Freitag 14.12.2018 08:39
Share |

Archiv 2011

Vortrag: Nicht-invasive Beatmung & Langzeit-Sauerstofftherapie

Vortrag: Nicht-invasive Beatmung & Langzeit-Sauerstofftherapie
Am 08. Mai 2012 gibt es im Vereinsheim des TUS Hattingen eine kurze Einleitung in die Nicht-invasive Beatmung und die Langzeit-Sauerstofftherapie. Im Fokus des Vortrages steht dabei insbesondere, wie eine erfolgreiche Therapie erzielt wird. Therapeutischer Nutzen der Langzeit-Sauerstofftherapie Mit Hilfe von Sauerstoff kann das Herz wirksam entlastet werden und wieder effektiver arbeiten. Die ... » mehr
 
- 06.01.2012

Betablocker können COPD-Patienten helfen

Eine kürzlich erschienene schottische Studie zeigt, dass Betablocker COPD-Patienten helfen und die Sterblichkeit deutlich verringern können. Oft leiden Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) an Bluthochdruck, Koronarer Herzkrankheit oder Herzinsuffizienz - bei Nicht-COPD-Patienten werden bei der Behandlung dieser Symptome oft Betablocker eingesetzt. Nun konnte d... » mehr
 
- 05.01.2012

Lungenemphysem - COPD: Leben mit der Krankheit

Lungenemphysem - COPD: Leben mit der Krankheit
Was ist COPD? Was ist ein Lungenemphysem? Der Patientenratgeber "Lungenemphysem - COPD: Leben mit der Krankheit" beantwortet diese Fragen und zeigt den Verlauf und die Folgen der Krankheit auf. Herausgegeben wird diese Broschüre von den Selbsthilfegruppen Lungenemphysem - COPD Deutschland und COPD Deutschland e.V., trotzdem richtet sie sich nicht nur an Betroffene. Auch deren Angehörige bzw. ... » mehr
 
- 03.01.2012

Leipzig: Neue Ambulanz für pulmonale Hypertonie

Im Herzzentrum Leipzig wurde vor Kurzem unter der Leitung von Oberarzt Dr. Enno Boudriot (Klinik für Kardiologie) eine Ambulanz für pulmonale Hypertonie etabliert. Diese strukturell und baulich neu integrierte Ambulanz bietet optimale Voraussetzungen, um Patienten mit Lungenbluthochdruck sowie daraus resultierender Folgeerkrankungen zu behandeln. Mit dem Ausruck Pulmonale Hypertonie werden Krank... » mehr
 
- 01.01.2012

Sauerstoff: Der Stoff, der Leben möglich macht

Sauerstoff: Der Stoff, der Leben möglich macht
Diagnose: Langzeit-Sauerstofftherapie. Doch was bedeutet das genau? In ihrem kostenlosen Patientenratgeber "Sauerstoff: Der Stoff, der Leben möglich macht" erklären die Selbsthilfegruppen COPD - Lungenemphysem Deutschland und COPD - Deutschland e.V. alles Wissenswerte rund um das Thema der Langzeit-Sauerstofftherapie. Gab es früher nur die Option der Eisernen Lunge, existieren heute verschie... » mehr
 
- 28.12.2011

DGAI: Trickfilme gegen die Tränen vor der Operation

Nürnberg – Bis zu 60 Prozent aller Kinder haben Angst vor einem operativen Eingriff. Gerade kleine Patienten sind vor einer Narkose (Allgemeinanästhesie) unruhig: Sie lassen sich nur unwillig von ihren Eltern trennen, geschweige denn, eine Spritze geben. Um Kindern eine Anästhesie angenehmer zu machen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) ein ki... » mehr
 
- 27.12.2011

5. Symposium Lunge - COPD und Lungenemphysem

5. Symposium Lunge - COPD und Lungenemphysem
Am 9. Juni findet von 9 bis 18 Uhr zum fünften Mal das Symposium Lunge statt. Der Veranstaltungsort ist wieder das Westfälische Landesmuseum für Industriekultur - die Henrichshütte in Hattingen. Die chronisch obstruktive, d.h. die Atemwege einengende Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem - im Englischen "Chronic Obstructive Pulmonary Disease"genannt - ist auch in Deutschland eine Volkskra... » mehr
 
- 26.12.2011

Menschen mit Bronchialasthma sollten auf Alkohol verzichten

Menschen, die an Bronchialasthma oder anderen Allergien leiden, sollten möglichst wenig Alkohol trinken. Der Grund dafür ist, dass manche Stoffe im Alkohol die Beschwerden noch verstärken. Meist sind dafür Histamine verantwortlich, die während der Gärung von Hefen und Bakterien bei der Herstellung alkoholischer Getränke gebildet werden. Die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneu... » mehr
 
- 24.12.2011

Neue Richtlinien für Lungentransplantation

Die neuen Richtlinien für die Vermittlung von Spenderlungen gelten ab dem 10. Dezember 2011. Nun ist nicht länger die Wartezeit, sondern die Erfolgsaussicht einer Transplantation ausschlaggebend bei der Organvermittlung. In Deutschland warten rund sechshundert Menschen auf eine Spenderlunge. Zur Verfügung stehen jährlich jedoch etwa nur die Hälfte der benötigten Organe. Eine gerechte Verteil... » mehr
 
- 23.12.2011

Weaning-Einheit: Standortwechsel in Celle

In Celle ist die Weaning-Einheit, d.h. die Spezial-Abteilung zur Entwöhnung von Patienten, die auf niedersächsischen Intensivstationen nicht vom Beatmungsgerät abtrainiert werden konnten, umgezogen. Auf der neuen Station können sechs beatmete Intensivpatienten untergebracht werden. Dr. Peter Hannemann, der Leiter der Weaning-Abteilung hat den Vertretern der AOK, mit denen beim Thema 'Beatmung... » mehr
 
- 22.12.2011

Lunge und Gefäße

Lunge und Gefäße
Neue therapeutische Behandlungsmöglichkeiten für Lungengefäßerkrankungen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung "Lunge und Gefäße" am 4. Februar 2012 in der Missionsärztlichen Klinik Würzburg. Von der pulmonalen Hypertonie, der moderne Thoraxbildgebung und der Lungentransplantation über die Lungenembolie bis hin zum Lungenhochdruck werden in zahlreichen Vorträgen verschiedene pneumol... » mehr
 
- 21.12.2011

Gemeinsame Jahrestagung von DGP, DGSM und DGK

Gemeinsame Jahrestagung von DGP, DGSM und DGK
Am 20. und 21. Januar richten die DGP, DGSM und DGK eine gemeinsame Jahrestagung im Schloss Neutrauchburg in Isny-Neutrauchburg aus. Im Fokus werden vor allem neue Forschungsergebnisse aus dem Gebiet der schlafbezogenen Atmungsstörungen stehen. Darüberhinaus werden aber auch andere schlafmedizinische Themen behandelt. Die Tagung findet im historischen Schloss Neutrauchburg, dem Tagungshotel d... » mehr
 
- 20.12.2011

Rauchen: Hauptursache für COPD und Lungenemphysem - erfolgreiche Wege rauchfrei zu werden

Rauchen: Hauptursache für COPD und Lungenemphysem - erfolgreiche Wege rauchfrei zu werden
Unter diesem Titel haben der COPD - Deutschland e.V. und die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland jetzt ihren 9. Patientenratgeber aus der Reihe „Patienten schreiben für Patienten" herausgegeben. Das dauerhafter Tabakkonsum eine Vielzahl von negativen Folgen haben kann, ist inzwischen hinreichend bekannt. Erkrankungen an Lunge und dem Herz-Kreislauf System gehören insbesond... » mehr
 
- 19.12.2011

Fortbildungen der GIP: Offiziell DIGAB-akkreditiert

Die Deutsche Interdiziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) hat das Fortbildungsangebot "Basisqualifikation außerklinische Beatmungspflege" der Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH (GIP) offiziell akkreditiert. Deshalb erhalten zukünftig alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Intensivpflegedienstes, die dieses interne Fortbildungsangebot erfolgreich absolvie... » mehr
 
- 18.12.2011

Neuer Kurs zu den Grundlagen der Beatmung ist online

Das Unternehmen Dräger hat für Fachkräfte in der Intensivmedizin einen Kurs „Grundlagen der Atmung und Beatmung“ entwickelt. In vier Lernabschnitten thematisiert das Trainings-Programm die Schwerpunkte Atmung, Atemphysiologie und maschinelle Beatmung. Unter www.draeger.com/academy-ic kann der Kurs online absolviert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, ihn kostenfrei herunterzuladen. Auß... » mehr
 
- 17.12.2011

Lungenhochdruck wird oft erst spät erkannt

Wenn man schon bei minimaler Anstrengung außer Atem gerät, deutet das nicht zwangsläufig auf mangelnde Fitness, sondern kann Symptom vieler Krankheiten, wie z.B. Herzerkrankungen oder Asthma, sein. Manchmal ist der Auslöser jedoch auch eine pulmonale Hypertonie, die umgangssprachlich Lungenhochdruck genannt wird. Dieses Leiden ist selten und bleibt oft unerkannt. Zudem kann es die Lebenserwart... » mehr
 
- 16.12.2011

Medizinproduktefirmen

 
- 15.12.2011

Kloster Grafschaft stellt Krankheit Schlafapnoe vor

Die Krankheit Schlafapnoe beschreibt Atemaussetzer im Schlaf und führt dazu, dass sich der Betroffene beim Aufstehen wenig ausgeruht fühlt. Etwa jeder zweite Mensch über 40, der schnarcht, leidet darunter. Dr. Jens Kerl, Leiter des Schlaflabors im Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, erklärt, dass die Mattheit des Patienten daher kommt, dass er im Schlaf Krisen bewältigen muss. Gemeint ist dam... » mehr
 
- 15.12.2011

Vortrag: Stationäre Behandlung einer akuten Exazerbation bei COPD und Lungenemphysem

Vortrag: Stationäre Behandlung einer akuten Exazerbation bei COPD und Lungenemphysem
Menschen, die an COPD und Lungenemphysem erkrankt sind, haben je nach Stadium der Erkrankung mehr oder minder stark ausgeprägte Atemnot. Darüber hinaus neigen sie zudem vergleichsweise häufiger als Gesunde zu Erkältungskrankheiten, aus denen sich meistens akute Verschlimmerungen entwickeln. Im Rahmen dieser sog. Exazerbationen kommt es bei der oben genannten Patientengruppe in den meisten Fäl... » mehr
 
- 12.12.2011

Erste kommerzielle Verwendung eines Systems für endoskopische Lungenvolumenreduktion

Ende November wurde von Uptake Medical die erste kommerzielle Verwendung des InterVapor(TM)-Systems für endoskopische Lungenvolumenreduktion bei Patienten mit schwerem Emphysem bekanntgegeben. Das Unternehmen Uptake Medical entwickelt innovative Medizintechniken zur Behandlung von Lungenerkrankungen. Ohne dabei Fremdstoffe in der Lunge zu hinterlassen, nutzt das System die natürlichen Heilungsp... » mehr
 
