit Lungenerkrankungen oder Schwerkranken nach maschineller Beatmung die Chance, wieder eigenständig atmen zu können. Die Weaningstation gehört zur Klinik fü... » mehr
 
- 14.05.2015

Stoffwechselungleichgewicht erhöht im Kindesalter das Risiko für Atemwegserkrankungen

Stoffwechselungleichgewicht erhöht im Kindesalter das Risiko für Atemwegserkrankungen
Ein verändertes Gleichgewicht beim Stoffwechsel kann die Ursache für eine entzündliche Immunantwort sein, die einen nicht existenten Feind des Körpers zu bekämpfen versucht. Ob dies auch bei Neugeborenen zutrifft untersuchten Wissenschaftler nun in einer Studie, bei der die sensiblen Entwicklungsphasen des Kinders mit Fokus auf Lebensstil, Umweltbelastung und das spätere Auftreten von Allerg... » mehr
 
- 12.05.2015

Pathologischer Ablauf von MS dokumentiert

Pathologischer Ablauf von MS dokumentiert
Sowohl neurodegenerative als auch entzündliche Prozesse finden bei MS gleichzeitig statt. Hierbei ist vor allem der Entzündungsprozess des Nervensystems eine treibende Kraft, während neurodegenerative Prozesse erst in der progredienten Phase hinzukommen, die das Gehirn schädigen. Bislang gab es zwei Ansätze um MS zu kategorisieren und zwar als eine in alle Stadien entzündliche Störung des... » mehr
 
- 11.05.2015

Einsatz von LVR-Spiralen bei schwerem homogenem Emphysem

Einsatz von LVR-Spiralen bei schwerem homogenem Emphysem
Ein schweres homogenes Emphysem entsteht, wenn die Lunge gleichmäßig am Ober- und Unterlappen überbläht ist. Dies ist ein schweres Krankheitsbild, das man bisher nur mit wenigen Methoden behandeln kann. Wissenschaftler untersuchten nun die Behandlungsmöglichkeiten mit LVR-Spiralen, die bisher nur zur Reduktion des Lungenvolumens eingesetzt wurden, wenn der betroffene Bereich des Lungengewebes... » mehr
 
- 10.05.2015

Kongress für Außerklinische Intensivpflege mit neuer Location

Kongress für Außerklinische Intensivpflege mit neuer Location
Der Kongress für Außerklinische Intensivpflege (KAI) lockte in den vergangenen Jahren ein breites Publikum, darunter Pflegende, Ärztinnen und Ärzte und therapeutisches Personal, Hilfsmittelversorger sowie weitere Interessierte. Mit dem Umzug in das Olympiastadion der Hauptstadt öffnet sich der Kongress, der in diesem Jahr am 14. und 15. Oktober stattfindet, nicht nur einem weiten, bundesweite... » mehr
 
- 09.05.2015

Atemaussetzer bei Lungenpatienten sind häufig und bedürfen einer Behandlung

Atemaussetzer bei Lungenpatienten sind häufig und bedürfen einer Behandlung
Sobald ein Verdacht auf Schlafapnoe besteht, ist die ambulante nächtliche Schlafapnoemessung unumgänglich. Ist diese Messung positiv, muss eine Schlaflaboruntersuchung durchgeführt werden. Bei einer Schlafapnoe setzt die Atmung während des Schlafens für mehrere Sekunden aus. Grund ist, dass sich die Muskulatur im Rachenraum im Schlaf so entspannt, dass die Zunge nach hinten fällt und die Ate... » mehr
 
- 05.05.2015

Quecksilber in Seefisch kann zu erhöhtem MS-Risiko führen

Quecksilber in Seefisch kann zu erhöhtem MS-Risiko führen
Durch Meeresfisch kann Quecksilber aufgenommen werden, was vor allem für Frauen in gebärfähigem Alter ein großes Risiko für die Entwicklung einer MS oder anderen Autoimmunstörungen darstellen könnte. Dies zeigt nun eine Studie auf, die verdeutlicht, dass selbst kleinste, bislang als unbedenklich geltende, Mengen von Quecksilber mit der Entwicklung der Krankheiten in Zusammenhang steht. Fo... » mehr
 
- 04.05.2015

Alterungsprozesse tragen zum Entstehen chronischer Atemwegserkrankungen bei

Alterungsprozesse tragen zum Entstehen chronischer Atemwegserkrankungen bei
Umweltfaktoren und genetische Veranlagungen sind nach heutigem Stand ein Grund für das Entstehen chronischer Lungenerkrankungen wie u.a. COPD. Diese Faktoren beeinflussen das Zusammenwirken molekularer Bausteine auf der Ebene der Körperzellen. Wissenschaftleruntersuchten nun, welche Bedeutung Alterungsprozesse für die Entstehung von chronischen Lungenkrankheiten haben könnten. Bei der Unters... » mehr
 
- 03.05.2015

Erfolgreiche Neuauflage der Workshop-Tage für außerklinische Intensivpflege

Erfolgreiche Neuauflage der Workshop-Tage für außerklinische Intensivpflege
Am 17. + 18. April lud der CNI, Competenznetzwerk für außerklinische Intensivversorgung e.V., zum Dialog. 179 Fachkräfte (in 2014: 145) folgten dem Ruf und nutzen trotz herrlichstem Frühlingswetters die dritte CUWI zur Fortbildung, zum fachlichen Austausch und zur Information über aktuelle Branchenthemen. CUWI wurde speziell für die Fachkräfte in der außerklinischen Intensivpflege konzi... » mehr
 
- 02.05.2015

Projekt für ein neues Testverfahren für Lungenentzündung

Projekt für ein neues Testverfahren für Lungenentzündung
Unter den zehn weltweit häufigsten Todesursachen sind u.a. Lungen- und Atemwegserkrankungen. Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben, sind einer Vielzahl an Erregern ausgesetzt, die zu einer Lungenentzündung führen können. Teilweise lassen sie sich nur schwer nachwesen und können daher auch nicht durch die gängigen Antibiotika erfasst werden. Außerdem entwickeln die Erreger zunehm... » mehr
 
- 30.04.2015

Frauen mit MS leiden an Nährstoffmangel

Frauen mit MS leiden an Nährstoffmangel
Frauen mit MS haben einen niedrigen Spiegel wichtiger Antioxidantien und antientzündlich wirkender Nährstoffe wie u.a. Folsäure. Bei einer Kontrollstudie mit 27 an MS erkrankten Frauen und 30 gesunden Frauen im Alter von 18 bis 60 Jahren und einem BMI von maximal 30kg/m2 stellte sich dieses Ergebnis heraus. Frauen mit MS hatten durchschnittlich von fünf wichtigen Nährstoffen mit antioxidati... » mehr
 
- 27.04.2015

Lungenentwicklung profitiert von besserer Luft

Lungenentwicklung profitiert von besserer Luft
In vielen Ländern der Erde wurde ein Rückgang der Luftbelastung gemessen. Davon profitieren auch die Lungen von Kindern bei ihrer Entwicklung. Dies bewies nun eine Studie in Südkalifornien. In dieser Studie wurden über einen Zeitraum von 17 Jahren insgesamt 2120 Kinder zwischen 11 und 15 Jahren untersucht. Man untersuchte in regelmäßigen Abständen die FEV1- und FVC-Werte der Kinder. Mit die... » mehr
 
- 26.04.2015

Tag der offenen Tür -

Pneumologie zum Anfassen und Erleben

Tag der offenen Tür - <p> Pneumologie zum Anfassen und Erleben
Am Samstag, den 25. April 2015 findet von 10.00 bis 15.00 Uhr in der Klinik für Bronchial- und Lungenerkrankungen am Klinikum Niederrhein, Johanniter Krankenhaus Oberhausen-Sterkrade, ein Tag der offenen Tür zum Thema: "Pneumologie zum Anfassen und Erleben" statt. Für alle Besucherinnen und Besucher stehen folgende Angebote zur Verfügung: Die begehbare Lunge, Die Ausstellung gesunde Lunge un... » mehr
 
- 23.04.2015

Nichtinvasive außerklinische Beatmung kann die Prognose von COPD-Patienten verbessern

Nichtinvasive außerklinische Beatmung kann die Prognose von COPD-Patienten verbessern
Der Vorteil einer nichtinvasiven Beatmung (NIV) ist, dass sie das Einatmen und entlasten der Atemmuskulatur unterstützt. Einem von fünf Patienten mit schwerer COPD und Hyperkapnie kann so das Leben gerettet werden. Dies ergab eine Studie mit 195 Patienten. Bei einer NIV Behandlung von mindestens sechs Stunden täglich konnte die Ein-Jahres-Mortalität von 33% auf 12% gesenkt werden. Bei der Beh... » mehr
 
- 21.04.2015

Kleine Moleküle für den Gasaustausch in der Lunge zuständig

Kleine Moleküle für den Gasaustausch in der Lunge zuständig
Ein komplexer Mechanismus reguliert den Blutfluss in der Lunge, damit der Gasaustausch und die Sauerstoffaufnahme optimiert werden. Wissenschaftler fanden nun wichtige Vorgänge heraus, die diesen Mechanismus ermöglichen. Sobald die Durchblutung in einem Teil der Lunge abnimmt, kommt es zum lokalen Sauerstoffmangel, wodurch sich die dort befindlichen Blutgefäße verengen. Dies geschieht, weil d... » mehr
 
- 20.04.2015

T-Zellen schützen beschädigtes Nervengewebe

T-Zellen schützen beschädigtes Nervengewebe
Es gibt einen Mechanismus, der die Reparatur von Nervenzellen vermittelt, sollte das zentrale Nervensystem geschädigt sein. Das Interleukin 4 (IL-4), ein von T-Zellen produzierter Botenstoff des Immunsystems, spielt hierbei eine zentrale Rolle. Bislang war noch nicht bekannt, ob das gehäufte Vorkommen der T-Zellen nach Läsionen im Nervensystem schädigend oder schützend wirken und wie dies auf... » mehr
 
- 19.04.2015

Bindeglied Sozialdienst

Bindeglied Sozialdienst
Am Freitag, den 29. Mai 2015 findet in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr im Johanniter Krankenhaus in Oberhausen eine Veranstaltung mit dem Thema: "Überleitungsmanagement für künstlich beatmete Patienten in die häusliche 24-h-Versorgung" statt. Die Zahl ambulanter 24-h-Versorgungen künstlich beatmeter Patienten nimmt stetig zu. In den letzten Jahren ist eine gut strukturierte Versorgungslands... » mehr
 
- 18.04.2015

Laufen und Spielen mit Handicap – Hilfsmittel für Kinder mit motorischen Einschränkungen

Laufen und Spielen mit Handicap – Hilfsmittel für Kinder mit motorischen Einschränkungen
Morgens durch den Hausflur toben, in der Kita auf Augenhöhe mit den anderen Kindern Quatsch machen und nachmittags im Garten Fußball spielen – Kinder lieben es, sich zu bewegen und auf ihren eigenen kleinen Füßen die Welt zu erobern. Einschränkungen in der Mobilität müssen dabei in vielen Fällen kein Grund sein, an solchen schönen Momenten nicht teilzuhaben. Oft ist es einfach eine Frag... » mehr
 
- 17.04.2015

Übergangsformen zwischen bekannten Lungenerkrankungen

Übergangsformen zwischen bekannten Lungenerkrankungen
Nicht immer ist eine eindeutige Unterscheidung (Differenzierung) von Asthma bronchiale und COPD möglich. Für diese Mischform wurde von Experten der GINA- und der GOLD-Initiative 2014 erstmals der Begriff Asthma-COPD-Overlap-Syndrom (kurz ACOS) geprägt. Als unabdingbare Voraussetzung für ein ACOS wird das Vorliegen einer dauerhaften Atemwegsverengung (irreversible Obstruktion) gefordert. Damit ... » mehr
 
- 16.04.2015

Chronische Entzündung bei MS auch durch abgestorbene Zellen verursacht

Chronische Entzündung bei MS auch durch abgestorbene Zellen verursacht
Bisher gingen Mediziner davon aus, dass eine chronische Entzündung der Atemwege oft die Schuld von Bakterien sei. Doch eine neue Studie aus Australien zeigte anderes: Säuglinge, die an MS erkrankt waren, hatten bereits in den ersten Monaten eine Atemwegsentzündung, allerdings one nachweisbaren Bakterienbefall. Durch den Schleim, der die Atemwege verstopft sterben Zellen ab, die anscheinend hef... » mehr
 
- 14.04.2015

Intensivierung der Tuberkulosebekämpfung

Intensivierung der Tuberkulosebekämpfung
In Deutschland stagniert die Zahl der an Tuberkulose erkrankten Patienten, obwohl es einen Bekämpfungsplan für Tuberkulose gibt. Um das gesetzte Ziel, bis 2035 eine Präelimination mit weniger als einer Erkrankung pro 100.000 Einwohner erreichen zu können, soll nun die Tuberkulosebekämpfung intensiviert werden. Im Jahr2015 soll ein neuer strategischer Abschnitt im Fall der Tuberkulosebekämpf... » mehr
 
- 13.04.2015

Inhalative Impfstoffe gegen Lungenentzündung und Tuberkulose?

Inhalative Impfstoffe gegen Lungenentzündung und Tuberkulose?
Der Nanotechnologie ist es zu verdanken, dass Impfstoffe nicht mehr allein durch Nadelstiche in den Körper gelangen können. Bei einigen Impfstoffen können Nanopartikel als Transportfähren dienen. Diese Möglichkeit wollen sich Wissenschaftler zu Nutze machen und mittels Nanopartikeln und einem speziellen Verfahren inhalative Impfstoffe herstellen, die in die Lunge gelangen und dort direkt gege... » mehr
 
- 12.04.2015

47. Bad Reichenhaller KOLLOQUIUM

47. Bad Reichenhaller KOLLOQUIUM
Vom 19. - 21. Juni 2015 findet in Bad Reichanhall das 47. Bad Rechenhaller KOLLOQUIUM statt. Unter der Leitung von Professor Dr. Rainer W. Hauck und Professor Dr. Winfried Randerath liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Thema „Die akute respiratorische Verschlechterung“. Neben den traditionellen PRO-CON Debatten gibt es einige Neuerungen wie die „lange Nacht der Wissenschaft“, zu de... » mehr
 
- 11.04.2015

Austauschforen im Bereich der Kinder-Intensivpflege

Austauschforen im Bereich der Kinder-Intensivpflege
Im Jahr 2005 wurden diverse Foren/Internetseiten im Bereich der Kinder-Intensivpflege eingerichtet, um eine Austauschbasis für Betroffene und Pflegende zu schaffen. Diese Foren werden privat betrieben. Ansprechpartner für die meisten der unten aufgeführten Foren/Internetseiten ist Dirk Strecker. Er ist als "eingetragene" Pflegeperson beim Intensivkind tätig und begleitet Selbsthilfe-Webprojekt... » mehr
 
- 09.04.2015

Rechtliche Grauzone Intensiv-WG? – Wann gilt das Heimrecht?