- 11.12.2011

Außerklinische Intensivpflege

Außerklinische Intensivpflege
Die Besonderheit dieses Buches kann in der Vielfalt der Herausgeber, nämlich Intensivmediziner aus der Kardiologie, Neurologie und Pneumologie und der Autoren, nämlich Ärzte, Pfleger und Physiotherapeuten, gesehen werden. Somit richtet sich das Buch gleichermaßen an (Haus-)Ärzte, ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeheime. Der Fokus liegt dabei auf der Einführung in die Langzeitbeat... » mehr
 
- 09.12.2011

Roland Kaiser übernimmt die Schirmherrschaft für drei Patientenorganisationen

COPD – Deutschland e.V., Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V., LungenemphysemCOPD Deutschland. Ausschlaggebend für die Übernahme der Schirmherrschaft für die drei zuvor genannten Patientenorganisationen war für Roland Kaiser zum einen sein persönliches Erleben als COPD-Patient und zum anderen sein Engagement, zu der so dringend notwendigen Aufklärung der Öffentlichkeit über di... » mehr
 
- 06.12.2011

Vortrag: Inhalieren bei COPD und Lungenemphysem

Vortrag: Inhalieren bei COPD und Lungenemphysem
Medikamente zur Behandlung der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) und des Lungenemphysems werden in der Regel inhalativ verabreicht. Die Inhalation ist eine schnelle und in den meisten Fällen nebenwirkungsarme Anwendungsmethode, da das Arzneimittel direkt in die Atemwege gelangt, wo es seine Wirkung entfalten kann. Jeder Patient sollte die Technik, Pflege und Anwendung seines Inhalati... » mehr
 
- 05.12.2011

Gießen: Neue Intensivstation für beatmete Patienten

Das Agaplesion Evangelische Krankenhaus Mittelhessen in Gießen hat seine interdisziplinäre Intensivstation vergrößert. Die neue, von sechs auf elf Betten vergrößerte, Station mit Sitz in der Paul-Zipp-Straße geht am 12.12. offiziell in Betrieb. Der ärztliche Direktor Prof. Dr. Karl-Heinz Muhrer erklärt, dass die Intensivstation zu keiner Zeit außer Betrieb war. Ein neuer und bedeutender ... » mehr
 
- 04.12.2011

Neue WG für beatmete Menschen in Kerpen

In Kerpen eröffnet im neuen Jahr eine neue WG für beatmete Patienten. Dabei ist der typische beatmungspflichtige Patient nicht notwendigerweise sehr alt. Denn die Beatmung kann zum Beispiel durch einen Unfall und eine daraus resultierende Lähmung notwendig werden. Die maschinelle Zufuhr von Sauerstoff kann auch für Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen die letzte Möglichkeit sein, sie am... » mehr
 
- 02.12.2011

Einführung

Sie möchten sich auf dem Beatmungspflegeportal ausführlich als Fachanwalt vorstellen? Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und wir informieren Sie über die Präsentationsmöglichkeiten und senden Ihnen unser Angebot. Kontakt: anna-lena.kaminski@beatmungspflegeportal.de » mehr
 
- 01.12.2011

Fachärzte

Sie möchten sich auf dem beatmungspflegeportal ausführlich als Facharzt vorstellen? Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und wir informieren Sie über die Präsentationsmöglichkeiten und senden Ihnen unser Angebot. anna-lena.kaminski@beatmungspflegeportal.de
 
- 01.12.2011

Beatmungs-Station in Schleswig eröffnet

Das Schleswiger Martin-Luther-Krankenhaus eröffnete vor Kurzem eine Weaning-Station. Diese dient der Entwöhnung von Patienten vom Beatmungsgerät. Ebenfalls neu eröffnet wurde die Station für neurologische Frührehabilitation (Neuro-Phase-B). Die Weaning-Station wurde im Gegensatz zur Frühreha-Station nicht vom Land gefördert, sondern vom MLK mit Eigenmitteln finanziert. Durch die beiden B... » mehr
 
- 01.12.2011

Vortrag: Langzeit-Sauerstofftherapie….Notwendigkeit und konsequente Durchführung

Vortrag: Langzeit-Sauerstofftherapie….Notwendigkeit und konsequente Durchführung
Im Rahmen einiger chronisch obstruktiver Atemwegserkrankungen, wie der COPD, Lungenemphysem, Lungenfibrose (um nur einige zu nennen) kommt es im fortgeschrittenen Stadium nicht selten zu einem dauerhaften Sauerstoffmangel im Blut. Dieser Sachverhalt führt bei den Betroffenen zu körperlicher Leistungsunfähigkeit. Die Patienten haben dann, anfänglich nur bei Belastung, im fortgeschrittenen Stadi... » mehr
 
- 28.11.2011

Nicht-invasives Verfahren ermöglicht Blick in die Lunge

Auf der Medizinmesse Medica, die Mitte November in Düsseldorf stattfand, stellten die Hersteller von Medizintechnik verschiedene Neuigkeiten vor. Dazu gehörte auch ein neues bildgebendes Verfahren: die Elektronische Impendanz-Tomographie (EIT). Dieses nicht-invasive Verfahren ermöglicht einen Blick in die Lunge, da über einen Monitor die regionale Luftverteilung in der Lunge eines Patienten li... » mehr
 
- 27.11.2011

"Es geht darum Lösungen zu finden"

"Es geht darum Lösungen zu finden"
Thomas Sießegger, Dipl. Kfm. ist Inhaber und Geschäftsführer der Sießegger & Partner SozialManagement GbR, Unternehmensberatung für ambulante Pflegedienste Er ist seit 1991 beratend und schulend für Träger ambulanter Pflegedienste tätig, hat ca. 550 Pflegedienste beraten und betreibt „die wirtschaftliche Seite des Pflegedienstes“: www.siessegger.de Arbeitsschwerpunkte: Externes Contro... » mehr
 
- 25.11.2011

Neuer Kurs gegen Atemnot

Die erste Hilfe, die die Logopädin Anja Rittner vom Therapie-Zentrum des Krankenhauses Plettenberg den Atemwegserkrankten bot, war die Vorstellung der Möglichkeiten der Atemtherapie in der neu gegründeten Selbsthilfegruppe COPD. Nun soll ab Januar 2012 ein Kurs „Atmung, Stimme, Entspannung“ angeboten werden. Interessierte können sich ab sofort im Therapiezentrum an der Bracht anmelden. Der... » mehr
 
- 25.11.2011

Bad Nauheim: Neuer Standort des Deutschen Zentrums für Lungenforschung

Das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) ist als erstes von sechs nationalen Zentren der Gesundheitsforschung mit Beteiligung des Bad Nauheimer Max-Planck-Instituts (MPI) für Herz- und Lungenforschung gegründet worden. In den nächsten Jahren sollen sich die Zentren v.a. wichtigen Volkskrankheiten widmen. Finanziert werden die neuen Zentren aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung ... » mehr
 
- 24.11.2011

Vortrag: Medikation bei Atemwegserkrankungen

Vortrag: Medikation bei Atemwegserkrankungen
Für die von Atemwegserkrankungen betroffenen Patienten ergeben sich im Zusammenhang mit den zu verabreichenden Medikamenten viele Fragen, die erfahrungsgemäß bei einigen Patienten zur Verunsicherung führen. Dieses trifft sowohl auf zu inhalierende Medikamente, aber auch auf solche zu, welche als Tabletten einzunehmen sind. Nicht selten kommt es aufgrund der Unsicherheit zu Fehlverhalten, indem... » mehr
 
- 23.11.2011

Neue Palliativstation in Kloster Grafschaft

Das Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, Fachkrankenhaus für Lungenheilkunde, hat vor Kurzem eine Palliativstation eröffnet. Denn, wie Dr. Karim Osseiran, der Leiter der neuen Station, erklärt, hat eine vom Krankenhaus in Auftrag gegebene Analyse gezeigt, dass im südlichen Hochsauerlandkreis eine Unterversorgung in diesem Bereich besteht. Das liegt daran, dass das nächste Krankenhaus mit einer... » mehr
 
- 20.11.2011

Raucherhusten: Warnzeichen für chronische Lungenerkrankung

Oftmals nehmen Raucher Luftnot und chronischen Husten nicht ernst. Doch kann das ständige Husten ein Warnzeichen für eine chronische Lungenerkrankung sein. Deshalb sollten Betroffene sich früh untersuchen lassen. Prof. Dr. Köhler von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Werne meint, dass viele ihr Leiden als harmlosen Raucherhusten, mangelnde Fitness oder dem Alt... » mehr
 
- 19.11.2011

Neues Palliativnetzwerk unterstützt Pflege beatmeter Patienten zu Hause

Nicht nur in der Klinik, sondern auch zu Hause sollen schwerstkranke Kinder, bei denen oft das Lebensende abzusehen ist, gut versorgt werden können. Das bedeutet, dass Beatmung oder Schmerzbehandlung sich auch im Kreis der Familie sicherstellen lassen. Damit aber Eltern mit dieser Situation nicht überfordert sind, wird jetzt in Mittel- und Oberfranken ein Netzwerk aus Fachleuten der Palliativmed... » mehr
 
- 17.11.2011

Kostenübernahme für sterile Einmalhandschuhe bei Tracheostomaversorgung durch die Krankenkasse

Kostenübernahme für sterile Einmalhandschuhe bei Tracheostomaversorgung durch die Krankenkasse
Rechtsanwältin Dr. Astrid von Einem, Fachanwältin für Medizin- und Sozialrecht aus Köln macht auf eine aktuelle Entscheidung des Sozialgerichts Hamburg zum Thema Hilfsmittelversorgung aufmerksam (SG Hamburg vom 18. 2. 2011, Az.: S 48 KR 735/08): Die Richter des Sozialgerichts Hamburg urteilten, dass die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Versorgung des Klägers mit sterilen Einmalh... » mehr
 
- 15.11.2011

Welt-COPD-Tag am 16. November 2011

Welt-COPD-Tag am 16. November 2011
Auch in diesem Jahr findet der Welt-COPD Tag statt. Mit dieser Initiative wurde eine der wichtigsten öffentlichen Aufklärungskampagnen über die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und das Lungenemphysem weltweit ins Leben gerufen. Ein Zusammenschluss aus Medizinern, Gesundheitsorganisationen, Patientenvereinigungen und staatlichen Einrichtungen möchte mit diesem Projekt das Bewussts... » mehr
 
- 14.11.2011

Neue Intensivbetten für beatmete Patienten in der Reha-Klinik Grünheide

In der Reha-Klinik Grünheide gibt es jetzt sechs Spezialbetten, die eine Beatmung von Patienten ermöglichen. Die Einrichtung verfügt damit über ein neues Bindeglied zwischen der Behandlung im Akutkrankenhaus und der normalen neurologischen Rehabilitation. Drei Ärzte und fünf Schwestern verstärken das Team, so Michael Redel. Redel ist Verwaltungsdirektor der Median-Klinik in Grünheide und h... » mehr
 