Rechtliche Grauzone Intensiv-WG? – Wann gilt das Heimrecht?
Am 28. April 2015 laden der Verein für Intensivpflege in Mecklenburg-Vorpommern e.V. und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Landesgruppe MV zur Veranstaltung „Rechtliche Grauzone Intensiv-WG? – Wann gilt das Heimrecht?“ ns Trihotel Rostock ein. Es gibt viele Streitigkeiten über die Abgrenzung von Intensiv-WGs gegenüber stationären Einrichtungen. Anlass sind dab... » mehr
 
- 07.04.2015

IV. Bamberger Pflegetag - Emotionen in der Pflege – weniger ist manchmal mehr

IV. Bamberger Pflegetag - Emotionen in der Pflege – weniger ist manchmal mehr
Am 05. Mai 2015 findet der IV. Bamberger Pflegetag in Bamberg statt. Unter der Schirmherrschaft der Bamberger Akademien widmet sich der IV. Bamberger Pflegetag dem Motto „Emotionen in der Pflege – weniger ist manchmal mehr“. Beruflich Pflegende finden sich derzeit ständigen Veränderungen, wachsenden Anforderungen und Herausforderungen gegenüber gestellt. Zwischenmenschliche Interaktion u... » mehr
 
- 07.04.2015

Kopplung von Kontrastmittelmolekülen und Verbindungsmolekülen ermöglicht es Tumore von MS-Läsionen zu unterscheiden

Kopplung von Kontrastmittelmolekülen und Verbindungsmolekülen ermöglicht es Tumore von MS-Läsionen zu unterscheiden
Hirntumore wie Glioblastom und MS-bedingte Entzündungsherde im Gehirn gleichen sich oftmals. Die Blut-Hirn-Schranke ist in beiden Fällen durchlässig, weshalb für beide das Kontrastmittel Gadolinium genutzt wird, um die Erkrankung im MRT sichtbar machen zu können. Dieses Mittel verhindert allerdings eine genaue Diagnose, da es sich nur um die Zellen herum anlagert und nicht in diese hinein geh... » mehr
 
- 07.04.2015

Leben in den Bergen führt zu weniger Lungenkrebs?

Leben in den Bergen führt zu weniger Lungenkrebs?
Die Liste der Länder in Europa, in denen es am meisten Tote durch Lungenkrebs gegeben hat sind Ungarn (26,1% der Fälle), Niederlande (24,6%) und Belgien (24,5%). Studienergebnisse aus den USA deuten nun darauf hin, dass dies an der Landschaftsausprägung des jeweiligen Landes liegen könnte, da alle Länder eher flach zum Meeresspiegel liegen. Die Forscher stellten nämlich einen Zusammenhang zw... » mehr
 
- 06.04.2015

Je gesünder die Ernährung, desto mehr Schutz für die Lunge

Je gesünder die Ernährung, desto mehr Schutz für die Lunge
Erst kürzlich berichtete ein amerikanisch-französisches Wissenschaftlerteam im British Medical Journal, dass man seine Lunge selbst schützen kann, wenn man viel Gemüse, Nüsse, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Vollkornprodukte zu sich nimmt. Hierfür analysierten die Forscher von über 120.000 Männern und Frauen Daten, die Aufschluss über ihre Ernährung und Lungengesundheit gaben. Von... » mehr
 
- 05.04.2015

„Infos zur Beatmungspflege für alle zugänglich machen“

„Infos zur Beatmungspflege für alle zugänglich machen“
Feras Hammad, Projektleiter des beatmungspflegeportals, Deutschlands umfangreichster Internetplattform zum Thema Beatmungs- und Intensivpflege im Interview mit der AirMediPlus. AirMediPlus: Herr Hammad, haben Sie mit dem beatmungspflegeportal dieses Jahr nicht ein Jubiläum? Feras Hammad: Das ist richtig: Uns gibt es jetzt seit 5 Jahren, im November 2010 wurde der konzeptionelle Grundstein zusamme... » mehr
 
- 04.04.2015

Stammzellentransplantation als Mittel gegen Progression bei MS

Stammzellentransplantation als Mittel gegen Progression bei MS
Eine Studie mit 25 Freiwilligen mit schubförmiger remittierender MS, die trotz aller bekannten Therapien weiterhin Schübe erlitten und somit viel schlechtere neurologische Befunde hatten, erforschte nun wie der Krankheitsverlauf sich verändert wenn eine Stammzellentransplantation durchgeführt wird. Die Transplantation nach einer hochdosierten Chemotherapie scheint die schubförmig remittierend... » mehr
 
- 31.03.2015

Krankenkasse ist für die Finanzierung eines mobilen Sauerstoffgeräts zuständig

Krankenkasse ist für die Finanzierung eines mobilen Sauerstoffgeräts zuständig
Eine 87-jährige Frau ist wegen einer Lungenerkrankung auf eine 24-h-Beatmung angewiesen und benötigt daher ein mobiles Sauerstoffgerät, um auch vor die Tür gehen und kleinere Besorgungen erledigen zu können. Die Krankenkasse kam daher für ein mobiles Beatmungsgerät auf, welches sich mit seinen sechs Kilo jedoch als zu unhandlich erwies. Der Frau war es nicht mehr möglich nach draußen zu g... » mehr
 
- 30.03.2015

Neues Medikament Nintedanib bekommt Zulassung im Einsatz gegen IPF

Neues Medikament Nintedanib bekommt Zulassung im Einsatz gegen IPF
Eine Folge der Lungenfibrose ist eine Vernarbung des Lungengewebes, wodurch es ihr immer schwerer fällt den Gasaustausch durchzuführen. Die ideopathische Lungenfibrose hat keine erkennbaren Ursachen. Ihr Verlauf ist chronisch und momentan noch nicht heilbar. Bislang werden nur die Symptome, wie Sauerstoffmangel, therapiert. Das neue Medikament Nintedanib soll nun nicht die Symptome behandeln, s... » mehr
 
- 29.03.2015

22. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)

22. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)
Vom 18. – 20. Juni 2015 findet in Bochum der 22. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM) statt. Bekannte Referenten werden in interaktiven Vorträgen über die wichtigsten Krankheitsbilder im klinischen Alltag und zur Stufendiagnostik neuromuskulärer Symptome berichten. Anhand neurophysiologischer und sonografischer Live-Demonstrationen w... » mehr
 
- 28.03.2015

Die Entlassung von der Intensivstation mit invasiver außerklinischer Beatmung gleicht mitunter einem Glücksspiel

Die Entlassung von der Intensivstation mit invasiver außerklinischer Beatmung gleicht mitunter einem Glücksspiel
Noch zur Jahrtausendwende war den meisten Ärzten und Pflegenden auf deutschen Intensivstationen nicht bekannt, dass Patienten, die nur mit maschineller Unterstützung atmen können, nach Hause entlassen und dort gepflegt werden können. Im Krankenhaus können Patienten mit invasiver Beatmung nämlich nur auf Intensivstationen und keinesfalls auf Normalpflegestationen betreut werden. Auf Intensivs... » mehr
 
- 26.03.2015

Tracheostomamanagement Expertentreffen - News im Tracheostomamanagement

Tracheostomamanagement Expertentreffen - News im Tracheostomamanagement
Die memedis GmbH bietet am 24. September ein Expertentreffen zum Thema Tracheostomamanagement in Magdeburg an. News im Tracheostomamanagement ist ein spezielles Angebot der mamedis an die Pflegekräfte derer Kooperationspartner. In komprimierter und fachlich kompetenter Form erfahren Sie alles Neue und Wissenswerte aus dem Bereich des Tracheostomamanagements. Gleichzeitig soll zur Problemdiskussi... » mehr
 