- 13.11.2011

COPD-Diagnose bei der Lungenkrebsvorsorge

Niederländische Forscher meinen, dass sich die regelmäßige Lungenkrebsvorsorge per Computertomographie (CT) bei starken Rauchern auch für die COPD-Diagnose eignen kann. COPD, die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung, zählt neben kardiovaskulären Erkrankungen und Krebs zu den häufigsten Todesursachen bei starken Rauchern. Trotzdem wird die COPD zu selten diagnostiziert. Die Mortalität du... » mehr
 
- 12.11.2011

Pneumologische Lücke in Schwelm gefüllt

Erich Esch ist der neue Oberarzt der geriatrischen Klinik des Helios-Klinikums Schwelm. Der ärztliche Direktor des Helios-Klinikums Schwelm, Dr. med. Ulrich Müschenborn und Dr. med. Guido Orth, Chefarzt der Klinik für Geriatrie, freuen sich, dass so eine pneumologische Lücke gefüllt werden konnte. Sie erwarten zudem, dass Erich Esch eine Brücke zum Bergischen Lungenzentrum schlagen wird, so... » mehr
 
- 11.11.2011

Der Schlafapnoepatient im Krankenhaus

Pressekonferenz am 8. Nov. 2011 in Wilhelmshaven „Der Schlafapnoepatient im Krankenhaus“ war das Thema einer Pressekonferenz am 8.Nov. 2011 in der Seniorenwohnanlage Lindenhof in Wilhelmshaven. Eingeladen hatten der „Arbeitskreis Schlafapnoe Niedersächsischer Selbsthilfegruppen e.V.“ und die Schlafapnoeselbsthilfegruppen aus Wilhelmshaven, Friesland und Varel. Anlass der Pressekon... » mehr
 
- 10.11.2011

Was bedeutet die neue Zeitrechnung des BSG für die Patienten?

Was bedeutet die neue Zeitrechnung des BSG für die Patienten?
von Rechtsanwalt Henning Sauer, Fachanwalt für Sozialrecht Das Bundessozialgericht (BSG) hat in dem mit Spannung erwarteten Urteil vom 17.06.2010 (Az. B 3 KR 7/09) entschieden, dass der Zeitaufwand der Grundpflege bei rund um die Uhr notwendiger ambulanter Intensivpflege nicht mehr in vollem Umfang vom umfassenden Leistungsanspruch des Versicherten abgezogen werden darf. Die Krankenkassen sind... » mehr
 
- 08.11.2011

Beatmungspatienten als Härtefall

Beatmungspatienten als Härtefall
Für die Anerkennung als Härtefall ist in der ambulanten Pflege lediglich der außergewöhnlich hohe Hilfebedarf zu berücksichtigen, der über den üblichen Hilfebedarf in der Pflegestufe III hinausgeht. Nicht betrachtet werden dabei behandlungspflegerische Maßnahmen. Als außergewöhnlich hoher und intensiver Pflegeaufwand, der in der stationären Pflege zur Anerkennung als Härtefall führt, ... » mehr
 
- 08.11.2011

10 jähriges Jubiläum der Selbsthilfeorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland

Am 06.11.2001 wurde die Selbsthilfegruppe (SHG) Lungenemphysem-COPD Deutschland von Jens Lingemann, selbst an COPD und Lungenemphysem erkrankt, in Hattingen/Ruhr gegründet. Lungenerkrankungen wie die chronisch obstruktive Bronchitis (COPD) und das Lungenemphysem sind weltweit auf dem Vormarsch. Ursache für das Ansteigen der Zahlen der Betroffenen ist auch das immer geringere Einstiegsalter be... » mehr
 
- 07.11.2011

Das Klinikum Landshut bildet nun Lungenfachärzte aus

Dr. Reinhard Zimmermann, Leiter der Sektion Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin der Medizinischen Klinik II im Klinikum Landshut, hat nun die Befugnis für die volle Weiterbildung im Fach „Pneumologie“ nach den Weiterbildungsordnungen (WBO) 1993 und 2004. Diese hat ihm die Bayerische Landesärztekammer erteilt. So können die Ärzte im Klinikum nun während der Ausbildung zum Internisten... » mehr
 
- 06.11.2011

Erste Ansätze für die nichtinvasive Nutzung der Ergebnisse aus Atemgasanalysen

Prof. Dr. Anton Amann vom Institut für Abgasanalytik der Österreichischen Akademie erklärte beim Jahreskongress der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) in Wien die Wichtigkeit der Atemgasanalytik als interessantes junges Forschungsgebiet. Die Atemgasanalytik kann z.B. genutzt werden bei der Therapiekontrolle durch die Messung von Stickstoffmonoxid. Eine höhere Konzentration ... » mehr
 
- 04.11.2011

Treffen der Selbsthilfegruppe Lungenemphysem - COPD Deutschland in Hattingen

Treffen der Selbsthilfegruppe Lungenemphysem - COPD Deutschland in Hattingen
Hattingen: Vereinsheim TUS Hattingen | Letzter Ausweg: Lungentransplantation Die Lungentransplantation ist eine Operation, die bei fortgeschrittenen Lungenerkrankungen im Endstadium eingesetzt wird, bei denen die medikamentöse Therapie ausgeschöpft ist und eine Lebenserwartung von unter zwei bis drei Jahren besteht. Weltweit werden jährlich 2.000, in Deutschland etwa 270 Lungen transplantiert.... » mehr
 
- 03.11.2011

Sarkoidose - Gewebeknötchen in der Lunge

Aus noch ungeklärter Ursache bilden sich bei Sarkoidose Gewebeknötchen, auch Granulome genannt. Diese bilden sich meistens in der Lunge und haben Kurzatmigkeit und Husten zur Folge. Sarkoidose wird auch Boeck’sche Krankheit, Morbus Schaumann-Besnier oder Morbus Boeck genannt. Sie ist eine entzündliche Erkrankung und betrifft den ganzen Körper. Außer in der Lunge bilden sich die Gewebeknötc... » mehr
 
- 30.10.2011

Modernisierte Pneumologie öffnet in Rostock

Nach umfassender Renovierung wurde die Abteilung für Pneumologie am Universitätsklinikum Rostock AöR mit mehr Betten und neuen Geräten jetzt offiziell wiedereröffnet. Nun können 40 PatientInnen stationär aufgenommen werden. Während des Umbaus wurden die Patientenzimmer fast durchweg mit eigenen Bädern ausgestattet sowie zwei zusätzliche Zimmer eingerichtet. Zu den neuen Geräten zählt ... » mehr
 
- 29.10.2011

Beatmungspflege bei 24-stündiger Betreuung

Beatmungspflege bei 24-stündiger Betreuung
Es wird festgestellt, dass die Beklagte in dem Zeitraum vom 1. Oktober 2006 bis zum 30. September 2007 zur Versorgung der Klägerin mit der verordneten 24-stündigen Behandlungspflege verpflichtet gewesen ist. Tatbestand: Die Beteiligten streiten um den Umfang der Versorgung mit häuslicher Krankenpflege. Die 1999 geborene Klägerin leidet u.a. an einer schweren Mehrfachbehinderung durch Trisomie ... » mehr
 
- 27.10.2011

Umfang der Versorgung bei häuslicher Krankenpflege

Umfang der Versorgung bei häuslicher Krankenpflege
Die 2000 geborene und 2008 verstorbene Tochter der Kläger, die familienversichertes Mitglied der Beklagten war, erkrankte im August 2003 an einer unklaren Systemerkrankung und litt unter anderem an einem Hypereosinophilie-Syndrom DD mit Lymphozytenregulationsstörung und schwerer erosiver Haut- und Schleimhautbeteiligung, rezidivierenden Sepsitiden, einer passageren Leberfunktionsstörung mit Hyp... » mehr
 
- 27.10.2011

Hygienische Anforderungen bei unterschiedlichen Harnableitungsverfahren

Hygienische Anforderungen bei unterschiedlichen Harnableitungsverfahren
Bei einer Vielzahl von Erkrankungen kommt es zu unterschiedlichen Störungen der Speicher- und Entleerungsfunktion der Harnblase. Der Katheterismus in unterschiedlichen Techniken stellt hierbei ein weit verbreitetes und notwendiges Verfahren dar. Ob als therapeutische Option zur Behandlung der neurogenen Blasenfunktionsstörung oder im Rahmen verschiedener Monitoringprozesse, eine der größten He... » mehr
 
- 27.10.2011

Normalität im Alltag

Normalität im Alltag
Es regnet, ab und zu blinzelt die Sonne durch die Wolkendecke. Heidelinde Gneupel sitzt in ihrem Sessel im Wohnzimmer und blickt hinaus. Eigentlich wollte sie Anfang September zusammen mit ihrem Mann für einige Stunden zum Campingplatz nach Wesel. Dort steht ihr Wohnwagen. Doch so launisch und unberechenbar wie das Wetter ist auch die Krankheit, an der Heidelinde Gneupel leidet: Sie hat eine Glie... » mehr
 
- 27.10.2011

Mangelernährung in der außerklinischen Intensiv- und Beatmungspflege verhindern

Mangelernährung in der außerklinischen  Intensiv- und Beatmungspflege verhindern
Die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme spielt eine zentrale Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Daher ist eine bedarfsgerechte und bedürfnisorientierte Ernährung bei kranken und pflegebedürftigen Menschen unerlässlich. Der Expertenstandard „Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“, den das Deutsche Netzwerk für Qualitätsent... » mehr
 
- 27.10.2011

Gemeinsam stark – Hilfe im Alltag

Gemeinsam stark – Hilfe im Alltag
Wenn Eltern ihr schwerpflegebedürftiges Kind, das auf eine intensivmedizinische Versorgung angewiesen ist, nach Hause nehmen möchten, brauchen sie Unterstützung. Diese erhalten sie bei INTENSIVkinder zuhause e.V. Was mache ich, wenn mein Kind die Sondenkost nicht verträgt? Wie verhalte ich mich, wenn mein Kind aspiriert? Wie können wir als Familie einfach nur einmal für uns sein? 2001 haben ... » mehr
 
- 27.10.2011

Entscheidung über 24-Stunden-Intensivbetreuung

Entscheidung über 24-Stunden-Intensivbetreuung
Das Bundessozialgericht (BSG) hat am 17. Juni 2010 über die umstrittene 24-Stunden-Behandlungspflege bei gleichzeitigter Grundpflege entschieden. Demnach hat die Krankenkasse den Aufwand für die über 24 Stunden verordnete Behandlungssicherungspflege in größerem Umfang als zuvor zu tragen. Das gilt für Ansprüche ab dem 1.1.2004. Seit dieser Gesetzesänderung umfasst der Anspruch auf Behandlu... » mehr
 