- 25.03.2015

Mehr Unterstützung im Kampf gegen Tuberkulose

Mehr Unterstützung im Kampf gegen Tuberkulose
In Anbetracht des heutigen Welttuberkulosetags fordert das Robert Koch-Institut eine stärkere Tuberkulosebekämpfung. In Deutschland stagnieren die Erkrankungszahlen seit einigen Jahren, doch soll das angestrebte Ziel sein, dass bis 2050 die Zahl der Erkrankungen auf weniger als einen Patienten pro einer Millionen Einwohner reduziert wird. Dieses Ziel folgt aus der „End TB-Strategie“ der WHO,... » mehr
 
- 24.03.2015

Neue Therapie bei idiopathischer pulmonaler Lungenfibrose

Neue Therapie bei idiopathischer pulmonaler Lungenfibrose
Wenn der Arzt beim Abhören des Patienten mit einem Stethoskop ein knistern in der Lunge hört, so kann er dies als ein typisches Merkmal für die IPF werten. Die idiophatische pulmonale Lungenfibrose ist eine seltene Erkrankung und sie zu diagnostizieren ist nicht einfach. Die Symptome der Erkrankung können auf vieles zutreffen, so hat der Patient oft unproduktiven Husten, Atemnot bei Belastung... » mehr
 
- 23.03.2015

Therapiemöglichkeit von Lungenkrebs durch Nanoreporter?

Therapiemöglichkeit von Lungenkrebs durch Nanoreporter?
Die Medizin forscht an der Nutzung von Nanopartikeln, kleinste Teilchen, die bis in die entlegenen Körperteile vordringen können. Es werden Ansätze untersucht, mit denen es möglich sein könnte medizinischen Nutzen von den Nanopartikeln zu ziehen, wie u.a. die Möglichkeit Medikamente mit Hilfe von Nanopartikeln an bestimme Orte bringen zu können. Die Wissenschaftler entwickelten nun Nanotra... » mehr
 
- 22.03.2015

Sprechzeichen - Hilfsmittel zur Kommunikation

Sprechzeichen - Hilfsmittel zur Kommunikation
Als die Schöpfer von Sprechzeichen 2012 nach einem Hilfsmittel zur Kommunikation mit spracheingeschränkten Patienten suchten, waren sie sehr erstaunt: Eine leicht bedienbare Sammlung von Symbolen für den Pflegebereich, die es möglich macht, nonverbal Bedürfnisse zu definieren, gab es im deutschsprachigen Raum nicht. Auf dem Markt war nichts zu finden, was geeignet war, die Kommunikation mit P... » mehr
 
- 21.03.2015

Im Portrait: St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten

Im Portrait: St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten
St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten: Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin verfügt über spezialisierten RICU-Bereich Das St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten mit 311 Betten verfügt über acht Fach- und eine Belegabteilung. Träger der Klinik ist die KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH. Die Krankenhausgesellschaft ist einer der größten Arbeitgeber im Kreis... » mehr
 
- 19.03.2015

Pneumo Update 2015

Pneumo Update 2015
Vom 6. November bis zum 7. November 2015 veranstaltet med update GmbH das Pneumo Update 2015 im Kurhaus Wiesbaden. Mehr als 1.100 Teilnehmer kamen schon im letzten Jahr in Berlin und Wiesbaden zusammen, um sich im Fachbereich der Pneumologie auf den neuesten Stand des Wissens zu bringen. Auch in diesem Jahr soll das Pneumo Update wieder informieren und die Teilnehmer über den neuen Wissensstand ... » mehr
 
- 17.03.2015

Televisite als Bereicherung für die Intensivmedizin in ländlichen Regionen

Televisite als Bereicherung für die Intensivmedizin in ländlichen Regionen
In Zukunft könnte die Telemedizin einen wichtigen Platz in der Intensivmedizin einnehmen. Mit ihr soll die intensivmedizinische Versorgung vor allem auch in den strukturschwächeren Regionen gewährleistet werden können. Derzeit wird in NRW bis Mitte 2015 ein Modell erprobt, das eine telemedizinische Plattform entwickeln soll, über die sich die Intensivmedizin auch in ländlichen Regionen ausb... » mehr
 
- 17.03.2015

Schnellere und einfachere Diagnose von Tuberkulose bald möglich

Schnellere und einfachere Diagnose von Tuberkulose bald möglich
Die WHO gibt an: Etwa ein Drittel der Weltbevölkerung trägt den Tuberkulose-Erreger in sich. Jährlich sterben etwa 1,5 Millionen Menschen an der Krankheit. Nun soll eine neue Methode den Tuberkulosevirus leichter diagnostizierbar machen. Bislang wurde die Krankheit nur im Sputum verlässlich nachgewiesen. Hierbei ist es allerdings schwierig die Bakterien aus dem Sputum zu isolieren. Der Ver... » mehr
 
- 16.03.2015

Zweiphasenplan für ein selbstbestimmtes Training bei MS

Zweiphasenplan für ein selbstbestimmtes Training bei MS
Viel Bewegung und Sport steigern die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von MS-Patienten. Allerdings ist dies nicht immer umsetzbar, da die Betroffenen häufig aufgrund ihrer Fatigue nicht regelmäßig trainieren können. Nun will mal versuchen sie so zu schulen, dass sie ihr Training selbstbestimmt in die Hand nehmen können. Hierzu wurde ein Zweiphasenplan entwickelt, der vor allem auch ... » mehr
 
- 15.03.2015

Elternbegegnungstagung 2015

Elternbegegnungstagung 2015
Am 30. und 31. Mai 2015 findet wieder die jährliche bundesweite Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V. statt. Diese Veranstaltung gibt betroffenen Eltern die Gelegenheit Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Zusätzlich zum Erfahrungsaustausch gibt es Vorträge und Workshops zu folgenden Themen: Orthopädie und Hilfsmittelversorgung bei INTENSIVkindern, Möglichkeiten und ... » mehr
 
- 14.03.2015

Neu entdeckter Mechanismus der chronischen Entzündung bei MS und COPD

Neu entdeckter Mechanismus der chronischen Entzündung bei MS und COPD
Abgestorbene Zellen in den Atemwegen lösen chronische Entzündungen aus. Ein Medikament gegen rheumatoide Arthritis blockiert den Signalweg, über den die Entzündungen ausgelöst werden. Diese Erkenntnis könnte nun ein neuer Behandlungsansatz sein. Nicht nur Bakterien sind für die Entzündung der Atemwege verantwortlich, auch durch Sauerstoffmangel abgestorbene Zellen lösen eine heftige Reak... » mehr
 
- 10.03.2015

Magenbakterium kann Frauen vor MS schützen

Magenbakterium kann Frauen vor MS schützen
Frauen, die sich mit dem Magenbakterium Helicobacter pylori anstecken scheinen ein verringertes Risiko für Multiple Sklerose aufzuweisen. Weitere Studien untersuchen momentan diesen Zusammenhang. Sollte er bestätigt werden, so stütze dies die Hypothese, dass Infektionen im Kindesalter vor Entstehung von Autoimmunstörungen und Allergien im Erwachsenenalter schützen können. In der Studie hat... » mehr
 
- 09.03.2015

Je molliger das Baby, desto größer die Wahrscheinlichkeit später an Asthma zu erkranken

Je molliger das Baby, desto größer die Wahrscheinlichkeit später an Asthma zu erkranken
Für die Prognose, dass Babys, wenn sie bereits in den ersten drei Monaten schnell an Gewicht zulegen, im späteren Leben eher an Asthma erkranken, untersuchten Wissenschaftler die Daten von 10.000 Studienteilnehmern. Von Geburt an bis hin zum 17. Lebensjahr wurden alle Daten von Größe, Gewicht und Asthmasymptomen genau analysiert. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass Babys, die in... » mehr
 
- 08.03.2015

DIGAB-Studie: „Außerklinische Versorgung beatmeter Patienten in Deutschland“

DIGAB-Studie: „Außerklinische Versorgung beatmeter Patienten in Deutschland“
Die ärztlichen Versorgungsstrukturen für beatmete Patienten außerhalb des Krankenhauses sind aktuell nicht genau bekannt. Im Rahmen des interdisziplinären und multiprofessionellen Austauschs der an der außerklinischen Versorgung beteiligten Berufsgruppen auf Fachkongressen und in der persönlichen Kommunikation sind zudem erhebliche Defizite aufgefallen. Insbesondere muss vermutet werden, das... » mehr
 
- 07.03.2015

24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie e.V.