- 25.10.2011

Wandkalender für Atemwegspatienten

Die Deutsche Atemwegsliga e.V. hat einen Wandkalender für das kommende Jahr veröffentlicht, der sich vor allem an Patienten mit Lungenerkrankungen richtet. Jeden Monat wird eine grundlegende Frage geklärt: Von "Woraus besteht Zigarettenrauch?" über "Was ist Asthma?" oder "Was ist eine Allergie?" bis hin zu "Wie komme ich als Patient zu einer Rehabilitation (Kur) wegen einer Erkrankung der Lung... » mehr
 
- 24.10.2011

Dauertherapie hilft bei Asthma

Dauertherapie hilft bei Asthma
Um Kinder vor Asthmaanfällen zu schützen, wird meist eine Dauertherapie empfohlen. Darunter ist die tägliche Inhalationen mit einem Kortison-Präparat zu verstehen. Die Dosierung muss dabei so niedrig sein, dass keine Nebenwirkungen auftreten. Zudem müssen regelmäßige Besuche beim Kinderarzt zur Kontrolle stattfinden. Der Arzt intensiviert dann je nach Befund die Dauertherapie durch weitere ... » mehr
 
- 23.10.2011

Homepages von Betroffenen

 
- 22.10.2011

Remscheid: Neue Wohngemeinschaft für beatmete Kinder

Remscheid: Neue Wohngemeinschaft für beatmete Kinder
365ø ist ein Unternehmen in Remscheid, das mit zurzeit 200 Mitarbeitern rund 50 Patienten betreut. Seit zwölf Jahren kümmert es sich um die ganzheitliche Betreuung und Therapie schwerst pflegebedürftiger Menschen. Nun bietet es auch den Einzug in eine Wohngemeinschaft an, in der vier beatmete Kinder leben werden. Das Unternehmen sieht die WG auch als Trainingsbereich an, da es sich selbst nich... » mehr
 
- 21.10.2011

Informationsseiten

 
- 20.10.2011

Zusammenschlüsse

 
- 20.10.2011

Steuernachlässe bei COPD

Steuernachlässe bei COPD
Ein neues Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) macht die Beantragung von Krankheitskosten leichter. Auch für viele Lungenpatienten, wie z.B. COPD-Erkrankte, wird somit der Antrag auf steuerliche Nachlässe aufgrund besonderer Belastungen vereinfacht. Oftmals wunderten sich viele Steuerzahler darüber, dass das Finanzamt in der jährlichen Steuererklärung die Krankheitskosten nicht als solche betr... » mehr
 
- 20.10.2011

Private Krankenversicherung muss künstliche Beatmung bezahlen

Private Krankenversicherung muss künstliche Beatmung bezahlen
Die notwendige Überwachung der Geräte ist mit einer Heilbehandlung gleichzusetzen, wenn die Vitalfunktionen eines privat Krankenversicherten erhalten werden müssen. Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die entsprechenden Kosten von der privaten Krankenversicherung übernommen werden müssen. Der Kläger hatte eine private Krankenversicherung und auch eine Pflegeversicherung abgeschlossen.... » mehr
 
- 19.10.2011

Münchner außerklinischer Intensiv Kongress (MAIK) beginnt in Kürze

Münchner außerklinischer Intensiv Kongress (MAIK) beginnt in Kürze
Zum diesjährigen Münchner außerklinischen Intensiv Kongress MAIK am 28. und 29. Oktober 2011 haben sich schon jetzt weitaus mehr Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft, Medizin, Pflege, Therapie, der Kostenträger und Selbsthilfe angemeldet als in den vergangenen Jahren. „Wir freuen uns sehr, dass unser Kongress so großen Zuspruch erfährt", so Kongresspräsident Christoph Jaschke. Der MAIK fi... » mehr
 
- 14.10.2011

Asthma bei Kindern - "Eltern sollten an diese Thema vor allem entspannt rangehen"

Asthma bei Kindern - "Eltern sollten an diese Thema vor allem entspannt rangehen"
Immer mehr Menschen leiden unter Asthma. Insbesondere bei Kindern steigen die Betroffenenzahlen seit Jahren kontinuierlich an. Das stellt nicht nur die kleinen Patienten vor immer neue Herausforderung, sondern auch deren Eltern. Oft werden diese von Schuldgefühlen und Ängsten um den richtigen Umgang mit der Krankheit geplagt. Doch Prof. Dr.med. Joachim H. Ficker rät im jucknix-Interview: "Elter... » mehr
 
beatmungspflegeportal - 11.10.2011

Neues Lungenzentrum in Donaueschingen

Neues Lungenzentrum in Donaueschingen
Das Schwarzwald-Baar-Klinikum hat Mitte September das medizinische Angebot am Standort Donaueschingen erweitert. Das Krankenhaus Donaueschingen verfügt nun über ein interdisziplinär betriebenes Lungenzentrum. Insgesamt fünf Experten der Pneumologie und der Thorax-Chirugie kümmern sich dort um Patienten mit einer ganzen Reihe von möglichen Atemwegserkrankungen. Zu diesen können unter anderem... » mehr
 
beatmungspflegeportal - 10.10.2011

Fahrradfahrer in Großstädten atmen mehr Rußpartikel ein als Fußgänger

Fahrradfahrer in Großstädten atmen mehr Rußpartikel ein als Fußgänger
Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich in den Lungen von Fahrradfahrern in größeren Städten eine deutlich höhere Konzentration an Rußpartikeln, die von Autoabgasen stammen, als bei Fußgängern befindet. Für die Studie wurde von Wissenschaftlern der London School of Medicine das Bronchialsekret (Sputum) von fünf Erwachsenen, die in London regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit f... » mehr
 
- 09.10.2011

Minimal invasive Pulmonx-Therapie ist eine effektive Behandlung für Emphyseme

Die Ergebnisse der multizentrischen Chartis-Studie, durchgeführt von Pulmonx, zeigen, dass die Verwendung des Chartis®-Lungenbewertungssystems zur Planung von Zephyr®-Ventilbehandlungen der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung von Emphysemen ist. Emphysem, eine Form der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), tritt auf, wenn die Luftsäcke in den Lungen allmählich zerstört wer... » mehr
 
- 08.10.2011

Genetische Grundlage der Lungenfunktion aufgedeckt

Genetische Grundlage der Lungenfunktion aufgedeckt
Das SpiroMeta- und das CHARGE-Konsortium haben eine Studie veröffentlicht, die als ein Durchbruch im Verständnis von Lungenfunktion und Lungengesundheit verstanden wird. Am SpiroMeta- und am CHARGE-Konsortium wirken 175 Forscher an mehr als 100 wissenschaftlichen Einrichtungen in Europa, Australien und den USA mit. Darunter befinden sich auch die Institute für Epidemiologie, Genetische Epidemi... » mehr
 
- 07.10.2011

Auf dem MAIK 2011 wird über die Qualität der Pflege gesprochen

Auf dem MAIK 2011 wird über die Qualität der Pflege gesprochen
Das A und O in der außerklinischen Intensivversorgung ist die Qualität der Pflege, die nur von kompetenten Fachkräften gewährleistet werden kann. Diese und Vertreter aller in die außerklinische Intensivversorgung involvierten Berufsgruppen treffen sich alljährlich beim Münchner außerklinischen Intensiv Kongress MAIK, der in diesem Jahr vom 28. bis 29. Oktober 2011 stattfindet. Hohe Qualit... » mehr
 
- 06.10.2011

Die Selbsthilfeorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland informiert Betroffene und Angehörige durch mittlerweile 8 Broschüren

Die Selbsthilfeorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland informiert Betroffene und Angehörige durch mittlerweile 8 Broschüren
Lungenerkrankungen wie die COPD und/oder Lungenemphysem, im Volksmund oftmals als Raucherlunge bezeichnet, sind weltweit auf dem Vormarsch. Schon für das Jahr 2020 wird erwartet, dass Lungenerkrankungen die dritte Stelle der Volkskrankheiten und ihrer Todesursachen einnehmen werden. Allein in Deutschland geht man von 6 Millionen COPD Erkrankten aus. Um Menschen, die an Atemwegserkrankungen wie CO... » mehr
 
- 05.10.2011

Stellengesuche

Hier werden Sie in Kürze Stellengesuche von fachpflegekräften finden.
 
- 05.10.2011

Der Herbst ist der beste Zeitraum zur Allergie-Vorbeugung

Der Herbst ist der beste Zeitraum zur Allergie-Vorbeugung
Der Herbst ist der geeignete Zeitpunkt, eine Hyposensibilisierung zu beginnen, empfiehlt jetzt die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI). Denn gerade im Herbst nehmen, nach der langen Leidenszeit im Frühjahr und Sommer, die Beschwerden bei Allergikern wieder ab. Genau dann sei der richtige Zeitpunkt die spezifische Immuntherapie anzugehen, so die DGAKI. Eine... » mehr
 
- 04.10.2011

Pentax führt erstes HD-Video-Bronchoskop ein

Pentax führt erstes HD-Video-Bronchoskop ein
PENTAX Lifecare hat das weltweit erste HD-Video-Bronchoskop eingeführt und setzt so neue Standards für die moderne Bronchoskopie. Die hohe Bildauflösung ermöglicht es dem Arzt, die Luftwege der Bronchien genauer zu sehen und erhöht so die Zuverlässigkeit seiner klinischen Diagnosen. Besondere Verbesserungen der Bildauflösung bietet das HD-Video-Bronchoskop hinsichtlich der anatomischen Einz... » mehr
 
- 02.10.2011

Forsa-Umfrage: COPD nahezu unbekannt

Forsa-Umfrage: COPD nahezu unbekannt
Atemwegserkrankungen haben sich zu Volkskrankheiten entwickelt und gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Eine aktuelle Forsa-Umfrage hat nun gezeigt, dass das Wissen über Krankheiten, Behandlung und Prävention in der Öffentlichkeit lückenhaft ist. Durchgeführt wurde die Umfrage im Auftrag des Wissenschaftsjahres 2011 – Forschung für unsere Gesundheit zum Deutschen Lungentag. ... » mehr
 
- 01.10.2011

Erhöhtes Asthma-Risiko für das ungeborene Baby bei fettarmem Joghurt in der Schwangerschaft

Erhöhtes Asthma-Risiko für das ungeborene Baby bei fettarmem Joghurt in der Schwangerschaft
Forscher haben nun herausgefunden, dass der Verzehr von fettarmem Joghurt in der Schwangerschaft das Risiko für das Kind steigern kann, später Asthma oder Heuschnupfen zu bekommen. Hierfür sind verschiedene Ursachen plausibel. Durchgeführt wurde die Studie von Forschern der Harvard University mit dem Ziel, nachzuweisen, ob Fettsäuren aus Milchprodukten Kinder vor Allergien schützen. Die Wiss... » mehr
 
- 30.09.2011

Ernährungsmanagement als Thema beim MAIK 2011

Ernährungsmanagement als Thema beim MAIK 2011
Die Atemmuskulatur kann durch Übergewicht so erschöpft werden, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt der Mensch technisch beatmet werden muss. Wie die Ärzte Zeitung berichtet, breitet sich weltweit die Adipositas (Fettleibigkeit) wie eine Epidemie aus. Einer Studie der Universität im australischen Melbourne zufolge sind mittlerweile mehr als 1,5 Milliarden erwachsene Menschen auf der Welt überge... » mehr
 
- 29.09.2011

Forschungsstipendium für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie

Forschungsstipendium für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie
GlaxoSmithKline, eines der weltweit führenden forschungsorientierten Medizinunternehmen, bietet auch in diesem Jahr wieder ein Forschungsstipedium im Bereich Atemwegserkrankungen an. Laut eigenen Aussagen versucht das Unternehmen damit den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland zu fördern. Das mit rund 10.000€ dotierte Stipendium wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Atemwegsliga e. V.... » mehr
 
- 28.09.2011

Pneumologie: Ein historisches Kaleidoskop. Überraschendes, Kurioses, Lehrreiches

Pneumologie: Ein historisches Kaleidoskop. Überraschendes, Kurioses, Lehrreiches
Das Werk von Robert Kropp ist kein Lehrbuch, aber doch lehrreich und unterhaltsam, insbesondere für internistische oder chirurgische Lungenärzt in Klinik und Praxis. Vielfältig und abwechslungsreich blickt das Buch, das auf Grundlage einer Artikelsammlung der Zeitschrift Pneumologie entstanden ist, auf die Entwicklungen und Irrwege der Pneumologie zurück. Dabei fördert es zahlreiche erstaunli... » mehr
 
- 27.09.2011

Axel Schulz besucht das Kinderhaus AtemReich e.V.