24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie e.V.
Die 24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie findet in diesem Jahr am 24 September 2015 in Berlin statt und geht bis zum 26. September 2015. Das Kongressmotto für dieses Jahr lautet „Grenzen überwinden“. Es lehnt sich an den medizinischen Alltag an, denn in Diagnostik und Behandlung müssen Ärzte kontinuierlich über die Grenzen der Thoraxchirurgie hinausblicken, de... » mehr
 
- 03.03.2015

Curriculum Beatmungsmedizin

Curriculum Beatmungsmedizin
Vom 17. April bis zum 18. April findet das Curriculum Beatmungsmedizin unter der Schirmherrschaft der Sektion Intensivmedizin der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin im Knappschaftskrankenhaus Dortmund statt. Die Bedeutung der Beatmungsmedizin nimmt immer weiter zu. Für die Weiterbildung in den Disziplinen der Beatmungsmedizin hat sich das 2006 erstmals zu Stande gekom... » mehr
 
- 03.03.2015

Critical-Illnes Polyneuropathie als Folge der künstlichen Beatmung

Critical-Illnes Polyneuropathie als Folge der künstlichen Beatmung
Häufig müssen Patienten auf der Intensivstation künstlich beatmet werden. Je länger dies nötig ist, desto wahrscheinlicher ist das Risiko eine Critical-Illnes Polyneurophatie (CIP) zu bekommen. Bei dieser Krankheit erleidet der Körper schleichende Lähmungserscheinungen, die Hände, Füße, Beine und das Zwerchfell und somit die Atmung betreffen. Dieser Vorgang geschieht allerdings so schlei... » mehr
 
- 03.03.2015

Lungenerkrankungen lösen Brustkrebs bei Frauen als häufigste Todesursache ab

Lungenerkrankungen lösen Brustkrebs bei Frauen als häufigste Todesursache ab
Rauchen ist schon lange nicht mehr nur noch Männersache. Frauen haben, was das Rauchen anbelangt, deutlich aufgeholt und so wagen Forscher die Vorhersage, dass in Zukunft Lungenkrebs den Brustkrebs als häufigste Todesursache bei Frauen ablösen wird. Diese Prognose stellen die Wissenschaftler unter Berücksichtigung verschiedener Todesstatistiken der WHO und einzelnen selbst ausgewerteten europ... » mehr
 
- 02.03.2015

Gesunde Ernährung senkt das Risiko einer COPD

Gesunde Ernährung senkt das Risiko einer COPD
Eine gesunde Ernährung hält auch die Lunge gesund. So haben Menschen, die oft Gemüse, Vollkorn, Fisch oder Nüsse etc. essen, ein geringeres Risiko an COPD zu erkranken. Im Gegensatz dazu begünstigen die häufige Zunahme von Fleischprodukten und raffiniertem Getreide sowie zuckerhaltigen Getränken eine Erkrankung an COPD, die Wahrscheinlichkeit liegt hier bei einem Drittel höher an COPD zu e... » mehr
 
- 28.02.2015

Untergewichtige MS-Betroffene haben ein erhöhtes Risiko für eine Lymphopenie

Untergewichtige MS-Betroffene haben ein erhöhtes Risiko für eine Lymphopenie
Unter Behandlung mit dem oralen Therapeutikum Fingolimod besteht für untergewichtige MS-Betroffene das Risiko einen ausgeprägten Mangel an weißen Blutkörperchen zu entwickeln, wodurch sie noch anfälliger für Virusinfektionen werden. DAS Medikament Fingolimod hält die Lyphozyten zurück und verhindert so, dass diese weißen Blutkörperchen in großer Zahl ins Gehirn oder Knochenmark eindrin... » mehr
 
- 24.02.2015

Geringere Sterberate durch RS-Viren bei Kleinkindern

Geringere Sterberate durch RS-Viren bei Kleinkindern
Vor allem die RS-Viren sorgen bei Babys und Kleinkindern für gefährliche Atemwegskrankheiten und zählen somit zu den bedrohlichsten Vieren, an denen sie erkranken können. Eine Studie fand nun allerdings heraus, dass es mittlerweile nur noch wenige Todesfälle gibt, die durch RS-Vieren bedingt sind. Typische Anzeichen für eine RSV-Infektion sind Schnupfen, Husten, Halsschmerzen oder Fieber. ... » mehr
 
- 23.02.2015

Neuer Patientenratgeber zum Thema „COPD und Reisen mit Langzeit-Sauerstofftherapie"

Neuer Patientenratgeber zum Thema „COPD und Reisen mit Langzeit-Sauerstofftherapie"
Im März 2015 wird der COPD-Deutschland e.V. seinen 20. Patientenratgeber aus der Reihe: Patienten schreiben für Patienten, herausgeben. Seit vielen Jahren werden von Patienten, die bereits eine Langzeit-Sauerstofftherapie durchführen, Fragen wie die nachfolgenden an uns herangetragen: • Was muss ich bei der Auswahl meines Reiseziels bedenken? • Was muss ich in Bezug auf die Versorgung am... » mehr
 
- 22.02.2015

Physiotherapie bei Menschen in der häuslichen Intensivpflege

Physiotherapie bei Menschen in der häuslichen Intensivpflege
Die Physiotherapie nimmt einen immer höheren Stellenwert im häuslichen Bereich ein. Physiotherapeutische Behandlungen werden oftmals in der eigenen Häuslichkeit der Betroffenen erbracht, da vermehrt auch Schwerstkranke nach einem Klinikaufenthalt wieder nach Hause zurückkehren. Herr Wesberg, 52 Jahre und bereits seit 20 Jahren im Beruf, berichtet aus seinem Arbeitsalltag. Seine besondere Facha... » mehr
 
- 21.02.2015

Lungenklinik Lostau

Lungenklinik Lostau
Die Lungenklinik Lostau ist eine Einrichtung der spezialisierten, überregionalen Versorgung von Patienten mit sämtlichen Lungen- und Brustkorberkrankungen. Sie ist das Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie des Landes Sachsen-Anhalt sowie akademisches Lehrkrankenhaus der Otto-von-Guericke – Universität. Jährlich werden hier circa 4.300 Patienten in 167 Betten, stationär betreut. I... » mehr
 
- 19.02.2015

„Ich gehe mal ’ne Runde fliegen …“

„Ich gehe mal ’ne Runde fliegen …“
Der 55-jährige Michael Stolzenburg sitzt mir mit seiner Ehefrau Daniela in einem mexikanischen Lokal in Köln-Deutz gegenüber. Seine äußere Erscheinung, die sehr gepflegt und modern ist, lässt nicht vermuten, dass der gebürtige Kölner sterbenskrank ist. Nur ein kleiner Schönheitsfehler in seinem männlich-markanten Gesicht weist darauf hin, dass er krank sein muss: Die Sauerstoff-Nasenbril... » mehr
 