Axel Schulz besucht das Kinderhaus AtemReich e.V.
Bereits seit 2001 engagiert sich Mercedes-Benz im Rahmen des Charity-Ereignisses TRIBUTE TO BAMBI für Kinder in Not. So spendete das Unternehmen unter anderem einen behindertengerecht umgebauten Mercedes-Benz Sprinter über die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung an das Kinderhaus AtemReich e.V. in München. Nun besuchte Axel Schulz, Mercedes-Benz Markenbotschafter, das Kinderhaus und verbrachte vor allem ... » mehr
 
- 25.09.2011

Ein Schwerpunkt beim MAIK: Querschnittlähmung

Ein Schwerpunkt beim MAIK: Querschnittlähmung
Allein in Hamburg werden jährlich bis zu 190 frische Fälle von Querschnittlähmung behandelt, darüber hinaus durchschnittlich 450 Patienten, die aufgrund von Komplikationen zur Wiederaufnahme kommen. Ursache sind Verletzungen des Rückenmarks durch Unfälle, Tumore, Erkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose, nach denen die Nervenleitung im Rückenmark unterbrochen wurde. Über 45% dieser Betroffe... » mehr
 
- 23.09.2011

Gewinnung von Pflegekräften ist Schwerpunkt auf dem MAIK

Gewinnung von Pflegekräften ist Schwerpunkt auf dem MAIK
Eine der wichtigsten Fragen in der Pflege ist, wie dem Fachkräftemangel in dieser Branche begegnet werden kann. Zu diesem Thema gibt es beim Münchner außerklinischen Intensiv Kongress (MAIK) vom 28. bis 29. Oktober 2011 Anregungen und Lösungsvorschläge, die im Themenschwerpunkt „Mitarbeitergewinnung“ und in einem Workshop von Experten vorgestellt werden. Denn es gibt viele Möglichkeiten,... » mehr
 
- 21.09.2011

E-Learning: Grundlagen Atmung und Beatmung

E-Learning: Grundlagen Atmung und Beatmung
Die Dräger Academy hat einen kostenlosen E-Learning-Kurs zum Thema Atmung und Beatmung online gestellt. Die elektronische Übung, die entweder direkt online über den Internetbrowser abgespielt oder auch wahlweise für die Betriebssysteme Windows und Mac heruntergeladen werden kann, richtet sich an "intensivmedizinisches Fachpersonal in der Einarbeitungsphase". Daher ist es auch Laien möglich, s... » mehr
 
- 20.09.2011

BaWiG gibt Gesamtkatalog zum Kursangebot heraus

BaWiG gibt Gesamtkatalog zum Kursangebot heraus
Die Bildungsakademie und Wissenschaft im Gesundheitswesen (BaWiG) hat einen Gesamtkatalog zu ihrem Kursangebot veröffentlicht. Der Katalog enthält u.a. alle Veranstaltungen zu den Themengebieten der außerklinischen Beatmung, zum Wachkoma und zur Intensivpflege. Interessante Seminare im Rahmen der außerklinischen Beatmung sind z.B. die Fortbildung Trachealkanülenmanagement, in der auch Besond... » mehr
 
- 17.09.2011

Offizielle Anerkennung als Mukoviszidose-Ambulanz: Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Oberschwabenklinik

Offizielle Anerkennung als Mukoviszidose-Ambulanz: Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Oberschwabenklinik
Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Oberschwabenklinik ist nun offiziell als Mukoviszidose-Ambulanz anerkannt. Der Leiter des Funktionsbereiches Kinderpneumologie, Allergologie und Mukoviszidose, Dr. Micheal Rau, ist stolz auf die Anerkennungsurkunde. Er berichtet, dass das Team der Mukoviszidose-Ambulanz momentan 33 Patienten betreut, von denen die jüngste Patientin neun Monate, die ... » mehr
 
- 15.09.2011

Pneumologen immer wichtiger

Pneumologen immer wichtiger
Atemwegserkrankungen haben sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer Volkskrankheit entwickelt. Die rasant wachsenden Zahlen von Patienten mit Asthma bronchiale und chronisch-obstruktive Bronchitis (COPD) sind alarmierend. Selbst das Bundesministerium für Gesundheit fördert inzwischen gezielt Anstrengungen gegen diese Krankheiten vorzugehen. Lungenfachärtze werden also immer häufiger g... » mehr
 
- 13.09.2011

Vielfalt an Mikroorganismen schützt Kinder vor Asthma

Vielfalt an Mikroorganismen schützt Kinder vor Asthma
Kinder, die auf einem Bauernhof aufgewachsen sind, erkranken seltener an Allergien und Asthma als ihre Vergleichsgruppe. Der Grund ist in der größeren Vielfalt an Mikroorganismen zu sehen, denen die Kinder ausgesetzt werden. Unter der Leitung des Dr. von Haunerschen Kinderspitals in München brachte eine internationale epidemiologische Studie diese Ergebnisse hervor. Noch sind die Mechanismen, d... » mehr
 
- 11.09.2011

Weltweiter Erfolg des Konzepts zur variablen Beatmung aus Dresden

Weltweiter Erfolg des Konzepts zur variablen Beatmung aus Dresden
Ein patentiertes Dresdner Konzept zur variablen Beatmung von Patienten hält weltweit Einzug in die Intensivstationen. Entwickelt wurde es an der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden. Auch Patienten des Dresdner Uniklinikums werden so im Routinebetrieb versorgt, nachdem Dräger, ein Unternehmen der Medizintechnik, die... » mehr
 
- 10.09.2011

Memorix Kinderanästhesie

Memorix Kinderanästhesie
"Memorix Kinderanästhesie", das am 7. September 2011 erschienen ist, enthält einige Kapitel zur Beatmung bei Kindern. Geschrieben wurde das Buch u.a. von Karin Becke und Franz-Josef Kretz, die bereits ein Buch mit dem Titel "Anästhesie und Intensivmedizin bei Kindern" herausgegeben haben. Die Schwerpunkte der Kapitel über die Beatmung liegen auf der Narkoseaufrechterhaltung, der Atemwegssicher... » mehr
 
- 08.09.2011

Der Pneumologe

Der Pneumologe
In der Zeitschrift „Der Pneumologe“ wird der Leser praxisnah über Themen wie beispielsweise die Diagnose und Therapie von Erkrankungen der Atemwege informiert. Jede Ausgabe hat ein aktuelles Schwerpunktthema, zu welchem die neuesten diagnostischen und therapeutischen Fortschritte vorgestellt werden. Praxisnahe Fallbeispiele dienen dabei der besseren Veranschaulichung. In der Rubrik "Pädiatri... » mehr
 
- 06.09.2011

Anaphylaxie-Register liefert neue Erkenntnisse

Anaphylaxie-Register liefert neue Erkenntnisse
Schon seit fünf Jahren besteht das Anaphylaxie-Register. Nun fließen die Ergebnisse auch in Ausbildungs- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen für Allergologen mit ein. „Erkenntnisse aus dem Register sind bereits in Ärztefortbildungen eingeflossen und unterstützen die derzeit anlaufende Patientenschulung von Betroffenen durch AGATE e.V.“, vermeldet Professorin Margitta Worm von der Berliner Unive... » mehr
 
- 05.09.2011

Sauerstoff überbrückt Wartezeit auf Spenderorgan

Sauerstoff überbrückt Wartezeit auf Spenderorgan
Eine Lungentransplantation ist bei verschiedenen Lungenerkrankungen im Endstadium die einzige Option, das Leben der Patienten zu retten. Jedoch muss die Zeit, bis eine passende Lunge gefunden ist, überbrückt werden, da nicht genügend Spenderorgane zur Verfügung stehen. Normalerweise werden beim Atemversagen die Schwerstkranken dann in Narkose über einen Schlauch in der Luftröhre beatmet. Weg... » mehr
 
- 04.09.2011

Informationen zu Atemwegsproblemen im "Kindernotfall-ABC"

Informationen zu Atemwegsproblemen im "Kindernotfall-ABC"
Professor Dr. Thomas Nicolai und Dr. Florian Hoffmann, beide Ärzte im Dr. von Haunersches Kinderspital, haben dieses Kindernotfall-ABC geschrieben. Das achte Kapitel beschäftigt sich mit dem Atemwegsmanagement, der Beatmung und der Intubation. Es werden Ratschläge gegeben zu Initialmaßnahmen bei Atemwegsproblemen, wie man beispielsweise den Atemweg freimacht. Desweiteren enthält das 2011 ersc... » mehr
 
- 03.09.2011

Children's Walk 2011 für das Kinderhaus AtemReich

Children's Walk 2011 für das Kinderhaus AtemReich
Im Rahmen des weltweiten Roche "Children's Walk 2011" haben rund 700 Roche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland mit einem Benefiz-Lauf an den Standorten in Grenzach, Mannheim und Penzberg gemeinsam ein Zeichen der Solidarität für schwer kranke Kinder gesetzt. Dabei spendeten die Roche-Mitarbeiter mehr als 31 600 Euro an die unabhängige und gemeinnützige Romius Stiftung. Die Stiftung... » mehr
 
- 02.09.2011

Entlastung für die Raucherlunge

Entlastung für die Raucherlunge
Die im Volksmund als Raucherlunge bekannte Krankheit COPD - chronisch obstruktive Lungenerkrankung - hat sich zu einer Volkskrankheit entwickelt. Doch es gibt Hoffnung, denn eine neue Behandlungsmethode verspricht für viele Patienten Abhilfe: Ein Ventil für die Lunge. Für rund 2000 € das Stück können sich Patienten kleine Mini-Luftklappen einsetzen lassen. Die kleinen Helfer unterstütze... » mehr
 