- 17.02.2015

„Trotz Krankheit viel unternehmen.“ – Leben mit dem Duchenne-Syndrom

„Trotz Krankheit viel unternehmen.“ – Leben mit dem Duchenne-Syndrom
Bei seiner Geburt im Jahr 1989 war Moritz Kemp ein ganz normal entwickeltes Baby, die Ärzte konnten keine Auffälligkeiten feststellen – und auch seinen Eltern fiel in den ersten Lebensmonaten nichts Besonderes auf. „Es war meine Mutter“, erzählt Marina Kemp, Moritz‘ Mutter, „die mir von einer entfernt verwandten Cousine erzählte, deren beide Söhne an dem Duchenne-Syndrom erkrankt se... » mehr
 
- 17.02.2015

Ein Leben, das trotz Krankheit lebenswert ist

Ein Leben, das trotz Krankheit lebenswert ist
Im Jahr 2004 fing alles an: Bei einem Besuch in einem Imbiss in Gelsenkirchen hatte Wolfgang Engel Schwierigkeiten, mit seiner rechten Hand den Senf aus einer großen Tube zu drücken, sein rechter Daumenmuskel machte schon seit ein paar Tagen Probleme und dadurch ließ die Kraft in der rechten Hand nach. Daraufhin wurde der damals 53-Jährige nach einer ärztlichen Untersuchung auf ein Karpaltunn... » mehr
 
- 17.02.2015

„Wenn ich im Zug einschlafe, kann ich sterben.“

„Wenn ich im Zug einschlafe, kann ich sterben.“
Äußerlich ist Tobias Mohn seine Krankheit nicht anzumerken. Der 27-jährige gebürtige Bonner hat eine sportliche Figur und hält sich mit Fahrradfahren und Schwimmen fit. Den Luftröhrenschnitt, den man kurz nach seiner Geburt bei ihm durchgeführt hat, verdeckt ein buntes Sommer-T-Shirt und die Haare sind lässig gestylt, wie junge Männer es heutzutage tragen. Von Geburt an leidet Tobias Mohn... » mehr
 
- 17.02.2015

„Mein Mann geht nicht ins Heim, sondern kommt zu uns nach Hause – keine Frage!“

„Mein Mann geht nicht ins Heim, sondern kommt zu uns nach Hause – keine Frage!“
Es geschah an einem Donnerstagnachmittag im September 2011. „Es war der 15. September 2011, kurz vor halb sechs“, erinnert sich Ingrid Berger-Novosel ganz genau, „mein Mann Kristijan hatte in dieser Woche Nachtschicht, deshalb wollte er sich am Nachmittag ein bisschen ausruhen und vorschlafen. Um neun Uhr sollte er anfangen zu arbeiten und als er um kurz vor sechs aus unserem Badezimmer kam,... » mehr
 
- 17.02.2015

„Auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, ist nicht einfach.“

„Auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, ist nicht einfach.“
Es regnet, ab und zu blinzelt die Sonne durch die Wolkendecke. Heidelinde Gneupel sitzt in ihrem Sessel im Wohnzimmer und blickt hinaus. Eigentlich wollte sie Anfang September zusammen mit ihrem Mann für einige Stunden zum Campingplatz nach Wesel. Dort steht ihr Wohnwagen. Doch so launisch und unberechenbar wie das Wetter ist auch die Krankheit, an der Heidelinde Gneupel leidet: Sie hat eine Glie... » mehr
 
- 17.02.2015

Fatigue bei MS mit Osteoporose-Medikament behandelbar

Fatigue bei MS mit Osteoporose-Medikament behandelbar
Bis zu 90% der an MS-Erkrankten klagen darüber, dass sie häufig erschöpft und müde sind. Somit zählt die Fatigue zu den Symptomen der MS, die beim Patienten am häufigsten auftreten und diese stark belasten. Israelische Wissenschaftler entdeckten nun, dass die Vitamin-D-ähnliche Substanz Alfacalcidol, die eigentlich zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt wird, diese Fatigue lindern kann. ... » mehr
 
- 17.02.2015

Neue Population regulatorischer T-Zellen verbessern Verständnis der Entstehung von allergischem Asthma

Neue Population regulatorischer T-Zellen verbessern Verständnis der Entstehung von allergischem Asthma
Gelangen Allergie auslösende Stoffe über die Schleimhäute der Lunge in den Menschlichen Stoffwechsel, aktivieren sich die T-Zellen, um der Entstehung der Allergie aktiv entgegenzuwirken. Sollten diese Mechanismen durchbrochen werden, attackieren die Immunabwehrzellen auch andere Substanzen, die aus der Umwelt in den Körper gelangen. Dadurch kommt es zu allergischen Überreaktionen, die als al... » mehr
 
- 16.02.2015

Beatmungstherapie bei COPD kann die Lebenserwartungen erhöhen

Beatmungstherapie bei COPD kann die Lebenserwartungen erhöhen
Bei COPD kann es zu einer schleichenden CO2-Vergiftung kommen. Eine Beatmungstherapie hilft hier diese einzudämmen und erhöht dadurch die Lebenserwartung des Patienten. Um diese These zu überprüfen nahmen 195 stabile Beatmungspatienten an einer Studie teil, die über eine CO2-Erhöhung im Blut verfügten. Sie wurden entweder einer nicht-invasiven Beatmung unterzogen oder einer Kontrollgruppe z... » mehr
 
- 15.02.2015

Das Patientenwahlrecht

Das Patientenwahlrecht
Sowohl in der gesetzlichen Kranken- als auch Pflegeversicherung taucht immer wieder das Schlagwort des Patienten-wahlrechts auf. Je nach Blickwinkel scheint es unterschiedliche Auffassungen zu geben, was Patientenwahlrecht tatsächlich bedeutet. Kranken- und Pflegekassen haben zum Teil andere Auffassungen als der Patient oder der ihn versorgende Pflegedienst oder Hilfsmittelversorger. Nachstehend ... » mehr
 
- 14.02.2015

Kinderreha ist kein Luxus

Kinderreha ist kein Luxus
Ein deutliches Signal in Richtung Politik und Kostenträger sandten die über 80 Referenten und 830 Teilnehmer des rehaKIND-Kongresses am 5.-7. Februar 2015 in Düsseldorf. Kinderreha ist kein Luxus und die Familien mit behinderten Kindern müssen bestmöglich unterstützt werden durch Medizin, Therapie und Hilfsmittel, die ihnen den Alltag erleichtern. Verena Bentele, die Bundesbeauftragte für d... » mehr
 
- 12.02.2015

Tödlicher Muskelschwund bei Jungen nun vielleicht behandelbar

Tödlicher Muskelschwund bei Jungen nun vielleicht behandelbar
Die Duchenne Muskeldystrophie ist eine Erbkrankheit, die zunächst zum Muskelverlust und im Teenageralter zum Tod führt und nur Jungen betrifft. Nun wurde ein Wirkstoff gegen diese Form des Muskelschwunds entwickelt und erfolgreich getestet. Von der Duchenne Muskeldystrophie (DMD) ist etwa einer von 3500 neugeborenen Jungen betroffen. Im Durchschnitt sitzen Kinder mit dieser Krankheit ab dem zeh... » mehr
 
- 10.02.2015

Sonnenlicht lindert Schübe bei MS

Sonnenlicht lindert Schübe bei MS
Aus einer neuen umfangreichen US-Studie geht nun hervor, dass das fehlende Sonnenlicht zur Winterzeit sich negativ auf den Verlauf von MS ausübt. Für diese Studie wurden die Daten von 32.762 MS-Schüben von fast 10.000 Betroffenen in 30 Ländern untersucht. Die Auswertung der Daten ergab, dass die Patienten die meisten Schübe zu Beginn des Frühjahrs hatten, also nach der Winterzeit, der UV-... » mehr
 