- 31.08.2011

Fachklinik Allgäu mit neuem Eigentümer

Fachklinik Allgäu mit neuem Eigentümer
Die Fachklinik Allgäu in Pfronten, spezialisiert auf die medizinischen Bereiche Pneumologie und Allergologie, hat einen neuen Eigentümer. Die Klinikgruppe Acura mit Sitz in Baden-Baden hat die Ruland-Kliniken übernommen, zu denen seit gut vier Jahren das Haus in Pfronten gehört, vermeldet nun die Allgäuer Zeitung. Mit dem Eigentümerwechsel wird sogleich auch ein Generationenwechsel vollzo... » mehr
 
- 30.08.2011

Atemmaske kann Herzbeschwerden, Bluthochdruck und Schlaganfällen im Schlaf vorbeugen

Atemmaske kann Herzbeschwerden, Bluthochdruck und Schlaganfällen im Schlaf vorbeugen
Prof. Heinrich Worth, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Berlin weist darauf hin, dass der nächtliche Gebrauch einer Atemmaske für chronisch Lungenkranke lebensverlängernd wirken kann. Wenn chronisch lungenkranke Patienen an einer Schlafapnoe leiden, d.h. die Atemwegsmuskulatur beim Schlafen immer wieder in sich zusammenfällt und verschließ... » mehr
 
- 26.08.2011

Ohne Angst von der Klinik nach Hause - Beatmete Kinder werden auf das Leben in der Familie vorbereitet

Ohne Angst von der Klinik nach Hause - Beatmete Kinder werden auf das Leben in der Familie vorbereitet
 
- 25.08.2011

COPD-Diagnose häufig falsch

COPD-Diagnose häufig falsch
Dr. Susanne Brenner vom Uniklinikum Würzburg meint, dass bei vielen Patienten mit Herzinsuffizienz fälschlicherweise zusätzlich eine chronisch obstruktive Atemwegserkrankung (COPD) diagnostiziert wird. Herzinsuffizienz und COPD sind häufige Diagnosen bei Älteren mit dem gemeinsamen Leitsymptom Atemnot. In einer Studie am Würzburger Uniklinikum wurde bei 630 Patienten mit chronischer Herzin... » mehr
 
- 22.08.2011

Deutsche Atemwegsliga e.V. gibt Atemwegserkrankten Urlaubstipps

Deutsche Atemwegsliga e.V. gibt Atemwegserkrankten Urlaubstipps
Die Deutsche Atemwegsliga e.V. und die Deutsche Lungenstiftung e.V. geben in einem gemeinsamen Flyer darüber Auskunft, bei welchen Erkrankungen ein Urlaub im Gebirge empfohlen wird. Zudem erfährt man was bei der Urlaubsplanung zu beachten ist und wer auf einen Urlaub im Hochgebirge lieber verzichten sollte. Befindet sich etwa der Urlaubsort in einer Höhenlage über 2000 m Höhe, so ist bei Pati... » mehr
 
- 20.08.2011

Neuer Oberarzt an der Main-Klinik

Neuer Oberarzt an der Main-Klinik
Dr. Johannes Pazurek, der zuletzt Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin am Dominikus-Krankenhaus in Düsseldorf war, ist seit dem 1. August Oberarzt an der Ochsenfurter Main-Klinik. Dr. Pazurek sieht seinen Schwerpunkt an der Main-Klinik in der Pneumologie, wozu auch die Behandlung und Diagnose von Bronchial-Karzinomen gehört. Im Medizinischen Versorgungszentrum der Klinik möchte er eine sp... » mehr
 
- 18.08.2011

Gute Zusammenarbeit der Wetterau Kliniken bei der Langzeitbeatmung

Gute Zusammenarbeit der Wetterau Kliniken bei der Langzeitbeatmung
Die Geschäftsführer der Kerckhoff-Klinik und des Gesundheitszentrums Wetterau (GZW), Ulrich Jung und Wolfgang Potinius, haben ein positives Fazit nach den ersten beiden Jahren der vertieften Zusammenarbeit gezogen. Diese Kooperation wollen beide Seiten nun weiter ausweiten, da z.B. Spezialgeräte an der Kerckhoff-Klinik und dem GZW so besser genutzt werden. Und auch Bettenkapazitäten und Behan... » mehr
 
- 17.08.2011

Beatmete Kinder: Thematischer Mittelpunkt auf dem MAIK

Beatmete Kinder: Thematischer Mittelpunkt auf dem MAIK
Auf dem Münchener außerklinischen Intensiv Kongress (MAIK), der dieses Jahr vom 28. bis zum 29. Oktober stattfindet, stehen beatmete Kinder im Vordergrund. Die Pflege von Säuglingen und Kindern, die mit einer operativen Eröffnung der Luftröhre (Tracheostoma) leben, ist ein Themenschwerpunkt. So soll in Vorträgen und Workshops über die vielfältigen Möglichkeiten informiert werden, mehr Leb... » mehr
 
- 14.08.2011

Ambulante Fachkrankenpflege für Anästhesie und Intensivmedizin Jutta Stiel

Ambulante Fachkrankenpflege für Anästhesie und Intensivmedizin Jutta Stiel
Daensstrasse 25a
52224 Stolberg
 
- 14.08.2011

Projekt "Fernbetreuung bei COPD und Heimbeatmung"

Projekt "Fernbetreuung bei COPD und Heimbeatmung"
Das Zentrum für Telematik (ZFT) in Würzburg sowie der Lehrstuhl für Robotik und Telematik der Universität Würzburg, unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Schilling, betreuen zwei Forschungsprojekte. Das eine nennt sich "Fernbetreuung bei COPD und Heimbeatmung", das zweite heißt "Unterstützung der Autonomie von Dialysepatienten durch Telematikmethoden". Beide Projekte werden im Rahmen des ... » mehr
 
- 14.08.2011

Begehbare Lunge beim Kongress der ÖGP

Begehbare Lunge beim Kongress der ÖGP
Vom 8.-10. September findet der diesjährige Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP), der unter dem Motto "Lernen - Forschen - Behandeln" steht, in der Messe Wien statt. Als Highlight präsentieren Österreichs Lungenfachärzte ein übergroßes Lungenmodell. Das für die Bevölkerung begehbare Modell ist 2,50 Meter breit, 5,00 Meter lang und 2,60 Meter hoch. So soll ein... » mehr
 
- 14.08.2011

Beatmung auf dem Prüfstand

Beatmung auf dem Prüfstand
Drei Medizinerinnen aus Südtirol und Chile testeten drei verschiedene Atemweghilfsmittel vergleichend auf akute Notfallsituationen. Die Testphase mit circa 150 Südtirolern wurde kürzlich abgeschlossen. An diesen freiwilligen Teilnehmern wurden drei Beatmungsmethoden vier Monate am Krankenhaus in Bruneck getestet. Als Teilnehmer kamen Patienten in Frage, die eine Vollnarkose vor sich hatten... » mehr
 
- 13.08.2011

Sonderfahrzeuge im Rettungsdienst der Feuerwehr Paderborn

Sonderfahrzeuge im Rettungsdienst der Feuerwehr Paderborn
Eine bedarfsgerechte rettungsdienstliche Versorgung umfasst neben der Erstversorgung von Notfallpatienten auch den Transport von intensivpflichtigen Patienten zu geeigneten Diagnose- und Behandlungseinrichtungen. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, hält die Feuerwehr Paderborn speziell ausgestatte Rettungsmittel vor. Dazu gehören z.B. Transporte von Patienten mit einem erhöhten Medizinger... » mehr
 
- 13.08.2011

Ausschreibung: Förderpreis 2011 der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie und Thoraxchirurgie

Ausschreibung: Förderpreis 2011 der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie und Thoraxchirurgie
Der Förderpreis der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie und Thoraxchirurgie (MDGP) wird für hervorragende klinische bzw. experimentelle Arbeiten auf dem Gebiet der Pneumologie, der Thoraxchirurgie und der pneumologischen Versorgungsforschung verliehen. Der Preis ist auf 5.000 € datiert. Noch bis zum 15.08. können Bewerbungen eingereicht werden. Dieser Preis wird jährlich für hervo... » mehr
 
- 11.08.2011

Dreifache Auszeichnung für das Weaning-Zentrum der Evangelischen Lungenklinik Berlin

Dreifache Auszeichnung für das Weaning-Zentrum der Evangelischen Lungenklinik Berlin
Die Evangelische Lungenklinik in Berlin-Buch ist eines der wenigen Lungen-Zentren bundesweit, die eine dreifache Auszeichnung erhielten. Das Zentrum für Beatmungs- und Schlafmedizin (ZBS) in der Klinik für Pneumologie ist jetzt von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) als Weaning-Zentrum akkreditiert worden. In der Region gibt es bislang nur eine weitere Einrich... » mehr
 
- 11.08.2011

SRH Wald-Klinikum Gera behandelt COPD-Patienten

SRH Wald-Klinikum Gera behandelt COPD-Patienten
Chronische Erkrankungen der Atemwege, insbesondere „Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)" und Lungenemphyseme nehmen rapide zu. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern sogar weltweit. Wenn man bedenkt, dass der Mensch nur wenige Minuten ohne Luft, hingegen mehrere Wochen ohne Nahrung und mehrere Tage ohne Wasser überleben kann, wird deutlich, wie wichtig das Atmen ist. Patienten m... » mehr
 
- 10.08.2011

Pneumologie im neuen Ärztezentrum am Konstanzer Klinikum

Pneumologie im neuen Ärztezentrum am Konstanzer Klinikum
m neuen Facharztzentrum am Konstanzer Klinikum finden Patienten folgende medizinische Disziplinen: Chirurgie, Endokrinologie (hormonelle Störung), Gastroenterologie (Magen/Darm/Organe), Kardiologie, Kinder- und Jugendmedizin, Neurochirurgie, Neurologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Pneumologie, Psychiatrie sowie Urologie. Die Praxen erstrecken sich auf eine Gesamtfläche von etwa 3300 Quadrat... » mehr
 
- 10.08.2011

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe
Immobile Patienten sind druckgefährdet und brauchen deshalb eine besondere Pflege. Für eine optimale Pflege und zur Vermeidung von Druckgeschwüren haben Pflegeexperten den Expertenstandard Dekubitusprophylaxe für Kliniken, Altenpflegeheime und ambulante Pflegedienste entwickelt. » mehr
 
- 09.08.2011

Leistungsstarke Medizin ohne künstliche Beatmung undenkbar

Leistungsstarke Medizin ohne künstliche Beatmung undenkbar
Eine moderne und leistungsstarke Medizin ist ohne die Möglichkeiten zur künstlichen Beatmung nicht denkbar. Jedoch gelingt es nicht bei allen Patienten einer Intensivstation, zügig und ohne großen Aufwand auf eine künstliche Beatmung zu verzichten. Unter der Anleitung von Intensivmedizinern, Lungenfachärzten und speziell geschulten Pflegekräften kann in einem Fachzentrum für Beatmungsentw... » mehr
 