- 09.02.2015

COPD-Therapie, zusätzliche Behandlung mit Steroiden

COPD-Therapie, zusätzliche Behandlung mit Steroiden
Eine Studie mit inhalativen Steroiden kann hilfreich für die Behandlung von COPD mit starken Exazerbationen sein. Diese sollten im Idealfall zusätzlich zu den langwirksamen Bronchodilatatoren eingenommen werden. Diese Steroide können nach Behandlung auch ohne ein Exazerbationsrisiko wieder abgesetzt werden. An dieser Studie nahmen 2500 Patienten mit starker und sehr starker COPD teil, die im v... » mehr
 
- 08.02.2015

3. Herz-Lungen-Konferenz in Köln

3. Herz-Lungen-Konferenz in Köln
Zum dritten Mal, nach 2012 und 2013 findet dieses Jahr am Samstag, den 21. Februar von 9.00 – 17.00 Uhr, die Herz-Lungen-Konferenz im MediaPark in Köln statt. Anders als bei den letzten Konferenzen konzentriert sich die aktuelle Tagung primär auf ein Thema: Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung kurz COPD genannt. Dabei wird das Thema COPD nicht nur vor dem Hintergrund aktueller Definition... » mehr
 
- 07.02.2015

Critical Care unterstützt die DKMS

Critical Care unterstützt die DKMS
Leukämie ist eine schwerwiegende Erkrankung des blutbildenden Systems, deren Heilung äußerst positiv beeinflusst werden kann, wenn der erkrankte Patient einen geeigneten Stammzellenspender findet. Als die Geschäftsleitung der Firma Critical Care erfuhr, dass die Frau eines ihrer Mitarbeiter an Leukämie erkrankt ist, wurde nicht lange gezögert und Kontakt mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspe... » mehr
 
- 06.02.2015

Überwachung von resistenten Tuberkulose-Stämmen mit Hilfe des molekularbiologischem Verfahren

Überwachung von resistenten Tuberkulose-Stämmen mit Hilfe des molekularbiologischem Verfahren
Pariser Forschern ist es erstmals gelungen die Verbreitung eines MDR-Tuberkulose-Stammes nachzuweisen. Die Studie beweist wie wichtig die effiziente Tuberkulose-Überwachung ist, um Ausbrüche von MDR-Stämmen rechtzeitig erkennen zu können, damit diese multiresistenten Erreger sich in Zukunft nicht weiter ausbreiten. Ein internationales Konsortium aus 55 Wissenschaftlern gingen den Fragen, wie ... » mehr
 
- 04.02.2015

Neue Erinnerungsmöglichkeit für regelmäßigen Lungenfunktionstest bei Rauchern

Neue Erinnerungsmöglichkeit für regelmäßigen Lungenfunktionstest bei Rauchern
Die Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD ist weiterhin eine der häufigsten Todesursachen und wird bis 2020 schätzungsweise auf Platz drei der häufigsten Todesursachen Weltweit sein. Immer mehr Menschen, vor allem langjährige Raucher, erkranken heut zu Tage an COPD. Der häufig dramatische Verlauf liegt nicht zuletzt daran, dass COPD oft erst dann diagnostiziert wird, wenn eine akute,... » mehr
 
- 03.02.2015

Der Ursprung von MS liegt im Immunsystem

Der Ursprung von MS liegt im Immunsystem
Mit Hilfe eines mathematischen Modells und genetischer Karten von verschiedenen Zelltypen können Wissenschaftler nun herausfinden, welche genetischen Veränderungen zu autoimmunologischen Störungen führen. Dabei konnte bestätigt werden, dass der Ausbruch von MS mit dem Immunsystem eng in Verbindung steht. Kleine Veränderungen im Erbgut, die ganz in der Nähe der DANN-Abschnitte auftreten, di... » mehr
 
- 02.02.2015

Werden auch Sie Kompetenzpartner von www.beatmungspflegeportal.de

Werden auch Sie Kompetenzpartner von www.beatmungspflegeportal.de
www.beatmungspflegeportal.de ist die erste umfassende Informationsplattform der Intensiv- und Beatmungspflege im deutschsprachigen Raum. Die Besucher können sich über alle Aspekte dieser spezialisierten Pflege informieren und sich mit Experten, Betroffenen und Angehörigen austauschen. Tägliche News informieren aktuell über Entwicklungen in der Pflege. Hinweise auf Messen, Veranstaltungen, Fac... » mehr
 
- 29.01.2015

Thoraxzentrum Ruhrgebiet - Klinik für Pneumologie und Infektiologie -Prof. Dr. med. Santiago Ewig

Thoraxzentrum Ruhrgebiet - Klinik für Pneumologie und Infektiologie -Prof. Dr. med. Santiago Ewig
Thoraxzentrum Ruhrgebiet - Klinik für Pneumologie und Infektiologie -Prof. Dr. med. Santiago Ewig
Hordeler Straße 7– 9
44651 Herne
mehr Infos
 
- 27.01.2015

Das Alfried Krupp Krankenhaus - Dr. med. Michael Schäfer

Das Alfried Krupp Krankenhaus - Dr. med. Michael Schäfer
Das Alfried Krupp Krankenhaus - Dr. med. Michael Schäfer
Hellweg 100
45276 Essen
mehr Infos
 
- 27.01.2015

Die Lungenklinik in Köln-Merheim der Kliniken der Stadt Köln . Prof. Dr. Wolfram Windisch

Die Lungenklinik in Köln-Merheim der Kliniken der Stadt Köln . Prof. Dr. Wolfram Windisch
Die Lungenklinik in Köln-Merheim der Kliniken der Stadt Köln

Prof. Dr. Wolfram Windisch
Ostmerheimer Straße 200
51109 Köln
mehr Infos

 
- 27.01.2015

Lungenzentrum Duisburg – BETHESDA Krankenhaus - Dr. Norbert Koch

Lungenzentrum Duisburg – BETHESDA Krankenhaus - Dr. Norbert Koch
Lungenzentrum Duisburg – BETHESDA Krankenhaus

Dr. Norbert Koch
Heerstraße 219
47053 Duisburg
mehr Infos

 
- 27.01.2015

Lungenzentrum Ostwestfalen-Lippe – Klinikum Lippe Lemgo - Dr. med. Michael Weber

Lungenzentrum Ostwestfalen-Lippe – Klinikum Lippe Lemgo - Dr. med. Michael Weber
Lungenzentrum Ostwestfalen-Lippe – Klinikum Lippe Lemgo

Dr. med. Michael Weber
Rintelner Straße 85
32657 Lemgo
mehr Infos

 
- 27.01.2015

Bürgerhospital Frankfurt - Chefarzt Dr. med. Henry Schäfer

Bürgerhospital Frankfurt - Chefarzt Dr. med. Henry Schäfer
Bürgerhospital Frankfurt - Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Beatmungsmedizin mit angeschlossenem Weaningzentrum

Chefarzt Dr. med. Henry Schäfer
Nibelungenallee 37-41
60318 Frankfurt am Main
mehr Infos

 
- 27.01.2015

Neues Projekt zum Einsatz von Flüssigkeitsbeatmung gestartet

Neues Projekt zum Einsatz von Flüssigkeitsbeatmung gestartet
Bei der sogenannten Flüssigkeitsbeatmung wird anstelle von Luft eine Flüssigkeitsmischung in die Lunge gepumpt, wodurch hohe Sauerstoffmengen transportiert werden können, während der Druck, der auf der Lunge lastet relativ gering bleibt. Das neue Projekt „Instationärer Gastransport während der Flüssigkeitsbeatmung“ untersucht das Strömungsverhalten in der Flüssigkeit innerhalb der Lun... » mehr
 
- 27.01.2015

ILD-Register zur Sammlung von Patientendaten

ILD-Register zur Sammlung von Patientendaten
Verschiedene Krankheiten der Alveolen und des Interstitium gehören zu den interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD), wie z.B. Lungenfibrose oder Sarkoidose. Sie alle gleichen sich darin, dass sich das Lungengewebe mit der Zeit verändert, wodurch Betroffenen das Atmen schwerfällt und schließlich sogar die Lunge versagt. Bei einer frühen Diagnose und sofortiger Behandlung kann das Voranschreiten... » mehr
 
- 26.01.2015

Ursache von Lungenhochdruck nun geklärt?

Ursache von Lungenhochdruck nun geklärt?
Herrscht eine pulmonale Hypertonie vor, teilen sich die Wandzellen der Blutgefäße unkontrolliert, wodurch die Gefäßwände immer weiter an Dicke zunehmen. Forscher des Max-Planck-Instituts haben nun möglicherweise die Ursache für diese bisher unheilbare Erkrankung gefunden. Sie fanden heraus, dass das Fehlen des Transkriptionsfaktors FoxO1 für die unkontrollierte Zellteilung verantwortlich s... » mehr
 
- 25.01.2015

Literaturtipp: Diagnostik und Therapie der akuten Aphasie

Literaturtipp: Diagnostik und Therapie der akuten Aphasie
Praxisrelevantes Wissen mit konkreten Durchführungshinweisen zur Behandlung akuter Aphasien. Zum Inhalt: Diagnostisches Vorgehen in der Akutphase, Test- und Screeningverfahren, apparative Diagnostik - Inklusive komplettem AABT (Aachener Aphasie-Bedside-Test) mit Testmaterial, Untersuchungsbögen und Normwerten. Therapieprinzipien bei akuten Aphasien und spezifische Methoden - Informationen zu ass... » mehr
 
- 24.01.2015

CUWI 3. CNI Workshop Tage für außerklinische Intensivpflege

CUWI 3. CNI Workshop Tage für außerklinische Intensivpflege
Am 17. + 18. April 2015 lädt der CNI , Competenznetzwerk für außerklinische Intensivversorgung e.V., erneut zum Dialog. Die 3. CNI Workshoptage für außerklinische Intensivpflege finden im KTC Königstein im Taunus statt. CUWI ist speziell für die Fachkräfte in der außerklinischen Intensivpflege konzipiert. Fachprogramm Bei der CUWI finden fünf Fachprogramm-Blöcke pro Tag statt. In den ... » mehr
 
- 20.01.2015

Durch zelluläre Funktionssteigerung Anpassung bei Zigarettenrauch

Durch zelluläre Funktionssteigerung Anpassung bei Zigarettenrauch
Bei der Aussetzung von Zigarettenrauch werden vermehrt schädliche Radikale freigesetzt und entzündliche Signalwege aktiviert. Die Zellen haben verschiedene Strategien entwickelt, um sich dem anzupassen und ihre Überlebenschancen zu steigern. So kommt es z.B. zu einer vermehrten Fusion und Aktivität von Mitochondrien, die die Kraftwerke der Zellen darstellen. In einer aktuellen Studie wurde nu... » mehr
 
- 20.01.2015

Neuer Schwachpunkt des Tuberkulose-Erregers gefunden

Neuer Schwachpunkt des Tuberkulose-Erregers gefunden
Bei gut fünf Prozent aller Tuberkulose-Infektionen des Jahres 2012 waren Erreger der Grund, die gleich gegen mehrere Medikamente resistent sind. Beobachtet man die Entwicklung der Krankheit scheint diese Tendenz zu steigen. Forscher fanden nun heraus: Wenn man ein wichtiges Enzym im Cholesterinabbau blockt, könnten die Tuberkulose-Bakterien lahmgelegt werden. Bei einer Untersuchung des Choleste... » mehr
 
- 19.01.2015

Je weniger Druck bei der Beatmung ausgeübt wird, desto besser

Je weniger Druck bei der Beatmung ausgeübt wird, desto besser
Bei einer Operation wird der menschliche Körper einer Extremsituation ausgesetzt. Je länger eine Operation dauert, desto größer ist daher auch das Risiko für den Patienten. Umso wichtiger ist es, dass möglichst schonende Narkose- und Beatmungstechniken eingesetzt werden. Immer häufiger hatten die Komplikationen, die nach einer Operation aufgetreten sind eher etwas mit der gewählten künstl... » mehr
 
- 18.01.2015

Neue künstliche Nasen von sanabelle mit Papiermedium

Neue künstliche Nasen von sanabelle mit Papiermedium
Die HME-Familie von sanabelle hat Zuwachs bekommen: Das Sortiment wurde durch die sanabelle HME-T6 erweitert – eine künstliche Nase mit Papiermedium für Patienten mit Spontanatmung über eine Trachealkanüle. Die sanabelle HME-T6 mit zwei hygroskopischen Papiermedien überzeugt nach DIN EN ISO 9360-2 durch hohe Befeuchtungswerte und sehr gute Atemwiderstandswerte. Das spezielle Papiermedium... » mehr
 
- 15.01.2015

Für Patienten mit schwerer COPD nun endoskopische Behandlung

Für Patienten mit schwerer COPD nun endoskopische Behandlung
Patienten, die an COPD und einem Emphysem leiden kann mit einer endoskopischen Reduktion des Lungengewebes geholfen werden. Am meisten Erfahrung gibt es bisher mit dem Ventilverfahren, dessen Folge eine Schrumpfung des Lungengewebes ist, wodurch sich die Lungenfunktion verbessert. Sind Lungenstrukturen, die anatomisch normalerweise voneinander getrennt sind, krankhaft miteinander verbunden, nennt... » mehr
 
- 13.01.2015

Neue regelmäßige Sitzung für eine fachübergreifende Behandlung von Lungenemphysemen

Neue regelmäßige Sitzung für eine fachübergreifende Behandlung von Lungenemphysemen
In Deutschland gibt es etwa fünf bis zehn Prozent Erwachsene, die an einem Lungenemphysem leiden, wobei sich die Lungenbläschen erweitern. Für diese Krankheit gibt es viele Therapiemöglichkeiten, doch um die beste Behandlung für einen Patienten finden zu können, wird nun eine regelmäßig tagende Emphysemkonferenz mit Experten aus verschiedenen Fachrichtungen am Universitätsklinikum Freibur... » mehr
 
- 12.01.2015

Bundesausschuss bestätigt den Zusatznutzen von Riociguat

Bundesausschuss bestätigt den Zusatznutzen von Riociguat
Wird der Bluthochdruck einer Lunge nicht behandelt, kann dieser Organschädigend auf das Lungengewebe und Herz wirken. Bei einer pulmonalen Hypertonie erweitert das im März 2014 zugelassene Riociguat die Gefäße, wodurch der Druck in den Blutgefäßen sinkt. Das Medikament wurde schon länger auf seine Wirkung bezüglich einer pulmonalen Hypertonie untersucht und brachte gute Behandlungsergebn... » mehr
 
- 11.01.2015

Literaturtipp: Von der Tracheotomie zur Dekanülierung

Literaturtipp: Von der Tracheotomie zur Dekanülierung
Den zehn Autoren des Buches „Von der Tracheotomie zur Dekanülierung- ein transdisziplinäres Handbuch“, im Jahr 2013 bei Lehmanns erschienen, gelingt auf 142 Seiten ein interessanter Abriss von der Geschichte der Tracheotomie über eine anschauliche Darstellung der verschiedenen Anlagemöglichkeiten bis hin zur Pflege. Neben aktueller wissenschaftlicher Meinung werden eigene Erfahrungswerte w... » mehr
 
- 10.01.2015