- 08.08.2011

Sektion Pneumologie des Uniklinikums Ulm: Eines der erfolgreichsten Prüfzentren in Deutschland

Sektion Pneumologie des Uniklinikums Ulm: Eines der erfolgreichsten Prüfzentren in Deutschland
Die Ulmer Universitätsklinik für Innere Medizin II (Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Wolfgang Rottbauer), Sektion Pneumologie (Leiter Priv.-Doz. Dr. Christian Schumann), setzt bereits seit vielen Jahren hochmoderne neuartige Substanzen in der Behandlung des Lungenkrebs ein. Wie aktuelle Zahlen belegen, ist das Studienzentrum der Pneumologie in Ulm eines der erfolgreichsten Prüfzentren in Deutschl... » mehr
 
- 06.08.2011

COPD: Vier Millionen Deutsche ringen ständig nach Luft

COPD: Vier Millionen Deutsche ringen ständig nach Luft
Etwa zwölf Prozent der Deutschen über 40 Jahre und 15 bis 20 Prozent der über 70-Jährigen haben eine COPD. Dies ist ein Sammelbegriff für die chronisch-obstruktive Bronchitis mit Atemnot, Lungenemphysem mit einem Abbau von Lungengewebe und für viele Mischformen. Bei der komplexen Erkrankung kommt es zu entzündlichen Prozessen in den unteren Atemwegen. Die chronisch obstruktive Lungenerkrank... » mehr
 
- 04.08.2011

Sekretlösung ist lebenswichtig

Sekretlösung ist lebenswichtig
„Der kann mir ordentlich was husten.“ Wer sich ärgert, sagt das gerne. Eine Redewendung – doch Abhusten ist lebenswichtig. Denn dadurch werden die Atemwege von Sekret befreit, man bekommt wieder gut Luft. Wer krank ist und nicht mehr selbst abhusten kann, der ist auf Hilfe angewiesen. Für langzeitbeatmete Patienten oder tracheotomierte Patienten ist Sekretmanagement lebenswichtig. Doch wa... » mehr
 
- 04.08.2011

Resümee: Der 52. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin

Resümee: Der 52. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin
Schon vor vier Monaten fand der 52.Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Dresden statt. Trotzdem lohnt es sich einen Blick auf die Highlights zu werfen, denn der Kongress konnte nicht nur mit einer unglaublichen Zahl von Veranstaltungen glänzen, sondern er brachte auch Fortschritte in der Pneumologie. Unter dem Motto "Brückenschläge" fanden sich vom 7... » mehr
 
- 03.08.2011

AirMediPlus

AirMediPlus
AirMediPlus
Magazin für außerklinische Beatmungspflege

 
- 02.08.2011

Gut beatmet nach Herzoperation

Gut beatmet nach Herzoperation
Babys mit einem angeborenen Herzfehler müssen in vielen Fällen schon unmittelbar nach der Geburt operiert werden. Nach dem schweren Eingriff sind die kleinen Patienten zunächst oft auf eine künstliche Beatmung angewiesen. Dabei kann es selbst bei regelmäßigem Absaugen von Schleim zu gefährlichen Belüftungsstörungen der Lunge kommen. Bislang war es schwierig, bei beatmeten Neugeborenen und... » mehr
 
- 01.08.2011

4 neue Weaning-Plätze am Thoraxzentrum Münnerstadt

4 neue Weaning-Plätze am Thoraxzentrum Münnerstadt
Das Thoraxzentrum Münnerstadt erhält vier neue Plätze für die Entwöhnung von langzeitbeatmeten Patienten (Weaning). Der Bezirksrat befürwortete nun das 431.000 Euro teure Vorhaben. Notwendig wurde diese Investition, da seit Beginn des Jahres die „Nachfrage erheblich gewachsen“ sei, erklärte der Betriebsleiter des Thoraxzentrums, Jürgen Oswald gegenüber der Main Post. Dies ist eine ... » mehr
 
- 31.07.2011

Wenig Bewegung erhöht Risiko einer Lungenembolie

Wenig Bewegung erhöht Risiko einer Lungenembolie
Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Werne macht darauf aufmerksam, dass mangelnde Beweung und zu langes Sitzen das Risiko für eine Lungenembolie deutlich erhöhen. Dieser Aussage liegt eine Untersuchung mit knapp 70.000 Krankenschwestern zugrunde. Demnach verdoppelt sich das Risiko einer Lungenembolie bei Frauen, die außerhalb der Arbeit mehr als 41 Stunden p... » mehr
 
- 30.07.2011

Main-Kinzig-Kliniken verstärken pneumologische Abteilung

Main-Kinzig-Kliniken verstärken pneumologische Abteilung
Die Main-Kinzig-Kliniken, bestehend aus den Kreiskrankenhäusern Gelnhausen, Schlüchtern und Bad Soden-Salmünster (Hessen), verstärken am Standort Glenhausen ihre Abteilung für Lungenheilkunde (Pneumologie). „Mit Dr. Sven Christopher Herling wollen wir der Pneumologie ein Gesicht geben“, erklärte Geschäftsführer Dieter Bartsch zur Verpflichtung des Facharztes für Innere Medizin, mit de... » mehr
 
- 30.07.2011

Neue Ausgabe AirMediPlus erschienen

Neue Ausgabe AirMediPlus erschienen
Die dritte Ausgabe des Fachmagazins: “AirMediPlus – Magazin für außerklinische Beatmung“ ist erschienen. Auf 26 Seiten informiert das Fachblatt ausführlich zu Themen der außerklinischen Beatmung. Experteninterviews, Reportagen von Betroffenen, Berichte über Medizinprodukte und Veranstaltungshinweise sowie Literaturtipps bieten ein großes Angebot an Informationen aus » mehr
 
- 29.07.2011

Fachpflege Beatmung

Fachpflege Beatmung
Dieses Buch informiert umfassend und leicht verständlich zu allen beatmungsspezifischen Pflegethemen. Beatmung auf Intensivstationen und zunehmend auch zu Hause ist ein zentrales Thema der Pflege. Fachpflege Beatmung umfasst alle grundlegenden Kenntnisse der Beatmungstechnik und der verschiedenen Beatmungsformen, aktuelles Fachwissen zur Pflege des beatmeten Patienten, die speziellen Pflegemaßna... » mehr
 
- 28.07.2011

Word & Travel für die Heimbeatmung

Word & Travel für die Heimbeatmung
Mit Work & Travel sowie Work, Travel & Learn stellt die GIP zwei nachhaltige Jobprofile vor, mit denen selbst bei Fachkräftemangel die Versorgung intensivpflegebedürftiger Patienten zuverlässig gesichert werden soll. Auch die Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH (GIP) arbeitet an neuen Jobprofilen, die examinierten Pflegekräften über die alltägliche Arbeit hinaus Entwicklungscha... » mehr
 
- 28.07.2011

Neue pneumologische Funktionseinheit in Rotenburg

Neue pneumologische Funktionseinheit in Rotenburg
Das Herz- und Kreislaufzentrum in Rotenburg weitet sein Spektrum aus: Eine neue „Pneumologische Funktionseinheit“ einschließlich eines Schlaflabors mit elf Plätzen wurde vor Kurzem der Öffentlichkeit vorgestellt. Damit werde die Versorgung von Patienten mit Herz- und Kreislauf- sowie neurologischen Erkrankungen weiter optimiert, erklärte HKZ-Geschäftsführer Guido Wernert. Leiter ist der ... » mehr
 
- 26.07.2011

Schüler sammeln für das Kinderhaus "AtemReich"

Schüler sammeln für das Kinderhaus "AtemReich"
Nicht abseits stehen, sondern sich engagieren und anpacken. „Pack’ mas!“ sagen auch in diesem Schuljahr die Schüler der Staatlichen Realschule. Zum dritten Mal nach 2009 und 2010 nehmen sie das Motto ihrer Aktion wörtlich und machen sich mit Spendendosen und Flugblättern auf, Menschen in Not zu helfen. Wie im letzten Jahr sollen Kinder in Bayern und Afrika Unterstützung erfahren. Die Emp... » mehr
 
- 26.07.2011

Neues Weaning-Zentrum Speyer

Neues Weaning-Zentrum Speyer
Der 65-jährige Harald Hessel musste nach einer Not-Operation für längere Zeit künstlich beatmet werden. Verkompliziert wurde seine Situation zusätzlich durch eine bereits vorher bestehende chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Durch die Entwöhnung von der künstlichen Beatmung ("Weaning") im neu eingerichtete Weaning-Zentrum Speyer am St.-Vincentius-Krankenhaus kann er heute ohne Be... » mehr
 
- 24.07.2011

DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2011: Beste Chancen für Pflegeberufe

DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2011: Beste Chancen für Pflegeberufe
Gute Nachrichten für Pflegekräfte: Artzhelfer-/Zahnarzthelfer und Krankenschwester-/Krankenpflegerstellen gehören zu den zehn am häufigsten gesuchten Berufen in deutschen Tageszeitungen. Aber auch andere Pflegeberufe werden in Deutschland mit steigender Tendenz nachgefragt. Für den DEKRA-Arbeitsmarktreport wird jedes Jahr eine Stichtagsanalyse von 13 deutschen Tageszeitungen und zwei Onlin... » mehr
 
- 21.07.2011

Neue Abteilung für Pneumologie und Allergologie in der Lübecker Kinderklinik

Neue Abteilung für Pneumologie und Allergologie in der Lübecker Kinderklinik
In der Lübecker Kinderklinik gibt es nun eine neue Abteilung für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin gehört zum Univeristätsklinikum Schleswig-Holstein am Campus Lübeck. Geleitet wird die Abteilung von Prof. Dr. Matthias V. Kopp, dem die Behandlung von Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen liegt: "Es ist mir ein persönliches Anliegen, ... » mehr
 
- 21.07.2011

Pflege + Homecare Leipzig

Pflege + Homecare Leipzig
Ende September öffnet die "Pflege + Homecare Leipzig" wieder ihre Tore. Vom 27.9-29.9 können sich Interessierte aus der Pflegebranche ein vielfältiges Programm in den Leipziger Messehallen anschauen. Das umfangreiche Messe- und Kongressprogramm bietet Möglichkeiten zur Weiterbildung, Information und zum Erfahrungsaustausch. In zahlreichen 3-stündigen Workshops können weitergehende Kompete... » mehr
 
- 21.07.2011

Neue Forschungsergebnisse zum Thema "Open-Lung"

Neue Forschungsergebnisse zum Thema "Open-Lung"
Die Universität Würzburg hat nun eine Dissertation zum Thema "Open-Lung" publiziert. Konkret befasst sich darin der Autor, Michael Sascha Wilhelm Klingelhöfer, mit dem "Effekte von „Open-Lung“-Beatmung und Volumenmanagement auf Oxygenierung und histopathologischen Lungenschaden im experimentellen Lungenversagen". Die Untersuchungen dazu wurden an 24 weiblichen Schweinen vorgenommen. Dabe... » mehr
 
- 20.07.2011

Neues aus dem Lufthafen

Neues aus dem Lufthafen
Schon letzten Monat haben wir über den "Lufthafen" in Hamburg-Altona berichtet. Die dem Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) angegliederte Wohnstation betreut Kinder bis 18 Jahren, die eine Langzeitbeatmung benötigen. Dabei bietet die Einrichtung alle möglichen Betreuungsformen von ambulanten und stationären Therapien über Kurzzeitbetreuungen im Rahmen von Entlastungstherapien bis hin zu dauerhaf... » mehr
 
- 20.07.2011

Kinderhospiz Bethel bietet ab Frühjahr 2012 zwei Plätze für Heimbeatmung an

Kinderhospiz Bethel bietet ab Frühjahr 2012 zwei Plätze für Heimbeatmung an
Das Kinderhospiz Bethel in Bielefeld will ab Frühjahr 2012 zehn Kinder und Jugendliche aufnehmen - darunter sind auch zwei Plätze für Patienten mit Heimbeatmung. Bislang ist das Hospitz allerdings noch nicht fertiggestellt, sondern befindet sich noch im Bau. Finanziert wird das Projekt ausschließlich durch Spenden. Im Betrieb soll es eine Anlauf- und Entlastungsstelle für Eltern mit schwer... » mehr
 
- 19.07.2011

Neues Online-Portal für Fehlerdiskussion im Pflegealltag

Neues Online-Portal für Fehlerdiskussion im Pflegealltag
Das neue Portal pflegeberichte.de bietet beruflich Pflegenden die Möglichkeit, über kritische Zwischenfälle während ihres Berufalltags im Bereich der außerklinischen Intensiv- und Beatmungspflege zu berichten. Diese Berichte können anonym in das dafür speziell eingerichtete Berichtssystem CIRS (Critical Incident Reporting System) eingetragen werden. Ziel dabei ist es die Sicherheit im Berei... » mehr
 
- 19.07.2011

Weaningzentrum des Klinikums Lüdenscheid erfolgreich von der DGP anerkannt

Weaningzentrum des Klinikums Lüdenscheid erfolgreich von der DGP anerkannt
Das Klinikum Lüdenscheid darf sich nun offiziell "Weaningzentrum der DGP" nennen. Die Klinik für Pneumologie, Infektiologie, Schlafmedizin und Internistische Intensivmedizin hat erfolgreich die Prüfung durch zwei wissenschaftliche Fachprüfer der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) bestanden. Damit ist sie bereits das neunzehnte anerkannte Weaningzentrum in Deutsc... » mehr
 
- 19.07.2011

Leben mit der Krankheit Morbus Pompe

Leben mit der Krankheit Morbus Pompe
Morbus Pompe ist eine sehr seltene Erbkrankheit, die durch einen Enzymdefekt dazu führt, dass die Muskeln des Körpers krankhaft umgebaut werden und ihre Funktion verlieren. Ohne Behandlung sterben diese Patienten an einer Lähmung ihrer Atemmuskulatur. In der Fachwelt ist die Krankheit als „Waisenkind der Medizin“ bekannt, an der in Oberösterreich zwei Frauen leiden. Versorgt werden sie... » mehr
 
- 19.07.2011

Was kommt nach dem Krankenhausaufenthalt?

Was kommt nach dem Krankenhausaufenthalt?
Wer wegen eines Unfalls oder wegen einer Krankheit in eine Klinik kommt, der wird heute nicht nur adäquat medizinisch versorgt. Benötigt ein Patient nach einer Operation Hilfe bei der weiteren Versorgung? Kommt ein 75-Jähriger nach einem Oberschenkelhalsbruch alleine zu Hause zurecht? Die medizinischen Fachkräfte und die Sozialberatungen der Krankenhäuser haben diese und » mehr
 
- 18.07.2011

Entspannen und durchatmen

Entspannen und durchatmen
Ursula Naujoks sitzt in Gelsenkirchen bequem in ihrem Sessel im Wohnzimmer. Es ist kalt draußen, doch es scheint die Sonne. Sie schaut sich lächelnd die Fotos aus dem Holland-Urlaub im letzten Jahr an. Auf den Fotos ist sie zusammen mit zwei Frauen abgebildet. Das sind Mitarbeiterinnen der Familien- und Krankenpflege Bochum. Ursula Naujoks wird rund um die Uhr von Fachkräften des ambulanten Die... » mehr
 
- 14.07.2011

Heimbeatmung - Broschüre für Betroffene

Heimbeatmung - Broschüre für Betroffene
Die schweizer Lungenliga hat eine 16-seitige Broschüre zum Thema "Heimbeatmung" herausgebracht. Sie richtet sich insbesondere an Betroffene, die sich in das Thema der Heimbeatmung einarbeiten wollen bzw. müssen. Dabei soll der thematische Einstieg so leicht wie möglich gemacht werden. Aus diesem Grund widmet sich die Broschüre drei inhaltlichen Schwerpunkten: Unterschiedliche Therapi... » mehr
 
- 13.07.2011

Jörg Rathgeber - Grundlagen der maschinellen Beatmung

Jörg Rathgeber - Grundlagen der maschinellen Beatmung
Das Grundlagenbuch von Jörg Rathgeber setzt vor allem die erfolgreiche Behandlung von Lungenfunktionsstörungen in den Mittelpunkt. Dabei werden alle gänigen Beatmungsformen und -muster beschrieben sowie kritisch bewertet. Zudem findet sich in dem Buch eine detailierte Darstellung von Überwachungsverfahren, wie zum Beispiel der Pulsoxymetrie und der Kapnometrie. Auch werden aktuelle Beatmung... » mehr
 
- 12.07.2011

Schlaflabor geschlossen

Schlaflabor geschlossen
Das Schlaflabor des Klinikums Werra-Meißner in Eschwege ist vorerst geschlossen. Als Grund dafür nannte der Sprecher des Klinikums, André Koch, den Abgang von Dr. Joachim Stumpner, der bis Juli Chefart der Abteilung Pneumologie war. Eigentlich war für Sptember schon ein neuer Chefarzt für diesen Fachbereich gefunden, allerdings zog dieser kurzfristig seine Bewerbung zurück. Somit bl... » mehr
 
- 12.07.2011

Schlafmedizin am Kantonsspital St. Gallen erhält Weiterbildungsstatus A

Schlafmedizin am Kantonsspital St. Gallen erhält Weiterbildungsstatus A
Wie das St. Galler Tageblatt in seiner Onlineausgabe meldet, hat das Kantonsspital St. Gallen den Weiterbildungsstatus A für seine Schlafmedizin von der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) verliehen bekommen. Diese Auszeichnung geht zum ersten Mal an ein nicht-universitäres Spital und bedeutet somit eine besondere Auszeichnung für den ganzen Fachbereich der Pneumologie bzw. des... » mehr
 
- 12.07.2011

Neue Ideen und Visionen zur außerklinischen Beatmung gesucht

Neue Ideen und Visionen zur außerklinischen Beatmung gesucht
Die Deutsche Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) e.V. richtet regelmäßig Jahrestagungen und Beatmungssymposien aus. Diesmal werden im Rahmen der Ideenwerkstatt neue Ideen und Visionen zum Thema der außerklinischen Beatmung gesucht. Eingeladen ist dabei jeder, der mit seinen Vorstellungen an der zukünftigen Ausgestaltung der deutschen Versorgungslandschaft ... » mehr
 
- 12.07.2011

Nicht-Invasive Beatmung - Grundlagen und moderne Praxis

Nicht-Invasive Beatmung - Grundlagen und moderne Praxis
Die Einarbeitung in ein neues Thema, oder die persönliche Weiterentwicklung in einem schon bekannten Thema ist nicht immer ganz einfach. Bernd Schönhofer und zahlreiche andere Autoren möchten dies im Bereich der nicht-invasiven Beatmung ändern und haben daher ihr Buch "Nicht-invasive Beatmung - Grundlagen und moderne Praxis" um einige neue Fakten und Erkenntnisse erweitert und neu aufgelegt. ... » mehr
 
- 12.07.2011

Außerklinische Intensivpflege: Ein Leitfaden

Außerklinische Intensivpflege: Ein Leitfaden
Im April ist ein sehr ambitioniertes Buch zum Thema der außerklinischen Intensivpflege erschienen. Dabei soll ein möglichst umfassendes und vollständiges Bild der spezifischen Aufgaben der Intensivmedizin gezeichnet werden. Der Autor, Frank Oehmich, spannt einen weiten Bogen und versucht dieses Themenfeld von allen Seiten zu Beleuchten, ohne aber dabei zu ausschweifend zu werden. Gerade die kom... » mehr
 
- 12.07.2011

7,5-Tonner als neuer Oldenburger ITW

7,5-Tonner als neuer Oldenburger ITW
Nach eineinhalbjähriger Planungszeit hat der Ortsverband Oldenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe gestern das neue Spezialfahrzeug für den Intensivverlegungsdienst des Landes Niedersachsen vorgestellt. Bei der Präsentation auf dem Hubschrauberlandeplatz des Städtischen Klinikums Oldenburg waren u.a. Professor Dr. Andreas Weyland, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfall... » mehr
 
- 11.07.2011

Neue Einrichtung für Langzeitbeatmete in Altona

In Hamburg-Altona wurde nun offiziell der „Lufthafen“, eine Wohnstation am Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK), eingeweiht. Die Einrichtung ist auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert, die auf eine Langzeitbeatmung angewiesen sind. Das Angebot ist für den norddeutschen Raum einzigartig. Es umfasst alle möglichen Betreuungsformen von ambulanten und stati » mehr
 
- 22.06.2011

ALS - Ratgeber für Betroffene und Pflegende

ALS - Ratgeber für Betroffene und Pflegende
Die Neuerscheinung "Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) – Ein Ratgeber für Betroffene und Pflegende" beleuchtet nicht nur die Sicht von ALS-Patienten, sondern auch von Angehörigen, die sich in der Pflege dieser Menschen engagieren oder es in Zukunft gerne möchten. » mehr
 
- 22.06.2011

Tübinger Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege

Tübinger Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege
Tübinger Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Tübinger Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Nach einer zweijährigen Pause findet im Juli wieder das Tübinger Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege statt. Im Mittelpunkt des Symposiums steht dabei das Thema der Beatmungspflege, welches sich insbesondere an Experten richtet. Interessierte sollten sich allerdin... » mehr
 
- 20.06.2011

Neuigkeiten zu COPD und Asthma auf dem MEDcongress 2011

Auf dem vom 3. bis zum 9. Juli in Baden-Baden stattfindenden MEDcongress werden auch Expertenmeinungen zu COPD und Asthma zu hören sein. So hält Dr. med. Harald Mitfessel, Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde, am 7. Juli einen Vortrag mit dem Titel „Asthma/ COPD / Pneumonie - Was gibt‘s Neues?". » mehr
 
- 20.06.2011